Ein starker, kurzer CME verursacht seltsame Reaktion auf dem „RTMS“(29.10.11)

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

was für ein Schauspiel da heute früh abgelaufen ist auf dem „RTMS“, war einzigartig und es sieht für mich nicht gerade als ein natürliches Ereignis aus.

Ich habe hier beobachtet, dass keine stetige Zunahme eines Sonnenwindes da war, sondern alles sehr abrupt von statten ging, was ich in dieser Form noch nicht gesehen habe.

Es geschah sowohl am Anfang als auch beim  Es geschah sowohl am Anfang als auch beim plötzlichen Abfallen der Geschwindigkeit des Sonnenwindes, was auch auf dem 24-Stundendiagramm zu sehen ist, welches ich später unten noch einstellten werde. Dieses 6-Stundendiagramm ist sowas von abgehackt, sowas von unnatürlich, dass ich euch gleich noch das Ende reinstelle, bzw. eine Ansammlung von Bildern in einer Slideshow zusammenstelle. Für mich persönlich ist es eine der auffälligsten Beweise, das dies hier durch die „GFL“ ausgelöst wurde und sie somit alles wohldosiert auf die Erde bringen, da ihnen bewusst ist, in welch fragilem Zustand zur Zeit die Erde ist. So ein starkes Aufglühen des Schutzschildes mit Plasmabildung und so ein schnelles Abflauen des Sonnenwindes innerhalb von 10 Minuten ist schon einzigartig, ebenso wie das hockerähnliche Gebilde auf dem 6 Stundendiagramm rechts unter dem blau unterlegten „Pressure-Bild“. auf der rechten Seite. Wer sich heute früh unwohl fühlte und den ganzen Tag eher müde war mit allen möglichen Symtomen, braucht sich darüber nicht zu wundern.

Desweiteren waren für den 28.10.11 von Joe Böhe in seiner Vorraussage für den Oktober diese Energien angekündigt worden. Siehe beigefügten Text. Termine für den Oktober 2011 von Joe Böhe

Dann geht es Schlag auf Schlag weiter. Der 12.10. und der 19.10 sind ebenfalls zwei starke Energietage.

Der 23.10 bis 25. 10. und der 28. 10  schließen sich an. Beim 23. bis 25. 10 ist es wieder eine „kalte Energie“, die euren Körper durchfluten wird. Es wird sich danach ein komisches Gefühl bei euch einstellen, dass mit Kribbeln in den Füßen beginnt, wenn ihr bestimmen Bodenkontakt habt und außerdem ein Gefühl von weichen Knien erzeugt, was aber seltener passiert. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In großer Liebe zu eurem Sein herzlichst von Charlotte in Zusammenarbeit von Christ Michael

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Ein starker, kurzer CME verursacht seltsame Reaktion auf dem „RTMS“(29.10.11)

  1. btina45 schreibt:

    Liebste Charlotte 🙂

    Hab wie immer , herzlichen Dank für Deine so tolle Bildpräsentation !

    Wir gehen seit seit gestern durch das Weiße (göttliche Tor)
    Am 12. durchschritten wir ein blaues (polares) Tor ,
    welches uns dieses extreme frieren bescherte 😉

    Ich bin die letzten Tage nicht mehr so müde , wie es sonst immer war.
    Eher erstarrt. Kann nichts richtig auf die Reihe bekommen und nur ruhen und nix tun.
    Gestern las ich einen interessanten Beitrag (Shoud von Crimson Circle) ,
    „Neues Denken“

    Auszug :
    Mit dem Neuen Denken durchlebt ihr eine sehr interessante Transformation.
    ….. könnt ihr euch eures Gleichgewichts entsinnen? Könnt ihr
    euch entsinnen, dass ihr alle Werkzeuge bereits besitzt?
    Nun, hier kommt das Kleingedruckte: Das Gleichgewicht ist nicht dort, wo euer Verstand
    denkt, dass es ist. Die Werkzeuge sind nicht dort, wo ihr denkt, dass sie sind. Denn das ist
    altes Denken. Ihr müsst in der Lage sein, darüber hinaus zu greifen, vorbei, jenseits. Ihr müsst
    gewillt sein, so voller Vertrauen zu euch selbst zu sein oder so offen oder so verrückt, was
    auch immer es gerade sein mag, dass ihr außerhalb des alten Ortes suchen wollt, an dem ihr
    bisher fündig wurdet. ….

