Hochschwingende Energien der Liebe erzeugten heute morgen den 450. TEXT

Liebe Lichtwesen,

die hier regelmäßig schreiben, ich bin heute sehr gut drauf und habe wieder sehr schöne Kommentare schreiben können, die durch Einzelne von Euch durch Eure Fragen entstanden sind, wofür ich mich herzlich bedanke. Der größte Teil aller Texte ist ein Gemeinschaftswerk und hilft uns, jeden Tag immer mehr zu uns zu stehen und gefestigt durch diese Zeit zu gehen. Das ist der tiefere Sinn dieses Blogs uns gegenseitig zu stärken durch unsere Kommunikation, wo sich jeder einbringen kann und durch den liebevollen Umgang, den ich sehr schätze, wird das Wir-Gefühl auch gestärkt, gerade weil viele niemanden im Umfeld haben, wo sie sich mit austauschen können.

Es ist mir eine Freude, dies am heutigen Tag, den Tag der deutschen Einheit  schreiben zu können, wo es von den Energien her wieder sehr heftig zuging, wie ihr aus dem beigefügten Bildern ersehen könnt. Hoch schwingende Energien kamen herein und das ist daran zu sehen, dass die roten und blauen Fäden streng nach hinten gezogen waren, was nicht normal ist außer bei einem Sonnensturm, aber das Schutzschild auf dem Pressure-Bild zeigte trotz alledem durch seine Farbausstrahlung keine große Reibung an. Das ist das besondere, wir erhielten reines Photonenlicht ohne Teilchen, welche Reibung erzeugen.

Da hier auf dem Blog alles, was die Sonnenaktivitäten betrifft, sehr oft aufgerufen wurde, habe ich es heute hier in meiner Danksagung noch einmal gebracht, denn es waren so wundervolle Energien unterwegs, was ich daran merkte, wie leicht mir heute alles von der Hand ging in Bezug auf meine Antworten auf dem Blog. Ich bin glücklich, dass ich dazu beitragen kann, dass immer mehr die Schleier gelüftet werden und ihr es durch meine Texte immer besser verstehen könnt. Daher beantworte ich alles, wo ich den Impuls bekomme, es zu schreiben. Doch unter der Woche bin ich manchmal so unter Stress, dass es dann nicht immer klappt, weshalb ich es am Wochenende nachhole. Ich wünsche Euch allen weiterhin eine wundervolle Zeit auf dem Blog!

In Liebe und Dankbarkeit zu Eurem Sein herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Hochschwingende Energien der Liebe erzeugten heute morgen den 450. TEXT

  1. surferin schreibt:

    Ich benötige dringend Hilfe. Mir geht es seit gestern schlecht, aber weitaus schlechter, wie sonst bei Sonnenaktivitäten. Jetzt weiß ich nicht, ob ich zum Arzt gehen soll. Gestern war ich total müde und schlapp (wie auch mein Sohn), dazu hatte ich immer wieder Tränenausbrüche. Dies kenne ich, aber heute habe so schlimme Gleichgewichtsstörungen, dass ich wie betrunken durch die Gegend laufe. Der Schwindel ist so schlimm, dass ich auf der Treppe mich unbedingt festhalten muss. Letzte Nacht bin ich übrigens von 0.30 bis ca. 3.30 Uhr wachgelegen.
    Jetzt zeigen aber alle Seiten mehr oder weniger, dass alles rund um die Sonne gerade „im grünen Bereich liegt“ und ich bin zutiefst verunsichert, was mit mir los ist. Habe ich etwas übersehen oder ist vielleicht nicht alles „erkennbar“, was von der Sonne kommt ?!

    • A´...Engel Ralf schreibt:

      Hallo Surferin,

      vorab, ich bin zwar weder Therapeut noch „Mediziner“
      – um deinen körperlichen Symtomen etwas abhilfe zu verschaffen, mag ein altes Hausmittel helfen – die Lösung hier (im mehrfachen Sinne) ist, bitte reichlich Wasser zu trinken. Am besten wäre stilles Quellwasser, zur Not tut es auch Leitungswasser (jedoch bitte kein mit Kohlensäure versetztes Wasser). Versuche zumindest 1 Liter über eine Stunde verteilt zu trinken. Keine Ahnung wie alt dein Sohn ist, von daher ist es schwer zu sagen: …dementsprechend weniger.
      Sonst und ebenfalls auf die Schnelle, geht raus in die Natur und macht einen ruhigen Spaziergang, mit Pausen!!

