Nr. 219 Unbekannte Energie streift die Erde (demnächst)!

Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 31.10.2011

Im März 2003 gab es eine Information an Dich, Joe, dass am 7. April 2003 um ca. 8:52 Uhr deutscher Sommerzeit in ca. 10 Lichtjahren Entfernung ein kleines schwarzes Loch explodieren und sein Explosionskegel sich in Richtung des Sonnensystems bewegen wird, in dem auch die Erde beheimatet ist.

Anfang Oktober 2003 habe ich dann darauf hingewiesen, dass in der Zeit vom 9.-11. Oktober 2003 eine Energiewelle schon die Erde erreichen wird (siehe: “Hat die Erde 2014 ein Problem?“), was dann die Instrumente auch bestätigt haben, so wie sie immer wieder Meine Termindurchsagen bestätigen, die Ich, der Göttliche Vater, über Dich bekanntgebe. Das Besondere an dieser Energiewelle war, dass sie nur 6 Monate benötigt hat, um die Strecke von 10 Lichtjahren zu überwinden. Das ist etwas schneller, als die bei Euch auf der Erde so beliebte Lichtgeschwindigkeit, die nur unter ganz besonderen Umständen so in ihrer Annahme richtig ist. In der Regel gelten andere Gesetze im Universum.

Aus dieser Explosionswolke heraus gibt es erneut eine vorauseilende Energiewelle mit wesentlich schwereren Energien, die aber immer noch schneller als Lichtgeschwindigkeit sind. Sie sind von sehr heftiger Auswirkung und werden Euer Sonnensystem und damit die Erde am 12. November 2011 treffen. Der Impuls dieses Treffers ist sehr kurz. Er dauert nur maximal 40 Minuten, wobei die Auswirkungen auf die Sonne wesentlich länger wirksam werden, die dann in der Zeit danach bis zum 15./16. November quasi die Sonne erzittern lassen.

Die Hauptexplosionswolke ist mit annähernder Lichtgeschwindigkeit unterwegs und hat eine bei weitem höhere Einschlagswirkung, die nach dem Aufstieg in die 5. Dimension liegt.

Auch die Erde wird sich am 12. November 2011 kurz schütteln, was sicher Eure Messinstrumente anzeigen werden. Dies hat wiederum erhebliche Auswirkungen auf das Erdmagnetfeld und damit auf die Kompression, die das Magnetfeld auf die Masse der Erde ausübt.

Es wird dadurch zu weiteren Vulkanausbrüchen kommen, die in ihrer Häufigkeit schon das Abbild des verflachenden Magnetfeldes der Erde sind.

Dieser kurze Energieschock kann weiterhin zu elektromagnetischen Störungen führen, hat aber keine lebensbedrohenden Auswirkungen auf Euch Erdbewohner.

Für  alle Lebewesen ist es so, als ob sie kurzzeitig geröntgt würden, ohne jedoch Schaden im Körper zu erzeugen. Sensible Menschen werden es eher spüren, als Normalwesen.

Dies als Mein Hinweis und als Zeichen, dass Ich, der Göttliche Vater, Euch immer rechtzeitig informiere, weil ich Euch liebe und Mein Schutz und Meine Güte mit Euch sind.

Amen

Dieser Beitrag wurde unter Durchsagen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Nr. 219 Unbekannte Energie streift die Erde (demnächst)!

  1. SanMairtin schreibt:

    Wenn ich das hier so lese, merke ich das logisches denken den Autoren anscheinend total abgeht.
    Zitat aus dem Text: „Im März 2003 gab es eine Information an Dich, Joe, dass am 7. April 2003 um ca. 8:52 Uhr deutscher Sommerzeit in ca. 10 Lichtjahren Entfernung ein kleines schwarzes Loch explodieren“
    Ok, so weit so gut, aber jetzt kommt es… Zitat aus dem Text: „Aus dieser Explosionswolke heraus gibt es erneut eine vorauseilende Energiewelle mit wesentlich schwereren Energien, die aber immer noch schneller als Lichtgeschwindigkeit sind. Sie sind von sehr heftiger Auswirkung und werden Euer Sonnensystem und damit die Erde am 12. November 2011 treffen.“
    Mal ganz ehrlich: Bewegt sich Energie jetzt neuerdings mit Überlichgeschwindigkeit oder geht mir hier das logische denken ab?
    Leute werdet wach: Ihr hängt Ilusionen und Fantasien hinterher… nicht mehr nicht weniger,

    • A´...Engel Ralf schreibt:

      Werter San Mairtin,
      ganzgleich, wie man zu dem obenstehenden Artikel steht.
      Alles ist im Wandel, auch die Schul-Wissenschaft.
      Wenn du dem Mainstream und der Zeit-Redaktion vertraust,
      mag folgender Link mitunter hilfreich sein:
      http://www.zeit.de/wissen/2011-09/neutrinos-cern-licht

      Man kann es aber auch mit dem verstorbenen Rudi Carell halten:
      Laß dich überraschen.

