Das große Geschenk des Aufstiegs in 2012 !

Gesendet am 31.12.2011 um 14:10  von Brigitte

Liebe Charlotte,
… danke und dito. :-)

Ich lag gestern nacht im Bett und bat um eine Inspiration für eine Botschaft für diesen Blog.

Daraufhin kam nach kurzer Zeit das Folgende:

Der Herrgott erschuf die Welt … mit all seinen Facetten … eine wunderschöne Natur … eine unendliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren … und zuletzt kreierte er die Krönung der ganzen Schöpfung … den Menschen, durch den er all diese Schönheit betrachten wollte und auch tat.
Er stattete diesen Menschen mit all den Attributen aus, mit denen sie es ihm gleich tun konnten.
Neben dem freien Willen und der uneingeschränkten Schöpferkraft stattete er sie auch noch mit der bedingungslosen Liebe aus, auf dass er/sie/es sich in ihnen in manifestierter Form ausdrücken, wahrnehmen und erkennen konnte.
„Er“ schaute voller Wohlwollen auf sein Werk und war rundherum zufrieden mit dem, was erschaffen wurde … und das bis in alle Ewigkeit! :-)

Der Mensch wiederum nahm all seine Geschenke in Empfang und fing ebenfalls an, diese in Zusammenarbeit mit allen anderen Menschen zu nutzen und seine Welt innerhalb der von Gott geschaffenen Welt zu erschaffen … so wie es für ihn vorgesehen war.
Es gab und gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied: Der Mensch erschuf … und betrachtete daraufhin sein Werk mit Ablehnung, Missfallen, Beurteilung, Wertung, Zweifeln und Lieblosigkeit in jeglicher Form … und konnte sich daher nicht an seiner Kreation erfreuen.

Ja er ging sogar soweit, dass er glaubte, auch Gott könnte sein Werk ablehnen und verurteilen … obwohl ihm sein freier Wille durchaus bewusst war. Dann ging der Mensch sogar von der Tatsache aus, er könnte für sein Werk bestraft und verurteilt werden …
Und mit der Zeit verankerten sich in ihm mehr und mehr ein großes Schuldgefühle … und um sich selbst, so gut es ging, Abhilfe zu schaffen, bestrafte er sich selbst, um zu sühnen … und so wurde mit der Zeit das Leid der Menschen immer größer und größer … während die Schuldgefühle als nährender Faktor nicht wirkliche weniger wurden.

Und während all dies sich auf der Erde vollzog und in all dem Geschehen schaute Gott weiterhin mit Wohlwollen und voller Liebe auf seine Schöpfung und sah … dass sie gut war! :-)

Denn, es war ihm gelungen … der Mensch lebte seinen freien Willen und er erschuf … und Gott machte auf diese Weise durch seine eigene Schöpfung „völlig neue Erfahrungen“ , um es einmal bildlich auszudrücken.

Natürlich sah er, dass viele Menschen es sich sehr schwer taten … und natürlich hörte er mit der Zeit auch den Ruf von so vielen … „Wie kann ich mein Werk verändern?“

Und da er voller Liebe diese ernst gemeinte Absicht wahr nahm … flüsterte er ganz leise zu all denen, die für seine Antwort bereit waren:
„Einst schenkte ich dir deinen freien Willen, und diesen vermag ich dir niemals ohne deine Zustimmung zu nehmen … dafür liebe ich dich zu sehr … doch sobald du ihn mir aus freien Stücken wieder zurück geben möchtest … so werde ich dir diesen deinen Wunsch erfüllen. Und auch erst dann vermag wieder mein Wille für dich … dich wieder zurück in die Erfahrung meines Seins zu führen. Denn wisse … du bist ich … und ich als du war alle Tage bei dir. Ja du hast mich beschenkt mit sooooooo Vielem, und dennoch scheint es für dich unfassbar und daher so schwer zu sein, diesen meinen Dank an dich …. annehmen zu können. Doch sei voller Vertrauen … bald wird dir diese Fähigkeit zuteil werden … und bald schon wirst du alles durch „meine Augen“ betrachten können … und du wirst erfüllt und unendlich glücklich sein … und noch soooooooooooo viel mehr … das verspreche ich dir!“

Ist es nicht unendlich spannend, wie alles weiter verläuft …???

