Jesus spricht über seinen „heiligen Zorn“

lieber jesus, erzähle mir von dir. erzähle mir bitte, wie du mit aggressionen umgegangen bist.

liebe yelli,

du hast ein schönes bild von mir. strahlend und glücklich wie ein kind, frei und stark wie ein baum, männlich und gütig, liebevoll und freundlich, voller liebe und herz. und ja, ich war durchaus aggressiv. ich habe viele menschen angeführt und angeleitet, voller liebe und mit klarer haltung.

in eurer zeit wird aggression mit gewalt gleichgesetzt, nur das ist so nicht. frauen und männer haben unterschiedlich starke aggressionsenergie. das ist sehr natürlich und hilfreich, wenn das herz voller liebe und güte ist und auf wahrheit und das göttliche ausgerichtet. das ist heiliger zorn, er kommt vor dem sieg. die liebe will und wird siegen.

aggression ist eine lebenskraft eine antriebskraft, unterdrückst du sie, läufst du leer, sie richtet sich dann gegen dich und brennt dich aus. euer burn-out ist nicht gelebte aggression und befällt die lichtkrieger unter euch. sie will und muss gelebt werden, in liebe und güte, für den frieden und die liebe.

wisse, ich war ein mann aus fleisch und blut! ich liebte wein, weib und gesang! ich liebte das leben und die freuden am leben! und ich sah die missstände! wisse!

auch ich hatte gute und schlechte tage! wisse, auch ich hatte meine zwiegespräche mit gott nur im inneren. es ist immer ein inneres geschehen, die verbindung zu gott. ich war und bin sein sohn wir ihr seine söhne und töchter seid. wisse, ich bin IN euch! meine kraft ist lebbar, spürbar und immer in euch! verbindet euch im inneren mit meiner kraft, dies geschieht im herzen und im geiste.

ihr seid unsere kinder im geiste und unsere brüder und schwestern im herzen.
erkennt das wahre bild von mir, es ist nicht hochwohlgeboren und alterwürdig und verklärt romantisch, es ist reine männliche kraft in vollkommener harmonie mit den weiblichen kräften. gepaart, in einheit und vollkommenheit gelebt. ich achte, ehre und würdige in höchster form das weibliche. ich liebe das weibliche und ich liebe das männliche. und glaube mir, ich hatte meinen spass! ich liebe kinder und das kindliche im mensch. das kindliche ist das höchste gut im mensch, es ist die reinheit, die unverfälschte wahrheit, die freude und das staunen, die freiheit der gefühle und die gewissheit des wandels, das größtmögliche vertrauen und die hoffnung und die bedingungslose liebe. werdet wieder wie die kinder, mit der weisheit und dem wissen und der kraft der weiblichen und männlichen kräfte in euch.

wisse! habt geduld mit euch und liebe und mitgefühl mit euch selbst. lacht über euch selbst, und vertraut dem leben, das euch führt. blickt nach vorne! blickt mit gewissheit nach vorne und im vertrauen an die kräfte, die in euch schlummern und jetzt leicht erweckt werden können.

bleibt immer im frieden und in der liebe und liebt den heiligen zorn, der bewegung bringt, fortschritt und den sieg der liebe. die quelle allen seins liegt in euren herzen. hier nur hier findet ihr den weg und das ziel. und es darf leicht sein!

meinen allerallergrößten dank, geliebter jesus christus, deine yelli
hilf uns doch abissla mehr!! biiiitttteee!!! wir haben´s echt verdient!! mach dich doch bitte noch leichter bemerkbar!!! bittebittebitte ………………

Liebe Lichtwesen,

die hier regelmäßig lesen, seit einigen Tagen stelle ich regelmäßig unter Texte mich berührende Musikvideos ein, welche ich dann auch als LINK unter die Seite oben in dem schwarzen Balken bei „besondere Musikvideos“ einstelle! https://einfachemeditationen.wordpress.com/schone-musikvideos/

Hier nun eine meiner neusten Musikvideos, welche immer wieder gerne höre. Es ist eine Liebeserklärung an die Mutter, an die weibliche Energie, es ist so einzigartig und ich wünsche Euch allen auch die wundervollen Gefühle, welche ich dann immer habe, wenn ich es mit dem Kopfhörer anhöre. In Liebe von Charlotte

