Mobbing, warum geschieht es?

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

dieser Text entstand auf Grund eines Kommentars, den ich am 28.7.11 auf eine Frage hin schrieb, weil das  Mobbing eine der großen Themen unserer Zeit ist, gehe ich hier so einfach wie möglich daran und wenn es dazu noch Fragen geben sollte, bitte ich Euch diese als Fragen in Kommentaren mir zu schreiben!

Wenn ich das Gefühl oder den Gedanke habe, dass mich jemand mobbt,  gehe ich immer erst einmal dazu über, allen Liebe zu senden und natürlich mir selbst auch. Dann frage ich mich, warum mobbt mich jemand? Darauf hin kommt oft postwendend von innen die Antwort, dass ich sie verurteilt habe für ihr „Soanderssein“ und „weil sie nicht aufgewacht sind“. Gerade die, die nicht aufgewacht sind, sind unsere besten Spiegel, in Bezug auf das, was wir über sie denken!!! Und sie bleiben so lange für uns ein Spiegel, bis wir begriffen haben, worum es hier geht!

Daher bitte ich dann besonders diese Menschen um Vergebung in Bezug auf meine Verurteilungen ihnen gegenüber, und allem, was sich daraus ergeben hat und dann vergebe ich mir selbst, was genauso wichtig ist, um hier mit allen ins Reine zu kommen und das mache ich alles in einer Meditation mit ganz viel Mitgefühl und Liebe in Hinsicht auf alles, was dadurch entstanden ist! Dann liebe ich sie so, wie sie sind, was ich allen beteiligten Seelen auch mitteile. Denn alle, die noch nicht aufgewacht sind, tun es, damit wir wachsen können und in dem Moment, wo wir all unsere Urteile ihnen gegenüber aufgelöst haben, sind wir frei und spüren eine große Erleichterung!!!

In den nachfolgenden Prüfungen  im realen Leben wird von unserer Seele und von unserer geistigen Führung darauf geachtet, ob von uns auch wirklich immer alles umgesetzt wird. Wenn das der Fall ist, dass wir unsere Lektion begriffen haben, ab dem Moment werden sie als Spiegel nicht mehr gebraucht und dann werden sie, wenn man ihnen ohne Vorurteile entgegen tritt, sie unsere Liebe spüren und das Mobben hört auf.

Es liegt nur an uns, wie wir über sie ( unsere ehemaligen Chefs, Mitarbeiter, Ehepartner, Lebensgfährten, Freunde, u.s.w )denken. Das sind unsere spirituellen Prüfungen, die unsere Seele jetzt für uns gerade auf den Weg gelegt hat. Ich hoffe, dass ihr es jetzt versteht und wenn noch Fragen sein sollten, bin ich gerne bereit, diese zu beantworten.

In der heutigen Zeit verschwinden sie dann aus unserem Leben, wenn wir alles aufgelöst haben und unsere Prüfungen im realen Leben in verschiedenen Situationen bestanden haben, wie ich es durch meine zwei lieben Freundinnen, Angelika und Kirstin am 27.7.11 erlebt habe. Sie haben mir meinen weiblichen Anteil gespiegelt und vorgelebt, was ich erkannt habe und jetzt selber leben will. Daher musste dieser Abbruch unserer Beziehung jetzt stattfinden, weil sie ihre Spiegelfunktion nicht mehr auszuüben brauchen. Wenn wir wieder zusammen kommen, werden wir diese Spiegelfunktion abgelegt haben und uns als göttliche Wesen anerkennen und lieben, und da ich sowieso immer auf Seelenebene mit ihnen verbunden bin, weil beide meine zweiten „Ichs“ sind, bin ich auf geistiger Ebene mit ihnen in Liebe vereint!

In Liebe von Charlotte in Zusammenarbeit mit CHRIST MICHAEL

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Mobbing, warum geschieht es?

