Was macht einen spirituellen Meister aus?

Meister müssen nicht immer liebevoll und lächelnd sein. Meister erkennen sich und sind sich selbst.
Ein wahrer Meister kommt  Dir mit der Wahrheit entgegen, er verschleiert sich nicht noch hat er eine Maske auf. Er verschönert nichts, er drückt sich nicht vor dem was ist, sondern blickt ihm in das Gesicht. Er hält dir den Spiegel entgegen und tut dies in Liebe zu Dir.
Dieses zu tun braucht Mut und Stärke und große Liebe für den  nächsten.

Denn wahre Meister werden immer noch mit Schmutz beworfen und man wendet sich von ihnen ab, weil sie sehr unbequem sein können für den, der sich nicht im Spiegel anschauen kann. Ein Meister zieht keine Schüler heran sondern weitere Meister.

Meister haben sich über ihre Dunkelheit erhoben, sie haben ihr ins Gesicht geblickt und sich darin erkannt. Sie haben die Dunkelheit in sich gesehen und sie angenommen.
Ein Meister findet alle Antworten in sich selbst, weil er Gott in sich gefunden hat.

Alles Liebe, Angie

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Was macht einen spirituellen Meister aus?

  1. Dorothea schreibt:

    Das ist WAHRHEIT !

  2. helga schreibt:

    Das hast du sehr schön gesagt, liebe angie. man muß auch das dunkel annehmen können nur wer alles annimmt wird ein wahrer meister.
    ICH BIN DAS LICHT UND DAS DUNKEL DER WELT.
    vielen dank für deine schönen zeilen! gruß helga!!!!!!!!!!

  3. Linda Zwiener schreibt:

    Liebe Angie,

    wahre Zeilen und ich bin auf dem Weg meiner eigenen Meisterschaft über etliche unauthentische Meister gestolpert. Das war meine beste Schulung für mich persönlich und ich wußte, jetzt gehst du deinen Weg wieder weiter….

    Alles Liebe
    Linda

  4. Angelika schreibt:

    Ihr Lieben,
    ich muß immer wieder staunen, wie viele Menschen von einem Seminar zum anderen laufen, die Lehrer dort anhimmeln und dann doch nicht so recht weiterkommen in ihrer Entwicklung. Da frage ich mich dann schon, was alles Wissen nützt, wenn man es nicht umsetzen kann an sich selber.
    Der Meister der einem dazu bringt tief in sich zu schauen und dort Licht und Schatten zu erkennen, anzunehmen und zu integrieren, ist vielfach der einfache Mensch aus dem Alltag, der in uns unbewusst oder auch bewusst etwas anstosst.
    Darum sind alle Meister, die den schmalen und unbequemen Pfad der Selbsterkenntnis gehen, den dieser ist der Weg in die selbstbestimmte Freiheit, in der man für immer die alten Fesseln abwerfen kann.
    Herzliche Umarmung an alle wahren Meister auf ihren Weg der Wahrheit, Angie

  5. Pingback: Wichtiges von Wynmann 11/27 « Uebergaenge

  6. Wilma schreibt:

    Liebe Angie, so schöne und einfache Sätze hab ich schon lang nicht mehr gelesen, sie sind sooooo… wahr.
    Ganz liebe Grüße Wilma

  7. Richard schreibt:

    Auflistung von spirituelle Meister:
    http://spirituelle-meister.blogspot.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s