Unsere größten „sogenannten Feinde“ zu lieben, führt uns ins Alleins-sein!

Charlotte schreibt: Segnen, wie geht das? wurde ich neulich gefragt!

Liebe Heike,
es können alle aufsteigen, weil die Lichtarbeiter, welche den Weg bereiten, darum bei Gott gebeten haben. Selbst die, welche nichts als Mensch kapieren und uns weh tun, haben die Möglichkeit, mit zu gehen, wenn die Seele es will. Die Seele wird gefragt, nicht das menschliche Bewusstsein. Und nur das zählt.

Viele Menschen haben sich bereit erklärt für uns als Spiegel zu dienen, indem sie uns unsere Gedanken spiegeln haben wir, welche aufgeklärt wurden, die Möglichkeit es zu begreifen, die Gedanken bei uns zu ändern und Gott darum zu bitten, es zu transformieren.

Dazu braucht es nur 1% der Bevölerkerung auf der Erde, die diesen Dienst bewusst für all mit erledigen und die anderen werden es dann bei Frequenzumstellung einfach von innen her leben, ihr Angebundensein an ihr Hohes Selbst, das ein Teil von Gott ist. Es läuft nach dem Prinzip des 100. Affen und daher brauchen wir uns da keine Sorgen machen.

Wichtig ist für uns nur, dass wir allen, die bei uns unsere herunterziehenden Gefühle hervorholen, dass wir ihnen zutiefst danken für Ihr Wirken, denn dadurch werden sie uns in einer Tiefe bewusst, wie es sonst nicht möglich ist. Verzeihen bedeutet sich bewusst zu werden, was Gedanken bewirken und dann bewusst
diese ändern, bzw. neu denken, sodass der Mensch, der dies bei uns durch sein
Verhalten ausgelöst hat, es selbst dann ändern kann, nämlich in dem Moment, wo er
auf Seelenebene merkt, dass wir ihn nicht mehr dafür verurteilen.

Das habe ich so mit meinem Mann erlebt und er will von alldem nichts wissen, aber er hat mein Seelenwachstum in einer Weise gefördert, wie ich erst heute im nachhinein begriffen habe. Daher kommt es, dass wir von unseren Mitmenschen, die uns am meisten bedeuten, die größten Wunden als Baby, Kleinkind, Kindergartenkind, u.s.w. erhalten, welche dann später durch andere Menschen in unserem Umfeld durch ihr Verhalten uns bewusst werden, damit wir diese annehmen, verstehen und lieben lernen als Teil unserer Entwicklung, um sie dann aufzulösen.

Somit sind unsere Feinde hier auf der Erde in Wirklichkeit unsere größten Freunde auf Seelenebene, denn sie laden sich uns zu liebe Karma auf. Wenn wir dann all dies erkannt haben und Gott darum bitten, dass dieses Karma von ihnen genommen wird, dann sind wir in der bedingungslosen Liebe und darum geht es jetzt, genau dahin zu kommen, denn diese Menschen sind ein 2. Ich von uns und es sind alles Spiegelungen des großen einen Geistes.

Es gibt ein Kinderbuch von Neal Donald Walsch “ Die kleine Seele“, wo es so klar erzählt wird. Am Schluß bittet die Seele, welche der anderen Schmerzen zufügen wird, dass die andere Seele sie dann daran erinnert, dass auch sie Licht ist, damit sie sich nicht in der Dunkelheit verliert. Und genau das erreichen wir durch Segnen, dass wir in ihnen, unseren Feinden, das Licht stärken, damit sie zu sich zurück finden!

In Liebe zu Deinem Sein und Deinem Dienst herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Unsere größten „sogenannten Feinde“ zu lieben, führt uns ins Alleins-sein!

  1. Romana schreibt:

    Für dieses Übereinstimmen meiner menschlichen Fühlweise und der meines Wesens sende ich Dir Charlotte ein Licht aus meinem Herzen………………………………..Romana<3

  2. Romana schreibt:

    Ich sehe diese Themen genau wie DU! Die grössten Lernerfahrungen habe ich aus der Begegnung mit lieben „Arschengeln“ ;))) …….und kann heute DANKE dafür sagen. Diese Erfahrung gibt Zufriedenheit, Ruhe und Verständnis für andere und dich selbst!

  3. Brigitte Kaplik schreibt:

    Liebe Charlotte,

    danke für diesen Beitrag … und da es super passt, möchte ich ihn gerne durch ein weiteres Gedicht ergänzen.
    Wie immer also, das Thema in gereimter Form und auf den Punkt gebracht 🙂 :

    Dein Spiegel

    Ein Spiegel, ich erklär es jetzt einmal genau,
    kann jedermann sein, Kind, Mann und Frau.

