Feinstoffliche Wesen „in Liebe“ wahrnehmen

Liebe Lichtwesen,

die Ihr Euch hier wieder mit diesen Bildern beschäftigen wollt, für Euch alle habe ich die nähere Erklärung, wie man am besten damit verfährt, jetzt hier zusätzlich reinkopiert, da ich darum gebeten wurde, weil viele diese Datei nicht öffnen konnten.

Wenn ihr selbst mit alle den feinstofflichen Reichen in Kontakt kommen wollt, was jetzt immer mehr Menschen können, ist es wichtig ganz ohne Voreingenommenheit in völliger Annahme und Liebe zu sein, denn nur dann zeigen sich uns Elfen, Drachen, Einhören, Zwerge, und andere Geistwesen. Ich wünsche euch viel Freude beim 2. Teil, wie ich es letztes Wochenende versprach. Weiter Bilder werden am kommenden Wochenende folgen!  In Liebe von Charlotte

LINK vom ersten Teil:  Erkennen von feinstofflichen Wesenheiten

Hallo

bevor ihr Euch mit der CD befaßt , bitte die Gebrauchsanleitung zum Besseren sehen durchlesen.

Vorbereitung:
– eine innere Bereitschaft Euch einzulassenzur Geist Thematik (vergeßt dabei nicht, das wir selber auch Geist Wesen sind)
Bitte, schaltet Eure Ratio ab.
– Achtet auf die Beleuchtung. Der Raum sollte nicht zu hell sein .
– Nehmt Euch bei der ersten Berührung zu diesem Thema … nicht gleich zu viele Fotos vor.
– Die Augen müssen sich sehr anstrengen.( alles wahrzunehmen)
– Wählt beim betrachten der Bilder ein Computerprogramm ( unter Ansicht) ,daß Ihr die Fotos nach belieben  in verschiedene Größen anschauen könnt.

Nun geht es also los:
Die Bilder wurden alle stark vergrößert. Eure Wahrnehmungsgabe wird nun sehr geforden. Auch die Konzentration, der Glauben und der Wille einzutauchen in andere Welten. Die Welt der anderen die uns ständig begleiten. Wenn es Euch gelingt diese Wesen zu erkermen, wird etwas mit Euch geschehen ….das, welches ich als erwachen und Wahrheit bezeichne.
Mit einem anderen Gefühl , werdet Ihr die Welt und alles Sein betrachten. Das ist meine Erfahrung. Bitte habt keine Angst, es kann Euch nichts passieren.

Zum besseren Erkennen:
– Die Augen müssen sich immer erst auf das jeweilige Bild gewöhnen.
– Nach und nach wird der Blick des Erkennens klarer.
– Manchmal solltet Ihr beim Betrachten mehr oder weniger Abstand zum Monitor einnehmen.
– Bitte nicht nur auf einen Geist achten denn es kommt sehr oft vor, das mehrere Wesen miteinander verbunden sind.
– Oft sind die Geister getarnt im Blattwerk oder sind sehr fein stofflichzu erkennen.
– Achtet auch auf die Blätter denn sie unterhalten sich miteinander. Nicht nur die Blätter auch die Bäume.
– Die Stadtgeister, Fenstergeister erfordern genaues heranziehen des jeweiligen Bildes.
– Ihr werdet erstaunliches entdecken ,wenn ihr Euch unsere Züge anschaut.(die Bahn sollte sich gut ihre Preise überlegen)
– Unter der Bezeichnung ,,Orb“, könnt Ihr im Internet etwas lesen.
– Wenn Ihr Euch die Wolkengeister anschaut, so könnt Ihr manchmal Menschenähnliche Wesen erkennen.
– Zieht auch bei der Wolkenwelt das jeweilige Bild manchmal näher zu Euch heran. Ihr werdet, wie auf der Welt Gutes und Böses erkennen. Wesen, die ihre spitzen Zähne zeigenbis hin zu wohlgeformten Lippen und schönen Augen.
– Bei den so genannten Besetzungsgeistern handelt es sich um Parasiten, die an uns haften. Sie nähren sich von unseren Ängsten, Krankheiten, negativen Gedanken und Energien. Sie halten sich sehr gerne in den Haaren , auf der Haut und dem Körper auf. Um unsere Aura nicht zu beschädigen, sollten wir diese Wesen ins Licht schicken denn sie tun uns nicht gut.
Abschließend Eure Fragen die Ihr mir bestimmt stellen wollt:

Warum interessiere ich mich so für diese Geister?
Es sind nicht nur die Geister die mich faszinieren sondern das Leben selbst. Es ist für mich ein Bewußtseinssprung in eine mir vorher unbekannte Dimension.
Viele Dinge kann man entdecken wenn man mit einem offenen Verstand und Augen durch die Welt geht. Es ist wichtig für mich ,inne zu halten und mit allen Sinnen Wahrzunehmen.

Daraus entsteht ein Gefühl fürs Ganze. Die Tatsache , dass alles eine Seele hat und wirklich alles. Dieses wunderbare Gefiihl der Einheit möchte ich anderen Menschen zukommen lassen. Es ist mir ein sehr großes Bedürfnis dieses zu tun, da unsere Welt aus den Fugen gerät und das Bewußtsein für dieses Thema bei den meisten Menschen nur als Hokus-Pokus betrachtet und abwertend belächelt wird.

