Bewerbung ans Universum – um die Stelle: Den Seinszustand der Liebe leben!

Ihr Lieben alle,

ich hatte gestern eine schöne Idee … komme gleich darauf zurück. :-)

Was machen wir, wenn wir uns z.B. für eine Tätigkeit interessieren, die wir unbedingt ausüben möchten, weil wir spüren, dass diese uns total bereichern und erfüllen würde … und wir erfahren, dass genau für diese Tätigkeit Menschen gesucht werden.

Wir hätten die Möglichkeit, uns für eine solche Tätigkeit zu bewerben, richtig?
Und wir würden dies auch mit Sicherheit mit einer großen Vorfreude tun!

Jeder Mensch, ob bewusst oder unbewusst, sehnt sich nach LIEBE in all seinen Facetten.

Er möchte Liebe sein, Liebe leben und von Liebe umgeben sein … in Liebe schwimmen.

Warum nicht einmal für einen solchen Seins-Zustand bewerben … bei der Quelle, von allem was ist … und uns so mit jeglicher Unterstützung vom „Chef“ beschenken lassen?

Dazu nun meine Idee:

Bewerbung ans Universum – an die Quelle von Allem, was ist

Hiermit bewerbe ich mich um eine, der unendlich vielen ausgeschriebenen Stellen, als zweite Hand der göttlichen Liebe.

Ich habe die Stellenausschreibung intensiv gelesen und was mich am meisten beeindruckt und ermutigt hat war die Tatsache, dass niemand, der sich mit offenem Herzen und ernst gemeinter Absicht bewirbt, abgelehnt werden kann.

Bisher durfte ich viele Erfahrungen im weltlichen Bereich und in zwischenmenschlichen Beziehungen sammeln.

Dabei habe ich mir folgende Fähigkeiten angeeignet:
• Geduld
• Respekt
• Anerkennung
• Toleranz
• Eigenständiges Studium um ganzheitlich Zusammenhänge zu erfassen
• Vertrauen
• Konstruktiver Umgang mit Zweifeln
• Durchhaltevermögen
• Achtung und Beachtung meiner eigenen Intuition
• Die Bereitschaft, meine Sichtweise stets zu erweitern
• Die Fähigkeit, altes längst Überholtes loszulassen
• Selbstliebe
• Abbau von vielen Ängsten und Akzeptanz der noch wenigen Restposten
• Aussöhnung mit meiner Vergangenheit
• Annahme von plötzlich auftauchenden Krisen und deren bestmögliche
Bewältigung
• Selbstverantwortung

Aufgrund meines jahrelangen Studiums vieler Wahrheitslektüren und meiner stets wachsenden Motivation, mich selbst, die anderen und das Leben selbst zu erfassen, traue ich mir diese neue Position zu.

Zuverlässigkeit, Einsatz und selbständiges eigenverantwortliches Arbeiten innerhalb des Teams kann bei mir als selbstverständlich voraus gesetzt werden.
Ich bin bereit und motiviert, mich den neuen Erfordernissen voller Liebe, Neugierde und Dankbarkeit zu stellen.

Ich erwarte von dieser meiner neuen Tätigkeit weitere enorme Wachstumsmöglichkeiten, denen ich mich ebenfalls gerne stellen möchte … zu meinem Wohle und zum Wohle aller.

Ich freue mich sehr auf das versprochene positive Feed-Back und erwarte voller Vorfreude das persönliche Initialisierungsgeschehen, durch das ich die Zustimmung auch in der Tiefe meines Seins erfahren werde. Ich bitte um eindeutige, nicht zu übersehende und überhörende Hinweise.

Gerne bin ich auch bereit, an dem Einführungsseminar „Kontrolle durch Liebe ersetzen“ teilzunehmen, da ich diesbezüglich schon sehr gute Erfahrungen machen konnte und ich von diesem „kosmischen Konzept“ zutiefst überzeugt bin.

Sehr beeindruckt hat mich auch die Information, dass sich das Arbeitsklima und das Teamgefüge, welches stets passend zusammengestellt wird, sehr bereichernd, gesundheitsfördernd und absolut zufriedenstellend auf alle auswirkt.

Aus der Stellenausschreibung entnahm ich weiter, dass um Gehaltwünsche gebeten wird.

Ich bitte um eine Bezahlung, die mir weltliche Fülle ermöglicht … mich jedoch nicht in ihr verlieren lässt. Ich bin damit einverstanden, dass mein „Gehalt“ umgehend gekürzt wird, sobald dies geschehen würde und mir aufgrund dessen der Sinn und Zweck meiner Aufgabe nicht mehr ausreichend und befriedigend bewusst wäre.

Außerdem möchte ich damit eine mögliche Auflösung unserer Vereinbarung entgegen wirken … auch wenn versichert wurde, dass jedem Bewerber unendliche Chancen immer wieder aufs Neue eingeräumt werden.

