Wechsel mal deine Energie über mich

von Angelika
Das kennen wir doch alle: den da drüben, der mit dem roten Hemd, den mag ich nicht so gerne. Der ist immer so unfreundlich und sarkastisch. Was, du empfindest ihn auch so? Also gestern, bla bla bla ….
Ob man will oder nicht, diesen alten Verhaltensweisen und Gedanken ist man noch nicht ganz entkommen, besonders wenn ein anderer damit beginnt, steigt man oft unbewusst und in alter Gewohnheit wieder ein. Jetzt bemerkt man dieses Verhalten ja recht schnell, aber dennoch ist es unangenehm, denn wenn ich mich in dieser Energie aufhalte, dann fühle ich mich selbst nicht wohl darin.

Aber die anderen machen es uns weder leicht noch unterstützen sie unser Aufwachtraining, im Gegenteil. Wie also damit umgehen?
Miss Blabla ist ja schon anstrengend und ihr aus dem Weg gehen hilft auch nicht. Selbst als ich ihr einmal sagte, dass mich das nicht interessiert und es wäre doch gut, wenn sie auch mal über etwas anderes sprechen könnte, wurden meine Worte mit Lässigkeit ignoriert.

Mr. Unfreundlich sprach ich auch schon einmal an, indem ich ihn fragte, ob wir alle so schlimm wären weil er uns gegenüber so unfreundlich ist. Nein, meinte er, überhaupt nicht. Ob er denn nicht ein wenig freundlicher sein könnte im Umgang mit uns? Er guckte mich erstaunt an und meinte: ich bin doch freundlich, man muss ja nicht gerade Süßholz raspeln, oder? Äh …

Irgendetwas läuft da einfach verkehrt. Selbst mit Liebe einhüllen bessert das Verhalten nicht, freundlich und gelassen bleiben scheint auch nur mir gut zu tun. Leider kann man sich von gewissen Zeitgenossen nicht einfach so entfernen oder sie in Luft auflösen.
Also mal alles genauer untersuchen. Ich fragte bei einer ganz nüchternen Kollegin nach, wie sie die einzelnen Menschen hier so sah, da kam es dann heraus. Sie zählte die gesamten Charaktereigenschaften der anderen in allen Einzelheiten auf, besser noch als ein Kriminologe.

In unseren Köpfen ist jeder Mensch mit einer oder mehreren dieser meist unangenehmen Eigenschaften verknüpft. Wir urteilen über den anderen ohne uns dessen bewusst zu sein. Damit stecken wir eine ganzes Shuttle an Energie dort hinein. Der andere spürt unbewusst diese Gedanken über ihn, er nimmt sie als Energie in sich auf und kann meist gar nicht anders als Miss Blabla oder Mr. Unfreundlich zu sein.

Ich werde einmal ganz wissenschaftlich, aber nichts kompliziertes. Alles ist ja Energie, was inzwischen sowieso bewiesen ist und auch noch messbar sein soll. Also ist doch ein einfacher Gedanke auch Energie, man siehe das Kapitel „Wunscherfüllung“, davon gibt es ja Bücher genug und jeder hat damit schon seine Erfahrungen gemacht.
Zurück zur Gedankenenergie: wenn mein Gedanke über einen anderen Menschen also pure Energie ist, kann da mit einmal Denken wahrscheinlich kein großes Theater geschrieben werden, doch wenn ich denselben Gedanken immer wieder im Kopf habe, also jedes Mal wenn ich an diesen Mensch denke oder ihn begegne, dann habe ich doch schon ein tolles Drama geschrieben. Ich gebe dann jedes Mal eine ganze Ladung Energie in Form von unbewussten gespeicherten Gedanken an den anderen ab.
Dieser wird dann mit der Welle überschwemmt, fühlt sie unbewusst und reagiert darauf. Ich teste das jetzt einmal an mir selber und überschütte mich mit ganz negativen Denken über mich selbst.

Anfangs ist das etwas schwierig, lach, denn wer denkt schon ganz bewusst und mit Absicht schlecht über sich. Doch so nach 10 Minuten wird mir schon anders, nach 20 Minuten gebe ich entkräftet auf. Hilfe, das ist ja schrecklich! Was tun wir uns und den anderen da nur an? Kein Wunder dass manche in unserer Gegenwart so bleiben wie sie sind.

Also jetzt drehe ich das Ganze einmal um, überlege mir in Ruhe, was es denn an dem so Schönes oder Interessantes gibt. Schummeln gilt aber nicht, irgendwas lässt sich immer finden und wenn es nur die schönen Zähne sind. Also neuer Test und mal sehen was er bewirkt. Ich sehe und denke etwas Gutes über die Süßen und der erste Tag brachte erst mal gar nichts. Aber ich bleibe dran, denn einen guten Gedanken muss der andere ja auch fühlen und darauf reagieren. Nach drei Tagen die ersten positiven Resultate.
Miss Blabla erzählt mir von ihren Rezepten und dass sie strickt, aha, dass sie ganz gerne hier ist weil die anderen doch ganz nett sind. Mr. Unfreundlich lächelt morgens in der Tür herein und fragt später, ob noch jemand Kaffee möchte. Ich liebe seine weißen Zähne! Und mich ebenso!!
Einfach die Energie über den anderen wechseln, dann klappt es auch mit dem Chef besser – lach

