Die Auswirkung der großen Welle, des CME’s, die Natur als Wesen erfahren!


Die Natur ist Liebe, ein lebendiges Wesen, wie ich es selbst nach der großen Welle erfahren durfte!
Viele von uns lieben die Natur, genießen den Aufenthalt darin, erfreuen sich an ihrer Schönheit. Nach einigen Stunden inmitten im Grünen kehren wir mit einem Wohlgefühl der Ruhe, des inneren Friedens, der Klarheit und ruhiger Freude nach Hause zurück.
Das Einssein mit der Natur reinigt uns, heilt uns und bringt den Menschen wieder zu sich selbst zurück.

Kaum jemand ist sich aber bewusst, dass alles Leben in der Natur, jeder Stein, jeder Baum, jede Blume, jeder Grashalm in Wirklichkeit Leben ist.Leben wie wir es sind, die Natur hat ein Bewusstsein, ein Bewusstsein das auch wir als Menschen haben. Ich spreche nicht vom Verstand, sondern das, was wir ohne unseren Verstand sind: reines ewiges Bewusstsein, in Verbindung mit der Quelle der Schöpfung, Bewusstsein, das alles erschafft in Liebe, wie ich letzthin selbst fühlen durfte.

Wer sich mit der Quantenlehre befasst, weiß, was ich meine. Wenn wir unsere Gedanken beobachten und den Punkt erfahren, wo die Gedanken nicht mehr existieren, der erfährt sich als Bewusstsein, das einfach da ist, im Nichts und doch als alles Seiende.

Genauso lebt die Natur. Als göttliches Bewusstsein, einfach in ihrem Sein ständig verbunden mit dem Göttlichen Alleinssein. Darum ist die Natur so heilsam für uns, die wir in unserem Alltag die Göttlichkeit in uns vergessen und uns im außen verlieren.

Ich beobachtete letztens den wunderschönen großen Ahornbaum vor dem Haus. Einfach so, ohne jeglichen Gedanken. Ich schaute ihn an, seinen mächtigen Stamm,
die vielen Äste, an denen sich die ersten Blätter neu entfalteten und sich leicht fließend im Wind wiegten. Ich nahm die ganze Gestalt des Baumes wahr, aber ich dachte absolut nichts. Während ich ihn so anschaute, wurde mein Bewusstsein mit einem Mal ganz weit, es umarmte, umhüllte den ganzen Baum. Genau in dem Moment als das geschah, wurde ich eins mit ihm, ich fühlte ihn.

Was ich fühlte, was mich dabei schier übermannte, war reine Liebe, die ich wahrnahm, der Baum verband sich mit meinem Bewusstsein und umarmte mich mit seiner reinen wundervollen Liebe. Ich war so ergriffen von diesem Gefühl, das mir da entgegen kam, das mich da umarmte, dass ich Tränen in den Augen hatte und ein Herz voller Glück.
Der Baum ist Leben, voller Liebe und verbunden mit allem was ist. Er sang ein Lied, er sprach mit mir, erzählte mir von der Liebe Gottes und der Lebendigkeit des ganzen Universums. Ein Leuchten ging in diesem Moment von ihm aus, jeder einzelne Teil von ihm war Leben und Liebe, eingetaucht in ein wundervolles goldenes Licht. Der Baum war von einer überirdischen Schönheit, ein eigenständiges Wesen, das bewusst war, das mit allem in Verbindung stand und mit allem auf seine Art kommunizierte.

Ich verstand seine Botschaft. Alles in Mutter Natur ist ein lebendiges Leben, wie wir es sind. Alles hat ein gemeinsames Bewusstsein, in Verbundenheit mit der Urquelle, es atmet ein und atmet aus. Die ganze Natur, die Meere, die Berge, jedes Tier, einfach alles was unsere Erde ist, das ist reine Liebe und Lebendigkeit.

Wir Menschen sind Teil von Mutter Natur, wir können ohne sie nicht leben, nicht atmen, nicht sein. Unsere Körper und unser Geist brauchen sie, die Verbindung mir ihr. Dadurch heilen wir, finden unsere Mitte, unseren inneren Frieden. Wir sind auch die Hüter der Natur. Bisher haben wir das noch nicht verstanden, haben es vergessen und nahmen es als selbstverständlich hin, dass sie uns ihre Nahrung schenkte.

Jetzt beginnen wir uns erneut zu verbinden mit Mutter Erde, wir beginnen uns ihrer bewusst zu werden, wir werden alle ihre Liebe zu uns erfahren. Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir uns würdig erweisen können, als Kinder dieser Erde in Einheit mit ihr zu leben, sie zu achten und zu schützen.

Mutter Erde hat sehr viele Schmerzen ertragen müssen, sie tat es aus Liebe zu uns, weil wir auch ihre Kinder sind. Jetzt findet der Aufstieg statt, darum muss auch sie sich von allem reinigen, alles loslassen, um als reiner Planet in der fünften Dimension leben zu können. Egal was kommt, wir akzeptieren es und  unterstützen sie jetzt mit unserer Achtung und unserer Liebe. Endlich ist es uns bewusst,  dass sie unsere Unterstützung braucht, unser Licht und unsere Liebe. Wir können jetzt aktiv daran teilhaben, dass der Aufstieg etwas sanfter abläuft, mit weniger Schmerzen für unsere Gaia und auch für uns selber. Geben wir ihr heute und in der vor uns liegenden Zeit das zurück, was sie uns seit Ionen von Jahren bedingunglos schenkte: Liebe, Licht und Leben.

In tiefer Dankbarkeit und Achtung für Lady Gaia, unserer Erde, Angelika

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung, Gott- Alleinssein, Heilung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Auswirkung der großen Welle, des CME’s, die Natur als Wesen erfahren!

  1. Tina schreibt:

    Herzlichen Dank Liebste Angelika 🙂

    Alles Liebe
    Tina

  2. Sabine E. schreibt:

    Hallo liebe Lichtgeschwister,

    habe einen interessanten Buchtipp zu Lady Gaia, der Seele von Mutter Erde entdeckt.
    http://www.lady-gaia.com/lady_gaia_mutter_erde.htm

    Herzlich Sabine E.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s