    Besonders in den kommenden Wochen und Monaten, in eurem eigenen Leben und in
    den Ereignissen auf der Welt, die bekannt werden; der Ort, an dem ihr bisher Trost und
    Zusicherung fandet, befindet sich nun woanders, doch der neue Ort ist nicht linear zum alten.
    Anders gesagt, wenn ihr Trost bisher hier (er deutet nach oben) fandet, erwartet nicht, dass ihr
    ihn jetzt hier finden werdet (er deutet noch weiter nach oben). Wenn ihr Energie bisher hier
    fandet (er deutet zu einer Seite), erwartet nicht, dass ihr sie jetzt hier finden werdet (er deutet
    zur anderen Seite). Das wäre sehr linear. Wenn ihr bisher euren Werkzeugkasten hier unten
    fandet (auf dem Boden), erwartet nicht, dass er sich jetzt nur ein bisschen hierhin bewegt hätte
    (eine andere Stelle auf dem Boden)….

    Im Neuen Denken geschieht es so, es geht… Ich bin schon ein bisschen frustriert, weil Worte
    nicht immer… ich werde hier also sehr viel Gefühl übermitteln. Euer Denken beginnt, über
    die Lichtgeschwindigkeit hinauszugehen und auch noch über diese Geschwindigkeit hinaus,
    und es geht über die Notwendigkeit zu jeglicher Registrierung von Geschwindigkeit hinaus,
    über jegliche Art von Geschwindigkeit. Und wenn das geschieht, werdet ihr plötzlich
    entdecken, was wahre Einsicht bedeutet. Ihr werdet entdecken, wie stark ihr in einem Haufen
    unnötigen, alten, langsamen, schwerfälligen, langweiligen Denkens gefangen wart. Euch wird
    genau das klar werden, worüber wir seit Jahren sprechen, dass alles, was ihr braucht, im Hier
    und Jetzt ist. Das ist nicht nur eine nette kleine Worthülse, obwohl manche von euch es auf
    diese Weise verwendet haben. Ich sehe niemanden an. (Gelächter) „Alles, was ich brauche, ist
    im Hier und Jetzt.“ Schön und gut, dann fang endlich damit an, es zu erleben. Und hör auf…
    (Er macht eine Plapper-Geste mit den Fingern) – hör damit auf.
    Übrigens werdet ihr ebenfalls bemerken, dass das hier (Plapper-Geste) sich verändert – dieser
    Mund. Der Mund ist ein Sklave des Gehirns, und er quatscht und quatscht und quatscht,
    genau wie das Gehirn mitunter. Und er produziert eine Menge Worte, um damit eine Menge
    Raum zu füllen und eine Menge Leute zu langweilen; und um euch davon abzuhalten,
    wahrhaft gegenwärtig sein zu müssen. Der Mund verabschiedet sich also.

    Im Neuen Denken sein
    Was wird geschehen im Neuen Denken? Weniger Gerede. Weniger Gerede. Warum? Weil ihr
    ein Geräusch machen könnt – ööh! – ppbbtt – jegliches Geräusch kann eine riesige Menge
    Bewusstsein übermitteln, das eine riesige Menge Energie heranzieht, die wiederum Berge
    versetzen kann. Das kann sie tatsächlich, was immer ihr bewegen wollt.
    Dieses Neue Denken ist demnach phantastisch. Ihr habt euch freiwillig dafür gemeldet, ob ihr
    es wisst oder nicht, an der Entwicklung des Neuen Denkens teilzunehmen. Aber ihr könnt
    nicht darüber nachdenken. (Gelächter) Ihr könnt es erleben. Ihr könnt euch darin aufhalten.
    Deshalb sprach ich auch letzten Monat darüber, gegenwärtig zu sein. Spirit ist gegenwärtig.
    Das ist Voraussetzung, ihr müsst gegenwärtig sein. Nun ja, zumindest solltet ihr es sein, sonst
    21geht es direkt vorbei. Es weht direkt vorbei, und in fünf Jahren sitzt ihr dann hier und sagt:
    „Ich hab’s nicht mitbekommen.“ Nun, ihr habt es sehr wohl mitbekommen, es war euch nur
    nicht bewusst. ……