Bei Wiederholung stelle ich dann immer wieder den Button ab Minute: 1.50 ein, da ich ja den Vorspann kenne.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstliebe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Jesus spricht über seinen „heiligen Zorn“

  1. yelli schreibt:

    lieber michael,
    🙂 du hast mich sehr tief erkannt, danke für deine aufrichtigen worte.
    es stimmt, was du schreibst, dass dieses wissen gelebt und gefühlt werden will …. ich bin mitten drin 🙂
    es geht gar nicht anders.
    beim schreiben habe ich diese energie sehr sehr gut gefühlt. sie ist sehr fröhlich, heiter, gütig, mutig, gelassen, friedlich, geradlinig und sehr sehr kraftvoll. sehr männlich und sehr angenehm 🙂
    ich grüsse dich sehr herzlich, yelli

  2. ulla schreibt:

    liebe yelli
    angeregt durch deinen wunderschönen beitrag,möchte ich euch etwas über jesus und mich erzählen.
    ich hatte eine vision ,wo jesus mich umarmte und sagte:ich werde dich auf deinem weg begleiten.
    dann kam ich zu einem medium.
    in dieser zeit träumte ich von jesus,ich hatte streit mit ihm,ich war nicht seiner meinung,(heute sehe ich das anders,).also es war schon ein HANDFESTER streit.
    ich erzählte es diesem medium und ab da änderte sich mein leben,nicht zum guten.
    sie schimpfte mit mir,stampfte mich förmlich in den boden.
    wie kannst du nur mit jesus streiten?deine hand gegen ihn erheben?
    ab da sah ich jesus nur noch von hinten in einem gewissen abstand von mir.
    und das medium sagte:er wird dich auch so schnell nicht wieder ansehen.

    ich war fertig mit der welt,ich wollte das doch alles nicht.es war doch nur ein traum.
    darauf trennte ich mich von diesem medium,sie machte mir angst,zog mich runter.
    aber ich war jetzt auch nahe an den depressionen,hatte angst,wagte nicht mehr zu beten,ja,ich hatte förmlich angst nur an jesus zu denken.ich schämte mich für diesen traum.

    es dauerte einige jahre,jawohl,ihr lest richtig,jahre.
    dann kam ich wieder an ein medium,sehr liebevoll,und ich beichtete ihr alles.sie war erschüttert über mein erlebtes,sah die sache aber ganz anders.
    sie sah das jesus sich niemals von mir abgewendet hatte,niemals,er zeigte mir seinen rücken,weil er mir voraus ging.er führte mich wie er es versprochen hatte.
    ich kann euch sagen mir vielen zentner vom herzen,alle schwere wich von mir,ich blühte wieder auf,fing an zu beten,zu danken,zu bitten.

    von da an lief ich jesus hinterher,immer mit der sicherheit im herzen ,mir kann nichts geschehen.
    vor einiger zeit sprach ich mit meinem mann über diese dinge.
    und ich sagte,nun laufe ich schon so lange,ich laufe und laufe,wie weit soll ich denn noch laufen.
    und er sagte:ich sehe das du schon lange angekommen bist,bleibe doch stehen.

    und so blieb ich stehen und wartete was nun kommt.und ich sah das sich mein geliebter jesus umdrehte und auf mich zukam, mich wieder umarmte.und seitdem gehe ich neben ihm her,aufrecht,
    ich muß mich nicht mehr verstecken,ich muß niemandem hinterherlaufen.ich mache immer alles richtig.hätte mein ego mich nicht davon abgehalten richtig hinzusehen,wäre mir das große leid,die schuld die ich auf mich lud erspart geblieben.und so sage ich nur noch:
    jesus ich liebe dich

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Ulla,

      vielen Dank, dass du dein intensives und beeindruckendes Erlbebnis mit uns geteilt
      hast! 🙂

      Es macht soooooooo deutlich, dass das Leben immer für uns ist und nur wir selbst es sind, die vieles einfach noch nicht richtig deuten … und so zu Missverständnissen gelangen, mit denen wir uns selbst belasten.