      Darüberhinaus und insbesondere fühle dich gedrückt und umarmt, so ich hier dir diesen Halt aus der Ferne mit viel Liebe und beruhigenden Energien schicke.

      Alles Liebe,
      Ralf.

    • Liebe Surferin,
      ich kann leider bis 1 Uhr nicht antworten, da ich arbeite, erst in der Mittagspause kann ich an den Computer. Zum Glück haben zwei Dir hier auf dem Blog geantwortet, worüber ich sehr froh bin. Vor allem die Meditationsreise von Engel Ralf fand ich sehr gut. Nun auch ich hatte gestern den ganzen Tag Schmerzen und es war mir leicht schwindelig, weshalb ich zu Hause blieb. gleichzeitig fühlte ich so viel Liebe, wie selten zuvor. Da haben mir die Schmerzen nicht soviel ausgemacht. Und so bitte ich Dich viel zu trinken,
      Füße hoch zu legen und Deine persönlichen Engel und Erzengel Raphael um Hilfe bitten, dass alle Symptome zurück gehen. Ich hatte gerstern soviel Energie und gleichzeitig konnte ich nichts manchen, weil mein Körper nicht wollte, was er mir durch Schmerzen anzeigte. Vielleicht hattet ihr auch die Symtome, damit ihr zu Hause bleibt, damit an Euren Lichtkörpern gearbeitet werden kann. Ich bete für Dich dass es Dir bald besser geht. In Liebe von Charlotte

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Surferin,

      dass du erst einmal verunsichert bist ist ja völlig normal.

      Ich möchte gerne folgendes mit dir teilen:

      Die beste Einstellung, die du jetzt einnehmen kannst ist die, dass es einen Sinn hat, dass du dies alles gerade erlebst … denn das Leben ist für dich!
      Manchmal erkennen wir es jedoch erst später und nicht mitten in der Situation … weil wir dort natürlich erst einmal Angst bekommen und meinen, etwas wäre eben nicht in Ordnung … bzw. „Hilfe, mit mir stimmt etwas nicht“.

      Deine Tränenausbrüche erinnern mich an eine Zeit, in der ich auch einfach so, ohne einen ersichtlichen Grund, total traurig war.
      Ich habe mir dann nach einigem Hin und Her gesagt: „Das was da ist, darf sich jetzt zeigen“.
      Durch diese meine Offenheit und Zustimmung und mit Unterstützung einer Energiebehandlung durch meine Freunde brach ein ganzer Schwall von Tränen aus mir heraus … so ein Zustand, indem ich dachte, dass hört nie auf.
      Doch ich gab mich dem ganz bewusst hin … und anschließend fühlte ich mich sehr befreit.

      Robert Betz sagte dieses Jahr auf einem seiner Vorträge folgendes:
      „Wir sind jetzt in einer Zeit, die alles in einen Ausgleich bringen möchte.“

      So ein Tränenausbruch bewirkt genau das. Wir vergessen oft oder bekommen es gar nicht mit, was wir so alles unterdrückt haben, Traurigkeit, Wut, Machtlosigkeit etc. … und dieser Energiestau möchte jetzt wieder ins Fließen kommen … und Tränen fließen und bewirken genau das.
      Es geschieht jetzt einfach … ohne dass wir dafür extra eine auslösende Situation im Außen benötigen. Und Ausgleich für unser inneres System ist sehr gewinnbringend und somit für uns.

      Auch unser Körper hält durch seine Symptome Botschaften für uns bereit … die wir z.B. sehr gut entspiegeln können … unser Körper möchte uns lediglich etwas mitteilen, was wir im geistigen Bereich nicht beachtet haben … warum auch immer.

      Normalerweise sind wir in der Lage, mit unserem Körper einen festen Standpunkt einzunehmen … was uns bei Schwindel jedoch nicht möglich ist.
      Unser Körper „zwinkt“ uns sozusagen, einen festen Standunkt zu verlassen und bringt uns ins Wanken.
      Wenn wir dies auf das Geistige übertragen … so gilt es vielleicht, nicht wohltuende feste Standpunkte aufzugeben und uns für Neues zu öffnen … und flexibel zu sein.

      Wie gesagt, dies sind lediglich Inspirationen … vielleicht hilft es dir ein wenig.

      Gönne dir einfach sehr viel Ruhe … ich wünsche dir alles Liebe und einen neuen sicheren „Standpunkt“ im Fluss des Lebens … und in deiner neuen Zeit … und alles genau in dem für dich passenden Tempo.