Danke, dass ich dies schreiben durfte …

in Liebe

Brigitte :-)

Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Das große Geschenk des Aufstiegs in 2012 !

  1. Liebe Brigitte,
    ich wurde wieder einmal durch Deinen wundervollen Text so berührt, tief in meinem Inneren, weil ich weiß dass es unsere gemeinsamme Wahrheit ist. In Liebe und Dankbarkeit für all Deine Energien, welche Du uns hier allen auf dem Blog geschenkt hast herzlichst von Charlotte

  2. ICHBINDERICHBIN schreibt:

    „und du wirst erfüllt und unendlich glücklich sein … und noch soooooooooooo viel mehr … das verspreche ich dir!“

    das hast du geschrieben liebe Brigitte und ich hörte pünktlich zu Neujahr um 0:00 Uhr exakt dasselbe, nur mit anderen Worten: „Alter, ich schwöre dir, dieses Jahr 2012 wird dein allergeilstes, die schönste Zeit, die du jemals als Seele erleben durftest !“

    Ja, mein Göttliches schwätzt inzwischen schon „Slang“ mit mir…:-)

    wollte dies nur als Ergänzung zu Brigittes Text bringen, weil auch sie „verspreche ich dir!“ wahrnahm….bei mir wars sogar ein „schwör dir!“

    Gott weiss dass SIE Einiges „gutzumachen“ hat, wenn man das überhaupt so ausdrücken kann, weil ich schon mehrmals dem Selbstmord verdammt nah war, weil es einfach nicht mehr auszuhalten war…weil als Göttliches Werkzeug zu un-menschlich ge-/miss braucht…

    Auch jetzt tu ich mir immer noch schwer irgendwas zu glauben….weil seit unzähligen Jahren sämtliche Engel, Meister, Geflügel uns das Blaue vom Himmel versprechen, dabei wurde es immer nur noch dunkler, schwerer, schlimmer

    Liebe Charlotte, du kannst es gerne wieder löschen 🙂 wenn es dir allzu 3D mässig erscheint

    Tsjakkaaaaaaaaaaa…schaun mer mal dann sehn mehr mehr…..

    🙂

    • Lieber ICH-BIN-DER-ICH-BIN,
      ich habe nichts dagegen, wenn Du so schreibst, solange Du nicht andere verurteilst, was Du dann auch postwendend zu spüren bekommst und das immer häufiger und das nicht von mir allein, daher möchte ich eine gewisse Disziplin in Bezug auf die Wortwahl und dem Denken an sich schon hier auf dem Blog hochhalten. In Liebe von Charlotte

  3. Brigitte Kaplik schreibt:

    Lieber ICHBINDERICHBIN,

    zunächst einmal vielen Dank, dass du dein Erlebnis mit uns teilst … und wow, welches Geschenk für dich … woran zweifest du noch? Ist es Zufall, dass ich just am gleichen Tag Ähnliches schrieb?

    Nur, was nutzt es dir, wenn dir Botschaften zuteil werden und du nach wie vor zweifelst, es im Grunde doch nicht für wahr hältst … weil dir ja das Außen noch so „düster“ erscheint.

    Ja, schon so lange wurde schon so vieles versprochen … doch ich habe mir angewöhnt, keine Beweise zu erwarten … sondern ich achte auf Hinweise … und die gibt es mehr als genug! 🙂 Und das … mitten im sog. Chaos.

    Mit jedem Hinweis, so wir diesen als sochen betrachten, stärkt sich das Vertrauen … und die Kunst ist es, nicht im Außen zu suchen und sich noch durch das Außen weiter verwirren zu lassen … so wie es schon soooooooooooooo lange geschehen ist!!!

    Ist das nicht gerade die „Falle“, die uns vom Ersehnten weiterhin getrennt hält?!!! Und was ist zunächst einmal das Ersehnte? Ein Bewusstsein ohne Probleme … nur wie will dieses in uns wachsen während wir immer und immer wieder die Problemsicht nähren???

