Warum kann man in der jetzigen Zeit so schlecht schlafen?

von Charlotte

Liegt es vielleicht daran, dass wir uns zu sehr in alles hineinstressen?

18.9.10/Antwort auf Kirstin’s mail, schriftlich was heute als Telefonat ihr weiterhalf !

Es ist zum Teil durch den Druck, dass man meint schlafen zu müssen, aber auch jede andere Form von Druck, die man sich selber auferlegt! Es ist jetzt die Zeit, diese druckausübenden Gedanken und Denkvorstellungen ein für alle mal aus dem Verkehr zu ziehen, wie z.B. wenn man nicht  meditiert, Yoga macht, das und das isst, dann würde es mit der Spiritualität nicht vorwärts gehen.

Meditieren ist wichtig um die innere Stimme des Geistes wahrnehmen zu können und es von dem Ego trennen zu können. Das ist ein Übungsprozess und erfordert Geduld. Doch die göttlichen Impulse sind so subtil, das es schwierig ist, diese wahr zu nehmen. Das bekommt jeder mit und das erzeugt Frust! Deshalb bitte ich immer morgens, wenn ich dran denke, dass sie mir die wichtigen Impulse für den Tag etwas stärker durchgeben und ich habe mir abgewöhnt, dann darauf zu warten.

Ich gebe es einfach ab und bin voll im Vertrauen, dass das richtige geschieht! Dieses Vertrauen ist so wichtig, denn wir werden geführt, mehr als je zuvor. Dieses Vertrauen in seine eigene göttliche Seinsebene, an die jeder angeschlossen ist, ist unsere Versicherung, dass alles richtig läuft, entsprechend unseren Vorstellungen, die wir durch unser Denken erzeugen.

Ich sehe dies jeden Tag. Wenn es Dinge in der 3. D- Ebene zu tun gibt, die ich nicht mag und machen will, vor allem, wenn es alten Energien dient, bitte ich um Hilfe, wie ich es doch bewerstellige kann, es mit guten Gefühlen machen zu können. Früher habe ich nicht so gerne geputzt, weil es mich vom Lernen und Lesen abhielt, doch heute weiß ich, dass ich bei diesen Tätigkeiten sehr viel geistig arbeiten kann und so kam es, dass ich meine Einstellung diesbezüglich geändert habe! Also kommt es maßgeblich auf unsere Bewertung einer Tätigkeit an, ob wir es mit Freude durchführen oder nicht, egal was wir dafür bezahlt bekommen. Und das ist jetzt gefragt, herauszufinden bei welchen Tätigkeiten wir dem Licht am meisten dienen können.

Ich habe mir angewöhnt, überall Licht hin zuschicken, wo ich hingehe und den Menschen innerlich zu grüßen, denen ich begegne. Ich arbeite nur geistig und auf der menschlichen Ebene bekommt niemand etwas mit. Doch die Schwingungen verändern sich überall, sobald ich loslege.

Heute ist es nicht mehr nötig, sich  „muss und soll Aktionen “ aufzubürden, denn sie erzeugen Druck in uns und lassen uns aus dem Jetztzustand fallen. Darum legt euren Tag nicht so streng fest, seid flexibel und genießt die schönen Momente, das heißt es im Jetzt zu leben, was ich auch erst seit kurzem kann. Wir meinen immer, wenn wir einen Wunsch haben, dass er gleich in Erfüllung geht, doch wenn wir vergessen, es abzugeben und nicht ins Vertrauen gehen, kann es sich nicht manifestieren. Und je weniger wir uns selbst in ein „Tageskorsett“ reinzwängen, umso mehr kann der göttliche Fluss unser Leben bereichern und wirken.

Es liegt an uns, wie viel wir uns selbst gegenüber Stress ausüben! Natürlich habe ich als Mensch Verpflichtungen, denen ich nachkomme, damit ein reibungsloses, harmonisches Zusammenleben möglich ist, doch versuche ich auch bewusst Zeit für mich selbst zu nehmen, um meiner inneren Stimme zu zuhören. Aber das läuft alles mehr so nebenbei, dass ich es am Anfang garnicht als solches wahrnahm. Und so geht es vielen Menschen, bis es eines Tages immer stärker wird.

Ich kann euch nur bitten, mehr im Vertrauen zu sein, dass ihr die richtigen Impulse bekommt. Natürlich will die geistige Führung nicht, dass wir in Abhängigkeit kommen, sondern sie wollen, das es von innen heraus kommt, weil es dann von den Menschen eher angenommen wird.

Wenn ihr, wie am Wochenende, nicht zu einer bestimmten Zeit schlafen müsst, dann geht einmal den Gedanken nach, was sich bei euch alles persönlich in der letzten Zeit geändert hat, geht in die Dankesenergie und ihr werdet soviel Liebe spüren, die euch wohlig in den Schlaf führt. In alle belastenden Gedanken schickt Liebe und bittet die Engel, diese mitzunehmen, um sie zu transformieren.

Versucht dies immer wieder und je mehr ihr Danke sagt, um so schneller werdet ihr schlafen. Ich habe kaum angefangen und ich bin schon weg. Ich sehe ein großes Licht auf mich scheinen und Sekunden später bin ich eingeschlafen. Ich hoffe, dass ihr ähnliches erfahren werdet. Jeder Mensch ist auf dem Weg, der eine schneller, der andere langsamer, und wenn wir uns mal schlecht fühlen, nehmt es nicht persönlich, denn es gehört auf Grund der hohen herreinkommenden Energien einfach dazu. Und weil die Lichträger das meiste Licht aufnehmen können, haben sie auch die größten körperlichen Beschwerden. Steigert euch nicht darein, sondern nehmt es mit Gelassenheit hin. Nun wenn es zu arg ist, könnt ihr euch bei eurer geistigen Führung melden und um Abmilderung bitten!

Ihr könnt hier Fragen an mich stellen, die ich gerne beantworte!

In Dankbarkeit für meinen spirituellen Weg und meiner geistigen Führung, geschrieben für alle Leser, um in Zukunft stressfrei durchs Leben zu gehen !
Alles  Liebe von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Lichtkörpersymptome abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s