      Herzlichste Grüße

      Brigitte

  2. Teresa schreibt:

    Liebe Surferin, ich weiß nicht ob ich Charlotte jetzt vorgreifen darf um zu antworten, aber ich kann dir meine Meditation von gerstern Nacht mitteilen, die, so meine ich, dir vielleicht helfen kann.
    Ich sah in meiner Reise, das die Energie der Erde massiv umgestaltet wird von unseren Helfern außerhalb. Zu diesen Zweck wurde das Wesen Erde, so wie ich es immer wahrnehme, mal außerhalb unseres Planeten gebracht, damit am Erdkern gearbeitet werden konnte.
    Ich kann auch keinen weiteren Erklärungen geben. So war es eben.
    Zu deiner Frage, finde ich, paßt daß sehr gut, da die Gleichgewichtsstörungen und die anderen Symptome vielleicht auf die jetzt nichtvorhandene oder schwache Erdung zurück zu führen sind.
    Oder vielleicht spürst du auch die starken Umwandlungsarbeiten im Erdkern.
    Ich hoffe meine Erlebnisse konnten dir ein bisschen weiter helfen.
    Liebe Grüße
    Teresa

  3. Freigeist schreibt:

    Hallo liebe surferin

    Hatte Schwindel bedingt durch niedrigen Blutdruck. Doch nicht allein durch diesen bedingt.
    Und Herzrasen im stehen, ich musste mich zurückziehen, bzw wurde gezwungen *g*.
    Hab mehrere Tage im Bett verbracht.

    Gestern abend hatte ich auch kurzes Herzrasen…

    Geht echt rund im Moment und sowas kenne ich von mir selber nicht. Erst seit diesem Jahr.

    Euch allen einen guten Flug *g*

  4. Cornelia schreibt:

    Liebe Surferin,

    ohja, dass hab ich auch ich kann Dich beruhigen und ich bin sher geerdet derzeit, aber seit Samstag bin ich in einen Dauerschlaf gefallen auch heute sobald ich mich hinlege werde ich extrem müde.

    Habe auch starkes Schwanken, als wenn der ganze Raum wackelt, aber mir sind diese Dinge auch schon bekannt, ich ruhe dann einfach und meditiere und befasse mich mit schönen Dingen.
    Erst heute rief eine Kundin aus der Schweiz an und fragte was wohl wieder los ist seit dem Wochende, Sie fühlt dieses starke Schwanken vom Kopf und könnte nur noch schlafen.
    Klar kannst Du wenn es Dich sicherer fühlen lässt zum Arzt gehen, aber meistens aus meiner eigenen Erfahrung ( bei mir wurde nie was gefunden) finden die nix.
    Leg Dich doch einfach hin wenn es Dir so geht und beobachte Deinen Atem und fühle was da ist, durch das ruhige ein und ausatmen kommst Du auch sher in Deine Mitte. bei mir ist das so, dass wenn ich zu starke Symptome habe, dann kann ich meist nicht raus, weil draussen nehme ich die Energie noch stärker wahr. Aber das mach einfach nach Deinem Gefühl, dass ist immer das richtige.
    Von Herzen Conny

    Eine Frage noch…..was wird im inneren der ERDE gearbeitet?

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Conny,

      deiner Frage:

      …..was wird im inneren der ERDE gearbeitet?

      kann ich mich anschließen.

      Ich habe in letzter Zeit auch sehr oft das Gefühl, als wenn alles um mich herum wankt, so wie ein ganz leichtes Erdbeben. Manchmal scheint dieses leichte Beben auch nur meinen Körper zu betreffen. Total spannend!

      Im Anfang dachte ich, ich bilde es mir nur ein, da ich total sensibilisert bin, nachdem ich seit 4 Jahren Griechenlang(Insel Zakynthos) mehrere kleine und größere Erdbeben miterlebt habe … und sogar zuletzt hier im Rhein Kreis Neuss mit der Stärke 4,6.

      Doch es scheint wohl eher eine feine Wahrnehmung zu sein, die ich aus dem Erdinneren empfange. Jedenfalls ist dies mein Gefühl.

      Und wie ich sehe … bin ich nicht alleine mit dieser Erfahrung.

