Die neue männliche Magie ! mit Merlin

von Angelika, 6. Teil
In den letzten Tagen hatte ich viele Gespräche mit den Seelen des Männerkollektivs. Da kam so viel heraus dabei, Männer aus aller Welt erklärten mir ihre Sicht der Dinge, wie sie das Leben erfahren und versuchten mir ihren Alltag zu erklären.
Ich stand vor der Frage: Das dauert dann ja ewig, bis das zu einem Ende kommt. Die Frauen, so scheint es mir, schreiten mit ihrer Entwicklung voran, während die Männer sich an die alte Energie klammern. So bleiben wir ja noch lange in den 2 Welten.
Da die Energien jetzt so hoch sind, dass auch die männliche Gewalt immer mehr herausbricht, fragte ich die geistige Welt, wie wir damit umgehen sollen.

Eine große Gnade wurde mir da bekannt gegeben!                                            Zugleich erfuhr ich, dass wir jetzt helfen können, die dunklen Energien in anderen zu erlösen, wenn diese Seelen einverstanden sind.

Wer sich dann meldete, war Merlin. Er erklärte mir etwas, was ich dann auch nach meiner Manier in die Tat umsetzte. Ich visualisierte einen herrlichen roten Ferrari, setzte mich hinters Lenkrad und alle Männer hinter mich. Das Auto gilt ja als Erfolgssymbol beim Mann. Das gefiel ihnen und ich erklärte, dass wir jetzt einen tollen Trip machen, so volle Gas durch das Universum.

Ich startete mit rauchenden Reifen und wir hoben ab. Merlin übernahm die Führung. Wir düsten durch das Universum, bestaunten die Schönheit dessen und dann hielt der Ferrari vor einem wunderschönen Licht. Alles aussteigen, sagte Merlin. Ich erkannte sofort das Licht, es war Gottes Licht, die reinste Liebe.

Die Männer standen also davor und sie begannen es in ihrem Herzen zu fühlen. Ich verstand was Merlin tat. Er brachte die Männer mit der wahren Liebe in Verbindung. Denn die wenigsten kannten dies. Dieses Licht strömte in sie ein und umhüllte sie. „Es ist euer Licht, eure eigene Liebe, die auch in euch drinnen lebt. Das seid ihr als göttliche Wesen.“ erklang Merlin´s sanfte Stimme. Als alle davon erfüllt waren, es alle fühlen konnten, erschien vor uns der Planet Erde. Die Männer konnten sich alle selbst zusehen, was sie tagtäglich taten und dachten. Viele waren erschüttert darüber, wie und was sie lebten, abgetrennt von allem, wie es schien.

Dann erschien die neue Erde, so wie sie auf der höheren Ebene ist. Wunderschön in ihren prächtigen Farben, überwältigende Schönheit und Reinheit von Mutter Natur.
Sie sahen die Menschen dort, wie sie in der Liebe waren, frei und unabhängig in ihrem schöpferischen Ausdruck. Alle lebten in Frieden und in einer inneren Freude miteinander. Die Gemeinschaften erschufen sich zusammen alles, was sie zum Leben brauchten, mit Leichtigkeit und besten Einvernehmen. Männer und Frauen erlebten sich als gleichwertig und waren in völliger Harmonie und bedingungsloser Liebe miteinander verbunden. Jeder war ein Selbstausdruck seiner göttlichen Liebe und erkannte den selben Ausdruck in dem anderen. Sie fühlten sich als Einheit, lebten in Einheit mit allem. Dabei war eine herrliche Leichtigkeit und Erfülltheit in jedem, sie strahlten von innen heraus. Alles um sie herum war Fülle und jeder lebte im Wohlstand. Es war einfach für alle alles vorhanden und für jeden bestens gesorgt.
Somit konnte jeder Mensch sich seinem wahren inneren Wesen zuwenden und dies frei und unabhängig ausdrücken. Jeder strahlte Würde und Selbstbewusstheit aus. Sie fühlten sich als freie souveräne schöpferische Wesen der Liebe. Die Natur, die Tiere und die Kinder wurden von den Menschen behütet, so dass alles sich frei und leicht in ihrem Wesen entfalten konnte.

