Nur das direkte Gespräch mit Gott selbst ist Euer größter Schutz !

Liebe Lichtwesen,

es gab bei mir in den letzten zwei Tagen gravierende Ereignisse, die mich sehr berührten und sehr viel Veränderungen in mir und auf dem Blog bewirkten. Doch warum es gerade jetzt so heftig mir von meinen lieben Mitseelen offenbart wurde, hat ja immer einen tieferen Sinn, worüber ich heute mit Euch allen sprechen möchte.

Doch zuerst das Wichtigste überhaupt:“ Wann immer ihr Schmerzen verspürt, bittet sofort Gott selbst aus tiefsten Herzen, dass er Euch schützt und um seine Heilung“, und ihr werdet sehr schnell eine Linderung verspüren, wie es in meinem Umfeld so mehrmals geschah. Wieso es so ist, werdet ihr weiter unten erfahren!

Doch nun zu meinem Gebet, dem ihr Euch alle anschließen könnt aber ihr könnt es auch so beten, wie ihr es für Euch persönlich empfindet, wichtig ist nur, dass alle, die den Wunsch abgeben, sich hier mit allen geistig verbinden, die den selben Wunsch haben :

Ich bitte hiermit Gott Vater, unserer aller Urquelle  aus tiefstem Herzen, dass die Verbindung für alle Lichtwesen, deren Leitung zu Dir und all den aufgestiegenen Meistern durch Frequenzumstellung (Inversionsfeld) unterbrochen oder verzerrt wurden,  so schnell als möglich wieder herzustellen, damit wieder alle göttlichen Impulse durch alle aufgestiegenen Meister und spirituelle Schriften, welche durch Dich veranlaßt wurden, damit diese Liebesenergien wieder frei fließen  zum Wohle aller Seelen, die gerade jetzt durch die erhöhte Energiezufuhr wach werden. 

Nun werdet ihr fragen, warum ich diese Bitte gleich zu Anfang gestellt habe. Ich wurde durch eine liebe Seele darauf aufmerksam gemacht, dass seit einigen Tagen, wenn sie bewusst mit CHRIST MICHAEL in Kontakt treten wollte, dann dunkle Fratzen auftauchten und sie keine guten Energien wahrnahm, wie es früher der Fall war. Auch ich nahm in letzter Zeit garnichts wahr, keine Antwort, wenn ich mit ihm sprach. Da dies oft der Fall ist, wenn wir eine spirituelle Prüfung haben, habe ich vor lauter Arbeit, welche sich mir immer überall offenbart, keine große Aufmerksamkeit dem geschenkt.

Doch wurde ich schon Anfang Dezember dazu aufgefordert immer um Schutz zu bitten, wegen des freien Willens. Und ich denke ja grundsätzlich immer, dass ich geschützt bin, aber ich habe es für mich, für meine Familie und für den Blog hier immer wieder durchgeführt, gerade wenn ich solche Hinweise bekomme, wenn ein Mensch dies mir mitten im Gespräch mitteilt.

Wie kommt es nun dazu, dass ich Euch jetzt damit konfrontiere. Die Lichtkräfte konnten auf Geheiß der Urquelle allen Seins jetzt volle Kanne ihre Lichtsendungen erhöhen, was dazu führt, dass jetzt alle dunklen Wesen aufgescheucht werden, um die Erde zu verlassen. Da es keinen anderen Planeten gibt als die Erde, wo es diese niedrige  Schwingung gab, versuchen sie jetzt sich bei allen Menschen fest zusetzen, die negativ schwingen. Es gibt auch Wesen darunter, die versuchen an alle Lichtwesen dran zu kommen, um sie daran zu hindern, mit den Engeln und Geistführern in Kontakt zu kommen, um so in ihrer Mitte zu bleiben zu können, was gerade viele in ihrer Aufwachphase so machen, da sie noch sehr unsicher sind.

Jetzt hilft nur noch eins, sich immer direkt mit allen Bitten an unsere Urquelle zu wenden, an Gott in uns zu wenden, denn diesen Weg dürfen alle dunkeln Wesen nicht verhindern, weil der freie Wille des Menschen, besonders, wenn er direkt mit Gott der Urquelle sprechen will oder sie um Erlösung bittet, nicht behindert werden darf.

Wenn es trotzdem geschieht, so bitte ich Euch, es sofort Gott selbst und dem kosmischen Rat vorzutragen, indem ihr es geistig innerlich voller Inbrunst es telepatisch mitteilt und  Gott es direkt übergebt, denn diese Verbindung darf nach kosmischer Vorgabe nicht unterbrochen werden, wie es zur Zeit bei sehr vielen der Fall ist, welche keinen Kontakt zu ihren Meistern herstellen können, bzw. verzehrte Antworten erhalten und dadurch ein großes Durcheinander unter all den Lichtarbeitern und Aufgewachten herrscht.

Wir alle sind zusammen ein hoch potenziertes Lichtfeld und wenn wir zusammen jetzt mehrmals am Tag mit Gott direkt darüber sprechen, dass diese Verzerrung (ein Inversionsfeld) sofort beseitigt wird, dann kann dem auf kosmischer Ebene so schnell als möglich stattgegeben werden. Und nur aus diesem Grund habe ich Euch heute dies geschrieben, um Euch bewusst zu machen, was wir zusammen bewirken, denn  wenn 1000 mal diese  Bitte voller Mitgefühl, Dankbarkeit und Inbrunst abgeben wird, ist es als wenn 1000 hoch 1000 diese  Bitte abgeben. Die Zahl ist so hoch, sie geht in die Billionen, also das können wir uns garnicht vorstellen und daher bitte ich Euch alle so lange es zu tun, bis ihr bemerkt, dass das Inversionsfeld der Ablenkung aufgelöst wurde und ihr wieder mit allen Lichtwesen in Liebe Euch unterhalten könnt.