      Alles Liebe

      Brigitte

      • Teresa schreibt:

        Tja, ich kann dazu nicht sehr viel mitteilen oder auch will nicht sehr viel mitteilen, da meine Reisen eher für mich selbst ausgerichtet sind.
        Dieses mal hat es eben grad so gepaßt,
        Was ich sagen kann, ist, dieser Akt im Erdkern wurde schon lange bei unseren Lichtwesen vorbereitet, beiteiligt sind, so wie ich es wahrnahm, die Abstammungsältesten der Erdenmenschen und natürlich Speziallisten für diesen Vorgang.
        Die direkten Vorbereitungen sehe bereits seit einigen Wochen.
        Und Brigitte, seit kurzer Zeit nehme ich ebenfalls starke Erdbewegungen im inneren der Erde wahr, nicht körperlich, ich sehe sie vor meinem innern Auge und ich wundere mich, daß nicht große Erdbeben gemeldet werden, aber für mich ist es schwierig zu erkennen, auf welcher Ebene sie stattfinden.

        Liebe Grüße
        Teresa

  5. Cornelia schreibt:

    Achso Surferin, ich wollte noch sagen ich lag auch von Null Uhr bis um 3 wach.

    • Moira le Fay schreibt:

      Habe auch öfters Wachphasen Nachts was ich so nicht kenne , auch Herzrasen vor dem Einschlafen. Ansonsten habe ich aber keine Probleme – war mit dem Radel 2Std. im Moor und im Wald, da ich „Kinderfrei “ hatte gestern. Einen uralten riesiegen Eichenbaum finden dürfen…wollte einen alten großen Baum finden. Habe aber auch ein starkes Schlafbedürfniss dem ich, so ich kann auch nachkomme. Ziehmlich verrückte Träume habe ich allerdings, seid Jahren bin ich auch als Heilerin unterwegs ( Reikimeisterin , esoterische Heilerin/Geistheilerin) oftmals kann ich die Träume einsortieren als Verarbeitung der tägl. Probleme .
      Diesmal jedoch ….was bedeutet es wenn einem ein kl. orange-goldgelber Flugdrache aus der Stirne geboren wird ( mehr seitl .nicht mittig ) ? Hätte hier jemand ein Idee dazu oder Erfahrungen ?
      Das beschäftigt mich im Moment immens – noch dazu da ich seid 2 Tagen die Hathoren Einstimmung der Hypophyse praktiziere ?

      in licht und Liebe und
      may the godess bless your way
      Moira le Fay

  6. surferin schreibt:

    Ich möchte mich bei allen bedanken, jede einzelne Antwort hat so gut getan, dass ich jetzt mit Tränen in den Augen hier sitze und euch sooo dankbar bin.

    Ich bin Therapeutin (HP), aber bei mir selbst und diesen komischen nicht einordenbaren aber so heftigen Symptomen wurde mir heute Angst und bange. Ich hatte vor einiger Zeit hier mal kurz berichtet, dass ich im April einen schweren Unfall hatte. Ich bin bei voller Fahrt auf dem Fahrrad (aber ohne körperliche Verausgabung, ohne Unterzuckung etc.) einfach bewusstlos vom Rad voll auf den unbehelmten Kopf gefallen. War 5 Tage im Krankenhaus: schwere Gehirnerschütterung, Jochbein- und Augenhöhlenbruch etc. und retrograde Amnesie. Ich dachte beim Erwachen ich wäre gestorben, aber es war gar nicht so, wie ich mir den Himmel vorstelle 😉 Ich habe Stunden gebraucht, um zu realisieren, dass ich lebe. Seither bin ich nicht mehr die „Alte“ geworden, es hat mich stark verändert. Dass die Sonne einen großen Einfluss auf mich hat, ist eindeutig. Dass sie mich „auf dem inneren Weg“ weiterbringt, auch. Aber seither fühle ich mich auch sehr einsam, obwohl sich gar nicht so viel verändert hat. Dieser Zuspruch hier hat mir sehr gut getan. Es ist auch etwas besser seit ungefähr 15 Uhr, ich war mit meinem Sohn draußen unterwegs und fühlte mich zusammen mit ihm wie in einer Blase geborgen.

