Nr.207 Das Thema: „Der Ursprung des Seins“

Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 28.08.2011

Als nach langen Versuchen, weit, weit vor eurem Universum die ersten Universen begannen sich zu stabilisieren und die ersten Schritte einer Art Evolution begannen, ergab sich sehr rasch der Gedanke, etwas zu schaffen, zu konstruieren und es in einem Universum zu evolutionieren. Es sollte sich nicht nur entwickeln und dann sterben bzw. später sich sogar Ableger ausbilden und sich verbreiten, sondern einen Kreislauf ermöglichen, der einen Beginn, ein Leben, ein Ende und eine Ruhephase hatte, der dann einen erneuten Beginn ermöglichte.

Das war die Geburtsstunde des Seins.

Ganz schnell ergab sich dann, dass dieses Sein nicht nur für den ewigen Kreislauf da zu sein hatte, sondern sich etwas merken, etwas abspeichern konnte und somit ein Lernen, ein Abwägen, ein Vergleichen ermöglichte, was plötzlich dazu führte, dass eine Individualität entstand. Jeder wollte nicht so sein wie der andere, was im reinen mathematischen Universum so war. Den Gebilden war es egal, wie viele es von ihnen gab und wie lange sie lebten.

Das  war die Geburtsstunde der Seele, der Individualität.

Mit der Zunahme der Anzahl Seelen und der Steuerung des Kreislaufs ergab es sich auch, dass die Seelen in der Ruhephase, ihr sagt „Seelenhimmel“ konditioniert werden konnten. Man konnte ihnen Aufgaben mit auf den Weg geben und das Erlebnis nach Beendigung des Lebenskreislaufs wieder auslesen, um erneute Aufgaben zu erteilen.

Das war der Beginn der Gottbindung und des Überbewusstseins.

Mit den Aufträgen, die die Seelen erledigen durften, war es möglich, viele Seelen mit den gleichen Aufgaben auszustatten, die dann zu gemeinsamen Handeln führten, was wiederum einen großen Sprung in der Evolution bedeutete.

Das war der Beginn des Gemeinwesens.

Mit der Entwicklung des Gemeinwesens bauten sich Führungs- und Leitungsstrukturen auf, wobei gleichzeitig die Frage nach dem Sinn des Ganzen entstand. Dies wiederum führte zum Glauben. Zum Glauben an eine höhere Macht, an unsichtbare Wesenheiten in der Umgebung und zum Gefühl, wenn man außerhalb der Gruppe war, nicht mehr allein zu sein. Man suchte die Möglichkeit des Schutzes einer starken Kraft, die die Gruppe für die Zeit des Alleinseins ersetzen konnte.

Das war der Beginn des Glaubens.

Allein der Glaube schleift sich in vielen Inkarnationszyklen ab und daraus entstand die Idee, den Menschen der Erde eine besondere Aufgabe zu erteilen, bei der viele der obigen Aussagen stets und ständig wechselwirksam aktiv wurden. Diese Aufgabe lautete:

Entwickelt eine Lebensform auf der Erde,
die Liebe, Gefühle und Emotionen

einbindet in die Gemeinschaft, in den Glauben, in das Sein, unter Beibehaltung der jeweiligen Individualität.

Das Ergebnis liegt nach einer langen Entwicklungszeit nunmehr vor und sollte möglichst nicht verloren gehen, wenn die Erde wieder einmal ihre Entwicklungsstufe erhöhend ändert. Das ist so alle 25.625 Jahre, wenn die Erde ihren Weltenzyklus im Wassermannzeitalter mit der Wintersonnenwende erreicht und die Erdachse in das Zentrum der Milchstraße zeigt.

Es ist für Mich, den Göttlichen Vater, auf der einen Seite ein sehr erfreuliches Ergebnis, wie viele Menschen dieser Entwicklung gefolgt sind und die Aufgabe, die Ich der Erde gestellt habe im Glauben und in der Gemeinschaft weitergetragen haben. Es ist schade um die Zweifler und die, die ihren inneren Kontakt zu mir haben versiegen lassen. Aber auch das ist eine Erfahrung in diesem Experiment Erde, dass Mir, dem Göttlichen Vater, wertvolle Erkenntnisse gibt.

Ich danke euch für eure lange Treue und eure Liebe zu Mir, dem Göttlichen Vater. Ihr wisst, ihr seid in meiner Liebe und meinem Schutz alle Tage bis an der Welt Ende.

Amen

Dieser Beitrag wurde unter Geburt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nr.207 Das Thema: „Der Ursprung des Seins“

  1. Pingback: „Der Ursprung des Seins“ « Seelenliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s