Erlaubt euch die Freiheit des Herzens

von Angelika

Ich sitze mit dem alten Indianer am Feuer, wie schon so oft. Die Nacht ist still, bis auf das Knistern des Feuers und einer Eule, die ab und zu ihren Ruf in die Dunkelheit dringen lässt.
„ Weißt du, wir sind alle so weit gereist.“ sagt Nechea mit nachdenklicher Stimme.
Er schaut in die Flammen, sein Geist ist von einer anderen Welt.

„ Wir können so viel wollen, so viel suchen, so viel unternehmen, doch zuletzt bleibt nur mehr der Weg nach Hause übrig. Nichts von dem, was du dir hier angehäuft hast, nimmst du mit, außer deinen Erinnerungen.“

Ich verstehe, was er meint. Die Flammen zügeln hoch und wärmen uns. Ein angenehmes beruhigendes Gefühl entsteht, in uns ist Frieden, innere Ruhe, die Verbindung mit der Natur. „ Die Menschen verlieren sich in ihrem Leben, sie laufen dem hinterher, was sie doch in sich haben. Sie suchen Liebe, Freude, Glück, Selbstbestätigung, Frieden, Harmonie in der äußeren Welt.Dabei ist dies alles in ihnen. Alles ist in ihrem Herzen.“

Nechea nimmt einen tiefen Zug aus seiner Pfeife, bläst den Rauch langsam in den Himmel.
„ Die Weisheit der Menschen ist zugedeckt, vergraben in ihrem Herzen. Die Herzen atmen nicht mehr frei, sie sind eingesperrt im Denken. Wenn sie doch nur verstehen würden, was für einen kostbaren Schatz sie die ganze Zeit mit sich tragen.

Das Herz ist die Freiheit zu allem. Auf deiner letzten Reise nimmst du es mit, mit allen deinen Erinnerungen. Wenn dein Herz nie frei sein durfte, dann wirst du wiederkommen.

Man sollte die Menschen fragen: Wann wirst du endlich beginnen zu leben? Warum hast du Angst davor zu leben? Angst davor frei und leicht dein Inneres auszudrücken?
Musst du immer stark sein? Immer auf der Suche? Wenn du immer allem nachjagst, warum bist du dann nie zufrieden? Kannst du am Abend friedlich mit dir zusammen sein, dich am Augenblick erfreuen? Schaffst du es, einmal am Tag dein Denken anzuhalten und dich auf die Schönheit der Natur zu konzentrieren? Weißt du eigentlich, dass dort so vieles ist, das mit dir spricht? Warum hat der Mensch Angst davor, mit sich alleine zu sein?“

Er legte ein paar Holzscheite ins Feuer und blickte mich mit seinen wunderschönen weisen Augen an.
„ Sag den Menschen, dass sie niemals mit ihrem Denken alleine ihr Glück finden. Dann werden sie ein Leben lang einem Irrtum nachjagen.
Alles was sie suchen ist in ihnen, in ihrem Herzen. Sag ihnen, dass sie endlich verstehen lernen, dass aller Anfang und alles Ende dort im Inneren ist. Wer nicht aus dem Innen kommt, geht immer leer aus. Alles andere zu denken ist eine Illusion. Der Kopf ist begrenzt in seiner Wahrheit.

Die Macht, die dem Denken gegeben wurde, ohne die Verbindung mit dem Herzzentrum, hat die Erde zu dem gemacht, was sie heute ist.

Sag ihnen, dass alle Weisheit und Wahrheit in ihrem Innern ist, aller Reichtum und jegliche Art der Liebe ist dort zu Hause.Sie müssen diesen Weg gehen, dann wird die Menschheit nie mehr auf der Suche sein. Dann werden sie ein erfülltes und wahrhaft reiches Leben führen. So wie es der große Geist für sie vorgesehen hat.“

Ich saß noch lange am Feuer, als Nechea in die Nacht entschwand. „ Der Mensch muss sich selber die Freiheit des Herzens erlauben, das ist seine wahre Macht“ flüstert er aus der stillen Nacht.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung, Gott- Alleinssein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s