Will ich Recht bekommen oder will ich glücklich sein? bringt es auf den Punkt

… ich möchte gerne noch ergänzen:

Besserwisser führen an erster Stelle Krieg mit sich selbst und ich finde, die folgende Frage:

„Will ich Recht bekommen oder will ich glücklich sein“

bringt es auf den Punkt. :-)

Da wir uns im Allgemeinen mit unserer Wahrheit identifizieren, fühlen WIR uns persönlich dann angegriffen, sobald diese unsere Wahrheit in Frage gestellt wird.

Warum eigentlich?
Solange mich meine Wahrheit erfüllt, beflügelt und mich und mein Leben aufgrund dieser Sichtweise genießen lässt … und mich immer wieder in eine wunderbare Faszination versetzt … bin ich doch schon mehr als beschenkt, bin im Fluss und in der Liebe.

Und nur so und nur dann kann ich andere Sichtweisen so stehen lassen, wie ein anderer sie sieht und empfindet … gerade weil ich dann selbst in Harmonie mit mir und dem Leben bin.

Fazit … letztendlich sind wir es immer selbst. Sobald ich andere angreife, greife ich zuerst mich selbst an. Ich greife mich im anderen an … !

Und ja, natürlich erfordert dies erst einmal Mut … sich diesem zu stellen, da wir uns dann oft direkt schuldig fühlen.

Doch Schuld gibt es ja gar nicht … es gibt nur Unwissenheit … und sobald wir uns unsere bisherige Unwissenheit einfach zugestehen … , ohne jegliches Urteil, können wir uns von da aus voller Neugierde und Freude dem Wissen öffnen.
Der Wahrheit hinter dem Schein und hinter sämtlichen Konzepten. :-)

Alles ist Liebe

Brigitte

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Will ich Recht bekommen oder will ich glücklich sein? bringt es auf den Punkt

  1. Verena schreibt:

    Danke Brigitte, das gefällt mir sehr gut, was du schreibst.

    Liebe Grüße
    Verena

  2. Kerstin schreibt:

    Sehe ich ähnlich,
    wenn ich andere Verletze ob durch Worte ,Taten , Gestik oder Mimik, ich verletze damit in erster Linie doch mich selbst. Funktioniert auch in positiver Richtung , das finde ich besser. Wertneutral zuhören, will gelernt sein, oft erwartet man Zustimmung doch wichtiger ist richiges zuhören
    Herzliche Grüße Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s