„Männer- (Seelen-) Gespräche zu Liebe und Sexualität“

von Angelika, 5. Teil
Seit ein paar Tagen, exakt seit ich dem Hohen Selbst meine Unterstützung zusagte, lebe ich nicht mehr alleine, sondern habe im geistigen Bereich eine Gruppe von Männern um mich. Alles sind verschieden,  aus allen Alterstufen, Herkunft und Religion. Ich spreche mit ihnen in positiver Form und erinnere sie daran, dass sie göttliche Wesen des Lichtes sind.
Je mehr ich das tue, desto mehr öffnen sie sich und erzählen mir viel über ihre Ansichten und wie sie dazu kamen. Da ich viel mit Männer im Job zusammen war, habe ich intuitiv manchmal ihre Handlungen und ihr Denken verstanden. Doch ich habe mich noch nicht richtig damit auseinandergesetzt. Da ich als Frau auch verletzt wurde, blieb ich auch meistens auf meiner Seite und wollte eben auch mal verstanden werden. Was natürlich meistens im Krach endete.

Dass dabei der Mann auch verletzt war, erkannte ich nicht, denn er zeigte dies ja nicht.
Nun stehen diese Männer vor mir und versuchen sich verständlich zu machen. „Ups, was für einen Job habe ich denn da übernommen? Was wird das?“ frage ich das Hohe Selbst.
„Jemand muss einfach damit anfangen. Du bist der passende Kandidat dafür!“ grinste es mich an und meinte, dass ganz viele erwachte Frauen, die das lesen, dann mithelfen können, ihren Männern telepathisch zu helfen, sich auch zu finden und auszudrücken!

„ Wenn Frauen auch einmal in die Männerherzen blicken dürfen, ist das hilfreich für beide.“
„Na, ich weiß nicht, aber gucken wir mal, ob man die Fronten klären kann.“ war mein Kommentar. Dann kam die große Überraschung: „Die Männer wollen ihre Sicht zum Sex erklären!“ …..

Ein junger Mann trat hervor: „ Weißt du, wir sind mit den Medien aufgewachsen. Was sehen wir dort? Jede Menge nackter oder halbnackter Frauen. Das erregt uns natürlich. Das hinterlässt bei uns den Eindruck, dass die Frau auch Sex will, im gleichen Masse wie wir und so wie wir es verstehen. Dass das bei euch etwas anders ist, darauf wird ja nie hingewiesen. Wie also sollen wir verstehen, dass wir Sexualität auch anders leben können, als das was wir täglich durch alle Medien sehen?“
„Ja, es ist nicht einfach, denn auch ihr habt euch von den Medien beeinflussen lassen. Ihr denkt, wenn ihr nicht schön, schlank und sexy seid, dann seid ihr nichts wert. Also stresst ihr euch damit, dass ihr alles mögliche tut, um so toll und verführerisch wie möglich auf uns zu wirken. Dabei wird aber wieder nur unser Sexualtrieb angesprochen. Doch die tiefen Gefühle bleiben im Hintergrund.“

Ein großer Kerl pflanzt sich vor mir auf: „ Was also tun wir? Wir gehen auf die Jagd. Das wird uns eingetrichtert,  dass wir euch einfach so lange umgarnen, bis ihr nachgebt. Denn das ist das Spiel, das wir beide spielen. Also, bei uns erweckt das einfach den Eindruck, dass ihr das auch so haben wollt.“
„Was dann noch hinzukommt,“ fügt einer leise hinzu, „ ist, dass wir Männer einfach auch eine Selbstbestätigung von Außen suchen. Das mag hart klingen. Doch wenn wir eine Frau erobert haben, selbst wenn es nur schneller Sex ist, dann fühlen wir uns besser, stärker, wir fühlen uns als ganzer Kerl, für einen Augenblick. Die innere Ebene wird aber nicht befriedigt, darum suchen wir schon die nächste Frau, um wieder in dieses Gefühl der Selbstbestätigung zu kommen.“

„ Wir werden als Kinder darauf getrimmt, dass wir uns bestätigen müssen in dieser Welt. Sei es im Beruf, bei den Freunden, bei den Kindern und auch bei den Frauen und beim Sex. Also versuchen wir das die ganze Zeit. Niemand lehrt uns, die Selbstbestätigung in mir drinnen zu suchen und mich so zu lieben wie ich bin.“ meint der nächste.

Ein reiferer Mann meint dazu: „Hinzu kommt auch, wie wir die Rolle unserer Mütter erfahren haben, wie unsere Väter mit ihr umgegangen sind, was haben die Eltern uns vorgelebt. Das bleibt unbewusst in uns stecken. Ob wir es wollen oder nicht, diese Rollen übernehmen wir im Erwachsenenalter.“

Ein gestresst aussehender Mann erklärt mir: „ Ich bin Manager eines Konzerns, komme abends müde nach Hause. Meine Frau arbeitet nicht, also erwartet sie, dass ich dann für sie da bin. Tue ich das nicht, gibt es endlose Diskussionen und Vorwürfe. Will ich dann mit ihr schlafen, zum einen Teil, um sie zu spüren und Verbundenheit herzustellen, zum anderen um mich dazu auch zu entspannen, dann zeigt sie mir die kalte Schulter. Jetzt bin ich so weit, dass ich die sexuelle Erregung und Entspannung bei einer anderen suche. Aber besser geht es mir dadurch auch nicht.“

„ Das ist ein schwieriger Punkt. Wir suchen bei anderen Sex, den viele auch willig mitmachen. Viele Frauen wissen genau, dass sie über ihren Sex bei uns Männern die Macht haben und nutzten das auch aus. Zu Hause der Krach, bei der anderen der lustvolle Sex. Aber wer hilft uns da rauszukommen? Wer von den Frauen hilft uns da in unsere Gefühlswelt einzusteigen?“

