Was ist meine Lebensaufgabe? oder anders ausgedrückt:

Wie können wir heute Jesus nachfolgen, was unsere vorrangigste Aufgabe ist?

Liebe Lichtwesen,

heute bedeutet es auf sein Herz zu hören und seiner inneren Stimme zu folgen, bei manchem ist es das Bauchgefühl und das findet heute in einem ganz normalen Leben statt. Jeder nimmt es anders wahr. Und wenn mir gerade bewusst wird, dass Liebe und Licht irgendwo gerade gebraucht wird, was von mir durch einen inneren Impuls wahrgenommen wird, so mache ich es umgehend so lange, bis ich wieder den Impuls erhalte, dass es reicht. Ich bitte auch darum, das die Energie so eingsetzt wird, um alles zu entschärfen, denn zur Zeit haben wir auf der Erde sowieso alle Extreme und Leid, wie nie zuvor. Wir, die wir auf dem Weg sind, folgen alle den Fußspuren von Jesus, indem wir uns klären und alles auflösen mit der violetten Flame und dem Strahl der Gnade, was in uns Unbehagen auslöst oder Licht und Liebe überall hin verteilen, wo es gerade gebraucht wird.

Da bei bestimmten Menschen durch das Leid viel Karma ausbalanciert wird, können wir darum bitten, dass es abgemildert wird, so wie Jesus es durch seinen Tod bei den Wächtern der Zeit auch für uns erreicht hat, dass uns vieles von dem Karma jetzt in dieser Gnadenzeit erlassen wird, wenn die Seelen sich wirklich bemühen ihre Themen aufzulösen.

Es wird uns in jeder Beziehung geholfen und alles so erleichtert, wie nie zuvor. Es war noch nie in den letzten 12.000 Jahren so einfach seine Themen aufzulösen und los zulassen. Doch leider ist es vielen Menschen noch nicht bekannt, weshalb uns jetzt von der geistigen Seite aus noch mehr geholfen wird, es durch unbewusste Auflöung mittels  spezieller Energiezusendungen  zu erreichen. Niemals zuvor hat es die Möglichkeit gegeben, dass soviele aufsteigen werden und dass es so leicht war wie heute.

Jesus hat uns immer wieder gesagt, dass wir das Gleiche können wie er, wir müssen ihm nur nachfolgen, und nachfolgen bedeutet für mich, eins mit unserem göttlichen Teil, unserer Ich-Bin Gegenwart zu sein und immer in der Liebe zu schwingen. Außerdem auch alles aufzulösen an negativen Energien, wenn wir sie spüren und wir übernehmen sehr oft dabei auch sehr viel für das Kollektiv der Menschheit.

Doch das Wichtigste ist in unserem Vertrauen, unserem  Mut und unserem Glauben an Gott wie ein Fels zu sein, das wir was mit ihm zusammen bewegen. Dann können wir auch all das vollbringen, was er getan hat. Es liegt an uns, ob wir alles aus dem Gefühl der Liebe und dem Mitgefühl heraus für andere umsetzen.

“ Liebe als Gedanken zu schicken“ ist das größte Geschenk, was wir jedem geben können, denn Liebe ist universell und intelligent zugleich. Es arbeitet so, dass nur soviel an die Seelen weiter gegeben wird, wie diese verkraften, damit sie weiter gehen können. Und diese Liebesenergie ist ohne unsere zusätzlichen Gedanken so neutral, dass es von den Engeln überall eingesetzt werden darf.

Aus diesem Grund gebe ich nur das Gefühl mit dem Gedanken der Liebe weiter. Wenn jemand dieses Gefühl mit dem Gedanken nicht gleichzeitig senden kann, so sind dann die Gedanken sehr wichtig. Hauptsache ist, dass wir uns bemühen und man schaut, was für eine Motivation wir haben.

Dasselbe gilt auch für das Licht senden.

Ich habe hier vor Monaten eine Lichtblasenmeditation auf beyonmainstram bekannt gegeben, was den Engeln es ermöglicht, diese Energie überall helfend einzusetzen.LINK: http://beyondmainstream.de.tl/Licht-in-all-die.htm
Dies ist so einfach als möglich gemacht und für alle Kriesengebiete und Themen einsetzbar. Entscheidend ist, dass wir es jeden Tag überall mal für paar Minuten durchführen und es hilft immens, wie uns schon mehrfach bestätigt wurde. Wieviel wir wirklich für andere bewirken wird uns dereinst offenbart werden.

In Liebe geschrieben in Zusammenarbeit mit Christ Michael für alle, die sich hier einbringen wollen. Herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Lichtarbeit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was ist meine Lebensaufgabe? oder anders ausgedrückt:

  1. Romana schreibt:

    Danke für diese Info Charlotte!
    Ich selbst mache seit ungefähr einem Jahr eine Übung die mich stark daran erinnert!
    Ich lade die hilfreichen Kräfte der Venus ein, in meinen Kelch (aus meinen Händen, vor dem Herzen gebildet) zu mir zu kommen (ev. auch andere hilfreiche Kräfte des Multiversums), dann lege ich meine Hände auf mein Herz und verankere diese Kräfte in meinem eigenen Herzen. Danach bilde ich mit meinen Händen eine Kugel vor dem Herzen und atme in sie hinein – und bei jedem Atemzug wird sie grösser (du kannst richtig spüren wie sich die Energie zwischen den Händen ausdehnt !) bis deine Hände ganz weit auseinander sind in Richtung Himmel und dann lasse ich diese Energie mit offenen Armen freudig los!
    Ich nenne das Himmel und Erde verbinden, da ich ja auch über meine Fusschakren mit Mutter Erde stark verbunden bin.
    Ich habe danach immer ein sehr starkes Verbundenheitsgefühl und dass alleine bewirkt schon Heilung woimmer sie gebraucht wird. In uns oder um uns…………
    HerzLichtes SEIN
    Romana

  2. Romana schreibt:

    wenn ich zusätzlich für Mutter Erde arbeiten möchte lade ich diese Energie in meine Hände (Kelch) ein und verankere diese Kräfte mit einer Handbewegung beider Hände im Herzen von Mutter Erde
    Viel Spass falls Ihr´s probiert
    Romana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s