    ..Wenn ihr also sagt, dass ihr bereit seid, das im Neuen Denken zu behandeln, was in eurem
    Gehirn vorgeht – „Gipfel überschritten, besser wird’s nicht“ – dann könnt ihr nicht einfach ein
    weiteres Ziel ins Leben rufen. Ihr könnt nicht sagen: „Oh ja, aber jetzt möchte ich diese große
    Schule eröffnen. Ich möchte zehn Bücher schreiben. Ich möchte…“ So funktioniert das nicht,
    wisst ihr? Das ist altes Denken. Das ist lineares Denken. Das ist das, was ich
    Belohnungsdenken nenne, aber es ist eine falsche Belohnung. Und es ist wirklich irrig, wenn
    du dich hinsetzt und versuchst, diese blöden Projekte zu machen, von denen du glaubst, dass
    du sie machen wirst, und sie funktionieren nicht. Und dann bist du frustriert und sagst: „Siehst
    du, ich habe ja doch den Gipfel überschritten. Ich wusste es die ganze Zeit.“ Und dann
    beginnst du, einen Ausschlag zu entwickeln, es juckt dich, und du sagst: „Ich weiß nicht,
    warum ich diesen Ausschlag gekriegt habe! Ich habe etwas draufgeschmiert, aber es juckt
    immer noch!“ Es ist Zweifel. Es ist Zweifel. Absolut.

    Das Ganze und viel mehr nachzulesen hier ….. http://www.lunaria.at/pdf/Shoud2-e2012Serie.pdf….

    Herzliche Grüße
    Tina 🙂

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Tina,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar, den ich morgen abend für Dienstag noch einmal reinstellen werde. Ich habe mcih schon gewundert, warum ich so wenig von Dir in letzter Zeit gehört habe. Ich wünsche Dir und allen, die das Rauf und Runter der Energien so stark spüren, eine körperliche Verbeserung.

      Bittet Eure persönlichen Führer um Hilfe und sprecht mit ihnen, wie mit jedem Menschen, warum es so heftig sein muss und ob es nicht abgemildert werden kann! Vielleicht ist es jetzt gewollt, dass wir mehr sagen, was wir wollen, damit es dann kommen kann.

      Vielleicht kommunizieren wir zu wenig. Jeder möge versuchen auf seine Weise mit unseren feinstofflichen Begleitern in Kontakt zu kommen. Ich bin jedenfals froh, dass ich wieder was von Dir gehört habe, denn ich habe Dich hier auf dem Blog vermisst. Melde Dich bald wieder und erzähle uns, wie es dir ergangen ist. In Liebe von Charlotte

  2. btina45 schreibt:

    Liebste Charlotte 🙂

    Ich war die letzten Wochen ein stiller Mitleser *zwinker*
    Schön , dass den Beitrag von Crimson Circle als separaten Beitrag einstellen magst.
    Vielleicht kannst die Sätze zusammen setzen , die leider beim Senden so verschoben hat , und das etwas beim Lesen schwieriger macht? Wäre schön 🙂

    Ich kann noch einen , oder mehr Abschnitte daraus mit dazu hier einstellen ,
    weil es ein sehr wichtiges Thema in nächster Zeit sein wird. Wir und auch andere schrieben ja schon mehrmals über unseren Verstand der sich verabschieden wird.
    Verlieren , lasen wir auch oft 🙂

    Ich stelle die folgenden Abschnitte als extra Kommentar hier ein , wahrscheinlich werden sie wieder verschoben werden *gg

    Zu meinem befinden in den letzten Wochen …
    Naja , abgrenzen ist gerade wieder mein Thema. Sehr viel mit mir all-eins.
    Dieses Neue Denken ist bereits bei mir da. Ich bemerke , dass ich meine Gedanken immer mehr kontrolliere , oder besser ausgedrückt , sie mehr den je beobachte. Sie zeigen sich mir noch einmal , zweimal … mehrmals , damit sie weiter ziehen können *zwinker*
    Körperliche Symptome sind natürlich auch bei mir noch spürbar. Seit dem 12.Oktober , dem polaren Tor wieder extremer. Von heftigem Sodbrennen angefangen , nun bei den Bronchien gelandet. Auch Übelkeit immer wieder mal. Äußerlich finde ich mich nicht gerade als schön bezeichnet (was ist schon schön, ist ja wieder menschlich , und die alte Denkweise *lach)
    Meine Haare und Figur und Haut… nun ja … erleben gerade viele.

    Mein Körper setzt wieder ein Fettschicht an (Elke sagt Gel – Schicht dazu )
    und ich habe das Gefühl , dass es ein strenger Winter geben wird.
    Viel Schnee , sehr viel Schnee hat meine Cousine in einem Traum gezeigt bekommen. So viel Schnee , dass sie nicht wussten , wohin sie den noch räumen sollen.
    Auch fällt mir seit Wochen auf , dass es eine Unmenge an Eicheln und Haselnüsse in diesem Jahr gibt. Nach einer alten Bauernregel bedeutet das auch , dass uns ein strenger Winter bevorsteht.