      Herzliche Grüße

      Brigitte 🙂

    • yelli schreibt:

      liebe ulla, vielen dank für deine offenen und gefühlvollen worte. ich freue mich sehr für dich, dass du jetzt so gut erkennst, was dir gut tut und dem folgst. die vielen jahre der „dunkelheit“ haben hier auf dem blog sehr viele hinter sich. ich auch. in dieser dunkelheit ist eine sehr große chance und JETZT ist eine unglaublich gute zeit, leicht aus ihr herauszutreten … aber das weisst du ja 🙂
      ich weiss nicht viel, aber eines weiss ich sehr gewiss …. jesus und gott lieben alle und alles und jeden … sie können gar nicht böse sein und urteilen und werten. das ist in der bedingungslosen liebe nicht möglich. ich habe diese göttliche liebe vor einigen jahren einmal gespürt, für wenige augenblicke, sie ist unermesslich stark, unerschöpflich und unendlich.
      sie ist mit menschlichen sinnen kaum auszuhalten, so stark ist diese energie.
      in der bibel steht, immer bevor engel erscheinen „fürchte dich nicht!“
      diese „warnung“ ist wirklich angebracht, denn diese energie lässt einen vor ehrfurcht in die knie gehen. diese liebe ist nicht von dieser welt.
      und sie sehen uns als gleichwertig an, sie lieben uns, NIEMALS würde jesus sich von dir abwenden! niemals!! das ist völlig unmöglich und absurd.
      es ist fürchterlich dass dieses medium dich so tief getroffen hat mit einer unwahrheit.
      ich freue mich wirklich sehr, aus ganzem herzen, dass du jetzt wieder aufrecht und ebenbürdig neben ihm stehst. trete noch in ihn ein, in seine kraft, sie ist soooooo gut, geh einfach hinein.
      ich habe dir zu deinem traum mit der sonne, was über neptun geschrieben. du hast die medialität und die feinfühligkeit IN seine kraft zu gehen und sie zu leben.
      ganz liebe grüsse und viel licht und liebe, yelli

      • yelli schreibt:

        liebe ulla,
        neptun steht in der astrologie für intuition und medialität. vielleicht war es ein zeichen für dich, dass du diese gaben hast und dieser gabe vertrauen schenken darfst … diesem traum vertrauen sollst . ?
        ich habe vor einigen tagen auch von der sonne geträumt. von ihr gingen spiralige energien aus, sehr weich und sehr sanft und sehr heilsam. viele leute standen mit mir herum und sahen nach oben. alle waren wie gebannt und erstaunt und auch ängstlich. ich dachte mir im traum „also stimmt es doch, was ich immer so wahrnehme“.
        diese spiralige energie habe ich schon einmal geträumt, in zusammenhang mit lemurien.
        dort war diese spiralenergie immer da, sie nährte die menschen dort mit allem, was sie brauchten. diese energie ist unglaublich liebend und gebend und kommt von sehr weit her, aus der unendlichkeit, aus der quelle selbst.
        vielleicht ist „es“ ja wirklich bald soweit? ich bin voller hoffnung!
        liebe grüsse, yelli

      • ulla schreibt:

        liebe yelli,was für eine schöne antwort.ja,auch für mich wird es immer leichter loszulassen,als mutter kämpfe ich manchmal noch,ich dachte immer eine mutter kann doch nicht einfach die kinder ins unglück rennen lassen,es ist doch meine pflicht….
        aber so ist es nicht,denn auch eine mutter kennt den weg,den plan ihres kindes nicht,so kann man auch da vieles kaputtmachen.so lasse ich auch da los,es geht immer besser.ich werde leer und das tut so gut.frieden zieht ein nach all den jahren kampf.
        nein ,die liebe gottes habe ich noch nicht gefühlt.es muß atemberaubend sein.
        aber eines nachts wurde ich wach,sehr ,sehr glücklich,und ich wußte das ich eins mit gott bin,ich fühlte und wußte das es gar nicht anders sein kann.unmöglich,alle ,alle sind wir eins.leider hielt dieses gefühl nicht lange an.aber wir steuern ja darauf zu,ich freue mich so sehr,und ja ich werde in IHN eintreten,nichts lieber wie das,danke für deine anleitung,manchmal bin ich etwas hilflos,aber deshalb bin ich ja hier gelandet.
        dafür danke ich so sehr
        liebste yelli ,danke.