Vorab herzlichen Dank für diese einmalige Gelegenheit,

in herzlicher Verbundenheit

Brigitte

Ja … diese Idee habe ich in Worte gekleidet … und wem sie gefällt, der kann ja seine eigene Bewerbung verfassen und vielleicht in Form eines kleinen Rituals an den
„Stellenausschreiber“ absenden … mit intensiver Absicht und ganz tief aus dem Herzen … von dort kommt es IMMER mit absoluter Sicherheit an! :-)

Ich habe vor einigen Jahren schon einmal unglaubliche Resonanz auf eine Bewerbung ans Universum erhalten … alles fügte sich meinem Wunsche entsprechend.

In diesem Sinne

alles Liebe

Brigitte :-)

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung, Herzenswunsch leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Bewerbung ans Universum – um die Stelle: Den Seinszustand der Liebe leben!

  1. Kerstin schreibt:

    Liebe Brigitte,
    deine Idee finde ich sehr inspirierend, jetzt denk ich gerade darüber nach.
    Bewerbung an das Universum, ja welche Fähigkeiten habe ich, was habe ich anzubieten.
    Es ist gar nicht so einfach. Das Ego ist gleich da , doch ich….?
    Welche Berufe habe ich gelernt, welche Weiterbildungen gemacht….
    was zeichnet mich aus, was kann ich gut, was will ich wirklich, was könnte das Universum brauchen und welchen Beitrag kann ich leisten …..?
    Nein, einfach wird das nicht, ich finde die Idee wirklich gut….ich werde etwas Zeit brauchen
    Ein Studienplatz würde ich für mich gut finden, dessen bin ich mir sicher. Alles andere wie gesagt..ich denke darüber nach ..
    Gruß Kerstin

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Kerstin,

      … ich finde es total spannend, was diese Idee alles so in Bewegung setzt … du gehst richtig in die Tiefe … ich hab einfach drauf los geschrieben. 🙂

      Find ich aber richtig klasse … dadurch wird die Bewerbung eine schöne Übung zur Selbstreflektion.

      Das Schöne ist ja … es gibt Stellen und Studienplätze ohne Ende … daher keine Eile … und es ist zwar „nur“ eine Idee, doch wenn sie vom Herzen her umgesetzt wird, wirkt sie enorm, davon bin ich überzeugt … und hab es, wie ja geschrieben, sogar schon erlebt.

      In diesem Sinne vielen Dank für deinen Beitrag und

      dir alles Liebe 🙂

      Brigitte

    • Liebe Kerstin,
      lass Dich bitte nicht vom jetzigen Leben da beeinflussen hinsichtlich Deiner Fähigkeiten, denn sonst kommen all Deine Erfahrungen aus den anderen vorherigen Leben nicht zum Tragen, sondern bitte darum , dass Du Deine Blaupause, sprich Deine Vorstellung vor der Geburt umsetzt.

      Und da können auf einmal Begabungen zum Vorschein kommen, von denen wir garnichts wußten. Daher bin ich total dagegen, dass wir uns Beschränkungen auferlegen, nur weil unser Verstand uns sagt, dass wir dies und das nicht können. Bitte beachte dies bei Deinen Überlegungen. Ansonsten ist die Idee deshalb so gut, weil wir so mal über uns nachdenken, was wir hier auf der Erde alles schon erfahren und gelernt haben. Aber vergleiche Dich niemals mit anderen, denn jeder erfährt alles etwas anders. Lass alles offen und bitte um Führung durch Dein Gottesselbst, das ist am besten, denn läßt Du Dir alle Möglichkeiten offen. In Liebe von Charlotte

      • Kerstin schreibt:

        Liebe Charlotte,
        Danke für deine ergänzende Sicht, ja das wird spannend wenn die Erfahrungen aus den vergangenen Leben mit dazu kommen, wer weiß was ich noch alles kann . Zur Selbstreflexion eignet es sich sehr gut. Der Führung durch mein Gottesselbst habe ich mich vor ein paar Tagen ergeben, dadurch geht es mir nun besser. Hatte dann auch Nachts dieses Erlebniss von dem ich berichtet habe. Die Emotionen sind abrufbar gespeichert in mir, wenn ich nicht weiter weis, dann bitte ich um Führung und intensiviere dies, durch die Hinzugabe der Emotion, es funktioniert. Lässt sich nur schlecht beschreiben, aber ich denke du verstehst schon wie ich das mache und was ich meine. Ich spüre dann ganz deutlich die Schwingungen, wellenartig hin und her.
        Herzliche Grüße Kerstin
        PS- habe gelesen, es gibt noch eine Kerstin, wirst du uns auseinander halten können?

  2. Pingback: S I R I U S N E T W O R K

  3. Pingback: Mutter Erde spricht über die große, laufende (R-)Evolution | S I R I U S N E T W O R K

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s