    Auch Freunde, der Nachbar, selbst Fremde machen mit,
    und zeigen dir versteckt, doch ehrlich Schritt für Schritt,

    wie du bist und was du glaubst tief drinnen in dir,
    um zu erkennen und zu transformieren im Jetzt und Hier.

    Sie spiegeln es dir durch ihr Verhalten sehr genau,
    drum lehne sie nicht ab, erkenne und sei schlau,

    dass, wann immer du dich ärgerst und bist Widerstand pur,
    du in Kontakt kommst mit
    eigenen Beschränkungen nur.

    Sie zeigen dir durch des Spiegels Verhalten und Wesen,
    da gibt es Aspekte in dir, die wollen genesen.

    Deine Ablehnung, ob verständlich und scheinbar gerecht,
    verstärken lediglich deinen Glauben, dies und das sei schlecht.

    Auf diese Art, natürlich weißt du dies nicht,
    nährst du deine Geschichte und gibst ihr Gewicht.

    Gewährst ihr weiter Einfluss, im täglichen Auf und Ab,
    und hältst dich selbst leider dadurch auf Trab,

    mit Kampf, mit Widerstand und immensen Sorgen,
    begleitet von wackelnder Sehnsucht auf Morgen.

    Wo dann endlich alles soll besser werden,
    für dich, dein Leben und das der anderen auf Erden.

    Nur wie bitte, willst du dies erfolgreich schaffen,
    wenn du nicht einmal die anderen kannst lassen,

    in ihrem Wesen, ihren Sein und Verhalten,
    durch das sie scheinbar deine Situation gestalten,

    in der du geärgert bist, also Opfer pur,
    ja, es sind scheinbar immer die anderen nur,

    die dir bei deinem Glücke im Wege stehn,
    hast auch du so bisher das Ganze gesehn?

    Wenn Leben im Außen ein Spiegel ist,
    was meinst du, ist sie hilfreich, die obige Sicht?

    Oder liegt vielmehr in dessen Botschaft der Kern,
    ich hab keinen Einfluss, doch ich hätte ihn gern.

    Ich frage dich nun, wie kann es geschehen,
    dass du viele Grenzsituationen hast gesehen,

    die mir persönlich niemals begegnet sind,
    weder heute und vor allem niemals als Kind,

    in dessen frühen Prägungszeit,
    wir uns alle Ursachen legten bereit.

    Aus denen dann wir unsere Geschichte nähren,
    um sie dann, wenn wir groß sind, auch wieder zu klären.

    Jetzt rate einmal, macht es gerade Klick in dir,
    mit welchem Thema beschäftigen wir uns hier?

    Genau, unsere Spiegel, ja dort kannst du entdecken,
    wo sich deine eigenen geprägten Ursachen verstecken.

    Schau dich um, in jeder Person und in jedem Geschehen,
    liegt die Botschaft, wie du bisher deine Welt hast gesehen.

    Kämst du je auf die Idee, Hände im Spiegel zu entdecken,
    weil du sie anders nicht wahrnimmst, und sie sich vor dir
    verstecken?

    Natürlich nicht, denn du schaust sie einfach an,
    das ist ganz normal, weil das ein jeder kann.

    Doch wie funktioniert das mit deinem Gesicht,
    erkenne bitte, ohne Spiegel, klappt diese Schau nicht.

    Du könntest nur auf die Beschreibung vertrauen,
    die andere dir sagen, um ein Bild dir zu bauen,

    in deiner Vorstellung, deiner eigenen inneren Sicht,
    weil kontrollieren durch einen Spiegel, das kannst du ja nicht.

    Und wenn es so wäre, kämst du eher auf den Gedanken,
    für die Botschaften derer, die dich wahrnehmen, zu danken.

    Und wenn es so wäre, würdest du dich nicht verschließen,
    nein, du wärst bereit, diese Botschaften zu genießen.

    Um dich selbst zu verstehen und vollkommen zu erfassen,
    denn nur so kannst du falsche Illusionen auch gehen lassen.

    Ich hoffe, es wurde deutlich, der Spiegel Gewicht,
    er möchte dir zeigen dein wahres Gesicht.

    Er steht dir hilfreich zur Seite, um dich zu motivieren,
    eine neue und tiefe innere Sicht zu riskieren,

    die dir dann einen lang gehegten Wunsch erfüllt,
    indem sie dir unterstützend nicht Gesehenes enthüllt,

    sodass du dann, falls es dir nicht mehr entspricht,
    loslassen kannst, ja mehr möchte sie nicht.

    Verdaue diese Botschaften, lass dir ruhig viel Zeit,
    denn eins das ist sicher, du bist schon bereit,

    zu erhalten die Entschlüsselung deines Spiegels Sicht,
    die dich erkennen lässt, ach so bin ich und so bin ich nicht.

    Um dann auch zu verstehen deines Lebens höchste Magie,
    dem Grund deiner Suche, bitte vergiss dieses nie.