    Also darauf schon mal einstellen 🙂

    So das wars mal fürs Erste *gg

    Alles Liebe
    Tina

  3. btina45 schreibt:

    Leben im Neuen Denken

    Im Neuen Denken geht es um eine Wahl – wenn man wirklich zum Kern der Sache kommen
    will – um die Wahl, dass du es tun willst. Anders als bei den Wahlen, die du bisher getroffen
    hast, ist Neues Denken nicht die Wahl einer bestimmten Manifestation. Was meine ich damit?
    Nun, viele von euch benutzen immer noch Affirmationen oder Visualisierungen, oder ihr habt
    die Wahl sogar sehr stark mit dem Verstand benutzt, und ihr sagt: „Genau, ich wähle, dass ich
    zehntausend oder eine Million Dollar habe.“ Habt ihr bemerkt, dass sie nicht gekommen sind?
    Hat es jemand bemerkt? Hat sie jemand tatsächlich bekommen?

    Eine wahrhafte Wahl besteht nicht darin, zu sagen: „Ich möchte einen Partner“ oder vielmehr:
    „Ich möchte meinen Partner loswerden.“ (Gelächter) Das ist eine Manifestation. Eine
    wahrhafte Wahl besteht nicht darin, zu sagen: „Ich möchte die verschiedensten Gemälde
    erschaffen.“ Das ist eigentlich eine Manifestation, keine wahrhafte Wahl, und sie ist im
    Grunde sehr kopflastig…

    Eine Art, wie ihr feststellen könnt, ob ihr in diesem Neuen Denken zu sein beginnt, ist, wenn
    Drama langsam aus eurem Leben verschwindet. Drama ist ein Nebenprodukt des Verstandes.
    Wenn du ins Neue Denken kommst, gibt es überhaupt keine Notwendigkeit mehr für Drama.
    Keine Notwendigkeit mehr für dieses große Scheppern der Dualität. Keine Notwendigkeit, in
    dein Drama zu geraten – dein eigenes, persönliches Drama. Drama verschwindet langsam.
    Ihr werdet euch eine Weile
    etwas nackt fühlen und von Zeit zu Zeit zum Drama zurückkehren
    wollen, aber dann werdet ihr plötzlich merken, dass es bitter schmeckt, irgendwie wie ein
    Gift. Warum seid ihr immer wieder zu ihm zurückgekehrt?

    Wenn ihr im Neuen Denken ankommt, entweicht das Drama und mit ihm das Bedürfnis nach
    Höhen und Tiefen mentaler oder emotionaler Natur. Ihr werdet euch merkwürdig fühlen, weil
    selbst die Emotion langsam verschwindet, und ihr werdet sagen: „Mann, ich fühle mich
    einfach emotionslos, aber komischerweise viel glücklicher.“ Hmm.
    Oft wird die Wahl also in die Richtung des Nebenproduktes gelenkt, der Manifestation. Diese
    Wahl funktioniert nicht, weil nicht das richtige Gefühl darin ist, um es so zu sagen. Eine
    wahre Wahl ist etwa, wenn man Freude wählt, wenn man wählt, in der Erfahrung zu leben.
    Eine wahre Wahl ist es wirklich, wenn man einfach sagt: „Ich Bin, Der Ich Bin.“ Das ist
    wahrscheinlich die ultimative Wahl. „Ich Bin, Der Ich Bin. Ich bin gegenwärtig. Ich bin am
    Leben. Ich bin gewahr. Verdammt, Ich Bin, Der Ich Bin!“ Das ist eine Wahl.
    Eine wahre Wahl, kann man sogar sagen, ist: „Ich wähle zu leben. Ich wähle, in wilder Fülle
    zu leben.“ Warum nicht? Denn du wählst zu leben – was wichtig ist; wild bedeutet, dass du
    bereit bist, ein paar Risiken einzugehen, in die Bereiche außerhalb der Box vorzudringen;
    Fülle bedeutet voll, reich. Es bedeutet nicht nur Scheine und Münzen.

    Von dort aus beginnen alle Manifestationen zu klappen. Konzentriert euch nicht auf den
    Versuch, hier einen Sack voll Gold zu manifestieren, damit begrenzt ihr euch nur. Das ist altes
    Denken. Die Wahl sollte ein Gefühl in sich tragen. Die Wahl sollte Tiefe haben. Sie sollte
    nicht nach dieser Kacke aus dem Verstand klingen. Sie sollte nicht nach Makyo klingen. Sie
    sollte wahrhaftig sein. Eine wahrhaftige Wahl ist, einfach zu leben. Zu leben.