    Ich umarme euch alle…

    • APIS schreibt:

      Liebe Surferin;
      vor etwa einem halben Jahr fing ich mit meinem Sohn, um Ihm ein neues Handy zu erstehen. Er wird hier im Nov. 14 Erdenjahre jung. Wir hatten sein Handy, er hielt es ganz stolz. Und PENG. Lag er auch schon auf dem Boden. EINFACH so. Der Verkäufer geistesgegenwärtig wollte Ihn noch festhalten. Lange Rede;– der Hausarzt war nicht weit weg. “ Schwächeanfall“. Ich rief seine Mutter an, welche auch als bald herbeigeeilt war.
      Trotz meiner damaligen „Kenntnis“ hatte ich doch kurze Sorge. Dann aber, als er Sich wieder erhob und sagte es sei alles in Ordnung. Da war mir das so Intuitiv drinnen. Er war eben mal umgeschaltet worden. IMPULS und Punkt. Er erfreut sich einer grandiosen Gesundheit, obwohl IHM alle einreden wollen er wüchse zu schnell und er habe ein Delle in der Brust und bla bla bla.
      Ich sage Ihm stets, dass dahinter ein grosses Herz schlägt, und dieses wird denn den erforderlichen grösseren Raum eines Tages ohnehin einnehmen.
      Die Ruhe welche er dann auch auf mich wider gibt ist schon sehr sehr berührend, auch für mich.
      Mehr erfährst DU wenn du magst, und dieses für Dich annehmen kannst.:
      http://metaisis-lifestyle.com/2011/09/kosmische-korper/
      und
      anheim stelle ich Dir auch dieses weil ich da selber durch bin. Oder besser gesagt Ich da zu Hause bin!
      http://sternensaaten.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=59&Itemid=61
      Nur mal so als „Stütze“ was eben alles wirkt.

      Herzlicht
      APIS

  7. APIS schreibt:

    Ich hoffe doch, dass Dich meine Information erreicht, liebe surferin, da Charlotte leider meint sie müsse den Suchenden das Wissen vorinfiltrieren. Sie wird sich zu verantworten haben. So habe ich es geschrieben und somit ist es in der Unendlichkeit verankert. Charlotte…????
    Herzlich
    APIS

    • APIS schreibt:

      Liebe Surferin;
      vor etwa einem halben Jahr fing ich mit meinem Sohn, um Ihm ein neues Handy zu erstehen. Er wird hier im Nov. 14 Erdenjahre jung. Wir hatten sein Handy, er hielt es ganz stolz. Und PENG. Lag er auch schon auf dem Boden. EINFACH so. Der Verkäufer geistesgegenwärtig wollte Ihn noch festhalten. Lange Rede;– der Hausarzt war nicht weit weg. “ Schwächeanfall“. Ich rief seine Mutter an, welche auch als bald herbeigeeilt war.
      Trotz meiner damaligen „Kenntnis“ hatte ich doch kurze Sorge. Dann aber, als er Sich wieder erhob und sagte es sei alles in Ordnung. Da war mir das so Intuitiv drinnen. Er war eben mal umgeschaltet worden. IMPULS und Punkt. Er erfreut sich einer grandiosen Gesundheit, obwohl IHM alle einreden wollen er wüchse zu schnell und er habe ein Delle in der Brust und bla bla bla.
      Ich sage Ihm stets, dass dahinter ein grosses Herz schlägt, und dieses wird denn den erforderlichen grösseren Raum eines Tages ohnehin einnehmen.
      Die Ruhe welche er dann auch auf mich wider gibt ist schon sehr sehr berührend, auch für mich.
      Mehr erfährst DU wenn du magst, und dieses für Dich annehmen kannst.:
      http://metaisis-lifestyle.com/2011/09/kosmische-korper/
      und
      anheim stelle ich Dir auch dieses weil ich da selber durch bin. Oder besser gesagt Ich da zu Hause bin!
      http://sternensaaten.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=59&Itemid=61
      Nur mal so als „Stütze“ was eben alles wirkt.

      Herzlicht
      APIS

      • surferin schreibt:

        Danke, APIS,
        für Deine Schilderung und auch für die Links, die ich heute abend mal ausführlich studieren will. Beim ersten Überfliegen der „Sternensaaten“ habe ich verwundert Schmunzeln müssen, denn ich erinnere mich, dass ich im Rahmen einer psychotherapeutischen Arbeit vor einigen Jahren einmal auf meine tiefe Traurigkeit angesprochen wurde und ich zu meinem und Erstaunen aller sagte, dass ich mich hier wie ausgesetzt fühle, alles ein ganz schrecklicher Irrtum ist und ich eigentlich auf dem falschen Planeten gelandet wäre. Ich bin regelrecht zusammengebrochen, denn genau das ist es, was so schmerzt – und die Angst, verrückt zu sein/werden. Die ratlosen Gesichter hättest Du sehen müssen 😉 Jetzt freue ich mich sehr auf mein „Abendstudium“.

        Bin heute übrigens frisch, ausgeruht und bestens gelaunt aufgewacht !!!