      LG
      Ralf.

  2. Renate schreibt:

    zu der ersten Antwort muß ich sagen:
    in dem Artikel steht doch eindeutig: im Universum herrschen andere Gesetze. Da muß ich doch annehmen auch andere physikalische Gesetze, das erklärt doch dies.

    • von Charlotte schreibt:

      Liebe Renate,
      Du hast es richtig geschrieben, nur wir denken, dass im Weltraum alles so sein muss, wie hier auf der Erde. Doch dem ist nicht so, was wir immer mehr erfahren werden. In Liebe von Charlotte

  3. SanMairtin schreibt:

    „in dem Artikel steht doch eindeutig: im Universum herrschen andere Gesetze.“ <- Nur mal so zur Erinnerung: Vieles unterliegt im Universum den physikalischen Gesetzen und nebenbei ist dieser Satz mal so ganz falsch, denn WENN im Universum ANDERE Gesetzte herrschen würden, würden auch hier auf der Erde manch physikalische Gegebenheiten ja wohl nicht zutreffen, oder wie sehe ich das als logisch denkender Mensch.

    Und an dich, lieber "Engel Ralf": Mir sind die Ergebnisse des Experiments von CERN bekannt und auch diesen Artikel kenne ich bereits. Und wenn DU den Artikel richtig GELESEN und auch verstanden hast, wäre dir der letzte Absatz aufgefallen … Zitat: "Das im US-Bundesstaat Illinois beheimatete MINOS-Projekt veröffentlichte vor zwei Jahren ähnliche Zahlen – nur war die Messungenauigkeit bei den Experimenten größer als jetzt am Cern, sodass die Abweichung als Fehler betrachtet wurde. Vermutlich werde MINOS jetzt alles daran setzen, noch einmal und möglichst noch genauer als die Kollegen in Genf zu messen, glaubt Christian Spiering."…
    Und an dich, Charlotte: Ist die Erde NICHT ein Teil des Weltalles oder wie? Muss ich das so verstehen, das wir in einer abgekapselten Seifenblase leben oder wie?

  4. SanMairtin schreibt:

    P.S.: Übrigens auch sehr interessant wie ein Artikel hier einfach mal um etwas ergänzt wird, damit mal wieder eine Erklärung für die Ungereimtheiten vorhanden ist… Mit wirklich gutem bloggen hat sowas nichts so tun. Sorry, 6 …. setzen.

    • Lieber SanMairtin,
      ich bin mit zwei promovierten Physikern als Söhne gesegnet und da kann ich Dir nur sagen, dass sie mir immer mal davon erzählten, dass die Qunatenphysik mit der althergebrachten Physik nicht kombatibel ist und dass die Physik auf nicht bewiesenen Vorgaben in der Grundlagenphysik aufbaut. Das sagt eigentlich alles und beide arbeiten in der Raumffahrt in der Forschung und wissen, was da draußen läuft. Von ihnen erfuhr ich auch, dass wir eine kalte, schwarze Sonne haben. Was für eine Behauptung!!!

      Für mich selbst ist alles, was auf der Erde existiert eine große Blase; sprich ein Hologramm, wo andere Vorgaben existieren, als im Weltall. Dies wird natürlich alles vor uns verheimlicht, aber dies ist mein Weltbild, dass ich alles immer aus der Brille der Quantenphysik sehe.
      Und wir brauchen auch garnicht gute Blogger sein und Dein Weltbild erfüllen, denn wenn es Dir hier nicht gefällt, kannst Du woanders schreiben. Wir sind hier auf dem Blog zusammen, um uns gegenseitig in Respekt und Achtung zu begegnen und ich betreibe diesen Blog um anderen diese Möglichkeit zu geben. Daher betrachte ich Deine Kritik hier als umpassend. Wenn es bessere Blogger gibt, dann gehe bitte dort auf den Blog. In Liebe von Charlotte

  5. SanMairtin schreibt:

    Sorry, wenn ich das mal so sagen muss, aber die Zeilen „. Daher betrachte ich Deine Kritik hier als umpassend. Wenn es bessere Blogger gibt, dann gehe bitte dort auf den Blog. In Liebe von Charlotte“ erachte ich als sehr unpassend. Gerade, wenn es um Kritik geht.
    Entweder kann man mit Kritik umgehen oder man kann es nicht. In deinem Fall würde ich mal sagen das du mit Kritik, die deine Sichtweisen angeht, wohl eher nicht umgehen kannst.
    Und weil ich schon kritisiert habe, noch ein Punkt, was die „Quantenphysik“ angeht: Sie ist ein Teil der „althergebrachten“ Physik, auch wenn manche Ergebnisse bei Messungen an Molekülen oder noch kleineren Systemen wiedersprüchliche Ergebnisse liefern.
    Du siehst also, ganz unbelesen oder vielleicht auch auf den Kopf gefallen bin ich nicht. Ebensowenig auch nicht unbedingt das, was man im allgemeinen als Troll betrachtet.
    Jedoch solltest du als Teil der Bloggergemeinde ein wenig anders mit Kritik umgehen, denn bedenke: Auch in Kommentaren kann man zwischen den Zeilen lesen.
    Mit freundlichsten Grüßen