    Heisst es nicht: Wie innen, so Außen?

    Die Veränderung, die Gewissheit beginnt doch innen, in unserer Geisteshaltung … und durch uns, durch jeden Einzelnen … und die Veränderung ohne wenn und aber für möglich zu halten … ist unendlich gewinnbringender, als nach Beweisen im Außen Ausschau zu halten … und sich dadurch wieder zurück in einen enttäuschten Geisteszustand zu begeben … ist es nicht so?
    Es ist doch gerade das so „reale Außen“ … welches unser Bewusstsein immer und immer wieder auf eine so kraftvolle Art und Weise täuscht … und uns weiterhin daran glauben lässt, wir hätten keine Chance … wir hätten keinen Einfluss etc.!

    Im Grunde ist ja jeder Mensch spirituell … und dem bewusst spirituell lebendem Menschen ist klar geworden, dass er in Wahrheit nicht von weltlichen Regeln und Gesetzen abhängig ist, sondern dass er aufgrund seines schöpferischen Bewusstseins in der Lage ist, sich seine eigene Welt innerhalb dieser Erfahrung erschaffen kann. Mehr und mehr … wenn manchmal auch nicht von heute auf morgen … doch auch solche Möglichkeiten gibt es … und dann wird oft von Wundern gesprochen …! 🙂

    Bewustsein bedeutet doch die Summe aller geistigen Inhalte, all unsere Gedanken, Meinungen, Urteile, Überzeugungen, Verbote usw. … und diese werden lediglich im Außen gespiegelt … und warum wohl wird zurzeit soviel sichtbar von diesen Inhalten? Ich sehe es so: Damit sie bewusst erkannt und transformiert werden können, und dies ist auch meine Erfahrung und meine Wahrheit … und meine Gewissheit ist, dass das Leben für uns ist … IMMER! Ja, ich wiederhole mich gerade, denn das habe ich auf diesem Blog schon so oft geschrieben. Ist alleine diese Sichtweise nicht total richtungsweisend und motivierend, auch für unsere Motivation, zu vertrauen? Ich finde schon …

    In meinem Leben wurde es bisher jedenfalls nicht schlimmer, dunkler und schwerer … ich würde sagen, eher das Gegenteil ist der Fall!!! Und ja, Restposten gibt es auch bei mir noch, dessen bin ich mir bewusst … aber was solls … somit gibt es noch einige „Glückspotenzialerweitungsgelegenheiten“, die das Leben ja gerade so interessant und spannend macht. 🙂

    Verstehst du, wie ich es meine? Wir alle wünschen uns einen sog. Richtungswechsel, einen Neuanfang … und siehst du es nicht auch so, dass dies nur im Inneren, im Bewusstsein beginnen kann … in unserer Sichtweise … eben weil doch alles Sichtbare nur die Spiegelung des Geistigen ist?

    Ich glaube, all dies weißt du sowieso bereits … daher, vielleicht ist dieser Kommentar auch für viele andere eine Inspiration … wie auch immer. 🙂

    Ganz herzliche Grüße und alles Liebe

    Brigitte 🙂

    • ICHBINDERICHBIN schreibt:

      Verstehst du, wie ich es meine? Wir alle wünschen uns einen sog. Richtungswechsel, …“einen Neuanfang … und siehst du es nicht auch so, dass dies nur im Inneren, im Bewusstsein beginnen kann … in unserer Sichtweise … eben weil doch alles Sichtbare nur die Spiegelung des Geistigen ist?

      Ich glaube, all dies weißt du sowieso bereits … daher, vielleicht ist dieser Kommentar auch für viele andere eine Inspiration … wie auch immer…“

      Hihii…:-) liebe Brigitte ,THEO retisch weiss ich das alles auch, aber meine Praxis im all täglichen Leben ist eine Note 6=ungenügend…denke „ich“ jedenfalls, oder die Energie der Erde oder in meinem Umfeld lässt es noch gar nicht zu die Praxis komplett anzuwenden

      Wir sog. Lichtarbeiter haben ja die unterschiedlichsten Aufgaben hier auf der Erde übernommen und daher können wir nicht alle, die hier schreiben, sich hier aufhalten, über einen Kamm scheren.
      Lichtarbeiter ist nicht gleich Lichtarbeiter, oder?