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      … so sie es dir glauben wird … ansonsten wohl kaum … und ansonsten auch nur als eine kurze Erfahrung. Denn Illusion währt niemals dauerhaft … dann kommt die Erkenntnis, die Erinnerung und der ganze kosmische Humor, eingebettet in bedingungsloser Liebe, zum Vorschein!!!

      Lieber Apis,
      ich habe überlegt, ob ich überhaupt antworten soll. Nun danke ich dir von ganzem Herzen für diesen Beitrag! Und das meine ich ehrlich.

      Du hast mich, mein Sein sehr inspiriert, zu folgenden Worten:

      Das göttliche wirkt in mir und durch mich, in dir und durch dich, und natürlich gilt dies für jedes menschliche Wesen.

      Die Persönlichkeit, das Ego, die Illusion der Trennung … ist ein Aspekt, ebenfalls geschaffen durch die Quelle allen Seins … damit Menschsein-Erfahrung überhaupt je stattfinden konnte.

      Und jede Seele nimmt dabei eine bestimmte Rolle ein … für sich und gleichzeitig auch für das Ganze. Für das Eine, welches sich in die Vielfalt aufteilt … und auch gerade damit zur Illusion der Trennung beiträgt.

      Ein gigantisches Spiel, eine gigantische Erfahrung, ein gigantisches Abenteuer!!!

      In Wahrheit sind wir alle dieser göttliche Aspekt … erkenne dich selbst … dann erkennst du Gott … so steht es geschrieben.

      Wie und vor wem sollte ein göttlicher Aspekt Rechenschaft ablegen? Vor wem sollte ein göttlicher Aspekt sich zu verantworten haben?

      Wir möglicherweise vor unserer Seele? Was würde die Liebe sagen?
      Wie in meinem Gedicht geschrieben:
      Ich bin ja du, und du bist ja ich.

      Wahre bedingungslose Liebe verurteilt nichts und niemand … zu keiner sog. Zeit … wahre Liebe ist nicht dual … und genau daher überwindet lediglich die Liebe alle Gegensätze … denn alles darf sein!!! Alles! Kein Urteil … keine Teilung … geschweige denn die Androhung irgendeines Urteils.

      Daher … ein großes Danke gerade auch an Dich für deinen Beitrag … der meine Antwort darauf hin inspiriert hat!

      Alles ist Synergie … auch wenn es manchmal nicht so erscheint … es ist genial, sobald wir es erfasst haben. 🙂

      Dir alles Liebe

      Brigitte

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Apis,
      ich habe nicht vorsortiert, sondern es kommt vor, dass bestimmte mails von Dir und auch anderen immer mal wieder neu genehmigt werden müssen, obwohl sie schon mal die Genehmigung hatten. Vielleicht gibt es auch irgendwelche andere Gründe, warum ich erneut eine Genehmigung anklicken muss. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, dann noch einmal schreiben unter “ KONTAKT“.

      Du bist nicht der erste, wo die Mails nicht vom System zugelassen wurden und das geschieht immer, wenn heftige Energien reinkommen, wie ich schon oft festgestellt habe und es auch schon öfters im Blog geschrieben habe. Daher bitte ich Dich und alle, hier nicht so schnell zu urteilen, sondern einfach kurz eine Mail schicken, dass ihr noch freigeschaltet werden wollt. Das ist deshalb so wichtig, weil ich nicht alle Mails beantworte kann unter der Woche und es manchmal soviele gibt, dass ich nicht gleich sehe, dass es welche gibt, die noch freigeschaltet werden sollten. Alles Liebe von Charlotte

  8. Roland schreibt:

    Hallo Brigitte,
    herzlichen Dank für dein Feed-Back auf meine Frage zur „dunklen Seite“.
    Ich habe aufgrund deinem Schreiben erkannt, dass ich durch meine Überzeugung an eine dunkle Seite ihr erst eine Existenz zugestanden habe und ich mich dadurch machtlos fühlte. Seit ich in den letzten Tagen der sog. dunklen Seite keine Existenz bzw. Macht mehr in meinem Leben zugestehe, ist der Feind verschwunden, der mich zum Opfer machte. Meine Seele hat die Macht zurück erhalten und kann mich nun an den Platz führen, der für mich vorgesehen ist. Ich möchte noch erwähnen, dass ich auch meinen Verstand langsam immer besser kontrollieren kann. Wenn ich meinem Verstand und allen Gedanken die kommen „Licht und Liebe“ sende, stelle ich fest, dass keine negative sondern nur noch freudvolle Gedanken zu mir kommen und der Verstand aufhört mich zu begrenzen.
    Alles Liebe
    Roland

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Lieber Roland,

      super … vielen lieben Dank für dein Feed-Back … ich freue mich mit dir! 🙂

      Im Nachhinein kannst du nun die ganze Sache wiederum als Geschenk erkennen … du selbst hast dich durch die Änderung deiner Sichtweise befreit … und alles hat sich in Wohlgefallen aufgelöst! Na wenn das kein Beweis für die Macht deines/unseres Bewusstseins ist … was sonst?