Merlin lenkte die Blicke der Männer noch einmal auf die alte Erde, sie schauten noch einmal auf ihr jetziges Leben. Doch immer mehr wanderten ihre Blicke zur neuen Welt und blieben darin haften. Merlin´s Stimme dröhnte durch das Universum: „ Es ist euer Leben. Ihr sollt euch jetzt entscheiden, was ihr leben wollt! Wollt ihr auf der alten Erde wie bisher weitermachen, mit all euren Dramen und euren alten Gewohnheiten und Überzeugungen? Wollt ihr dies noch weiterhin erfahren? Wollt ihr dies noch weiterhin sein? Ist das eure Vorstellung von Leben? Ist das euer Glück, eure Freude?“

Ich sah Betroffenheit in den Gesichtern um mich.
Dann wurde Merlin´s Stimme sanfter: „ Was ist es, was euch im Inneren glücklich macht? Ihr habt Angst vor der Liebe und vor den weiblichen Energien. Aber ihr seid auch Liebe und weibliche Energie.
Liebe ist die wahre Stärke, sie ist die wahre Führung und erlaubt das freie selbstbestimmte erfüllte Leben. Sie ist euer schönstes erhabenstes Gefühl, das euch im Inneren die Lebendigkeit fühlen lässt. Eure weibliche Energie bringt den Frieden, die Heilung eurer Wunden. Sie ist die Sanftheit in euch, die euch in eure wahre Macht bringt. Durch sie erfahrt ihr eure Harmonie und die innere Ruhe.

Alle eure inneren Überzeugungen und Glaubenssätze haben in der neuen Energie keinen Boden mehr. Darum werdet ihr zur Zeit damit konfrontiert. Geht in euer Herz, denn dort ist eure wahre Macht, dort erfahrt ihr die Wahrheit, dort findet ihr Klarheit und alle Stärke. Dann könnt ihr euch selbst lieben und als ein freier Mensch leben.

Es wird auf der neuen Erde keine männliche Herrschaft mehr geben. Ihr sehnt euch nach Gemeinsamkeit, nach Frieden, nach Harmonie, nach Sanftheit und Liebe, nach Ruhe. Beginnt sie jetzt  in euch zu leben! Erwartet es nicht von den anderen. Beginnt bei euch selber, ihr dürft es zulassen und leben. Sprecht untereinander, tauscht euch aus, seid offen miteinander!
Jeder, der bei sich beginnt, strahlt es an andere weiter, so hilft er den nächsten auch in sein Licht zu kommen. Es ist eure Zukunft, die ihr hier gestaltet, seid euch dessen bewusst! Das ist eure neue Magie, ihr selbst seid die Magie, die das neue Leben erschafft!“

5. Teil: „Männer- (Seelen-) Gespräche zu Liebe und Sexualität

4. Teil „Männer fällt es schwer, Gefühle auszudrücken!“

3. Teil :“Männer (ihre Seelen) packen aus!“

2. Teil : Warum jetzt die hohen Selbste aktiv werden… ?

1. Teil: Wenn Mann seine eigene Herzensliebe entdeckt

Dieser Beitrag wurde unter Blaupause leben, Göttlichkeit annehmen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die neue männliche Magie ! mit Merlin

  1. helga schreibt:

    sehr schön,liebe angelika das hat mir sehr gefallen. das war sehr intressant und lehrreich . da sieht man mal wieder, daß die männer immer noch glauben, daß sie immer die starken sein müssen, nur keine gefühle zeigen, immer mit dem kopf durch die wand, aber ich muß sagen die jüngeren männer sind da schon ein bisschen offener. ich muß aber auch sagen, daß die männlichen kinder auch immer so erzogen wurden, jungen weinen doch nicht, jungen müssen stark sein, jungen dürfen doch keine gefühle zeigen, ich hoffe daß das auch immer besser wird. viele grüße von helga!!!!!!!!!!!!

  2. Angelika schreibt:

    Danke Helga, es veràndert sich alles, also ist gerade dieser so wichtige Teil unseres Lebens ebenso z.Z. im Wandel. Die Jungen machen ja viel vor, da duerfen wir so einiges lernen : )
    Liebste Gruesse an dich, Angelika

  3. Rainer Hoefner schreibt:

    Hallo Angelika
    Als Vertreter des “ starken“ Geschlechts möchte ich Dir gerne mitteilen, dass es doch durch die Gesellschaft zu dem gekommen ist, wie es ist! Auch wir (Männer) , ich spreche mal für mich, ändern uns und passen sich den Gegebenheiten an! Finde das Du ganz toll schreibst, mann muss sich nur trauen! Auf eine schöne neue Welt, vielleicht sehen wir uns dort! in Liebe und alles was ist Namaste‘ Rainer Samuel

  4. Angelika schreibt:

    Hallo Rainer,
    ich danke dir – ich entdecke immer mehr Männer die auch schon so weit gekommen sind, ist einfach ganz ganz toll. Bis in 5D zur Mega Party mit uns allen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s