Was hat „Glückseligkeit“ mit Meditation zu tun? von Charlotte

Das wurde ich gefragt, als ich am Donnerstag meine Einladung zur Verankerung des Attributs „ Glückseligkeit „ veröffentlicht habe. Nun, es hat sehr viel damit zu tun, wenn man den Begriff der Meditation unter den Gegebenheiten der heutigen Zeit betrachtet.

Der alte Begriff der Meditation ist obsolet, weil wir heute von einer Sekunde auf die andere mit unserem Hohen Selbst von unserem Denken her verbunden sein können, wenn wir es wollen und uns so auf der 5. Dimensionsebene befinden, was die Neue Bewusstseinsstufe ist, wo jeder, der sich auf 5. D etabliert, immer mehr ganztägig sein wird.

In diesem Einssein, in dieser Bewusstseinserweiterung, ist es uns möglich, eine Sekunde für sich Zeit zu nehmen und in sich zu fühlen, was zur Zeit auf der Energieebene um uns passiert. Und da kann es vorkommen, dass Schauer von Glücksmomente uns erwischen, einfach so, ohne dass wir es erwarten, nur weil wir ganz bei uns sind und unsere Liebe wahrnehmen. Wer jetzt noch in die Natur geht, oder den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang beobachtet, wobei die letzten 15 Minuten für jeden von uns für unseren Körper sehr wichtig sind, der erlebt dieses Einssein mit der Natur und allem voll bewusst und erfährt Glückseligkeit, wenn er alle Gedanken in diesen Momenten losgelassen hat.

Diese Momente der Glückseligkeit kommen immer ganz unverhofft, dann, wenn man es gar nicht erwartet, und um diese Momente immer mehr erfahren zu können, bedarf es des Innehalten von einer Sekunde auf die andere, wo einem etwas auffällt, braucht es für kurze Zeit das Wahrnehmen unserer Umgebung und das Verbinden mit dieser, um so einen Schauer von diesen Gefühlen zu erfahren, um das durch Liebe verbundene Alleinssein erleben zu können. Manchmal fühle ich es auch, wenn ich dabei bin, zu überlegen, was ich wieder alles so erledigen konnte. Wenn mir bewusst wird, was ich alles so mit göttlicher Hilfe manchmal schaffe, wenn ich es aufgeschrieben habe und dann in die Gänge gekommen bin. Dann überkommt mich eine so große Dankbarkeit, dass auch aus solchen Momenten Glückseligkeit entsteht.

Das Gefühl der Freude und der Glückseligkeit können wir immer mehr leben, wenn wir uns bewusst werden, wie sehr wir gerade in dieser Zeit geschützt sind und auf allen Ebenen unterstützt werden, wie ich bei mir selbst immer wieder erfahre. Dann den großen Überblick zu haben,warum das alles um uns geschieht und die Tatsache, dass wir unsere Klärung im großen und ganzen geschafft haben und dadurch gerade in dieser Zeit leben, wo wir all dies miterleben können, das erfüllt mich immer mit großer Dankbarkeit, Freude und oft sogar Glücksgefühlen.

Wir können gerade heute, mehr denn je ganz schnell von einer Sekunde auf die andere glücklich sein, was mir früher so nicht passiert ist, außer als Kind, wie ich heute noch weiß. Sich dies immer wieder bewusst zu machen, wie gut es sich anfühlt, die Klärungsphase hinter uns zu haben, dann sich bewusst sein, dass wir immer mehr alle Menschen ihren Weg gehen lassen können, ohne das wir in unser Helfersyndrom fallen, dann all die Infos, die wir dauernd haben können, dieses Verbundensein mit unseren göttlichen Hohen Selbste, all dies ist immer ein Grund glücklich zu sein, wo wir in der Ruhe jede Form der Steigerung erfahren  können. Leben wir endlich immer mehr bewusst in einer Art Meditation, dann erleben wir immer mehr das Glücklichsein, ein Art „Glückseligkeit“ ohne Grund, aus dem Moment heraus. Es ist einzigartig, aber es passiert mir immer öfter!

Neues Denken: In 5.D ist jede Minute eine Meditation, weil wir dann in der erweiterten Bewusstseinsstufe mit unserem göttlichen Selbst vereint sind und in dem Zustand immer glücklich sind!

In Liebe und Dankbarkeit in Zusammenarbeit mit CHRIST MICHAEL herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Blaupause leben, Meditation, Neues Denken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Was hat „Glückseligkeit“ mit Meditation zu tun? von Charlotte

  1. helga schreibt:

    liebe charlotte! gut daß du das geschrieben hast, gestern abend ist mir das gleiche passiert. ich hab noch mal aus dem fenster geschaut, auf meinen garten. da sah ich den ersten blühenden märzenbecher. davon war ich so erfreut und ergriffen, daß ich weinen mußte. seitdem kommen mir jedesmal die tränen, wenn ich den wunderschönen märzenbecher sehe und auch jetzt wenn ich da drüber schreibe, laufen die tränen. ich weiß genau, daß gott sich in dieser wunderschönen blume zeigt. danke für deine meditation der glückseligkeit, ich weiß daß sich wieder etwas zum guten verändert hat. LICHT,LIEBE,HEIL, UND FRIEDEN,allen wesen und menschen viele grüße helga!!!

    • Schirmacher schreibt:

      Liebe Helga,
      vielen Dank für Deine einfühlsamen Zeilen. Es kann jedem so ergehen, der geklärt ist und sich Zeit für den Augenblick nimmt. Diese Liebe dauernd zu spüren, ist unser Geschenk von unserem Hohen Selbst, unserem göttlichen Teil an uns. Möge dieses Gefühl immer bei Dir sein und Dich durch den Tag tragen, denn es stabilisiert Dein Umfeld von tausenden Menschen. Das heißt, wenn wir dieses Gefühl immer mehr leben können, strahlen wir und alle Menschen um uns herum sind mehr in ihrer Mitte. Alles Liebe von Charlotte

  2. Angelika schreibt:

    Liebe Charlotte,
    es ist schon überwältigend, wie urplötzlich man jetzt von einem Gefühl des Glücks erfasst wird. Einfach so, ohne einen Grund und dann dieses Gefühl beachten und geniessen. Selbst im dichtesten Verkehr geht es , lach, wie ich feststellen durfte, die anderen wurden davon irgendwie angesteckt, denn plötzlich lachten alle aus ihren Fenstern.
    Danke und viel Licht und Liebe an alles Leben.

    • Schirmacher schreibt:

      Liebe Angelika,
      so wie Du es hier erzählst, geschieht es und man ist dann einfach nur glücklich und weiß garnicht warum. Und das alle angesteckt werden, stimmt auch, was unsere Kraft darstellt. Dies so oft als möglich umzusetzen, ist unser Wunschtraum, den wir jetzt immer mehr leben, denn dann läuft alles einfacher! In Liebe von Charlotte

Schreibe eine Antwort zu helga Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s