    Witzig, wie viele Leute ein großes, schnittiges Auto wählen werden, eine Menge Gold oder
    Geld, ein großes Haus, einen wirklich anziehenden Partner, aber sie wählen nicht das Leben.
    Huch? Ist es nicht erstaunlich, selbst bei dem ganz geringen Prozentsatz der Leute, die im
    Lotto gewinnen, was sie daraus machen? Sie sind innerhalb von zwei oder drei Jahren
    ruiniert. Sie versauen es. Sie haben vergessen, das Leben zu wählen. Sie haben vergessen, die
    elementare Freude zu wählen, pures Sein, Ich-Bin-Sein.
    Wenn wir also in das Neue Denken eintreten, wird sich vieles verändern. Neues Denken ist
    eine Frage der Wahl. Neues Denken lässt einen ganzen Satz des Neuansatzes in dein Leben
    kommen, eine ganz neue Art von Bewusstheit deiner Präsenz und deren Ausdruck.
    Nun denn, ich ersuche darum, dass man mir meinen Umhang wieder anlegt…

    http://www.lunaria.at/pdf/Shoud2-e2012Serie.pdf

  4. helga schreibt:

    liebe charlotte, vielen dank für deinen interessanten bericht und die tollen bilder, ja btina ich danke auch dir, ich kann seit ein paar tagen nicht schlafen, selbst mein mann spür die auswirkungen, obwohl er eingentlich nie was spürt. auch habe ich seit tagen einen etwas flauen magen aber wir wissen ja daß das nicht lange anhält. also schönen sonntag noch und viele grüße

  5. btina45 schreibt:

    Herzlichen Dank auch Dir , Liebe Helga 🙂

    Wir spüren Alle diese Veränderungen ,
    denn wir sind ja Alle miteinander verbunden 🙂
    Aber ich empfinde es seit diesem Jahr so schön , so wertvoll , nicht mehr alleine mit meinen Gefühlen und Empfinden da zu stehen.
    Früher war da niemand , mit dem ich mich austauschen konnte.
    Daher schätze ich es nun um so mehr , endlich Gleichgesinnte , und das sind inzwischen so viele , hier und in anderen Foren gefunden zu haben.

    Alles Liebe
    Tina

  6. helga schreibt:

    ja liebe btina, mir geht es genauso. mit wem sollte man über soetwas sprechen ? meine nachbarn oder bekannten würden mir den vogel zeigen, wenn ich irgendetwas in dieser richtung erzählen würde. meine kinder sind schon erwachsen, beide spirituell erzogen, aber sie haben ihre eigenen überzeugungen, da bin ich schon sehr froh, daß es charlotte und euch alle gibt, schöne grüße helga solaris!

  7. Freigeist schreibt:

    Gestern abend gegen 12 oder 1 Uhr bekam ich eine starke energie zu spühren, mein Verstand raste. Bald darauf fing das Herz an zu Rasen und mein Ego musste sich egeben 😀
    Obwohl ich gerade am TV schaun war und dort sah ich infos in der Werbung wie:

    Für alle die die dunkelheit lieben.
    Mit uns in die Transformation.

    Sehr interessant, unsere Systeme werden gerade von Aufgewachten unterwandert, weil sie das Dunkle durchschauen können und wissen wie sie gewaltfrei agieren können. Das läuft zwar schon länger, aber es wird im Moment massiv verstärkt. Wir gehen nun in die Endphase.

    Dann legte ich mich in Bett und sah einen Wirbel dieser formte sich zu einem Tunnel und ich sah in dem Tunnel Dunkle gestalten. Ich hatte jedoch keine Angst, Angst hat nur der Verstand.
    Ich liebte diese dunklen Gestalten und umarmte sie und nahm sie als einen Teil von mir an.

    Dann zog es mich leicht in den Tunnel und dann war die Erfahrung vorbei.

    Eine frohe Apokalypse euch allen noch.

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Freigeist,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht und ich kann Dir bestätigen, dass es gestern abend von den Energien heftig war, auf dem RTMS aber nur wenig zu sehen ist. Alles Liebe von Charlotte

  8. btina45 schreibt:

    Oh ja … gestern abend um die Zeit 19:30 Uhr bekam ich Kopfdrücken ,
    direkt auf dem Kronenchakra. Ich musste mich hinlegen.
    Dann fingen meine Beine an zu schmerzen. Ein ziehen bis zur Hüfte.
    Da wurde ganz schön geschalten 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe eine Antwort zu Charlotte Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s