Von der GFdL: AUFRUF ZUR GRUPPENMEDITATION

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

ihr könnt diese Gruppenmeditation zu jeder Zeit nachholen, wenn ihr vor der Meditation sagt, dass ihr mit dieser Zeit , DATUM und Uhrzeit angeben, verbunden werden wollt, so geschieht es, weil wir geistige Wesen sind, die menschliche Erfahrungen hier auf der Erde machen, und uns als geistige Wesen über das Zeitkontinuum hinausbewegen können. Diese Meditation war für den 30.9.2011 ganztags angesetzt und wichtig war heute tagsüber diese wundervolle Energie wahr zu nehmen und zu integrieren. Ich selbst spürte heute soviel Energie, Liebe und Freude, dass ich es kaum fassen konnte. Ich wünsche Euch allen diese einmaligen Gefühle. In großer Liebe zu Euch herzlichst von Charlotte

———————————————————————————————-

Liebe Lichtfreunde meines Blogs,

da ich heute morgen erst davon auf „BM“ gelesen habe und dies unterstützen möchte, habe ich es jetzt auch hier veröffentlicht und bitte Euch heute hier ganz achtsam mit Eurem Körper, Eurer Seele und Eurem Sein umzugehen, um alle die Liebe zu erfahren! In Liebe von Charlotte

Durchsage von Frank Scheffler

Wir grüssen Euch. Ein Portal von so hoher Energie wird sich am 30.09.2011 für Euch öffnen, das so schöne Energien für Gaia und die auf ihr lebenden Personen

verinnerlicht werden können, sodass die Bewusstwerdung dessen wer Ihr eigentlich seid beschleunigt wird. Der Strom dieses göttlichen Lichts sieht hier aus den

höheren Ebenen unbeschreiblich aus.

Setzt Eure Herzenergie bei Euren Meditationen ein und lasst die Schwingungen der neuen Zeit in Euch einfließen. Alles Licht, das Ihr sensibel verinnerlicht, wird

Euch nach dem Gesetz der Resonanz zurückgegeben. Außerdem werdet Ihr getragen, von der fürsorglichen Kraft Gaias, der Engel, der Erzengel, der

aufgestiegenen Meister, Euer Raumgeschwister und der Geschwister der inneren Erde. Es gibt eine Nachricht, die so profund ist, dass sie eigentlich schon

wieder so einfach auch erscheint. Ihr seid die Summe aller Liebesenergie, die je kreiert wurde im Universum, der Schlüssel ist in Euch und Ihr werdet alle

Tore der Schönheit von Leben auf allen Ebenen für immer öffnen, wenn Ihr begreift, dass aller Schmerz und Leiden keine Bedeutung auf den Ebenen der

höheren Bewusstwerdung mehr hat. Die Geschehnisse, liebe Seelen auf der 3 d Ebene, nehmen ihren Lauf, alle Energien des göttlichen Lichts strömen

unablässig, wie durch einen Kanal, zu Mutter Erde.

Wir hier auf den Kristallschiffen des heiligen Lichts, können diesen Transformationsschub fühlen und dienen als Katalysator für den Ziellauf dieses

Paradigmenwechsels. Wir sind uns auch darüber im Klaren, dass all diese „Wiederholungen von spirituellen Weisheiten“ immer wieder auch Ungläubigkeit

bei Euch erzeugen, da Ihr sie schon so oft gehört und gelesen habt. Doch sind diese Wiederholungen Euer Erinnerungsruf, um eben nicht sie „nur“ zu

hören und zu lesen, sondern nun hier und jetzt die 3 d Erdebene mental zu verlassen und all das in Eurem schönen Lichtgefährt zu verankern. Was

diese Worte verdeutlichen sollen, heißt für Euch, dass man nicht mehr bedarf als in sich zu fühlen, um nicht im Rationellen stecken zu bleiben.

Wir lieben Euch so sehr und diese Energie des Lichts aus der Quelle ist der Weckruf für die Menschheit.

Bei diesem Weckruf geht es nicht darum sich umzuschauen ob jemand anderes damit gemeint ist, nein Ihr, Du bist es, der damit gemeint ist. Es geht nicht um Deinen Nachbarn, Kollegen, Feind oder

was auch immer, es geht um DICH. 

DU BIST DERJENIGE AUF DEN DU GEWARTET HAST. WARTE AUF KEINEN ANDEREN. 

Wir von der Galaktischen Föderation sind „nur“ die Krücke, um Euch aus der Vergesslichkeit

dieser Inkarnation herauszuholen. Nicht mehr und auch nicht weniger.

DESHALB MEDITIERT AM 30.09.2011 GUT. Wir zählen auf Euch.

So sei es.

SELAMAT     Sirius Herak

Gechannelt über Frank Scheffler vom 29.09.2011

www.toranan999.de

Dieser Beitrag wurde unter Meditation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Von der GFdL: AUFRUF ZUR GRUPPENMEDITATION

  1. APIS schreibt:

    Da kommt Freude auf, recht lieben Dank an alle Wesen die uns hierin unterstützen!!!
    SELAMAT und freilich auch an die Quelle allen Seins, nicht zu vergessen, – und ein wenig auch an mich…

    APIS

  2. Barbara schreibt:

    Der Quelllink funktioniert nicht…

    Ich frag mich auch grad, ob die „Galaktische Föderation“ etwas mit dem „Ashtar Kommando“ zu tun hat. Diese sagte ja für spätestens 1999 den Weltuntergang voraus, was ja, wie man sieht, nicht eingetroffen ist.

