Das persönliche individuelle Gebet

 

ist sehr wichtig für die eigne Seele!

Beten kommt von bitten und so werden die meisten Gebete als Fürbitten ausgesprochen, um Wünsche an Gott, Jesus oder Mutter Maria heran zutragen. Meistens werden diese in Gemeinschaft ohne tiefe Gefühle heruntergebetet. Doch in dieser Form können sie nicht so viel bewirken. Nur Worte der Bitten, die mit soviel Gefühl wie möglich gesprochen werden, und zwar einerseits mit dem Gefühl der Dankbarkeit und anderseits dem Mitgefühl für den Menschen, wofür wir bitten, können dann sehr schnell in Erfüllung gehen, wenn wir regelmäßig noch Liebe und Licht in diese Bitte per Gedanken schicken.

Oft  beten wir für andere, selten für uns und wenn wir für uns doch mal beten, dann sind wir meistens an einem Punkt, wo alles durcheinander geht und wir nicht mehr ein noch aus wissen. Meistens beten wir aus einem Gefühl des Mangels, wodurch dann dieser Wunsch unerfüllt bleibt, weil man die Bitte mit dem Gefühl des Mangels ausgesprochen hat. Daher ist es wichtig, dass man sich erst einmal bewusst macht, wo es einem gutgeht. Bitte denkt darüber nach, was in eurem Leben alles gut ist und wie gut ihr im Leben unbewusst in der Vergangenheit geführt wurdet.

Wenn ihr dann im Gefühl der Dankbarkeit eure Bitt-Gebete sprecht, wird mit großer Wahrscheinlichkeit dieser Wunsch erfüllt werden, vor allem, wenn er mit Freude und großer Leichtigkeit abgegeben wurde und dann sofort losgelassen wird. Tauchen die Gebete dann in euren Gedanken auf, so sendet Licht und Liebe als Gedanke hinein, um es dann schnell wieder loszulassen, damit es sich mit Hilfe der Engel und Mittlerwesen manifestieren kann.

Doch bevor man eine Bitte an Gott und Teile der Engel abgibt, ist es wichtig, dass man genau nachdenkt, wofür man beten will, denn wenn man es nicht genau festlegt, kann auch nichts davon in die Manifestation kommen.

Auf diese Weise werden wir dazu gebracht, über uns nachzudenken, um uns selbst  neu zu justieren in welche Richtung wir in der Zukunft gehen wollen.

Beten steht für Veränderung, was durch unser Nachdenken und Abwägen einen neuen Weg für uns erschließt. So bitte ich euch, immer wieder daran zu arbeiten, eure persönlichen Bitten so zu formulieren, um eine neue Richtung einzuschlagen. Persönliches Beten für sich bedeutet Selbstcoaching und Seelenwachstum und ermöglicht euch, immer mehr darüber nachzudenken, um so immer mehr über euch selbst zu erfahren. Es ist ein Weg mit seinem persönlichen „Ich bin“  in Kontakt zu kommen, der beste Weg in seine Kraft zu kommen, da man immer mehr seinen  individuellen Weg geht !

In Liebe und Dankbarkeit zur meiner Führung, niedergeschrieben von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Blaupause leben, Lichtarbeit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s