      • ulla schreibt:

        und auch zu neptun noch herzlichen dank,du baust mich ja richtig auf mit deinen worten.
        ich weiss nicht ob ich medial bin.ahnen,ja das tue ich schon immer,fühlen, wie sich andere fühlen das ist auch mein ding.und dann kommen da immer wieder die träume.
        die sagen mir sehr viel,aber oft kann ich sie auch nicht deuten.aber dann habe ich meinen mann an meiner seite,er hört.ich brauche einfach noch etwas mehr selbstvertrauen,ih werde darum bitten.

        und noch etwas zur sonne:
        mein sohn(13) meditierte gestern mit mir.wir wollten der erde beim aufstieg alle liebe senden.
        er hielt die sonne in seinen händen,also ganz mit seinen händen umfangen.dann wurden die hände sehr rot und es bildeten sich dicke brandblasen.nun tropfte etwas aus dem universum auf seine hände ,das sie wieder heilen konnten.er nahm die hände von der erde und sah nun einen hell leuchtenden stern.er sah die erde in ihrem neuen kleid.
        ich freue mich so sehr wenn es soweit ist.wie ein kleinkind-
        herzlichst ulla

  3. ulla schreibt:

    herzlichen dank brigitte,ja,es mußte heute raus,es drängte sich heraus.
    und ja,wir sind es immer selber die sich das leben schwer machen.
    wir müssen nur endlich genau hinsehen,dann wird alles so leicht
    gott wollte und will immer nur das beste für uns,alles schwere kommt niemals von gott.
    herzlichst ulla

  4. yelli schreibt:

    liebe ulla, ja, ich habe auch drei kinder und wollte immer alles richtig und perfekt machen. auch ich habe gelernt, dass kinder ihre eigenen wege haben, die völlig anders sein können, als der meine. das achte ich jetzt (ist manchmal etwas schwer … grins). wie sollen kinder auch ihren weg FINDEN, wenn man sie immer irgendwo hindrückt, auch wenn es noch so gut gemeint ist. mein vertrauen in sie und ihre wege wächst und das schenkt ihnen gleichzeitig vertrauen in sich selbst. ja, und dann kommt innerer frieden auf.
    witzig, das bei dir immer alles nachts in den träumen geschieht!! so hats bei mir auch angefangen! grins:)
    du bist keineswegs hilflos!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! manchmal braucht man einfach einen wink von außen!
    was glaubst du, hab ich in den letzten wochen hier auf dem blog für winke und hilfen bekommen!!!
    sehr schön!! jeder ist hier ganz einmalig und mit einer einzigartigen energie und manchmal ist es widersprüchlich, zumindest scheint es so, aber es ist immer alles wahr. zur zeit läuft so viel gleichzeitig, auf so vielen ebenen, da kommt das köpfle manchmal nicht mit und wenn man dann hinfühlt, passt immer ALLES. ja, wir sind alle eins. die erde lebt und ist bewusst, und wir sind sowas wie zellen auf ihr, eins mit ihr, und eins mit allem, und alle in gott, der einfach alles ist und alles liebt.
    gott ist so anders, als es die kirche erzählt.
    schön, mit dir zu quatschen.
    liebe grüsse, yelli

    • Liebe Yelli,
      ich bin Dir so dankbar, dass Du diesen Mailaustausch mit Ulla heute mit aufbauenden Worten und soviel Liebe geschrieben hast, was zeigt, dass Du mich hier so gut vertreten hast, wie ich es besser nicht hätte machen können. Herzlichen Dank und eine liebevolle Umarmung für Deine Worte, in Liebe zu Deinem Sein von Charlotte

  5. yelli schreibt:

    OH ?!?!? er hat wirklich körperlich blasen bekommen???
    ich hoffe jetzt mal, dass hier jemand mitliest, der mit sowas erfahrung hat !!
    auf der anderen seite, stell dir mal vor, was da körperlich möglich ist !!!! an heilung !! so greifbar!!
    so plötzlich!! WOW!

