Evakuierung durch die galaktische Förderation des Lichts gab es immer schon!

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde

wie ich schon immer innerlich wußte, gab es seit jeher Evakurierungen ( von Claire la Belle als Entrückung bezeichnet, wo dann diese Menschen nie mehr auf der Erde auftauchten, also immer vermisst blieben in vielen Katastrophengebieten, wo Claire la Belle hier in dem unteren Video darüber berichtet ) in Gebieten, wo liebevolle Menschen wohnten, denen ansonsten keine Hilfe von menschlicher Seite erbracht werden konnte .

Um Euch allen die Angst vor der Zukunft zu nehmen, damit ihr im Vertrauen bleibt, hat mich CHRIST MICHAEL zum nächsten Video geführt, was ich Euch hiermit reinstelle, ebenso das aramäische „Vater Unser“ , was unser bester Schutz darstellt.

Diese Aufklärung ist so wichtig, weshalb ich Euch bitte es in Euren Kreisen den Menschen zu erzählen und ihnen einen Link von diesem Text zu zusenden, damit möglichst viele davon erfahren. hier nun der Reihe nach, wie es auf dem Blog erschienen ist. In Liebe zu Euch allen in Zusammenarbeit mit CHRIST MICHAEL herzlichst von Charlotte

LINKS: Ein Neuer Tag beginnt, was kommt hängt von uns selbst ab!

Besondere Zeiten erforden besonderes Handeln !

Wie erkennen wir, ob uns ein Außerirdischer wohlgesonnen ist?

 

Das  „VATER UNSER“ in der aramäischen Orignialsprache

übersetzt von Dr. Neil Douglas-Klotz

Abwûn d’bwaschmâja

Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges. Du scheinst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern.

Nethkâdasch schmach

Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen – und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige.

Têtê malkuthach

Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.

Nehwê tzevjânach aikâna d’bwaschmâja af b’arha

Möge der innige Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie.

Hawvlân lachma d’sûnkanân jaomâna

Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.

Waschboklân chaubên (wachtahên) aikâna daf chnân schvoken l’chaijabên

Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.

Wela tachlân l’nesjuna ela patzân min bischa

Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.

Metol dilachie malkutha wahaila wateschbuchta l’ahlâm almîn. Amên

Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen! Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen. Besiegelt im Vertrauen und Glauben. Amen

DAS „VATER UNSER“  ins Deutsch von Dr.Neil Douglas-Klotz

Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges.  
Du scheinst in uns und um uns, .
selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern
Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen – und Dein Klang in uns erklinge und reinige uns.
Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.
Möge der innige  Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens
Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält
Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert
Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen! Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen. Besiegelt im Vertrauen und Glauben.
Amen.
Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Evakuierung durch die galaktische Förderation des Lichts gab es immer schon!

  1. Ine schreibt:

    Ich gebe das aramäische Vater Unser immer wieder und gerne weiter. Ja, es ist unser größtes Schutzgebet. Das wirkungsvollste Gebet überhaupt. Nur, ich durfte über ein Medium erfahren, bitte streicht den Satz, der brennende Wunsch…..
    Ersetzt ihn durch den Satz: der innige Wunsch.
    Dann stimmt das aramäische Vater Unser.

    Ich trage es immer bei mir.
    Und ich bin beschützt und in liebevoller Verbindung mit Jesus ( Jesuah ) und der göttlichen
    Führung, der göttlichen Weisheit, der göttlichen Liebe.

    So schön, hier schreiben zu dürfen, was ist. DANKE INE

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Ine,
      ich habe das Afuklärungsvideo über die Evakuierungen nochmals eben um 13.50 eingestellt, damit Du es Dir nochmals ansehen kannst, fals Du es noch nicht gesehen hast. Alles Liebe von Charlotte

  2. Charlotte schreibt:

    Liebe Ine,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung und ich habe es gleich ausgebessert. In Liebe von Charlotte

  3. Brigitte Kaplik schreibt:

    Liebe Charlotte,

    vielen Dank für dieses kraftvolle „Vater unser“ … eine wunderbare Energie haben diese Worte … ich habe es mir gleich abgespeichert … und werde es natürlich auch nutzen und weitergeben. 🙂

    Alles Liebe und einen wunderschönen Adventssonntag

    Brigitte

    • Liebe Brigitte,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung und ich hoffe, dass auch Du die Videos angesehen hast, wo wir auch soviel als möglich verbreiten sollten, damit gerade alle Lichtarbeiter aus ihrer Zukunftsangst gehen können. In Liebe von Charlotte

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Brigitte,
      ich weiß nicht, ob das Aufklärungsvideo noch vorhanden war, als Du diesen Text gelesen hast, daher schreibe ich Dir nochmal, um Dich darauf aufmerksam zu machen, dass ich es jetzt eben um 13.50 nochmals eingestellt habe. Alles Liebe von Charlotte

  4. sommerzeitlose schreibt:

    Die korrekte Übersetzung ist eine Andere. Ein kurzer Satz im Original kann niemals ein langer Satz in der Übersetzung sein. Abwûn = Göttliche Eltern jedoch nicht in einer Person, sondern es sind zwei verschiedene Wesen. Die göttlichen Eltern sind Vater und Mutter im Himmel.

    Abwûn d’bwaschmâja
    Göttliche Eltern im Himmel.

    Nethkâdasch schmach
    Eure Namen werden geheiligt.

    Têtê malkuthach
    Euer Reich komme.

    Nehwê tzevjânach aikâna d’bwaschmâja af b’arha
    Euer Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

    Hawvlân lachma d’sûnkanân jaomâna
    Unser tägliches Brot gibt uns heute.

    Waschboklân chaubên (wachtahên) aikâna daf chnân schvoken l’chaijabên
    Und vergebt uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

    Wela tachlân l’nesjuna ela patzân min bischa
    Und führet uns nicht in Versuchung, sondern erlöst uns von dem Bösen.

    Metol dilachie malkutha wahaila wateschbuchta l’ahlâm almîn. Amên
    Denn Euer ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

    • Hallo Sommerzeitlose,
      da ich selbst schon als Übersetzer tätig war, weiß ich um die Problematik und ich bete immer darum, dass wir in der Zukunft ein „Vater Unser“ erhalten, was dann nicht übersetzt ist, sondern direkt von Jesus in jeder Sprache gegeben worden sein wird und es dann keine Auslegungsdiskussionen mehr gibt. In Liebe von Charlotte

    • Tabitha schreibt:

      Danke

  5. ulla schreibt:

    ihr lieben
    ich für mich sehe jedes gebet,das von herzen kommt,als ein schutzgebet.
    ich bleibe lieber bei meinem alten vater unser,bei dem ich geändert habe:
    es heißt :führet uns nicht in versuchung,da komme ich gar nicht mit klar.warum sollte gott vater/mutter mich in die versuchung führen?
    so sage ich:führet mich durch jede versuchung.so ist es für mich stimmig.
    herzlichst ulla

  6. Christoph schreibt:

    Richtig gut und schön! Da ist mehr dran als so manch einer glaubt! LG Christoph

  7. Kerstin schreibt:

    Wenn dem so ist, und die Evakuierungen eintreffen, weil es nicht anders geht, die Situation dies so erfordert, dann soll dies so sein und hat seine Richtigkeit. Damit kann auch ich mich verbinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s