Ein paar Männer fügen noch hinzu: „Was noch belastend dazu kommt, ist dass der berufliche und finanzielle Stress uns heute auch im sexuellen Bereich zusetzt. Denn wir sollen ja auch dort den „Mann“ bringen. Nur klappt das bei vielen nicht mehr. Wir haben Potenzprobleme oder zu früh einen Orgasmus, so dass wir die Frau nicht mehr befriedigen können. Das ist ein enormer Druck in uns, was heftig Wut und Aggression aufbaut. Keiner will sich deswegen minderwertig fühlen, also suchen wir nach Auswegen, eine andere Frau oder Medikamente oder Drogen.“

„ Die ganze Welt ist heute auf Sex getrimmt, den Männern wird sie dauernd unter die Nase gehalten. Wie sollen wir da etwas anderes verstehen? Verlieben wir uns dann endlich und kommen mit Gefühlen in Berührung, dann hoffen wir, dass unsere Partnerin diese Gefühle auch zu schätzen weiß. Aber bald beginnt das Machtspiel zwischen den Geschlechtern und wir ziehen uns wieder erschrocken von den Gefühlen zurück.“

„ Ich glaube auch, dass das ganze Spiel zwischen Mann und Frau bewusst manipuliert ist von den Mächtigen dieser Welt. Die Medien werden voll eingesetzt, um uns da etwas vorzugauckeln und die Religion ebenso. Ich bin Muslime und ich wurde verheiratet. Im Laufe der Zeit lernte ich meine Frau zu lieben. Aber diese Gefühle kann ich ihr nur selten zeigen, denn im Außen muss ich meine Frau anders behandeln, was für mich sehr schmerzhaft ist. Bisher konnte ich noch niemals darüber reden. Wenn ich meine Töchter und Söhne ansehe, dann wünsche ich mir, dass sie wirklich aus Liebe heiraten dürfen und diese Liebe auch im Alltag ausdrücken dürfen!“

Ja, auch wir in Indien erleben das. Die wenigsten von uns erfahren Liebe in der Ehe oder dürfen sie zeigen. Was den Sex anbelangt, da wird einfach nicht darüber geredet, das ist tabu. So erleben wir selten einen erfüllenden Sex mit unseren Frauen, wir tun halt unsere Pflicht oder reagieren uns beim Sex ab. Etwas anders kennen wir nicht. Aber es wäre schön es zu erfahren!“

„Wir Europäer haben die sexuelle Freizügigkeit und die anderen die sexuelle Unterdrückung oder Verschwiegenheit. Keiner ist glücklich dabei. Es ist wohl Zeit, dass wir uns von dem Schema befreien, wirklich auf einander zu gehen und miteinander die wahre Herzensliebe erfahren dürfen.“ meinte ich abschließend. Die Männergruppe nickte mir zu und lächelte. ( Am Sonntag kommt der Höhepunkt! )

4. Teil „Männer fällt es schwer, Gefühle auszudrücken!“

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen, Heilung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu „Männer- (Seelen-) Gespräche zu Liebe und Sexualität“

  1. Liebe Angelika,
    ich bin Dir so dankbar für all diese Beiträge, weil sie uns Frauen soviel erkennen lassen und uns so zu einem größeren Verständnis bringen, besser mit unseren Ehemännern und Männern umzugehen. Dieser übergroße Druck, der auf allen liegt, das kenne ich zu gut und daran dürfen wir alle im persönlichen Bereich arbeiten, diesen immer mehr aus allem heraus zu nehmen, damit Liebe fließen kann.

    Wenn wir das schaffen, durch Witze, durch anlächeln, durch aufmuntern und gut zureden, verändern wir so viel um uns, wie ich immer mehr aus eigener Erfahrung weiss. Ich bin glücklich, dass Du den Mut aufgebracht hast, es hier so zu berichten, wie Du es auf Seelenebene von den Männern erfahren hast und ich wünsche mir mit allen Menschen, dass wir es schaffen, diese Themen Schritt für Schritt immer mehr aufzulösen.

    Und wieder sind hier alle gefragt, die aufgewacht sind, die Bescheid wissen, denn sie können bei all dem um uns herum in ihrer Liebe bleiben.
    Also laßt uns hier gemeinsam das Beste aus allem zu sammen entwickeln, denn dafür haben wir hier inkarniert, um genau dies umzusetzen.
    In Liebe von Charlotte

  2. Angelika schreibt:

    Liebe Charlotte,

    weißt du, wenn man es genau betrachtet, treffen viele der Aussagen dieser Männerseelen auch auf uns Frauen zu, denn wir leben heute in einer Zeit, wo auch wir „unseren Mann“ herauslassen müssen.
    Der Unterschied ist, dass wir mehrere Jobs zugleich machen, wir müssen flexibler sein im Alltag. Leichter hat es keiner, darum sollten wir beginnen, wirklich neue Wege zu suchen und diese auch gemeinsam umsetzen.
    Alles Liebe, Angelika

  3. mary schreibt:

    Genau so ist es leider und es wird wirklich manipuliert – aber Jeder und Jede kann nur selbst aussteigen !!

  4. Liebe Mary,
    vielen Dank für Deine Zeilen, die ich im Auftrag von Angelika beantworte, da bei Ihr das Internet zur Zeit nicht funktioniert. Alles Liebe von Charlotte

  5. mary schreibt:

    Liebe Charlotte

    habe das erste Mal einen Kommentar geschrieben – wollte noch Grüsse
    anfügen, aber habe zu schnell geklickt¨! bin nicht gewöhnt sorry
    Herzliche Grüsse vo de Mary vo Zürich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s