Christ Michael durch Emilie: Eine Nachricht für Charlotte

28.06.2011

von CM – übermittelt durch Emilie

E:      CM, Ich bitte um eine besondere Nachricht für Charlotte .

CM: Liebe Charlotte, ich weiß Du bist sehr traurig und hegst viel Unverständnis über die schlimmen Dinge, die sich Menschen gegenseitig antun.  Diese sind das Ergebnis der Gedanken.  Alles ist Energie und was man denkt, sendet Energieformen aus, die dann manifestiert werden, ob gut oder böse.  Du kannst nicht verstehen, dass wir da oben es zulassen.

Meine Liebe, auch das ist Teil der Dualität.  Das Gute und das Böse, das Helle und das Dunkle, u.s.w. Auch wenn es ganz schlimm ist, es ist Teil davon und es wird immer ein Teil der Menschheit sein, bis sie es ausagiert und verstanden haben.  Liebe und Haß liegen ganz nahe beieinander, es sind starke und auch gefährliche Emotionen, die aus dem Ruder laufen, wenn der Verstand nicht mehr die Kraft hat, sie zu bändigen.  Verstand und Emotionen können wunderbar zusammen arbeiten und die Balance halten.  Oftmals läuft das eine oder das andere jedoch so aus dem Ruder, sodass es großen Schaden anrichten kann.

Das sind alles Situationen zum Lernen.  Das Leben ist ein einziges Schulhaus.  Ja, Du hast recht, es ist furchtbar, dass das Lernen manchmal durch schlimme Dinge geschehen muß und dafür eigentlich im Aufstiegsprozeß kein Platz ist.  Für alles ist jedoch Platz.  So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich ist ihr Denken, Handeln und Lernen.  Jeder Mensch ist auf einer anderen Ebene und macht somit die entsprechenden Erfahrungen.  Ja, auch für uns ist es sehr schmerzhaft, zu zusehen, denn es könnte so viel einfacher, liebevoller und leichter sein.

Führe Deine Arbeit weiter fort.  Du bewegst damit viel.  Laß Dich nicht runterziehen.  Verstricke Dich nicht in der Negativität dieser Themen, damit fütterst Du sie nur.  Konzentriere Dich auf das positive Ergebnis.  Das ist ungemein wichtig.  Somit nährst Du das Ergebnis und nicht das, was nicht sein soll.

In diesem Sinne wünsche ich Dir (wir alle) ein wunderschönes Erdenjahr voll Freude, Glück und alles was Dir wichtig ist.  Du alleine hast es in der Hand durch die Kraft Deiner Gedanken.           In Liebe CM

Liebe Emilie,
vielen Dank für Deine sehr persönliche Nachricht . Es hat mir sehr gut getan. Danke an Dich für das Aufschreiben und herzlichen Dank an CM.  Alles Liebe von Charlotte

Aus Liebe zu meinen Wegbegleitern, möchte ich mit Euch allen diese persönliche Nachricht teilen. Beten wir für all die Menschen, die in diesen Kriegen verwickelt sind, dass sie begreifen, was sie tun und  ihr Handeln durch unser Verstehen, Mitgefühl und unsere Liebe ändern können. In Liebe von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Christ Michael durch Emilie: Eine Nachricht für Charlotte

  1. Sandra Shalameyah schreibt:

    Danke liebe Charlotte, dass du diese Botschaft in die Welt hinaus sendest, mit uns teilst. Denn ich fühle auch diesen Schmerz und die Traurigkeit, immer mal wieder drängt sich ein „warum“ oder „wann ist es endlich vorbei“ an die Oberfläche – nimmt mich ein, ergreift von mir Besitz, bis ich wieder in der Beobachterrolle, in der Liebe bin. Ich möchte so oft nicht mehr warten auf die neue Welt. Es wird viel zu viel geredet – und doch bleibt nur das Vertrauen und das Gefühl, das alles so richtig ist, wie es ist, auch wenn ich es manchmal einfach nicht „sehen“ kann, ich darf es spüren, tief im mir. Ich habe manchmal das Gefühl, keinen Platz hier auf dieser Welt zu finden, obwohl ich auch das Gefühl habe, immer mehr ich selbst zu sein. Ich liebe das Leben, wie noch nie zuvor und trotzdem fühle ich mich manchmal wie ein Besucher vor einer Glasscheibe – und manchmal stehe ich auch dahinter. Auf die Frage an die geistige Welt, was wir tun können, vernehme ich oft – seid Liebe. So schaffe ich Frieden im mir, um Frieden zu sein.
    Ich sende dir ein herzliche Umarmung, in Liebe,
    Sandra