  6. ulla schreibt:

    in der meditation bekam er blasen,ja.ich glaube es wird bald alles möglich sein.
    unvorstellbar!
    alles liebe ulla

    • Liebe Ulla,
      ich bin erst heute abend dazu gekommen, alle Mails zu lesen, und ich kann Yelli nur bestätigen, dass Du mehr an Deine Eingebungen glauben kannst, denn Du wirst geführt wie jeder Mensch. Schreib einfach alles in den Computer, wenn es Dich überkommt und wenn Du magst, sendest Du es mir zu und ich werde es veröffentlichen, wenn ich den Impuls erhalte und Du auch nichts dagegen hast.

      Ich kann Euch nur bestätigen, dass wir ganz viel Energie als Unterstützung für die Heilung für Mutter Erde erhalten und daher die Reaktion, welche bei Deinem Sohn zu spüren war. Alles was der Heilung dient, wird jetzt voll unterstützt und dass mit größtmöglicher Energie, man wartet nur auf uns, das wir unseren Beitrag bringen (beten und meditieren für die Heilung von Mutter Erde), damit Heilung geschehen kann. Ich freue mich so sehr darüber, dass Du uns dies hier erzählt hast und ich werde es demnächst veröffentlichen, damit ganz viele davon erfahren. In Liebe von Charlotte

  7. yelli schreibt:

    ja lieber michael, das fügt und fühlt sich gut in meine ordnung, in mein bild. stimmt mein gefühl, dass sich die christus und maria-magdalena energie jetzt in vielen, wenn nicht in allen menschen inkarnieren will und wird? mir fehlt noch die gewissheit und das vertrauen in meine wahrnehmungen, aber es wächst. ich danke dir von ganzem herzen für deine worte. die worte, die ja immer am anfang sind.
    aus dir spricht große klarheit.
    in dankbarkeit, yelli

  8. Charlotte schreibt:

    Lieber Michael,
    ich bin glücklich, dass Deine klare Energie hier wieder öfters zu lesen ist. Ich danke Dir für Deine liebevolle Antwort an Yelli. In Liebe zu Deinem Sein herzlichst von Charlotte

  9. yelli schreibt:

    lieber michael, ich hatte mal ein bild, ein sehr einfaches, von einer zelle im herzen gottes (seiner liebslingszelle), die „krank“ wurde und „das spiel nicht mehr mitspielte“ und dunkel wurde. die jetzt umkehrt und das hellste licht in seinem herzen ist und für vollkommene heilung sorgt.

    ich habe immer diese zweifel, angst. angst, dass das alles wahr ist und gleichzeitig angst, dass das alles nicht wahr ist. komisch, ne? und ziemlich unklar.
    liebe grüsse, yelli

  10. ulla schreibt:

    lieber michael
    du hast zwar nicht an mich geschrieben,sondern an yelli.trotzdem möchte ich dir eine nachricht hinterlassen.
    ich war tief getroffen von deinem bericht,er hat was in mir angerührt.ich spürte in mir schwingungen .
    ich danke dir aus tiefstem herzen,.
    in liebe ulla

  11. yelli schreibt:

    …. ich bin ziemlich verfrohren …. beim lesen deiner worte ist mir sehr heiß geworden.
    ja, ich spüre die energie die durch deine worte fließt.

  12. Charlotte schreibt:

    Lieber Michael,
    ich bin ganz erstaunt, dass Du heute hier soviele einzigartige Antworten uns geschrieben hast. Das ist ein besonderes Geschenk für mich, wofür ich Dir sehr danke, auch zu der Darlegung, weshalb Du hier schreibst.

    Zur Zeit bin ich mehr dabei “ zu sein und zu fühlen“, mich an all den schönen Dingen zu erfreuen, die es hier auf der Erde gibt. Ich höre gerade das neu eingestellte Musikvideo von Michel Pepe “ Eine Hymne an das Leben“ als Hintergrundmusik, während ich Dir schreibe und bin in der Freude, dass ich dies jetzt immer hier hören kann, seitdem ich es hier verlinkt habe.

    Ich bin Dir dankbar für Deine Stetigkeit und Deine männliche Energie, welche Du hier einbringst, die es auch braucht, und vor allem für Deine Klarheit. In großer Liebe zu Deinem Sein herzlichst von Charlotte

Schreibe eine Antwort zu ulla Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s