      Dir alles LIebe

      Brigitte

      • Charlotte schreibt:

        Liebe Brigitte,
        da ich am Dienstag immer sehr wenig Zeit habe hier zu schreiben, bin ich Dir sehr dankbar, das Du mich so wundervoll hier vertreten hast und so viele Perlen der Weisheit für uns alle geschrieben hast. Es ist so wundervoll, dass Du hier sooft schreibst. In Dankbarkeit und Liebe zu Deinem Sein herzlichst von Charlotte

  9. Jutta Maria schreibt:

    Noch ein Hinweis für die Surferin:
    Mein Mann ist auch im letzten Sommer ohne Helm bewusstlos vom Fahrrad gekippt mit schwersten Kopfverletzungen und 2 Gehirnblutungen und hat 9 Wochen in Krankenhaus und Reha verbracht. „Als Folge“ (schulmedizinische Erklärung) seines Schädel-Hirn-Traumas hat er in diesem Sommer 2 epileptische Anfälle erlitten, wovon ich einen auf halbem Wege durch Blockadenlösung und Energieausgleich stoppen konnte. Wir holten uns noch Hilfe von einem TCM-Arzt, der meinen Mann mit Akupunktur behandelt nach vorheriger Puls- und Zungendiagnose. Wir waren schon erstaunt, dass das Thema, was hinter dem Unfall und den Krampfanfällen stand, ANGST ist. Mein Mann hat sich in der Vergangenheit stets lustig gemacht über meine Ängste oder sie als „schlechten Wegbegleiter“ bezeichnet, weil er Angst überhaupt nicht kannte. Er hat sie so gut verdrängt, dass das Universum Unfälle und Anfälle inszeniert, um an das Thema heranzukommen. Niemals hätte ich geglaubt, dass mein Mann Angst haben könnte und er selbst auch nicht. Wenn die Blockaden gelöst sind, braucht der Körper es nicht mehr zu demonstrieren, dass etwas ins Lot gebracht werden muss, um „ganz“ zu werden.
    Sehr viele Menschen – auch sehr junge – erleiden Unfälle oder epileptische Anfälle und schlucken dann ihr Leben lang Tabletten, wel sie zum „Epileptiker“ gemacht werden, der seine Angst dann mit ins Grab nimmt bzw. in die nächste Inkarnation. Welch ein Segen ist es, im richtigen Moment die richtigen Informationen zu bekommen, ganzheitlich an das Thema heranzugehen.
    Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, alle Gefühle oder körperlichen Zustände anzunehmen und wirklich zur Gänze durchzufühlen und nicht zu verdrängen oder mit Medikamenten zu deckeln. Alles Gefühlte kann sich dann problemlos auflösen.

    • surferin schreibt:

      Liebe Jutta Maria,

      Deine Zeilen geben mir zu denken. Ich habe mich auch schon oft gefragt, ob ich mich einfach „zu gesund“ verhalte, so dass ich nie körperlich krank werde und daher eher zu Unfällen neige. Das war ja auch nicht der einzigste in meinem Leben – aber der unerklärlichste.

      Hat der TCM-Arzt die dahinterliegende Angst diagnostiziert ?! Leider kann ich mich ja nicht selbst therapieren, weil ich ja die „blinden Flecke“ nicht erkennen kann.

      „Welch ein Segen ist es, im richtigen Moment die richtigen Informationen zu bekommen, ganzheitlich an das Thema heranzugehen.“
      Dem kann ich mich nur anschliessen, daher möchte ich mich bei Dir und allen anderen hier nochmals bedanken. Ich werde euch treu bleiben.