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Sandra,
      da ich weiß, wie sehr es mich belastet, wenn ich darüber lese, so nehme ich an,
      dass es vielen ergeht. Um hier eine Aktion zu starten, kommen Ideen, wie wir hier ganz pragmatisch Lösungen auf geistiger Ebene umsetzen, um so solche Prozesse abzumildern, bzw. ein Umdenken vorran zu bringen, die dann auch im kleinen wirken, worüber wir in den Medien selten etwas hören. Doch genau auf diese Arbeit unserer Meditationen und persönlicher Bitten bei Gott kommt es an. Wir sind diejenigen, die es fertigbringen, dass dann schneller ein Umdenken im Großen geschehen darf. Deshalb habe ich diesen Blog, um dies allen Lesern zu verdeutlichen. In Liebe von Charlotte

  2. Avor schreibt:

    Hi Charlottchen,
    Hat dir etwa CM die „Zusammenarbeit“ gekündigt? Brauchst Du nun Vermittler vom Dritten?Lol
    wie könnte es anders sein, von AH (Emilie) der Scharlatanenverein aus den USA!!
    Oder ist Emilie und Charlottchen die eine und die gleiche Person? Möglich wäre es,
    wer kann das schon überprüfen?
    Aber aufpassen: Die Enthüllungen stehen vor der Tür, damit wird der erste Dominostein
    umgestossen. Sieh zu dass Du nicht auf dem falschen Zweig erwischt wird, denn Scheinheiligkeit
    wird da oben nicht geduldet. Wie sagte schon JC am Kreuz hängend.
    VATER VERGIB IHNEN; DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN:
    Ich weiss dass Du diesen Kommentar löschen wirst, wie auch letztes mal, denn eins
    steht schon fest: Das was nicht auf Deinem Mist gewachsen ist, wird von dir nicht
    geduldet.

    CM sei mt Dir,
    Avor.

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Avor, ich sende Dir Liebe, Licht, Verständnis und Vergeben!!!
      Alles Liebe von Charlotte

    • Lars schreibt:

      Hallo Avor,

      eines habe ich in meinem Leben bisher begriffen, es gibt kein Richtig und kein Falsch im Umgang und in der Kommunikation mit den Meistern und Wesenheiten der höheren Dimensionen. Vielleicht bekommst Du die Gegenteilige Antwort auf die Selbe Frage die Ich stelle, aber dann ist Deine Antwort genauso wahr für Dich wie meine für Mich. Obwohl ich Charlotte nicht persöhnlich kenne, weis ich doch dass sie ein Mensch wie ich aus Fleisch und Blut ist. Fehlerhaft wie alle hier. Begierig darauf Erfahrungen zu machen. Sie wird sich irren und sie wird stürzen, aber eines sage ich Dir, sie wird dannach wieder aufstehen wie wir alle. Sie wird nicht nur aufstehen sondern auch Auferstehen in ihrem eigenen Licht, wie Phönix aus der Asche wird sie sich erheben. Und Du mein Freund auch. Auch Deine Schatten werden fallen und auch Du wirst die Rolle des heiligen Besserwissers ablegen dürfen. Einfach deshalb weil es nur eine Rolle ist und nicht Dein wahrer Kern. Und ja, der Vater, die Mutter, die Quelle wird uns alle wieder zu sich holen. Es gibt nichts zu vergeben, denn wir alle haben nur Erfahrungen gesammelt und nicht etwa gesündigt. Wenn Du glaubst dass mein Bruder Jesus am Kreuz für die Sünden gestorben ist, dann hast Du offensichtlich keinen Kontakt zu Ihm. Wenn Du ihn hättest würde er Dir wie mir sagen: Mein Lieber Bruder niemals hätte unser Vater dies zugelassen, da wir niemals gesündigt haben. Oder wie unser Bruder Mohammed sinngemäß treffend sagte: Sie haben mich nicht gekriegt, dann können sie unmöglich IHN gekriegt haben. Der Islam weis es schon lange, dass er niemals für uns geopfert wurde.
      Und denk mal nach mein Freund, wenn die Menschen Dich hier nicht verurteilen und Gott Dich nicht verurteilt, wie könnte dann Gott meinen Bruder opfern, wo doch gerade ER die Augenweide des Vaters ist. Auch ich habe Durchgaben von Jesus von einer anderen Person und dennoch spricht er auch durch mich. Manchmal sagen sie es direkt und manchmal über andere über Filme über Lieder. Diese Botschaft war doch für
      Charlotte und nicht für einen kleingläubigen beleidigten Schatten Deiner Selbst. Lege Deinen Schatten ab, Du brauchst ihn nicht länger auf Deinen Schultern tragen.

