Neustes Bild über die Auswirkungen von kosmischen Energiespritzen durch die Sonne vom 5.2.11

Erstellt am 6. Februar 2011 von Charlotte

Liebe Leser
anbei das neuste Bild heute morgen (5.2.11) gegen 9 Uhr, hier kann man sehen, wie sehr der Sonnenwind auf die Erde drückt, siehe das erste Bild,  das zweite Bild: die Reibung ist so stark, dass auf dem Druckbild rechts davon alles rot bis weiß ist, wobei weiß den höchsten Druck anzeigt. Die rote Seite der Erde hier, ist der Teil, der den ganzen Sonnenwind mit Plasmateilchen abbekommt.

Manchmal gibt es auch koronale Löcher aus denen dann aus der Mitte unseres Kosmos hohe Energiemengen zu uns geschickt werden oder die galaktischer Förderation des Lichts  auch GFL genannt, schickt kurzfristige hochfrequente Spritzen von Energie, wenn es laut Messungen gerade auf der Erde gebraucht wird, wo wir teilweise nichts bei den Magnetaufzeichnungen sehen, als Menschen es aber sehr wohl bemerken!

Auf den Diagrammen kann man bei dem obersten sehen, dass sich die Geschwindigkeit sehr erhöht hat. Normalerweise liegt es zwischen 200 und 300 km pro Stunde, hier sind es jetzt über 600 km/s .

Ich habe noch die Diagramme der letzten 24 Stunden unter den großen Hauptbildern drangehängt, woraus zu ersehen ist, das hier richtige Energiespritzen seit gestern
Nachmittag 16 Uhr auf der Erde eintrafen (siehe bei „Dens. (p/cc“). Das erzeugt sehr viel Unwohlsein, Müdigkeit, Überdrehtheit und Durcheinander auf allen Ebenen, wie ihr beim Wetter ja auch sehen könnt. Nächstes Diagramm darüber (siehe:  T= Druck der Gashülle  (degrees K= gemessen in Kelvineinheiten)  . Da brauchen wir uns über nichts mehr zu wundern!

Die zwei untersten Diagramme sind Aufzeichnungen wie das Magnetfeld auf diese Energiezusendungen reagiert hat, gemessen in „Nanno Tesla Einheiten“ . Solche Zacken treten nur auf, wenn es heftig zur Sache geht!

Orkanartiger Wind heute über Deutschland, sowie all die stark ansteigenden Wetteranomalien sind eine direkte Auswirkung davon. Wie kommt es dazu? Die Ionosphäre, unser äußerstes Schutzschild, wurde in den letzten Jahren immer mehr aufgelöst, wie mir Dieter Broers persönlich mitteilte, als ich in einem Seminar von ihm war. Somit werden wir immer mehr an die kosmischen Strahlen gewöhnt  und unser Lichtkörper wieder Schritt für Schritt aufgebaut, reaktiviert und geheilt, um diese Strahlungen auszuhalten, und um wieder an unser kosmisches Wissen zu gelangen!

Deshalb gibt es jetzt wieder dauernd die Energieauswürfe der Sonne und die
Energiezusendungen von der galaktischen Förderation des Lichtes, um alle
niedrig schwingenden Energien bei uns Menschen und bei der Erde aufzulösen,
damit wir immer mehr in unser göttliches ursprüngliches Sein zurückfinden.
Jeder kann es mit den eigenen Augen sehen, wie gleißend weißlich die Sonne
für uns erscheint, weil dieses Schutzschild zum größten Teil aufgelöst ist. Wenn man draußen ist, sticht die Sonne, auch im Winter und es hat überhaupt nichts mit uns zu
tun, dass dies  durch vermehrten CO 2 Ausstoß zu verantworten wäre.
Das ist eine der größten Lügen überhaupt, was bewusst in die Welt gesetzt
wurde, damit wir uns schlecht fühlen (schwingungserniedrigend)  und damit die
Wahrheit nicht auf den Tisch kommt. Die Wahrheit ist, dass es keine Erwärmung der Erde im Moment gibt, weil die Wärme de facto gleich wegen des geringen Schutzes der Ionosphäre besonders nachts in den Weltraum abgegeben wird und tagsüber schnell hohe Temperaturen erreicht werden. Extreme Temperaturunterschiede nehmen zu!

Ich hoffe, ihr versteht es jetzt besser, warum jetzt überall Chaos ist, damit all
das Alte in sich zusammenfällt und was Neues, getragen durch unsere geöffneten
Herzen, entstehen darf. Jetzt ist es wichtig, gelassen und ruhig bei sich zu bleiben und alles zu meiden, was uns Energie zieht!

In Liebe von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

Bei Fragen bitte meinen  Text mit näheren Erläuterungen und den Kommentaren dazu von gestern lesen:

Warum war ich heute (4.2.11) zwischen 7 Uhr und 9 Uhr müde?

http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/realtime/

The Latest Image

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Neustes Bild über die Auswirkungen von kosmischen Energiespritzen durch die Sonne vom 5.2.11

  1. manuelita schreibt:

    I really like everything about your site

  2. manuelita schreibt:

    this is what I call a great site

  3. Daniela schreibt:

    Guten Tag Charlotte,
    in deinem Text meintest du das die Temperaturunterschiede extrem zunehmen.
    Es hieß das die Sonne stärker wird im laufe der nächsten Monate und ende nächsten Jahres ihr maximum erreich.
    Bedeutet es das wir bald im Winter Badetemperaturen um die 25 Grad haben werden?

    lg, daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s