    • Barbara schreibt:

      Zudem frag ich mich grad, was „Gutes Meditieren“ sein soll. Gibts denn auch schlechtes? Und all das wundervolle, dass da so lautmalerisch „versprochen“ wird, gibts das nur am 30.9.? Warum nur heute? Sonst nicht? Ist die Energie dann „ausgelaufen“?

      Zitat: „und Ihr werdet alle Tore der Schönheit von Leben auf allen Ebenen für immer öffnen, wenn Ihr begreift, dass aller Schmerz und Leiden keine Bedeutung auf den Ebenen der höheren Bewusstwerdung mehr hat“…
      Ja was heisst denn das nun wieder? Dass, wenn ich das begreife, einfach alles wundervoll ist? Ich glaube ja wohl, dass es einen oder mehrere Himmel gibt, wo es kein Leid mehr gibt, aber ist desswegen alles auf allen Ebenen gleich „schön“? Nein!

      Grüsslis!

      • Liebe Barbara,
        alle Energien sind immer da, doch um sie integrieren zu können, ist es wichtig mitzuteilen, welche von den Energien man integrieren will. Jede Energie, die hier auf die Erde
        kommt, hat ihren eigenen Klang, ihre eigenen Farben und Gefühle. Daher ist es so wichtig, sich dafür Zeit zu nehmen, um es fühlen zu können. Der Himmel ist überall, man muss
        nur vom Geist her in die Ruhe kommen, um es wahrnehmen zu können, was eine Übungsangelegenheit ist. Es gibt weder gutes noch schlechtes „Meditieren“, sondern nur eins, schaffe
        ich es meine Gedanken abzustellen, um meiner Seele und meinen Gefühlen hören zu können. Ich hoffe es hilft Dir weiter. In Liebe von Charlotte

    • Liebe Barbara,
      dass der Quelllink nicht funktioniert, hatte ich nicht überprüft. Ich habe den Text von „BM“ übernommen und dort geht es nicht, weshalb ich mich später beim Ersteller der WEBSEITE von „BM“ mich diesbezüglich erkundigen werde, wo er es herauskopiert hat. Es kann noch etwas mit der Antwort dauern, aber es interessiert mich selbst. In Liebe von Charlotte

  3. Romana schreibt:

    Hallo Ihr Lieben!
    Wir selbst können es uns überall schön machen – hier auf Shan, oder GAIA oder Mutter Erde!
    Ashtar hat nie einen Weltuntergang vorausgesagt, nur das Medium hat die Übersetzung nicht ganz verstanden, kommt ab und zu vor, wenn Medien eine Möglichkeit nicht wahrnehmen können. Überprüft immer für Euch was stimmig ist. Gut – heisst macht es Euch schön, wie ihr wollt. Wir müssen auch nicht stundenlang meditieren, oder nur an einem bestimmten Tag, macht Euch nur die neue Energie bewusst und nutzt sie um Euch in Euch wohlzufühlen und Euch zu lieben. Ich hatte heute dieses grenzenlose Liebe in mir, ganz deutlich – und sie ist da – ich brauche sie nur zu spüren! Immer und immer wieder. Die Tore unterstützen uns dabei – das weisse Tor öffnet sich….Zeitangaben sind für unser menschliches Empfinden – nicht mehr und nicht weniger!In der Zeit vom ca. 28.10.2011 bis ca.21.12. 2012 ist eine riesige Möglichkeit offen genutzt zu werden und die Liebesenergie noch mehr zu spüren! Nicht mehr und nicht weniger – ALLES IST WAHRHEIT – jeder geht seinen Weg und jeder Weg ist richtig.
    Danke für Euch
    INLAKESH – Ich bin ein anderes DU – Du bist ein anderes ICH
    Lunara Septima – Hathorin der siebenten Ebene
    als Mensch und Frau – Romana

    • Liebe Romana,
      vielen Dank für Deine unterstützenden Worte, die ich nur bestätigen kann. Ich habe auch diese wundervolle Energie schon seit dem 29.9.11 gespürt, weshalb
      ich dann am Morgen diese Meditation von „BM“ übernommen habe, um Euch die Info zu geben, sich Zeit zu nehmen, um diese Energie spüren zu können. Und
      das ist auch damit gemeint, wenn ich von Meditation spreche. Es ist ein sich Zeitnehmen um für sein göttliches Sein in dem Gefühl der Liebe vereint zu sein, was
      ein wundervolles Gefühl ist, und was uns durch den Tag trägt. In Liebe von Charlotte

  4. Barbara schreibt:

    Also über die letzten paar Worte muss ich jetzt wirklich schmunzeln. Klingt toll, „Hathorin der siebten Ebene“, wow! Wer will nicht gerne sowas wie eine Göttin oder Tempelpriesterin sein? Da kann man sich gleich superheilig fühlen. 😉 Inkalesh…. Geht das auch auf Deutsch? Neue Energie? Es gibt doch nix neues unter der Sonne. Und was sich öffnen kann, kann sich auch wieder schliessen. Gottes Liebe tut sich weder öffnen noch schliessen. Und wenn sich irgendeine Prophezeiung mal nicht erfüllt wird das auch gerne mit Übersetzungsfehlern erklärt, damit der Glaube an die Quelle aufrechterhalten werden kann. Ich kann auch mit esoterischen Worten in der dritten Person reden, das kommt gut, was aber nicht zwangsläufig heissen muss, dass solche Durchsagen nicht aufrichtig gemeint sind oder tatsächlich von anderen Wesen stammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s