      Heute ist ein guter Tag…

  10. Jutta Maria schreibt:

    Liebe Surferin,
    „sich-gesund-verhalten“ kann eigentlich nicht eine Unfallneigung begünstigen. Wir leben auch „gesund“, doch die Unfälle hatte immer nur mein Mann. Der TCM-Arzt hat alle körperlichen Ursachen ausschließen können und die innere Anspannung meines Mannes einschließlich zu-viel-denken und „hineinsteigern“ erkannt. Die Angst hat sich nach den ersten Behandlungen sogar noch verstärkt, so schrie mein Mann sogar um Hilfe, als ich auf die Autobahnauffahrt fuhr, weil er dachte, ich wäre geradeaus in die Kurve gefahren. Eigentlich völlig absurd, aber er hat es gedacht, für wahr gehalten und total panisch reagiert und auch mich ordentlich erschreckt. Da ist ganz einfach was Unbewusstes plötzlich ins Bewusstsein gekommen, um erlöst zu werden. Da mein Mann seit dem Anfall 3 Monate Fahrverbot hat, hat er natürlich nicht die Kontrolle über das Auto, die Fahrerin und die Situation so wie er es sein Leben lang gewohnt war. Er hat also jetzt die Möglichkeit, sich in Hingabe und Vertrauen zu üben und die Kontrolle loszulassen. Ohne den Anfall wäre dies nicht ans Licht gekommen. Unfälle sind sicher immer eine Art von Weckruf oder Augen-öffnen, denn alles hat einen Sinn.
    Du könntest die geistige Welt bitten, Dir zu helfen, das Thema zu verdeutlchen, was der Unfall Dir sagen könnte. Das Buch „Krankheit als Symbol“ von Rüdiger Dahlke gibt auch gut Aufschluss über die Hintergründe.
    Liebe Grüße
    Jutta Maria

    • surferin schreibt:

      Liebe Jutta Maria,

      ich habe alles verstanden und nichts.

      Krankheit als Symbol hatte und habe ich studiert. Keine richtige Resonanz. Aber das von Dir angeschnittene Thema der Kontrolle bei Deinem Mann hat etwas in mir gerufen, etwas schmerzt, es hallt in mir, aber noch kein Echo.

      „Hingabe und Vertrauen zu üben und die Kontrolle loszulassen“ finde ich gar nicht lustig, aber weiß, dass ich das tun sollte/muss, eigentlich will, aber so einfach ist das nicht, meine liebe Jutta Maria, vielleicht geht es auch Deinem Mann so. Das Leben ist wunderbar, wir werden es lernen. Jetzt oder später. Jetzt oder nie.

      Ganz liebe Grüße
      an Dich
      und – wenn Du es ausrichten möchtest – an Deinen Mann

      die Surferin

      P.S. Bezüglich der Anrufung der geistigen Welt benötige ich Nachhilfe…

  11. Jutta Maria schreibt:

    Liebe Surferin,
    Du kannst Deinen Schutzengel, Geistführer, Jesus-Christus oder andere aufgestiegene Meister wie St. Germain, Kuthumi oder wenn es weiblich sein soll, Lady Nada, aber selbstverständlich auch Dein Höheres Selbst bitten, Dir zu einer Erkenntnis oder einer Traumbotschaft zu verhelfen.
    Du brauchst aber auch gar nichts zu tun – das Leben kümmert sich und bringt entsprechende Situationen, die weiterführen oder erkennen lassen. Manchmal wird einfach nur durch Wiedererleben z. B. eines Beinah-Todes ein zurückliegender Tod nachgearbeitet bzw. alte Todesangst aufgelöst. Gerade am Ende des Weges kommen die Todesängste, die aber allesamt vom Ego inszeniert werden, weil es sterben muss (oder zurücktreten muss), um dem SELBST Platz zu machen.
    Gute Nacht und liebe Grüße
    Jutta Maria

  12. Romana Köpf schreibt:

    GGG, ich liebe Euch alle für Eure Texte!!!! Danke für Euch ALLE ❤
    Ich lache und weine gleichzeitig, fühl mich verbunden und erinnert und geh grad selbst durch Tränen, Unfälle oder beinahe-Unfälle in meinem Umfeld und Angstprogramme, die sich in Liebesmöglichkeiten auflösen…….. – durch Schlaflosigkeit, kurzzeitige Schlafanfälle usw.

    Zur Erdeninnenarbeit………ich sah und nahm sehr deutlich einen vulkanischen Kanal mit orangefarbenen Licht wahr mit dem ich über mein Herz verbunden bin – gerade heute! Wunderschön – einfach unbeschreiblich und ich weiss es tut sich gewaltiges in mir und in Gaia

    IN DEO SOLARIS
    RoMana

Schreibe eine Antwort zu Moira le Fay Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s