„Neues Denken“ wie entwickeln wir das?

Liebste Charlotte :-) Hab wie immer , herzlichen Dank für Deine so tolle Bildpräsentation !

Wir gehen seit seit gestern durch das Weiße (göttliche Tor)

Am 12. durchschritten wir ein blaues (polares) Tor ,
welches uns dieses extreme frieren bescherte ;-)

Ich bin die letzten Tage nicht mehr so müde , wie es sonst immer war.
Eher erstarrt. Kann nichts richtig auf die Reihe bekommen und nur ruhen und nix tun.

Gestern las ich einen interessanten Beitrag (Shoud von Crimson Circle) ,
„Neues Denken“

Auszug :
Mit dem Neuen Denken durchlebt ihr eine sehr interessante Transformation.
….. könnt ihr euch eures Gleichgewichts entsinnen? Könnt ihr euch entsinnen, dass ihr alle Werkzeuge bereits besitzt?
Nun, hier kommt das Kleingedruckte: Das Gleichgewicht ist nicht dort, wo euer Verstand denkt, dass es ist. Die Werkzeuge sind nicht dort, wo ihr denkt, dass sie sind. Denn das ist altes Denken. Ihr müsst in der Lage sein, darüber hinaus zu greifen, vorbei, jenseits. Ihr müsst gewillt sein, so voller Vertrauen zu euch selbst zu sein oder so offen oder so verrückt, was auch immer es gerade sein mag, dass ihr außerhalb des alten Ortes suchen wollt, an dem ihr bisher fündig wurdet. ….

Besonders in den kommenden Wochen und Monaten, in eurem eigenen Leben und in
den Ereignissen auf der Welt, die bekannt werden; der Ort, an dem ihr bisher Trost und
Zusicherung fandet, befindet sich nun woanders, doch der neue Ort ist nicht linear zum alten. Anders gesagt, wenn ihr Trost bisher hier (er deutet nach oben) fandet, erwartet nicht, dass ihr ihn jetzt hier finden werdet (er deutet noch weiter nach oben). Wenn ihr Energie bisher hier fandet (er deutet zu einer Seite), erwartet nicht, dass ihr sie jetzt hier finden werdet (er deutet zur anderen Seite). Das wäre sehr linear. Wenn ihr bisher euren Werkzeugkasten hier unten fandet (auf dem Boden), erwartet nicht, dass er sich jetzt nur ein bisschen hierhin bewegt hätte (eine andere Stelle auf dem Boden)….

Im Neuen Denken geschieht es so, es geht… Ich bin schon ein bisschen frustriert, weil Worte nicht immer… ich werde hier also sehr viel Gefühl übermitteln. Euer Denken beginnt, über die Lichtgeschwindigkeit hinauszugehen und auch noch über diese Geschwindigkeit hinaus, und es geht über die Notwendigkeit zu jeglicher Registrierung von Geschwindigkeit hinaus, über jegliche Art von Geschwindigkeit. Und wenn das geschieht, werdet ihr plötzlich entdecken, was wahre Einsicht bedeutet. Ihr werdet entdecken, wie stark ihr in einem Haufen unnötigen, alten, langsamen, schwerfälligen, langweiligen Denkens gefangen wart.

Euch wird genau das klar werden, worüber wir seit Jahren sprechen, dass alles, was ihr braucht, im Hier und Jetzt ist. Das ist nicht nur eine nette kleine Worthülse, obwohl manche von euch es auf diese Weise verwendet haben. Ich sehe niemanden an. (Gelächter) „Alles, was ich brauche, ist im Hier und Jetzt.“ Schön und gut, dann fang endlich damit an, es zu erleben. Und hör auf…
(Er macht eine Plapper-Geste mit den Fingern) – hör damit auf. Übrigens werdet ihr ebenfalls bemerken, dass das hier (Plapper-Geste) sich verändert – dieser Mund.

Der Mund ist ein Sklave des Gehirns, und er quatscht und quatscht und quatscht,
genau wie das Gehirn mit unter. Und er produziert eine Menge Worte, um damit eine Menge Raum zu füllen und eine Menge Leute zu langweilen; und um euch davon abzuhalten, wahrhaft gegenwärtig sein zu müssen. Der Mund verabschiedet sich also.

Im Neuen Denken sein
Was wird geschehen im Neuen Denken? Weniger Gerede. Weniger Gerede. Warum? Weil ihr ein Geräusch machen könnt – ööh! – ppbbtt – jegliches Geräusch kann eine riesige Menge Bewusstsein übermitteln, das eine riesige Menge Energie heranzieht, die wiederum Berge versetzen kann. Das kann sie tatsächlich, was immer ihr bewegen wollt. Dieses Neue Denken ist demnach phantastisch. Ihr habt euch freiwillig dafür gemeldet, ob ihr es wisst oder nicht, an der Entwicklung des Neuen Denkens teilzunehmen. Aber ihr könnt
nicht darüber nachdenken. (Gelächter) Ihr könnt es erleben. Ihr könnt euch darin aufhalten.

Deshalb sprach ich auch letzten Monat darüber, gegenwärtig zu sein. Spirit ist gegenwärtig.
Das ist Voraussetzung, ihr müsst gegenwärtig sein. Nun ja, zumindest solltet ihr es sein, sonst 21geht es direkt vorbei. Es weht direkt vorbei, und in fünf Jahren sitzt ihr dann hier und sagt: „Ich hab’s nicht mitbekommen.“ Nun, ihr habt es sehr wohl mitbekommen, es war euch nur nicht bewusst. ……

..Wenn ihr also sagt, dass ihr bereit seid, das im Neuen Denken zu behandeln, was in eurem
Gehirn vorgeht – „Gipfel überschritten, besser wird’s nicht“ – dann könnt ihr nicht einfach ein weiteres Ziel ins Leben rufen. Ihr könnt nicht sagen: „Oh ja, aber jetzt möchte ich diese große Schule eröffnen. Ich möchte zehn Bücher schreiben. Ich möchte…“

USo funktioniert das nicht, wisst ihr? Das ist altes Denken. Das ist lineares Denken. Das ist das, was ich Belohnungsdenken nenne, aber es ist eine falsche Belohnung. Und es ist wirklich irrig, wenn du dich hinsetzt und versuchst, diese blöden Projekte zu machen, von denen du glaubst, dass du sie machen wirst, und sie funktionieren nicht. Und dann bist du frustriert und sagst: „Siehst du, ich habe ja doch den Gipfel überschritten. Ich wusste es die ganze Zeit.“

Und dann beginnst du, einen Ausschlag zu entwickeln, es juckt dich, und du sagst: „Ich weiß nicht,
warum ich diesen Ausschlag gekriegt habe! Ich habe etwas draufgeschmiert, aber es juckt
immer noch!“ Es ist Zweifel. Es ist Zweifel. Absolut.

Das Ganze und viel mehr nachzulesen hier ….. http://www.lunaria.at/pdf/Shoud2-e2012Serie.pdf

Herzliche Grüße
Tina :-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neues Denken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s