      Jetzt geb ich mir gerade selbst die Antwort auf meine Frage:
      „Wieso scheint es manchen von uns oberflächlich oder auch in der Tiefe besser zu gehen als Anderen?“
      Da fragt man sich halt schon ob man nicht vieles Falsch macht, weil jetzt Einige davon sprechen wie gut es ihnen geht, anderen hingegen gehts schlechter als je zuvor…

      Gut-schlecht sind Urteile, das weiss ich schon, und diese beiden Pole gibts nicht wirklich….aber es FÜHLT sich halt wie gut oder schlecht an…

      Ich sag mal jetzt einfach so: Die Lichtarbeiter, denen es (noch?) nicht so gut geht, haben wahrscheinlich auch mehr auf sich geladen, an Dunkelheit, Negativität der Erde und Menschheit übernommen, waren mutiger mehr zu tragen etc. ppp

      Oder wie anders erklärt sich die Tatsache, dass Manche „es“ geschafft haben (was auch immer Es ist) und manch Andere über zig körperliche, finanzielle, emotionale Probleme haben obwohl wir ja dieselbe Energie der Erde „abbekommen“, auf dem selben Planeten leben…?

      • Lieber Arian,
        alles wird sich bei Dir persönlich ändern, wenn Du bereit bist die volle Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen, sprich anerkennst, dass Du Dir selbst alles erschaffen hast, was Dir gerade im außen über den Weg läuft. Das habe ich auch müssen und es war ein Prozeß der über Jahre lief, es voll anzuerkennen, dazu haben mir verschiedene CD’s von Robert Betz geolfen, die ich mehrmals angehört habe.

        Schau mal auf Youtube, wo es viele Livevorträge von ihm gibt, immer so ca 6 an der Zahl, wobei immer nur die ersten erscheinen, und wenn Du den 2. Teil gehört hast, dann erscheinen die anderen. Also fang an die regelmäßig zu hören und gehe aus der Opferrolle, denn auch wenn Du unbewusst bisher gewesen bist, hast Du doch durch Deine Gedanken alles erschaffen, was um Dich ist und da vor allem durch all Deine Urteile.

        Wenn Du bereit bis, Dir und allen zu vergeben, die es mit Dir zusammen erschaffen haben und das aus tiefsten Herzen, erst dann kann ein Wechsel stattfinden. Doch bevor sich was ändert, wird von geistiger Seite aus überprüft, ob Du es ernst meinst und Dich wirklich änderst in Deinem Denken und Verhalten gegenüber den Menschen, welche Du alle verurteilst hast. Und es sind immer unsere nächsten Familienangehörige, die sich für diesen Lernprozeß zur Verfügung stellen.

        Und sie bleiben wegen uns unbewusst und damit sie ein perfekter Spiegel für uns sind, um zu erkennen, was wir über sie denken. Daher geht es nicht so schnell bei diesem Prozeß, wenn Du wirklich willst, dass sich was bei Dir ändert, mußt Du Dich selbst verändern und das auf längere Sicht. Erst dann darf sich was im außen ändern, denn die persönlichen Lektionen, welche eine Seele erfahren will, bleiben auch wenn die neuen Frequenzen da sind und dadurch alles leichter wird für alle, die dabei sind, an sich zu arbeiten.
        In Liebe von Charlotte

  4. Brigitte Kaplik schreibt:

    Lieber Arian,

    was verändert es, wenn du dir selbst die Note 6 gibst??? Du bist dir doch selbst der Nächste … und wenn du dich selbst schon bewertest … und zwar symbolisch „schlecht mit sechs“ … wie willst du dann Schönes in deinem Leben erwarten?

    Und ja, natürlich erlebt jede Seele hier ihre eigene Geschichte … alles sind Erfahrungen, die wir quasi unserer Seele „schenken“. Doch wer sagt denn, dass diese Geschichte keine glückliche Wende nehmen darf??? Warum wohl bist du hier auf diesem Blog? Meinst du, deine Seele hat dich hierhin geführt, damit du weiter im Dunklen tappen sollst????????????