  6. yelli schreibt:

    servus!
    der stern an hitzigen diskussionen ist wohl zum einen, das der kopf und das herz mal wieder neu durchgeschüttelt werden, sich sortieren und wieder zusammenfinden können, sprich aus der comfortzone beschubst werden. zum anderen die erkenntnis, das wir menschlein doch recht recht wenig wissen. egal ob wissenschaftich oder spirituell geprägt …. wir wissen allerhöchstens 1% der
    wahren wirklichkeit. da überkommt mich immer ein angenehmes gefühl der demut und vor meinem inneren auge spielt sich folgender film ab: ich stelle mir eine erbse vor, die irgendwo in meiner wohnung rumbollert. auf dieser erbse leben unzählige mikroorganismen, die sich nicht unbedingt sehr einig sind. die einen schreien hü, die anderen hott. sie kämpfen und streiten miteinander. sie fühlen sich als krönung der schöpfung, als einzig intelligente lebensform in ihrem universum, sie machen sich gegenseitig das leben zur hölle, trampeln auf ihrer erbse rum und auf sich selbst. sie haben keine ahnung, dass sie nur auf einer erbse leben, in einem haus, in einem ort, in einem land, auf einem kontinent, auf der erde, im universum. aber! sie halten sich für sehr weise. vom leben und vom genießen und vom einssein aller wesen verstehen sie allerdings nicht sehr viel. ihr leben könnte so einfach sein! wenn sie nur wüssten, dass ihr wohlbefinden voneinander abhängt!
    wir menschen, und da schließe ich mich voll und ganz ein, verhalten uns wie diese erbsbewohner.
    ka´bissla anders. wir sind klein, wir wissen nix, und uns geht´s meistens um´s rechtbehalten.
    und meine erkenntnis zum thema besserwisser: nur besserwisser führen krieg. nur! kein anderer.
    wissen macht nicht satt. niemals. hat es noch nie und wird es nie. satt macht nur die liebe zum leben.
    der innere frieden. die freude am ureigenen sein. und das vermehrt sich, wenn man es teilt.
    auch streit vermehrt sich, wenn man ihn teilt. wie jede andere feinstoffliche energie auch.
    einen sonnigen tag

    yelli

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Yelli,

      danke … deine Beschreibung ist echt super! Sie beschreibt auf eine leichte, lustige Art und Weise, wie auch ich das Ganz empfinde. 🙂

      Liebe Grüße

      Brigitte

      • yelli schreibt:

        Liebe Brigitte,
        JA! leichtigkeit und eine prise humor macht alles einfach einfacher. und dieses „einfacher“ ist ganz bestimmt ein zentraler wesenskern der neuen zeit. einfach sein. EINFACH sein. einfach SEIN. einfach sein, ist für mich persönlich ein quantensprung!
        deine kommentare gefallen mir übringes immer sehr gut.
        liebe grüsse aus dem sonnigen frankenland
        yelli

    • Liebe Yelli,
      was für ein wundervoller Kommentar, der es auf den Punkt bringt. Vielen Dank für Deine Zeilen. Alles Liebe von Charlotte

  7. Brigitte Kaplik schreibt:

    Lieber San Mairtin,

    meine Erfahrung ist, dass auf diesem Blog jeder die Möglichkeit hat, sein Wissen und seine Überzeugung kund zu tun.
    Natürlich darf Kritik auch dazugehören, doch gerade bei Kritik, so sie etwas zum Wohle aller bewirken möchte, kommt es darauf an, mit welcher Energie und Motivation sie geäußert wird.

    Das ist die große Kunst, nicht den anderen anzugreifen, nur weil er eine andere Meinung und Sichtweise vertritt, und gerade daran mangelt es ja heutzutage in vielen Bereichen und wohin das führen kann, kann täglich beobachtet werden.
    Das braucht kein Mensch mehr … da es im Grunde zu dem führt, was in Wirklichkeit für keinen gewinnbringend ist … sondern eher Konflikte nährt. 🙂

    Deine Äußerung:

    „Übrigens auch sehr interessant wie ein Artikel hier einfach mal um etwas ergänzt wird, damit mal wieder eine Erklärung für die Ungereimtheiten vorhanden ist… Mit wirklich gutem bloggen hat sowas nichts so tun. Sorry, 6 …. setzen.“

    empfinde ich halt ebenfalls als eine solche Kritik. Mit Notenvergaben wurden wir alle bestimmt lange genug belastet, manipuliert und gefügig gemacht … und wir alle sind doch gerade dabei, uns aus einem solchen System zu befreien … um unsere eigene Wertschätzung uns selbst gegenüber wieder zu integrieren.