Wenn also die Möglichkeit besteht tiefer in dieses Thema einzusteigen dann habt Ihr die Möglichkeit es als Wahrheit anzuerkennen. Diese Fotos sollen nicht für Werbezwecke verwendet werden.
Sinn ist es, Menschen aus den Tiefschlaf aufzuwecken um mit mehr Demut durch unsere Welt zu gehen. Vielleicht kann ich einen kleinen Beitrag fiir eine bessere Welt leisten, wenn Ihr anderen Menschen zeigt, das wir keine Übermenschen sind sondern ein kleiner Teil vom Ganzen. So, nun wünsche ich Euch Ausdauer und Augen die mitspielen.
Alles liebe  Antje

Wenn Ihr eine Vergrößerung wünscht, dann den Curser auf das Bild stellen und einfach  clicken.

Dieser Beitrag wurde unter Geistwesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Feinstoffliche Wesen „in Liebe“ wahrnehmen

  1. Ine schreibt:

    Liebe Antje, ja alles ist so wunderbar, wenn man sich für diese Lichtwesen öffnet. Es annimmt in Liebe. Jeden Tag dürfen wir Lichtwesen sehen. Lichtwesen in Formen und Farben. Sofern wir es wollen, uns darauf einstimmen. Es zulassen. Ganz liebevollen Dank an Dich. Es ist wichtig für uns alle, uns auch dem zu öffnen, was alles um uns herum geschieht. Erkennen, es gibt viel mehr als unser Verstand zulässt. Danke an Deinen Mut und Deine Ehrlichkeit. Dein Vertrauen und Dein Wissen. Wünschen wir all unseren Geschwistern, dass sie alles auch in Liebe so erkennen und annehmen, weitergeben, wie Du es tust. Ine

  2. sommerzeitlose schreibt:

    „- Bitte, schaltet Eure Ratio ab.“

    Ratio ist ein lateinischer Begriff und wird häufig mit Vernunft oder Verstand übersetzt.

    Warum soll man seine Vernunft und seinen Verstand abschalten, wo doch der erwachte Mensch beides benötigt, um hinter die Schleier und Manipulationen zu sehen und diese zu verstehen ? Und nach dem Verstehen, die Vernunft benötigt, um vernünftig zu handeln.

  3. Brigitte Kaplik schreibt:

    Liebe Sommerzeitlose,

    ich sehe es so, beim Betrachten dieser Bilder geht es um das Wahrnehmen feinstofflicher Wesen und damit hat normalerweise unser Verstand keine vergleichbaren Erfahrungen.
    Daher ist es gut, bei dieser Übung diese Bilder einfach nur wahrzunehmen und uns für Neues zu öffnen … ohne etwas zu wollen und ohne darüber nachzudenken. Also eine Schau einnehmen, die nicht unserer gewohnten Sichtweise mit der entsprechenden Interpretation entspricht.

    Und je nachdem, was du über „vernünftig handeln“ verstehst … es sind ja oft gerade die Handlungen, die intuitiv geschehen, die jeder Vernunft widerspricht … und dennoch unglaubliche Resultate hervor bringen.

    Oft weiß ich erst im Nachhinein,warum ich z.B. einen „teuren“ Messestand gebucht habe, bei dem ich weniger Einnahmen als Kosten hatte. Der Verstand sagt dann: „Das lohnt sich doch gar nicht … etc.“

    Doch dann ereignen sich Kontakte … die mir im Anschluss bestätigen, warum ich dort war.

    Meine Erfahrung zeigt mir, dass wenn ich in meiner Herzenergie schwinge, auch mein Verstand mit ganz anderen Gedanken genährt wird … sozusagen mit Gedanken, die mich erheben und beseelen. Und ja, daher ist auch mein Verstand ein wichtiges „Werkzeug“, welcher auf wunderbare Weise genutzt werden kann und auch genutzt werden möchte. 🙂

    Ich sehe es so, nicht entweder oder … sondern sowohl als auch.

    In diesem Sinne

    Herzensgrüße in Worte gefasst 🙂

    Brigitte

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Brigitte,
      Du hast es wieder so einzigartig dargetellt, wie man aus dem Herzen heraus leben darf und dann auch belohnt wird, obwohl man nicht weiß, warum man es getan hat, außer, dass es das Herz wollte. Vielen Dank für Deine ermutigenden Zeilen, die uns alle inspieren können unseren Impulsen aus dem Herzen zu folgen. In Liebe von Charlotte

  4. antje fischer schreibt:

    liebe brigitte,
    danke für den tollen gedankengang.ich hätte es nicht besser schreiben können.
    alles liebe antje

  5. Pingback: Feinstoffliche Wesen zu sehen, bedeutet in der 5. Dimension zu sein « Einfache Meditationen 2

  6. Pingback: Die ” Neue Erde ” zeigt uns auch die feinstofflichen Wesen « Einfache Meditationen 2

  7. Pingback: Halbätherische Wesen sind in höheren Dimension für alle wahrzunehmen « Einfache Meditationen 2

  8. Pingback: Feinstoffliche Wesen können wir wahrnehmen, wenn wir sie lieben « Einfache Meditationen 2

Schreibe eine Antwort zu Ine Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s