Wie kommt es, dass es kaum seit März länger richtig geregnet hat?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder und so eine Trockenheit habe ich selbst noch nie in einem Frühjahr erlebt. Alles hört auf zu wachsen, nachdem alles geblüht hat und wir schauen zu und leben, als wenn nichts wäre! Das erschüttert mich am meisten, dass ich darüber auf spirituellen Seiten noch nichts gelesen habe. Mein Herz weint, wenn ich mich mit der Natur verbinde.

Darum habe ich selbst nach gefragt und bekam einige Antworten, die alle nebeneinander so stehen bleiben können.

  1. Da wir heute mehr denn je durch unsere Gedanken erschaffen, und wir hier normalerweise früher häufiger Regen hatten, wünschen sich viele Menschen immer schönes Wetter. Und siehe da, jetzt haben wir es dauernd und alle freuen sich über das schöne Wetter und durch diese Freude verstärkt sich noch die Schönwetterphase. Um hier eine Ausgewogenheit zu bekommen, können wir einen Gegenpol an Gedanken neu über den Tag verteilt denken, dass es jetzt in den nächsten Wochen abwechselnd alle 2  bis 3 Tage regnet und dann wieder die Sonne scheint.
  2. Wir Erwachten können durch unsere Gedanken soviel bewirken und das soll uns jetzt hier auch allen bewusst werden, sodass wir jetzt endlich in Bezug auf das Wetter unsere Göttlichkeit annehmen, indem wir jetzt alle, die das lesen, wann immer wir Zeit haben, Energie in Luftballons auffüllen und sie unseren Engel übergeben, mit der Bitte, es dafür zu nehmen, dass es längere Zeit sanft regnen kann.
  3. Da wir durch Gedanken mit Gefühl unterlegt am besten und schnellsten erschaffen können, stellt euch bitte vor, wie sehr ihr euch über einen länger einsetzenden Regen freut, wie ihr die saubere Luft mit Genuss einatmet und wie ihr in der feuchten Luft entspannt und voller Dankbarkeit spazieren geht.
  4.  Bei diesen ( im Kopf erlebten) gefühlten Spaziergängen denkt voller Liebe“Es hat endlich geregnet“ Damit ziehen wir es herbei!!!
  5. Wir können auch Blasen voller Liebe mit weißen Licht auffüllen, und das sooft als möglich, wann immer wir daran denken und unseren inneren Gott bitten,
  6. diese Energie dafür einzusetzen, dass alle Haarp-Anlagen umgehend ausgeschaltet werden. Denn diese werden eingesetzt zur Wettermanipulation und es kann mit verantwortlich sein, dass wir hier kaum Regen in den letzten 10 Wochen erhalten haben.
  7. Weitere Faktoren können durch die Neuausrichtung der Achsen für Mutter Erde, als auch die dadurch entstehende Neuausrichtung des Golfstromverlaufs zu unserer Trockenheit mit hier beigetragen haben, was zeigt, dass dies alles ein multifaktorielles Geschehen ist, was wir aber sehr wohl zum Wohle aller mit Hilfe unserer Gedanken verändern können.
  8. Darum bitte ich euch heute alle, durch Lichtarbeit immer wieder Licht und Liebe bereit zustellen, damit es langsam ansteigend wieder regnet um somit das Leid der Natur endlich zu einem Ende zu bringen
  9. Wir halten die Macht in unseren Händen und es wird Zeit, dass wir sie endlich auch zum Wohle aller einsetzen.
  10. In Dankbarkeit  und Liebe zur Natur und allem Sein in Zusammenarbeit mit CHRIST MICHAEL von Charlotte
Dieser Beitrag wurde unter Lichtarbeit, Meditation abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wie kommt es, dass es kaum seit März länger richtig geregnet hat?

  1. Widmer Anna-Maria schreibt:

    Liebe Charlotte
    ich bin heute zum ersten Mal auf Deine Webseite geführt worden, durch die Sonnenwinde.
    Ich bin etwas erstaunt über Deine Bemerkung, dass alles aufhört zu wachsen. Ich erlebe es in meinem Garten heuer ganz anders, trotz der Trockenheit wächst Salat und Gemüse wunderbar (bis jetzt …) und ich bin voll Dankbarkeit, ich habe beim Säen und Pflanzen meine ganze liebevolle Energie hineingegeben, und giesse soviel und sowenig wie möglich.
    Meine sensitive Natur war vielen Kopfschmerzen ausgesetzt, v.a. um Ostern herum. Gleichzeitig wächst in mir die Liebe und Vergebung mehr denn je – und ja, es tut gut, so trostvolles auf Deiner Webseite zu lesen,bin jedoch auch etwas verwundert über die Machenschaften von Haarp und was mit „Stasi“ genau passiert, interessiert mich, kann mir noch nichts Näheres darunter vorstellen.
    Herzlich liebe Grüsse von Anna-Maria

  2. Liebe Anna- Maria,
    das ist meine Beobachtung, dass seit Wochen kaum etwas höher gewachsen ist. Wenn ich durch die Felder gehe, sind die Halme so niedrig, wie ich es noch nie gesehen habe. Gemäht habe ich unseren Rasen auch erst einmal und so was ist noch nicht vorgekommen, solange ich mich erinnern kann. Daher habe ich es so geschrieben.
    Ich wohne in einem Tal, wo es sowieso schon sehr trocken ist, doch in diesem Jahr war es so, wie wir es nicht hier kennen.
    Das habe ich auch von meinem Nachbar erfahren, der seit ca. 40 Jahren Wetteraufzeichnungen führt. Wer alles gut wässert, hat natürlich ein tolle Ernte, doch auf den Feldern braucht es jetzt Regen! Ich wohne im nördlichen Bayern, in der südlichen Rhön, eine sehr schöne Landschaft.
    Alles Liebe von Charlotte

  3. lichtkr.s. schreibt:

    hallo anna-maria,

    gehe auf die seite http://www.chemtrails-info.de
    da kommst du auch auf HAARP.
    alles liebe sylvia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s