    Und das „Witzige“ ist ja, erst wenn eine Kritik freundlich, wohlwollend und sachlich geäußert wird, öffnet sich der andere dafür und ist in der Lage zu reflektieren, da er dann gar nicht das Gefühl hat, er müsste sich verteidigen, rechtfertigen oder gar zurück ziehen.

    Alles hat seinen Sinn und seine Berechtigung … daher, nichts für ungut, haben auch deine Kommentare das Thema Kritik auf diesem Blog aktiviert und mich dazu inspiriert, diese Zeilen zu schreiben. Nicht nur für dich, sondern für alle und alle bedeutet, auch für mich. 🙂

    In diesem Sinne

    alles Liebe

    Brigitte

  8. SanMairtin schreibt:

    Liebe Brigitte, der Teil den du in meinem Kommentar kritisierst… („empfinde ich halt ebenfalls als eine solche Kritik. Mit Notenvergaben wurden wir alle bestimmt lange genug belastet, manipuliert und gefügig gemacht … und wir alle sind doch gerade dabei, uns aus einem solchen System zu befreien … um unsere eigene Wertschätzung uns selbst gegenüber wieder zu integrieren.“) ist ironisch gemeint. Aber vielleicht sollte ich, damit es auch so ankommt, in Zukunft entweder einen einleitenden Hashtag oder BBCode benutzen, damit es im „emotionslosen Web“ auch so rüberkommt.

    • SanMairtin schreibt:

      Achja: Und was das „belastst, manipuliert und gefügig gemacht“ wird angeht: Mich haben solche Notenvergaben NIE belastet, ich wurde auch durch diese Noten auch nicht manipuliert oder sogar gefügig gemacht, denn ich habe schon früh erkannt: Qui sum, ego sum.. egal wie man mich wahrnimmt, benoten will oder beurteilt… Think about it

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Lieber SanMairtin,

      sorry … aber mein Beitrag war alles andere als ironisch gemeint … doch wenn es bei dir so ankommt, dann ist es halt so … ich akzeptiere deine Interpretation und kann sie daher auch sehr gut so stehen lassen.

      Und wenn dich die Notenvergaben nie belastet haben, so ist das super für dich. 🙂

      Doch nicht allen Menschen erging oder ergeht es so … daher habe ich darüber geschrieben.

      Alles Liebe

      Brigitte

      • SanMairtin schreibt:

        Öhm … hast du meinen Kommentar eigentlich genau gelesen oder einfach nur überflogen?
        Aber vielleicht mal zur Erklärung: Dir Ironie bezog sich nicht auf deinen Kommentar, sondern bezog sich auf den Teil der Benotung…

  9. Brigitte Kaplik schreibt:

    Lieber SanMairtin,

    danke … da sieht man mal wieder, was auch Ironie bewirken kann … viele Missverständnisse. 🙂

    Liebe Grüße

    Brigitte

    • Liebe Brigitte,
      vielen Dank, dass Du heute soviele Kommentare an meiner Stelle geschrieben hast, wo ich nicht dazu kam, weil ich arbeitetet. Und Du hast Dein bestes versucht, und nur das zählt. In Liebe von Charlotte

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Liebe Charlotte,

        danke für deine Worte … ja ich habe mein Bestes gegeben, aus ehrlicher Absicht und mit Wohlwollem.
        Und wie auch immer … es ist im Grunde gleich-gültig, wie es ankommt … da sowieso jeder durch seine eigene Brille schaut. 🙂

        Auf jeden Fall ist es ein gutes Übungsfeld … zu sich zu stehen … egal wie sehr es auch stürmt … und gleichzeitig andere in Gelassenheit zu lassen. 🙂

        Und dieser Blog ist ein super Spiegel … wie im Kleinen … so im Großen … für das Wirken der geballten Energien, die mehr und mehr alles in einen Ausgleich bringen möchten.

        Herzliche Grüße und alles Liebe

        Brigitte

  10. Kashmir schreibt:

    APIS, Warum wollen sie nicht erkennen, was mich so lang schon traurig macht?

    • Lieber Kashmir,
      es gibt Menschen, die immer Recht haben wollen und so kommt es zu solchen Kommentaren, die einfach über das gewohnte hinaus gehen und wo ich dann entsprechend reagiere. Ich weiß und fühle, was Du mit Deiner Antwort ausdrücken willst. Ich danke Dir für Deine Worte. In Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s