      Alles Liebe für Dich und Entspanne Dich, die Zeiten sind für uns alle sehr anstrengend. Gieße kein Öl ins Feuer wo kein Feuer brennt.

      Lars

  3. Angelika schreibt:

    Weißt du Avor,
    deinen Haß und deine wutentbrannten Anschuldigungen, diese innere Dunkelheit in dir – bin gespannt zu sehen, ob du es damit nach 5D schaffst.
    Wenn Jesus dein Vorbild ist, dann solltest du vielleicht noch mal sein Leben studieren, viele Erkenntnisse dabei wünsche ich dir und einen guten Aufstieg ins Licht,

    • Lars schreibt:

      Liebe Schwester Angelika,

      sagte unser Bruder denn nicht, werft keine Perlen vor die Säue? Liebe Angelika Folge nicht den Schatten sondern strahle heller in Deinem Glanz, lass gänzlich ab vom Dunkel der Provokateure. Sie werden uns allen folgen, denn jede Seele hat alle Möglichkeiten in Zeit und Raum aufzusteigen. Auch er wird es schaffen und wir werden uns für ihn freuen und mit ihm feiern. Würdest Du, wenn Du der Hirte wärst, auch nur ein Lamm dass sich im Dunkel verlaufen hat, aufgeben? Na siehst Du!! Wir werden auf alle warten, die diese Zeit benötigen.

      Gruß Lars

  4. Angelika schreibt:

    Liebster Lars,
    ich danke dir für deine Worte, die der Wahrheit und dem Licht entsprechen. Ich sende Avor Licht und Liebe, denn ich wollte ihn nur mal zum Nachdenken bringen, was denn der Aufstieg bedeutet. Ob ihm denn klar ist, dass es gerade das Verurteilen und Kritisieren anderer ein Grund für ihn wäre, einmal in den Spiegel zu schauen und sich zu fragen: wo in mir ist so eine tiefe Wunde, die ich noch erlösen muß? Ich bitte Jesus darum, dass er ihn hilft, es zu erkennen, damit er frei und in bedingungsloser Liebe weitergehen kann.
    Alles Liebe, Angelika

    • Lars schreibt:

      Liebe Angelika,

      das ist sehr nobel von Dir, aber ich möchte Dir dennoch empfehlen, hier keine Energie rauszuhauen. Ich würde Dich dazu einladen in Dich reinzuspüren und zu versuchen zu verstehen was in Dir passiert ist, als Du den Text von Avor gelesen hast. In Deiner Antwort steckt eine Energie drin, über die Du Dir jetzt klar werden darfst. Denn ich denke er hat nicht nur eine Botschaft für Charlotte sondern auch für uns beide. Wenn das nicht so wäre, wären wir nicht mit ihm in Resonanz gegangen. So gesehen liebe ich diese Menschen sehr, die auch bei mir die Knöpfchen drücken. Weist Du auch Avor ist ein Teil vom großen Ganzen und ich wollte nicht auf seinen Kommentar verzichten wollen. Er ist sogesehen ein guter Spiegel. Und mal ganz nebenbei erwähnt, hat Charlotte nicht großartig reagiert. Die hat doch echte Größe. Und ich bin mir sicher, sie war in dem Moment in dem sie den Kommentar laß, sehr bewusst was Avor für ein Ziel hatte als er den Kommentar schrieb.