  1. Holle schreibt:

    Also Charlotte, Du erstaunst mich immer wieder hinsichtlich deiner wundernbaren Auswahl der Themen. Gerade das Thema Mobbing hat mich schon oft sehr beschäftigt, und auch betroffen.
    Ich muss dazu sagen, das ich in meinem privaten und beruflichen Aktivitäten recht erfolgreich bin (ohne dies als die Zielsetzung zu haben, keinerlei Konkurenzdenken), und zum allergrössten Teil erreiche ich dies auch in Harmonie mit meinem Umfeld (wobei mir Harmonie mit meinem Umfeld, innerhalb meines Handelns schon immer sehr wichtig war).
    Es ist mir jedoch schon sehr, sehr häufig aufgefallen das es immer wieder Personen gibt, auf die ich wie ein rotes Tuch wirke, ohne das es hierzu einen trifftigen Grund gibt.
    Nun ja, dachte ich mir, es kann ja jeder seine eigene Meinung haben, und wenn Personen wirklich gar keinen Bezug zu mir haben ist Ihnen dies auch gewährt, man muss ja nicht jeden Menschen lieben und manchmal gibt es auch die Situation das die „Chemie“ nicht stimmt.
    Es ist jedoch meiner Meinung nach nicht immer die Resonanz der eigenen Gefühle und Gedanken, welche ein solches Verhalten auslöst.
    Mir persönlich kommt es oft auch regelrecht so vor, als das nicht jeder Mensch mit „Erleuchteten auf Ihren Weg“ umgehen kann, bzw. hier dann eher die Unwissenheit der Auslöser ist.
    Selbstverständlich kenne ich auch die Fälle, in welchem man selbst der Auslöser ist, verursacht durch die eigenen Gedanken, Einstellungen usw. .
    Was auch noch sehr gut zu diesem thema passt, sind die heutigen Gesellschaftlichen Normen unter denen wir aufwachsen und mit denen wir mehr oder weniger leben.
    So hat man Heute ein generelles Konkurenzdenken in fast allen Bereichen, oftmals wird mehr auf die aussenstehnden Personen geachtet, als das mal eine Selbst Transparenz zum Wirken kommt.
    Die wenigsten Menschen sind leider in der Lage Ihr eigenens Handeln und Denken zu „überdenken“, bzw. können sich frei von den Gesellschaftlichen Zwängen machen, welche Ihnen mir den Jahren „auferlegt“ hat.
    Wie dem auch sei, Mobbing wird in jedem Fall in unserer zukünftigen Gesellschaft ein Relikt darstellen, als das ich überzeugt bin, das sich die Gesellschaft dahingehend weiterentwickelt, und begreift das die gemeinsamen Ziele nur zusammen mit Harmonie zu erreichen sind.
    Alles Liebe und weiterhing viel Erfolg
    Holle

    • APIS schreibt:

      Lieber Holle,
      das ist sehr treffend beschrieben. Ich gehe in einen Raum, kenne dort keinen Menschen. Egal wo! Einer ist immer dabei der dich sofort anfeindet, ohne auch nur den Mund auf zu tun. Sei es weil du grösser bist, oder was auch immer.
      Ich deute das für mich ebenso: Ich liebe alle Menschen, muss aber nicht mit jedem klar kommen. Allerdings darf ich dann auch meine Gefühle zum Ausdruck bringen um die Situation zu klären, oder eben auch nicht.
      Ich denke das läuft sogar soweit, dass da welche sitzen, die zuvor, also in einem früheren Leben miteinander oder auch gegeneinander zu tun hatten. Dann ergibt dies Sinn. Alles Ungeklärte will geklärt werden. Weil wir als Seelen unsere „gesammelten Werke“ mit uns herumtragen. Von Anbeginn bis eben Jetzt.
      ( Wir erkennen das auch oft wenn Menschen öfter den Wohnort wechseln weil sie am jetzigen irgendwie nicht klar kommen. Sie denken dann irgendwo anders würde es besser werden.
      Aber wie gesagt: Sein Päckchen nimmt man stets mit sich! Anders ausgedrückt – man kann nicht aus seiner Haut, so sagt es der Volksmund. 😉
      Freilich gibt es auch Wesen, die Dein Licht einfach nicht ertragen können.
      Dies ist allerdings deren Päckchen.
      Weiterhin Mut und eine gute Reise bis zum Ende der Lehrzeit ( Zeit des Lernens auf dieser Erde)

      In Liebe und Verbundenheit
      APIS

  2. Holle schreibt:

    Danke Apis für Deine Antwort.
    Bezüglich Deiner Schilderung Egal wo…….kann ich nur zustimmen, ohne dies irgendwie zu bewerten.
    Mittlerweile kann ich damit umgehen (als das ich es auch nicht mehr bewerte), solche Menschen sind für mich teilweise wie ein offenes Buch zu lesen, und damit einhergehend noch lediglich eine Randerscheinung.
    Wie Du auch so schön sagst, man nimmt sein Päckchen mit, wenn man seine „Hausaufgaben“ noch nicht erledigt hat. Solche Menschen drehen sich leider im Kreis.
    Das ist auch der Grund, das ich wenn ich solche Erfahrungen mache, mich selbst immer wieder kritisch zu betrachten, denn Überheblichkeit und Hochmut sind in meinen Augen die „lästigsten“ menschlichen Eigenschaften.
    Ich wünsche Dir auf Deinen weiteren Weg viel Liebe und Licht,
    es ist schön zu sehen wie wir immer mehr und zahlreicher werden,
    Holle

  3. Stefanie Staudte schreibt:

    Was kann man machen wenn ein 7 Jähriger Junge in der Schule gemobbt wird, ausgegrenzt wird? Wie kann man damit umgehen und ihm helfen?

    • Liebe Stefanie,
      begebe Dich in eine Meditation und verbinde Dich mit der Seele des siebenjährigen Jungen, bitte sie, Dir zu sagen, was Du machen darfst, damit dieser Zustand sich ändert. Wenn Du selbst nichts machen kannst, dann bitte Gott oder Urquelle um Hilfe, dass sich alles auflöst, damit der Junge aus dieser Mobing Situation heraus kommt. Segne alle Beteiligten und bitte darum die Urquelle um Heilung der Situation und aller Beteiligten. Führe es aus Mitgefühl zu allen aus. So ist es ! Ich unterstütze Dich in Deinem Vorhaben, in Liebe von Charlotte

Schreibe eine Antwort zu einfachemeditationen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s