    Kann es nicht eher deshalb sein, weil deine Seele in dir dich JETZT in eine andere Richtung führen möchte?

    Charlotte hat dir ja bereits ganz viel dazu geschrieben … womöglich ist jetzt lediglich deine Bereitschaft gefragt … die wirklich tief vom Herzen kommende Bereitschaft für Veränderungen.

    Meine Wahrheit ist die: sobald ich mich mit allem Bisherigen ausgesöhnt habe, wird mir soviel an Erkenntnissen einfach geschenkt! Und Erkenntnisse bewirken ein verändertes Bewusstsein … und ein verändertes Bewusstsein äußert diese Veränderungen im Außen.

    Und alles beginnt mit einer Sehnsucht danach … bei einem früher, beim anderen später … doch das ist relativ … aus einer anderen Sichtweise gibt es eh keine Zeit.

    Es ist nicht wirklich kompliziert … das Leben selbst ist immer „einfach“! 🙂

    Und ja, wir alle bekommen dieselbe Energie … die Sonne strahlt auch auf alle … die Frage ist nur, durch welchen „Filter“ diese Energie auf dieser Erfahrungsebene geäußert wird.

    Dennoch … noch einmal … in Wahrheit gibt es keine Fehler … und niemanden, der uns verurteilt … außer wir selbst!!! Hinter dem Schein, dem Nebel, der Täuschung … wie auch immer es genannt wird existiert nur reine bedingungslose Liebe und ein großer kosmischer Humor! Und das … sind wir Selbst … ein Teil von alldem … das ist wahre Selbsterkenntnis!

    Und dies ist nicht mein Glaube … nein, dies ist zu meiner Erfahrung und zu meinem Wissen geworden, da mir bereits mehrmals das Geschenk zuteil wurde, mit dieser Quelle in Kontakt zu kommen.

    In solchen Momenten gibt es einfach keine Fragen und Zweifel mehr … die lösen sich einfach so auf … denn in der Energie von dieser Liebe sind wir einfach … da gibt es nur absolute Gewissheit, unendlichen Frieden und Freude pur und … unendliche Faszination! 🙂

    Okay, ich sehe es so … jede Seele wird zu dieser „Erfahrung“ hin geführt … und mir wurde und ist auch immer noch bewusst, dass dies der einzige Grund unserer Suche ist … dieses Erlebnis. Ich hatte damals das Gefühl, jetzt kann ich gehen. Bin ich aber nicht … 🙂

    Wie kann ich den Menschen wohl am besten helfen? Indem ich mit ihnen ihre Last weiterhin trage … oder indem ich ihnen zeige, wie sie sich am besten von ihrer Last befreien können?

    Und wenn Letzteres sinnvoller erscheint … dann macht es doch auch Sinn, diesen Weg erst einmal selbst zu gehen und dann meinem Mitmenschen dadurch zeige, dass es geht!!!

    Lieber Arian, gib dir doch erst einmal die Note 1 dafür, dass du es auf erfolgreiche Weise geschafft hast, dich von deiner, in dir wohnenden Wahrheit zu entfernen … ab in die Verwirrung, oder wofür brauchst du noch mehr Erfahrungen auf diesem Gebiet?

    Beginne dich selbst wertzuschätzen und zu ehren für Alles, was du bisher an Erfahrungen auf dich genommen hast … für andere getragen hast usw. … und dann entscheide dich für einen Neubeginn. Hin zu dir …

    Ich wünsche dir jedenfalls alles erdenklich Gute dabei … und wenn du noch große Widerstände in dir fühlst, so lasse auch sie da sein … aber werte dich nicht dafür … nimm dich einfach mit all dem an, so wie wir alle bedingungslos geliebt werden und geliebt sind, von der Quelle von allem was ist.