    Alles Liebe

    Brigitte

  4. APIS schreibt:

    Hallo Ihr lieben Liebwesen, – Wirkende, die Ihr Seid. Vollkommen unwichtig in welcher Form auch immer, weil alle in der selben Grösse – Multidimensionalität, existent atmend schöpfen. Und sei es “nur” der irdische Atem oder aber das Göttliche ALL Pha… .. .. !!!

    Heute IST ein wundervoller Tag!!!

    Die einzelnen Bausteine ergeben das Gesamte. Eine jede Baustelle hat seinen Kaappo
    ( Vorarbeiter )
    Uups, die “WÖLFE” haben es drauf, auf deren energetischer Spule, ist so viel ES welches uns Entwicklung schenkt.. Entblättert euch und werdet nackt. Seid wider wie die Kinder… … … welche zu euch so kommen, ganz wie Ihr einst gekommen seid hier in diesen Kosmos. Erinnert euch… das ist eure wahre HEIM Stadt.
    Ihr habt so viel gegeben und so HART gearbeitet.

    Es ist eine sehr hohe Zeit. Eine Hochzeit. Ein Grund zur vollkommenen Freude.
    Hochzeit hat eben mal gar nix mit Heirat zu tun, gehabt.

    Der” Bräutigam” der hohen Zeit ist unsere Bewusstwerdung. Und der (das) kommt,- Jetzt… um in Elkes Sprache zu bleiben, dies wird eben Jetzt zu uns gesendet.

    Ups: Sie haben POST. !!!

    http://deutscheseelen.wordpress.com/2011/10/05/ihr-werdet-jetzt-aufgewuhlt-warum-wozu/

    Herzlich ER
    APIS

  5. Katharina schreibt:

    Liebe Brigitte!

    Wieder einmal hast Du uns mit einem wunderbaren Gedicht beschenkt, absolut auf den Punkt gebracht. Wie immer haben diese Zeilen mich ganz tief in meinem Inneren berührt und haben dort etwas zum klingen gebracht.
    Ich bewundere Dich und bedanke mich für Deine Gabe. *Ich segne Dich und Dein Talent*

    In Liebe

    Katharina

  6. APIS schreibt:

    Es ist nun die Zeit nahe wo viele, sehr viele Menschen euch, die Ihr so REICHLICH leistet, – gebt, – schenkt , euch berühren mögen. Sich nicht trauen. Fasst jene Menschen an. Berührt Sie in dieser stofflichen Dichtheit. Ein zartes Lächeln, ein kleiner inniger Handschlag, Wünscht allen euch begegnenden Wesen ein GUTE ZEIT. Ein zu zwinkern ist schon genügend. GENUG und eben nicht schlecht“ like the school note… “ Ausreichend,- ALLE Male!!!

    Denn Sie sind es welche nun erschrecken ob der Dinge die vordergründig ÜBEL er SCHEINEN.

    Tut so, und Sie erinnern sich an euch ob eurerem Lächeln, eurer Gemeinsamkeit mit Ihnen, ob eures DA Seins. Seid Gemein SAM . Die Erwachten und die Indogenen, die Erleuchteten und die wider Herabgestiegenen, Kristalle ( CHRIST ALLE ) sind ALL ES Freudvolle DIENER dessen welcher uns alle, ALL PHAAAAAT …
    Lasst eure Herzen pumpen in der Liebe. Ich weiß dass mein Herz des nächtens sooo häufig pummperln tut. Ich lasse ES pumperln und fürchte Mich nicht.!!! Freue mich über jede Begegnung der mir Erscheinenden. ( Fast alle )

    Was ICH sagen will:
    Vergewaltigt euch nicht zur Liebe als Dogma.

    Schlägt denn nicht euer eigenes Herz vollkommen… … …

    BEDINGUNGSLOS???

    Jetzt muss ich fast „Wassern“ ( HEULEN wie ein WOLF ) , ob der Herrlichkeit die da so IST….
    Lasst euch Pumperln.
    Lasst uns den Mond anbellen 😉 Kleiner Scherz…… …
    Feiert die Hochzeitet, Seid HOCHZEITENDE.
    Herzlich ER
    APIS

  7. APIS schreibt:

    Nun ist wieder einmal mehr die Zeit dessen was wir Nacht nennen – einmal mehr begebe ich mein Sein in ALL ES was ist.
    Wandele Hier und Dort an vielen Welten vorbei und in der Frühe erinnere Ich mich selten an das was in diesen “ Räumen“ erschaffen worden ist.
    Geruht wohl im holden SEIN.

    APIS

  8. jumala schreibt:

    A PIS, ruhe hohl im dollen SEIN,
    Bienengift muss auch hinein,
    wenn zuvor schon wurd‘ gestochen
    durch die Haut bis auf die Knochen
    Heilung kommt mit A PIS dann
    Meister Böck der Bienenmann!

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s