      Wir sind alle Menschen und wie oft habe ich schon so wie Avor reagiert. Er ist ein wirklich sehr guter Spiegel für mich. Jeder Mensch hat das Recht auch mal Dampf
      abzulassen. Besonders bei so Menschen Charlotte die da ganz locker darüber stehen können.

      Also mein Respekt hat Charlotte

      Gruß Lars

  5. Angelika schreibt:

    Lieber Lars,
    kann es sein, dass du in meine Antwort mehr hinein interpretierst als drinnen ist? Ich habe heute zu Charlotte gesagt, dass Avor mächtige alte Muster in sich tragen muß, wenn er immer wieder so auf sie reagiert. Und das tun sehr viele Menschen zur Zeit.
    Hilft man einen Menschen nicht, wenn man ihm die Gelegenheit gibt, zu erkennen,dass da solche Wunden in ihm sind, die er heilen kann? Dass er vielleicht erst einmal erkennen kann, was aus der Vergangenheit dies alles in ihm heute hervorruft? Ist es nicht dasselbe, mit dem wir seit langen schon bei uns arbeiten?
    Das beiinhaltet meine Antwort, ich bin hier nicht die Psychologin, sondern mache einfach darauf aufmerksam, dass jeder in sich selber nach dem Rechten sehen soll. Das war alles, lieber Lars.

    • Lars schreibt:

      Liebe Angelika,

      nein nicht im geringsten, ich meine nur, dass es immer wichtig ist bei sich zu bleiben. Und Avor muss nicht darauf aufmerksam gemacht werden, weil ich glaube das seine Zeit noch nicht gekommen ist. Und er schreibt es ja so gut, dass dies nur meine Wahrheit ist und nicht seine. Und damit hat er vollkommen Recht. Jeder hat seine Wahrheit. Ich bin weder gegen Dich noch gegen Avor. Jeder hat seinen eigenen Glauben und seinen eigenen Weg. Wer weis schon wer von uns Richtig ist. Kannst Du Dir absolut sicher sein, dass Du auf dem rechten Weg bist? Ich kann dies für mich nicht mit einem Ja beantworten.

      Alles Liebe Euch allen.

    • Avor schreibt:

      Hallo Angelika,
      woher nimmst Du Dir die Anmassung über mich Bescheid zu wissen, (mächtige alte
      Muster, Wunden die ich heilen muss, etc.)? Und was weisst Du über meine Vergangenheit. Was du da behauptest ist schon ungeheuerlich, oder arbeitest Du auch mit CM zusammen, und er hat dir sowas ins Ohr geflüstert?.Lol. Ich muss schon lachen über soviel Dreistigkeit.

      Vor einigen Tagen hast Du hier über Deine T-Symptome die laut Deine Schilderung, schmerzhaft und heftig waren, geschrieben. Ich habe Dir geglaubt dass es so war, und das ist der Nachweis dafür dass Du viel auf dem Kerbholz hattest was jetzt an die Oberfläche kommt um ausagiert zu werden. Das merkt man jetzt auch noch, Deine Agressivität bezeugt das. Also lass meine Vergangenheit ruhen, denk lieber über
      deine nach.
      Ich dagegen habe sowas nicht. Meine T-Symptome sind sehr mild und leicht erträglich, ja ich habe sogar vor 2 Wochen eine Wunderheilung von einem Leiden dass mich einige einige Jahre geplagt hat, erlebt.

      Gruss Avor.
      PS. Ich kann leider noch nicht sagen dass ich Liebe für dich empfinde, denn
      wenn ich dies täte, wäre ich ein Heuchler.

  6. Avor schreibt:

    Hallo alle, Lars, Angelika, Charlotte,

    wie ich sehe habe ich fast in einem Hornissennest gestochen. Dass Charlotte eine Botschaft
    von einem Gott über einen Dritten erhält und das auch noch über den AH-Verein, ist für mich die Spitze der Dreistigkeit, zumal sie immer nicht vergass zu erwähnen dass sie mit diesem Gott CM, zusammenarbeitet.
    Wenn für Euch dies nicht relevant ist und keine Gedanken darüber verschwendet, für mich ist dies nicht der Fall. Vielleicht ist das eine von meinen Aufgaben in diesem Leben. Wie sagte schon
    Nostradamus: SIE WERDEN ES NICHT GLAUBEN WEIL NICHT IHREN WÜNSCHEN ENTSPRICHT.

