„Eine Brücke sein in den Tagen der weltweiten Achsenverschiebung!“

Seit ca. 2 ½  Wochen laufen hier große geologische Prozesse ab, um eine Achsenverschiebung zu erreichen und diese zu halten, was von Christ Michael und Esu mit Hilfe der galaktischen Förderation des Lichts durchgeführt wird, damit es nicht zu plötzlichen, unvorhersehbaren Reaktionen kommt.

Das spüren alle Menschen, wodurch sie zutiefst verunsichert sind, besonders jene, die noch schlafen und gerade am aufwachen sind. Jedenfalls nehmen die Überreaktionen im zwischenmenschlichen Bereich drastisch zu, was man an den weltweiten Reaktionen und in seinem Umfeld beobachten kann.
Jetzt ist die Zeit derjenigen gekommen, die über all das Bescheid wissen, um auf der Ebene der menschlichen Kontakte alles auszugleichen, was an negativen Energien bei unseren Mitmenschen hochkommt und wie sie uns behandeln. Natürlich gibt es Menschen, die sich jetzt überall zurückziehen, weil sie diese Konfrontationen nicht vertragen können und sich einfach nur unwohl fühlen in all den hochkochenden Emotionen. Wer dies nicht ertragen kann, kann aber durch “ Meditation und Licht und Liebe schicken „, helfen, sein Umfeld zu stabilisieren.

Jene, die weiterhin zur Schule/ Arbeit gehen, bitte ich absolut nichts persönlich zu nehmen, denn was da sich abspielt, resultiert aus all den tiefsten Ängsten und immer weggedrückten/ nicht gelebten Gefühlen, die sich jetzt ihren Weg ans Tageslicht bahnen. Bitte bewertet nichts, sondern betrachtet es als das größte je stattgefundene „UNWOHLSEIN des KOLLEKTIV MENSCHHEIT „, was sich auch noch potenziert, wenn die entsprechenden Menschen zusammen kommen. Ihre nicht gelebte Wut und Hass, ob all der Lügen, Täuschungen, Manipulationen ist grenzenlos. Aber es braucht jetzt dies um Veränderungen zu bewirken!

Unsere Aufgabe besteht darin, Liebe und Licht da überall hinzuschicken, um all dies in Balance zu halten und auch damit wir in der Balance bleiben, egal was uns alles an den Kopf (sprachlich) geworfen wird.

Dies haben all die Menschen, die in der Liebe schwingen für sich vor der Inkarnation beschlossen, den Menschen jetzt in diesen Zeiten beizustehen, damit wir all die Eskalationen in unserem Umfeld auflösen und in unserer Mitte bleiben. Es liegt an uns, wie unser Umfeld ist, denn wenn wir all das als schlecht bewerten, dann fühlen wir uns auch schlecht und sind aus unserer Liebe gefallen. Betrachten wir all das als ein reinigendes Gewitter ohne weitere Beurteilung und schenken wir unseren Mitmenschen  Liebe per Gedanken, aufmunternden Worten, liebevollen Gesten und Gedanken des Mitgefühls, dann haben wir auf Seelenebene soviel für sie getan, dass sie sich eventuell aus ihren tiefen unguten und unbestimmten Gefühlen für kurze Zeit verabschieden können.

Seitdem ich meine Mimenschen als bestmöglichen Spiegel in Bezug auf meine Wertungen und als Lehrer betrachte, habe ich ein positives Bild von ihnen und das wirkt sich so aus, das alles abgemildert an Reaktionen abläuft.
Vielleicht hilft es euch auch, wenn ihr das von allen Menschen denkt, die euch nerven, Energie ziehen und sich überhaupt nicht helfen lassen wollen. Das sind für uns die größtmöglichen Wachstumschancen auf Seelenebene/ unsere besten Lehrer, wie wir mit all dem umgehen und ob wir trotz dieser extremen Situationen den Stress, den Druck und die Wut auflösen können. Humor, Witz und sich selbst nicht so ernst nehmen, kann auch erleichternd wirken.

