Warum der Vorgang der Ego-Transformation uns befreit?

So wie ich es erfahren habe,  ist es ein Prozess, der bei allen unterschiedlich auch in Bezug auf den Zeitraum, teils bewusst und teilweise unbewusst abläuft.

Doch am Ende ist man in einem Stadium, wo man mehr mit allem und sich im reinen ist!

Man ist zufriedener und kann jederzeit in den Zustand des Glücksgefühls, wenn ich draußen alleine bin, oder während einer Meditation eintreten oder wenn ich mir überlege, für was ich alles dankbar sein kann. Es geht ganz einfach!

Man bewegt sich dauernd zwischen den Dimensionen, was die Hathoren als Zeitspringen beschreiben und es ist einem nicht mehr wichtig, was andere über einen denken und wie wir auf andere wirken.

Wir wissen von innen her, dass wir an unser Hohes Selbst, unsere „ICH-BIN- Gegenwart angeschlossen sind und bekommen da dauernd unsere Impulse, was genau zu diesem bestimmten Zeitpunkt richtig ist. Wir überlegen nicht mehr soviel, was und wie wir was umsetzen wollen, sondern wir handeln immer mehr aus der inneren Eingebung  heraus und hinterfragen nicht mehr alles. Das ist sehr erleichternd und freudvoll für einen selbst.

Das Leben wird insgesamt leichter, weil man auch einen großen Teil seiner Ängste losgelassen hat, da man durch viele Erlebnisse mitbekommen hat, wie man beschützt und geführt wird. Man hört auf, sich um alles zu sorgen und kann dadurch befreit sich dem Jetzt-Zustand hingeben, was einem mehr positve Lebensgefühle beschert, wenn man sich dafür bewusst die Zeit nimmt und es lebt.

Doch das Beste ist, dass man auch zu seinen Schwachpunkten des menschlichen Seins stehen kann und sie integriert hat. Man ist sich dessen mehr bewusst und wird dadurch auch anderen gegenüber großzügiger, läßt sie so sein, wie sie sind. Das ist der Prozess der Eigenliebe, die daraus erwächst und die man dann auf andere übertragen kann indem man sie einfach liebt, ohne das man etwas erwartet, einfach von innen heraus.

Doch das größte Geschenk, was ich jeden Tag bemerke, sind meine Gedanken, die mir immer gleich sagen, was gerade in meinem Umfeld, in der Politik gespielt wird. Man erwirbt einen Rundumblick und bleibt dadurch gelassen und voll Vertrauen in die Überseele = Gott aller Menschen auf dieser Erde, mit der man verbunden ist.

Man hört auch auf, allen helfen zu wollen, weil man weiß, dass jeder geführt wird und jeder seine Lektionen lernen will. Ich beobachte bei mir, dass ich immer mehr lerne zu warten und zu zuschauen! Geduld wird mir immer mehr zu eigen, wo ich früher größte Schwierigkeiten hatte, weil ich ein Mensch der Tat bin. Ich verwende meine Energien jetzt immer bewusster für die mir am Herzen liegenden Themen, um da mehr Einsicht und Erkenntnis zu erlangen und das auf der Erde umzusetzen.

Ich frage auch nicht mehr soviel nach, warum und weshalb was geschieht, denn diese Antworten bekomme ich jetzt schon automatisch.
Ich fühle immer mehr das „ Alleinssein“ und die globale und kosmische Verbundenheit und Verantwortung mit allem in mir.

Ich bin glücklich, dass ich mein Ego zum größtmöglichen Teil transformiert habe und so meine göttliche Führung und mein göttliches Sein immer mehr spüre und erfahren darf!

Dafür bin ich zutiefst dankbar und möchte euch mit diesen Zeilen Mut machen, euch auf diesen Prozess der Hingabe an euer persönliches Gottesselbst, eure „ICH-BIN-GEGENWART“  einzulasssen. Es ist ein neues Lebensgefühl und mein größtes Geschenk für mich, da mein Lebensmut dadurch gestärkt wurde und Lebensfreude und Dankbarkeit immer öfter erlebt werden, wenn ich mir dafür bewusst Zeit nehme!

In Liebe und Dankbarkeit in Zusammenarbeit mit Christ Michael geschrieben für alle, die sich gerade in diesem Lebensabschnitt  befinden.
Herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Blaupause leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Warum der Vorgang der Ego-Transformation uns befreit?

  1. Romana schreibt:

    HerzLichten Dank für diese Botschaft Charlotte!
    Ich fühle genauso und beobachte mich dabei wie sich alles um mich vereinfacht – superschön und sehr ruhig und befreiend! ja, und Geduld fällt mir auch nicht mehr so schwer wie früher – manchmal hab ich schon noch „Anfälle von Ungeduldigkeit“ ;))), doch ich werde sie mir schneller bewusst und dadurch gehe ich auch schneller durch – und Friede stellt sich in mir ein – ein gewaltig tragender Frieden in und um mich…………
    In Luna Maris verbunden
    Romana-Maria Magdala

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Romana,
      ich freue mich, dass es Dir auch so ergeht und je mehr diesen Frieden in sich finden umso besser, denn dann kann es in Deinem Umfeld mehr Frieden geben, denn zum Frieden braucht es immer nur einen Menschen, zum streiten braucht es mindestens zwei. In Liebe von Charlotte

  2. Eveline Gahrens schreibt:

    DANKE liebe Charlotte.
    Ich empfinde es genauso.
    Anfangs überkamen mich große Ängste, weil ich alles verloren hatte und nicht wusste, wie es nun weitergeht.
    Doch seit ich folgende Affirmation:
    „Ich bin gelassen und entspannt, denn alles geschieht zu meinem Besten und ich erfahre alle nötigen Schritte zur rechten Zeit“
    öfter am Tag wiederhole, bin ich inzwischen weitaus ruhiger, gelassener und geduldiger geworden.
    Ich weiss, ich werde doch liebevoll geführt.

    In Liebe und Dankbarkeit
    Eveline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s