    Und Angelika, ich hasse keinen Menschen, kein Tier, war auch nicht wutentbrannt, eher ironisch. Die Gabe dies zu unterscheiden hast Du offensichtlich nicht. Ich verabscheue aber zutiefst Scheinheiligkeit, Lüge, Heuchelei, Hipokrisie, Doppelzüngigkeit, und,und……und was die 5D betrifft, mach dir keine Sorgen ,ich bin auf dem besten Weg dahin ob du es glaubst oder nicht.

    Lars, über Deine Litanei kann ich nur den Kopf schütteln. Es ist und bleibt aber nur Deine
    Wahrheit und nicht die meine.

    Charlotte beteuert mich zu lieben!lol.
    Wenn es so wäre, dann frage ich mich warum sie letztes mal mein Kommentar löschen
    hat. Es war nichts Beleidigendes dabei, sondern wie immer irgendwelche Fragen wo sie
    keine Antworten weiss.

    Es sind harte/Aufregende Zeiten, die werden sich noch zuspitzen, von Ego diktierte Desinformationen, Anmassungen, Belehrungen sind m.E. fehl am Platze, und dienen dazu
    noch mehr Verwirrung zu stiften. Darauf warten nur die Dunklen dieser Welt, denn sie wissen ganz genau dass SOWAS ihren geliehenen Zeit, verlängert.

    Grüsse, Avor.

  7. Angelika schreibt:

    Ach Avor,
    der erste Teil deines Kommentar ist irrelevant, denn jeder darf hier schreiben, aber in einer Art und Weise die respektvoll und mit Liebe verbunden ist. Ob du deine Worte als ironisch ansiehst, bleibt dir überlassen. Du lebst nach den Lehren Jesus, aber ich habe Jesus nie als ironisch empfunden, sondern als ein Mensch, der andere annahm so wie sie sind und der ihnen helfen wollte, die eigene Seele zuerkennen. Was er durchaus in liebevoller Weise schaffte.
    Gerade durch die Lehren Jesus, fanden sehr viele Menschen in ihr Licht, nicht wahr?
    Man sieht immer in anderen was man sehen will, aber nie das, was er wirklich ist. Warum wohl?

    Alles Liebe für dich Avor

    • Lars schreibt:

      Genau Angelika,

      warum wohl? Weil der ander nur Dein Spiegel ist. Ich nehme nur das wahr was in mir selbst ist. Keiner von uns kann den anderen wahrnehmen wie er ist. Deshalb sind alle Kommentare nur subjektiv. Und aus diesem Grund respektiere ich auch Respektlosigkeit. Weil sie auch in mir vorhanden ist.

      Gruß Lars

    • Avor schreibt:

      Bezüglich der Ironie habe ich schon eine Erklärung geschrieben. Wie auch immer, meine Worte waren nicht hasserfüllt und wutentbrannt wie du behauptet hast. Ich würde sagen eher Deine.
      Ausserdem war mein Kommentar nicht an Dich gerichtet sondern an Charlotte. Sie hätte das Recht etwas in diesem Sinne zu sagen.
      Du redest auch jetzt an den heissen Brei vorbei. Der Auslöser meines Kommentares war
      die Behauptung von Charlotte, eine Nachricht von CM über eine dritte Person zu erhalten
      wo sie schon immer wieder nicht vergass die sogen. „Zusammenarbeit“ zu erwähnen. Dies nenne ich Scheinheiligkeit.
      Dein Kommentar dazu möchte ich mal gerne hören.
      Jesus hatte nicht nötig ironisch zu sein, ich dagegen schon. Jesus hatte eine Aufgabe auf seinem göttlichen Niveau, meine Aufgabe ist viel bescheidener, daher der Unterschied.
      Gruss, Avor.

      • Angelika schreibt:

        Lieber Avor,
        die Antworten sind immer in einem selbst, sagte schon Jesus. Licht und Liebe für Dich.