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Wechsel mal deine Energie über mich

  1. Burger Brigitte schreibt:

    Ja, das haben uns schon viele ggeistige Wesen mitgeteilt, aber die Umsetzung bedarf schon sehrt vieler Übungen, da es leichter ist das alte anerzogene Schema bei zu behalten. Ich übe auch schon fleißig und versuche in jedem Menschen einen Engel zu sehen, wie Kryon angeregt hat, aber manchmal fällt das schon ganz schön schwer
    Brigitte

    • Angelika schreibt:

      Liebe Brigitte,
      ich kenne das auch sehr gut, wenn man versucht im anderen ein göttliches Wesen zu sehen. Das klappt nicht immer, besonders wenn sich der andere alles andere als „göttlich“ verhält – lach, aber eigentlich spielt sich das ja in unserem Kopf ab.
      Also den Druck aus mir selber nehmen und einen eigenen Weg finden, was ich am anderen als schön, gut oder liebevoll finde. Da gibt es immer etwas und mit dem kann ich dann einfach bessere Gedanken über ihn haben. Z.B. ich mag sein Lachen, es ist schön wenn er lacht, sie hat so schöne Augen, eine angenehme Stimme, die beruhigend auf mich wirkt, er/sie kann so wundervoll mit Kindern umgehen oder mit alten Menschen, oder ist immer ruhig wenn andere sich krachen, er/sie kann schöne Dinge herstellen oder singt gut, usw. Einfach lernen, auch das Gute im anderen zu sehen und dieses in Gedanken verstärken, das geht eigentlich ganz leicht und selber fühlt man sich auch dabei wohler.
      Herzliche Grüße, Angelika

  2. Kirstin schreibt:

    Liebe Angelika,

    das ist der Hammer. Einfach täglich mindestens 10 min gut über mich denken. Besser als jedes Rezept, denk ich. Danke für den Tip.

    Alles Liebe von Kirstin

    • Angelika schreibt:

      Hallo liebe Kirstin,
      tja, auch das dürfen wir endlich lernen: täglich eine gute Portion schöner Gedanken über uns selbst – das ist nähmlich Schokolade für die Seele und lässt uns strahlen wie Diamanten. Wir sind doch großartig, das Beste was es gibt!!
      Liebevolle Umarmung, Angelika

  3. Gerda schreibt:

    Liebe Angelika,

    DANKE für Deine Anregung.
    Energien/Emotionen steuern unser Leben.

    Was ist erfüllender als das Leben im Einklang mit dem Universum zu geniessen.
    Liebe Grüsse
    Gerda

  4. Gerda schreibt:

    Liebe Angelika,

    DANKE für Deine Anregung.
    Energien/Emotionen steuern unser Leben.

    Was ist erfüllender als das Leben im Einklang mit dem Universum zu geniessen?
    Liebe Grüsse
    Gerda

    • Angelika schreibt:

      Genau liebe Gerda,
      wir werden es schon noch verstehen und leben, dass das Universum reinste Harmonie ist und uns darauf einstimmen mit Freude und Leichtigkeit.
      Alles Liebste dir, Angelika

  5. Angelika schreibt:

    Hmm, herrlich lang und schön Kirstin 😉

  6. Angelika schreibt:

    Lieber Avor,
    vielleicht solltest du diese Kommentare vor etwa 10 Tagen noch einmal durchlesen, dann würde dir so manches auffallen, dass du nähmlich auf meine damalige Antwort auf deine Art und Weise reagiert hast und deine Reaktion hasserfüllt und wutentbrannt auf alle dortigen Kommentare war, so wie gerade hier.
    Du hast genauso reagiert wie ich es erwartet habe und sehr deutlich gezeigt, wie viel ungelöster Schmerz in dir steckt. Genau wie jetzt.
    Du kannst schreiben was du willst, damit verletzt du nur dich selber,für mich sind deine Antworten immer noch ein Hilfeschrei und ich empfinde Mitleid für dich. Ich kenne dich nicht, aber in dir ist auch ein göttliches Wesen wie in allen, also ist auch in dir der Christusgeist der Heilung bringt.
    Ich umarme dich im Geiste, auch wenn du es nicht willst, denn auch du bist mein Bruder, der seine Erfahrungen hier macht und der auch auf den Weg nach Hause ist, wie alle.
    Alles Liebe, Angelika

  7. Charlotte schreibt:

    Lieber Avor,
    Du hattest jetzt eine Chance Dich in einer liebevollen Art und Weise hier mitzuteilen. Da ich aber sowas hier an Deinen letzten Mails nicht wahrgenommen habe, muss ich Dich leider wieder sperren und ich entschuldige mich bei allen, die unter Deinen Schreiben sich angegriffen fühlten. Solltest Du Dich in Zukunft ändern wollen, kannst Du oben unter Kontakt mir schreiben. Alles Liebe wünscht Dir Charlotte

Schreibe eine Antwort zu Gerda Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s