Als Brückenfunktion dauernd alles mit Hilfe unserer Liebe auszubalancieren ist  das größte Liebesgeschenkt, dass wir der Schöpfung und der Quelle jetzt und in der Zukunft erweisen können und dabei hilft uns die geistige Welt jederzeit, wenn wir darum bitten und daran glauben, und es dann einfach geschehen lassen. Wichtig ist nur, dass wir in unserer Mitte bleiben! Einfach nur innerliche das Wort „LIEBE“ denken und senden, bewirkt, das ich sofort geschützt bin und nimmt bei mir und den umgebenden Menschen die Spannung heraus!

In Liebe geschrieben von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

Dieser Beitrag wurde unter Disharmonie auflösen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu „Eine Brücke sein in den Tagen der weltweiten Achsenverschiebung!“

  1. Erika Perinanda Wittich schreibt:

    Liebe Charlotte!

    Danke für diese Worte:

    Seitdem ich meine Mimenschen als bestmöglichen Spiegel in Bezug auf meine Wertungen und als Lehrer betrachte, habe ich ein positives Bild von ihnen und das wirkt sich so aus, das alles
    abgemildert an Reaktionen abläuft.
    Vielleicht hilft es euch auch, wenn ihr das von allen Menschen denkt, die euch nerven, Energie ziehen und sich überhaupt nicht helfen lassen wollen. Das sind für uns die größtmöglichen Wachstumschancen auf Seelenebene/ unsere besten Lehrer, wie wir mit all dem umgehen und ob wir trotz dieser extremen Situationen den Stress, den Druck und die Wut auflösen können. Humor, Witz und sich selbst nicht so ernst nehmen, kann auch erleichternd wirken.

    Das wird mir in meinem Alltag sehr helfen!

    Alles Liebe, Erika perinanda!

    • charlotte schreibt:

      Liebe Erika,
      alles mit Humor zu nehmen, sich selbst nicht so ernst nehmen, das bringt wirklich viel Erleichterung, denn wenn wir lachen, ist die Anspannung hinüber. Danke für Deine aufbauenden Zeilen, die uns allen weiterhelfen können. Alles Liebe von Charlotte

  2. Romana schreibt:

    Danke Dir Charlotte und Christ Michael!
    Diese Worte und das Gefühl dahinter erklärt mir sehr gut meine eigenen Gefühle und die meiner Mitmenschen – ich nehme auch so wahr und Humor hilft mir dabei sehr oder zuzulassen, was ich gerade fühle. Bin derzeit sehr empfindsam und nahe am Wasser 😉 – meinen Gefühlen gebaut.
    ja LIEBE zu denken, zu fühlen und zu senden hilft sehr!
    IN LUNA MARIS – in den Gefühlen der Mondin
    Romana

    • charlotte schreibt:

      Liebe Romana,
      sei nicht traurig, wenn Du oft weinen musst, das baut die Anspannung ab und ist für den Körper und zur Auflösung sehr wichtig. Danke Dir für Deine persönlichen Erfahrungen. Alles Liebe von Charlotte

    • lichtkr.s. schreibt:

      liebe ramana,

      lass ALLE gefühle zu, schau sie in LIEBE an und löse sie auf.
      ich ,glaube das muss ein jeder durchlaufen.ich kann es
      nachfühlen,bei mir ist der zustand (nicht)lange her.

      alles liebe.
      sylvia

  3. lichtkr.s. schreibt:

    hallo charlotte,

    danke, für diese zeilen sie bauen so richtig
    auf.
    nimm dich nicht so ernst,stimmt ich habe es
    am samstag ausprobiert,beim tanzen.man spürt
    einfach ,das auch da sich was zum positven
    verändert.
    auch bei meiner familie.

    alles liebe
    sylvia

Schreibe eine Antwort zu charlotte Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s