  8. Arash schreibt:

    Ich finde es sehr schade, dass es selbst unter uns solch eine Disharmonie gibt, die wir doch alle das selbe Ziel haben!
    Wenn wir es nicht schaffen, unter uns und in uns eins zu sein, die wir die Wegbereiter sind, wie sollen es dann die anderen, die nachkommen werden?
    Gerade jetzt herrscht eine wirklich heftige Zeit, die uns von unserem Urschmerz befreien soll. Die Konfrontation mit diesem scheint heftigste Züge anzunehmen. Viele wirken gereizt und ausgebrannt, aber das ist ja auch kein Wunder, scheint diese so herausfordernde Reise kein Ende zu nehmen!
    Ich weiß, dass wir es schaffen werden, so oder so!
    Ich spüre, dass Charlottes Ausgangskommentar und Avors Reaktion hierauf gerade die perfekte Einheit bilden, so ironisch und gleichermaßen absurd das auch klingen mag.
    Am Ende gibt es nur EINE Wahrheit.

    In Liebe,

    Arash

    • Lars schreibt:

      Lieber Arash

      Ja das denke ich auch, die Nerven liegen blank, keiner weis etwas genaues. Nur Spekulationen und gegensätzliche Informationen. Was jetzt noch chaotisch wirkt wird sich fügen. Vor der Ordnung herrscht die Unordnung. Alles ist im Plan, alles ist im grünen Bereich.

      • Avor schreibt:

        Wenn keiner etwas genaues weiss, wenn nur Spekulationen verbreitet werden, ist dies m.E. verantwortungslos gegenüber Diejenigen die in dieser Zeit dringend Aufklärung benötigen, und ich spreche von der grossen Masse unseren Mitmenschen.
        Lieber Lars, meine Nerven liegen nicht blank, ich bin ein ausgeglichener, ruhiger Zeitgenosse. Ich kann aber nicht ruhig bleiben wenn ich in einem Forum, der nach
        Spiritualität strebt, sowas lese was ich heute von Charlotte gelesen habe. Und leider nicht nur heute, nur dass dies von heute ungeheuerlich klang. Meine innere Stimme hat
        mich einfach dazu gezwungen zu schreiben was ich geschrieben habe denn ich habe einige Zeit mit mir gekämpft um diese Entscheidung zu fällen.

        Gruss Avor.

  9. Tierfreund schreibt:

    Hallo Ihr Lieben,
    ich meine Euch Alle miteinander, mich eingeschlossen! Wir alle dürfen uns darüber bewußt sein, dass wir nichts als Liebe sind…
    Egal in welchen erscheinenden Wiedersprüchen (Texten , Botschaften, Antworten-Gegenantworten, Heiligkeiten, Allwissenheiten, Frechheiten, Besserwissereien, Selbstbeweiräucherungen u.s.w. :))) wir uns auch manchmal begegnen müssen, um uns weiter zu entwickeln, ganz zurück, zu dem was wir wirklich sind – s.o. LIEBE – wir alle!!!
    Ist es „richtig“??? oder „die Wahrheit“??? wenn ich morgens beim Erwachen fast voller Liebe überfliesse und ist es „falsch“??? wenn ich am nächsten Morgen durch Selbst-Zweifel meine „Schwingung“abstürzen lasse und mich über diesen“Rückschlag“ ärgere??? Es ist, wie es ist!!! Punkt :)) und meine Seele freut sich an beiden Tage über jedes Gefühl , das ich machen darf. Wichtig ist mir nur noch zurück in meine Mitte zu kommen und alles so „falsch, richtig, böse oder heilig“zu lassen, wie es sich
    j e t z t , in diesem Moment anfühlt – für mich. – nicht mehr und nicht weniger- Das ist meine Wahrheit und jeder von uns hat seine Eigene, die genauso „wahrhaftig“ ist, denn alles hat seine Berechtigung – auch das was ich nicht „verstehe“
    alles LIEBE

  10. Angelika schreibt:

    So ist es, bleiben wir im Frieden und senden Liebe weiter, alles Liebste an alle

  11. Charlotte schreibt:

    Guten abend Ihr lieben Schreibenden,
    ich möchte mich bei allen für Euren Einsatz bedanken und freue mich schon auf unsere gemeinsamen Schulungen oben bei der „GFL“! Alles Liebe von Charlotte

Schreibe eine Antwort zu Lars Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s