    Alles Liebe

    Brigitte 🙂

    • Liebe Brigitte,
      vielen Dank, dass Du noch auf weitere Bereiche eingegangen bist, die ich nicht berührt habe, die aber genauso wichtig sind. ich freue mich immer, wenn Du noch mal Deine Sichtweise mit einfleißen läßt und wir damit Arian noch mehr helfen können. In Liebe von Charlotte

  5. ICHBINDERICHBIN schreibt:

    Charlotte, Brigitte

    ich lass euch jetzt in Ruhe 🙂

    hab gemerkt nun was für ein Spiel/Prozess hier am laufen ist….ich tue so als ob…dies und das….hier und da negativ, schlecht wäre…nehme also die Schülerposition ein.

    dann bekomme ich von euch richtig schöne und lange Antworten und Hilfen…für euch bleibt dann ja nur die Lehrerrolle…

    und alle sind glücklich, weil ich das bemitleidenswerte Opfer spiele und ihr herausgefordert wurdet darauf zu reagieren….denn „geschadet“ hat es euch nie wenn ihr auf Kommentare, Beiträge schreibt weil es euch immer mehr und tiefer zu eurem tiefinnersten Selbst bringt…das her RAUS gefordert und geFÖRDERt wird

    Bewusst hab ich das allerdings nicht getan, aber heute kam diese „Erleuchtung“….
    Es war also keine Absicht nach dem Motto: „So, jetzt prüfen wir die Beiden mal wieder…!“ 🙂
    Aber gewonnen haben wir dadurch alle: win-win- Situation….
    Weil ich heut erkannte dass ich mir in der Nur-Schüler-Opfer-Rolle so gar nicht wohlfühle

    Ich tue nun nicht mehr so als ob ich ein Opfer sei und bemitleide und verurteile mich nicht mehr selbst….und auch Andere nicht

    das hat allerdings dann für euch widerum den „Nachteil“ nicht mehr herausgefordert zu werden 🙂 🙂

    aber es gibt ja bestimmt noch genügend Andere, die Aufgaben, Herausforderungen stellen um damit in Übung zu bleiben…

    Was sagt uns das Alles? Keiner ist „Besser, Höher, Göttlicher….“ als der Andere.
    Wir sind immer Schüler und Lehrer…..beides….und wenn man glaubt gerade in der Lehrer-Rolle zu sein ist man doch in Wahrheit der Schüler, und/oder auch umgekehrt
    Ging mir auch schon oft so….

    Ist genau dasselbe wie mit den Ärzten: In Wahrheit WOLLEN sie gar nicht dass die Menschen auf Dauer heil, gesund sind, weil sie ja dann arbeitslos wären und nur von Krankheiten LEBEN !!
    Das muss man sich mal vorstellen….

    Lehrer, Helfender etc… kann man auch nur aufgrund von UNWISSENHEIT des Anderen sein…

    Ich hoffe ihr kriegt das Alles in den „richtigen Hals“, na ja ich wünsch es mir zumindest…

    Liebe Grüsse

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Arian,
      ich bin so froh, dass Du all das erkannt hast und ich für meine Person will gar kein Lehrer sein, sondern Dir nur helfen, einen Weg zu gehen, wie Du diese Situation meisterst, denn mein Sohn hat auch mit Studentenkollegen zusammengewohnt, die geraucht, gekifft und unordentlich waren und er hat das alles ertragen und mit ihnen gearbeitet, dass sie trotzdem ihr Studium beenden konnten.

      Zusätzlich war er Allergier in Bezug auf Rauch und alles roch danach, weshalb ich jedes Wochenende alles geewaschen habe von ihm. Ich habe es aus Mitgefühl zu Dir und auch zu Deinem Mitbewohnen getan, damit ihr beide aus dieser Situation schneller herausfindet. In Liebe von Charlotte

  6. Brigitte Kaplik schreibt:

    Lieber Aryan,

    mache dir keine Gedanken … alles gut … es lebt sich auch wunderbar ohne
    Herausforderungen 🙂 … und ja, wir alle sind immer Lehrer und Schüler zugleich … na logisch …
    und wenns denn so ist, dann freue ich mich über unsere gemeinsame „win win Situation“.

    Dir alles Liebe

    Brigitte 🙂

Schreibe eine Antwort zu einfachemeditationen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s