Nr.220 „Die Ursache der zunehmenden Vulkanausbrüche“ (ist die Sonne)

Nr. 220, Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 03.11.2011

Wie die Wissenschaftler schon seit vielen Jahren auf der Erde feststellen, verändert sich das Magnetfeld. Es nimmt mal mehr und mal weniger ab und wird in einigen Jahren nicht mehr vorhanden sein. Dies hat es, wie bekannt, schon immer relativ regelmäßig im Lebensprozess der Erde gegeben, was auch eine Art Reinigungsprozess war, wenn sich das Magnetfeld nicht wieder schnell genug aufbaute.

Dieses Nachlassen des Magnetfeldes löst die Haftung der Atome der Erdkruste und verringert stets und ständig die Kompression des Erdballs. ( die Erde dehnt sich aus)

Diesen Kompressionskräften hat schon immer der atomare Prozess im Inneren der Erde entgegen gewirkt, der durch seine ständige Transformation in andere Atome größere Abstände benötigt, was die Erde langsam aber sicher immer größer werden lässt. Das wiederum zeigt sich in dem Auseinanderdriften der Erdplatten und an der Wanderung dieser auf der Erdoberfläche. Schon seit Millionen von Jahren ist dieser Prozess aktiv.

Ich, der Göttlich Vater, habe Euch in der letzten Zeit des Öfteren von dem Einfluss der Sonne auf die Erde berichtet. Ich teilte Euch auch mit, dass die Sonne, die der Erde das Leben schenkt, wiederum von der Zentralsonne (Alcione) der Plejaden gesteuert und angeregt wird. Beide Sonnen unterliegen aber in ihrem Tun der Muttersonne im Zentrum der Milchstraße.

Wenn ich, der Göttliche Vater, Euch nun mitteile, dass bestimmte Strahlungen auf Euch Menschen, die Tiere und die Pflanzen einwirken, so sind auch immer Strahlen dabei, die tief bis in die Erde eindringen und auch welche, die die Erde durchdringen.

Genau diese Strahlung ist es, die bisher den atomaren Prozess im Erdinneren angeheizt hat und noch massiv anheizen wird, solange die Erdachse noch auf die Muttersonne im Zentrum der Milchstraße zeigen wird. Das wird noch mehr als 2 Jahre so geschehen, denn erst am 21./22./23. Dezember 2012 ist die Erdachse im Zentrum der Zentralsonne in der Milchstraße angekommen, und erst dann beginnt sie, sie wieder langsam zu verlassen.

Damit möchte ich Euch sagen, dass alles seinen Plan und seine Logik hat. Es geschieht immer wieder alle rund 26.000 Jahre, und die heutige Menschheit ist nun einmal in dieser großen Änderungsphase.

Eure Wissenschaftler sollen die Vulkantätigkeiten gut beobachten und lieber einmal zu viel als zu wenig warnen. Die Vulkanausbrüche weltweit werden deutlich steigen und jeder Vulkanausbruch und auch die mit der Veränderung der Kompression der Erdkruste betroffenen Kontinentalplatten werden sich mehr und mehr von ihren Verspannungen lösen, was wiederum sehr, sehr heftige Erdbeben ergibt.

Dies alles ist die Logik der Evolution des Universums und alle Planeten unterliegen solchen Gesetzen. Selbst völlig erkaltete Monde sind davon betroffen.

Dies alles berichte Ich, der Göttliche Vater, Euch Menschenkindern, damit Ihr keine Angst vor der näheren Zukunft haben müsst. Es sind nun einmal ganz normale Prozesse, die immer wieder in das Tagesgeschehen der Menschheit eingreifen. Es kann ein riesiger Vulkanausbruch sein, der mit seiner Asche die Erde über mehrere Jahre verdunkelt und es sogar im Sommer schneien lässt, oder eben die besondere Stellung der Erde zur Sonne, die Euch ein anderes Klima beschert und das Eis im Norden abschmelzen lässt. Würdet Ihr in 500 Jahren noch auf dieser Erde der 4. Dimension leben, so würdet ihr eine ganz andere Erde vor Euch haben als jetzt. Es könnte eine andere Stellung der Sonne, ein anderes Klima oder eine andere Lage der Kontinentalplatten usw. sein. Alles ist möglich, denn hinter allem steht Mein großer Plan der Evolution.

Freut Euch deshalb auf 2012 und den Aufstieg in die 5. Dimension. Es wird eine großartige Erfahrung und ein riesiger Wissenssprung für Euch Menschen sein und die Bedingungen werden Euch freuen, in denen Ihr dann leben und Euch entwickeln dürft.

Glaubt an Mich, den Schöpfer aller Dinge in diesem und in allen anderen Universen, die mit Eurem Universum verbunden sind. Es lohnt sich, denn wer zu Mir kommt ist in meiner Liebe und Meine Liebe ist groß und tatkräftig.

Amen

Weitere Infos: http://blog.vulkane.net/

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nr.220 „Die Ursache der zunehmenden Vulkanausbrüche“ (ist die Sonne)

  1. Dani schreibt:

    Hoi. Schon wieder, gibt sich da wer aus, was er nicht ist. Teilweise ist Universales Wissen zugeflossen, das Meiße kam aus dem HS. Das verät die Tonfrequenz in den Worten. Sie sind unregelmäßig mit gelegentlichen Schwigungungspitzen. Elende Fopperei….

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Dani,
      wie kommst Du darauf, dass es aus dem HS kommt und was bedeutet HS. Kannst Du uns dies hier erklären, ich würde mich sehr darüber freuen. Ich warte auf Deine Antwort, bis dahin alles Gute, Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s