Wenn  ihr es bemerkt, teilt es bitte im Blog mit. In großer Liebe zu Euch allen und Eurem göttlichen Sein, rufe ich Euch auf,  unserer aller  Göttlichkeit anzunehmen, es umzusetzen  und zu leben. Ich bedanke mich bei allen, die sich hier beteiligen. Herzlichst von Charlotte

Aktivierung unserer ICH-BIN-GEGENWART mit den wichtigsten Gefühlen zu Gott und seiner Schöpfung: Ich bin Ich, Ich bin Licht, die göttliche Gande des Mitgefühls, der Vergebung und Dankbarkeit durch fließt auch mich !

Charlotte schreibt:

Liebe Ulla,
es gibt Menschen, so wie Du und eventuell viele, die hier lesen, die unter einem besonderen Schutz stehen, sprich wo alle wegen der Aufgaben, welche sie übernommen haben, dauernd geschützt sind. Aber es gibt auch die vielen, welche diesen Schutz noch nicht haben und gerade diese werden jetzt angegriffen und diese, welche gerade den Aufwachungsprozeß durchlaufen. Daher habe ich das hier gebracht, damit auch diese geschütz werden und wieder ihren direkten Zugang zu Gott, den Engeln und allen aufgestiegenen Meistern erlangen, da im Moment durch ein Inversionsfeld, was durch die Dunklen aufgebaut wurde, es nicht möglich ist. Nur wenn sie Gott direkt anrufen, sind sie mit ihm verbunden, denn diese Verbindung darf nach kosmischen Gesetz nicht unterbrochen werden. Daher dieser Aufruf und ich bitte Euch alle, dafür zu beten, dass dieses Inversions-Feld abgeschaltet wird. In Liebe von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

76 Antworten zu Nur das direkte Gespräch mit Gott selbst ist Euer größter Schutz !

  1. Kaiserlieblich schreibt:

    Bitte sieh das nicht als Wertung an, es ist nur das was ich fühle, schon immer gefühlt habe.

    Für mich Gabe es immer nur den einen wahren Schöpfer, er gab mir so viel vertrauen dass ich nie überhaupt auf den Gedanken kam, an irgend eine anderes Wesen zu denken.
    Wie sollte ich den überhaupt wissen ob dieses Wesen auch wirklich das Ziel des Vaters verfolgt, oder nur auf mich und meine Energie aus ist?
    So bete und rede ich nur mit dem absoluten und einen, dem der immer war und immer ist, bis in alle Ewigkeit.
    Ich glaube viel was anfangs richtig erschien, wird sich noch als falsch erweisen und umgekehrt. So bin ich mir nicht wirklich sicher ob diese Aufgestiegenen Meister auch wirklich das sind was sie uns erzählen. Ich zumindest hatte noch nie Kontakt zu ihnen und wenn ich denn einmal an sie dachte, so passierte genau das was du hier sehr schön beschreibst. Hässliche Gebilde, unschöne Formen, Lichtblitze die nicht angenehm waren und aufgeblähte und verunstaltete Gesichter.

    Immer wenn ich an den Vater, die Schöpfung denke sagt mir etwas im inneren, niemand stellt sich als Meister vor, Ränge gibt es nicht, es gibt nur Licht, was mit absoluter, unendlicher, nicht wertender und Barmherziger Liebe gleichzusetzen ist. Wo die Liebe nicht ist, ist kein Vertrauen und da herrscht die Angst und das Ungewisse.

    Ich lass mich überraschen und bete zum Vater, wie ich es schon immer getan habe.

    • ICHBINDERICHBIN schreibt:

      Liebe(r),

      ich sehe es absolut genauso wie Du!!
      Danke, dass du mir mein inneres Sein bestätigst..
      Ich nehme immer Abstand davon wenn wieder gewarnt wird wegen irgendwas, einem sogenannten dunklen Wesen, das den Aufstie verhindern will
      Ich hab seit Anfang an an keinen Teufel und dergleichen geglaubt und daher gibt es für mich so einen Quatsch auch nicht.
      Keiner verlangt dass ihr an die „Bösen“ glauben müsst.
      Sehr trennend noch hier…immer wenn es ent- zwei-t dann ist Vorsicht geboten….nachzuforschen ob da nicht jemand wieder Angst verbreiten möchte….ja und wenn…dann fragen. WARUM ???

      Genauso diese sogenannten Erzengel, aufgestiegenen Meister, und und und…was mir da an Überheblichkeit und Arroganz entgegenschlägt, wenn man diese Channelings sich anhört….das ist unglaublich.

      Kaiserlieblich, du hast absolut Recht mit dem was du da schreibst !!
      Mach weiter so

      Herz Licht

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Lieber Ichbinderichbin,

        spannend wie du es empfindest … und ich sehe es so … alles ist wahr, da alles Erschaffene als wahr erlebt wird, da es ja durch den ursprünglichen Glauben daran, dass es wahr ist, erst erschaffen wurde.
        Doch Wahrheit ist ganz individuell … und Wahrheit ist auch relativ. Hier auf dieser Ebene der Erfahrungen scheint all dies noch so wichtig zu sein … während auf der Ebene des Absoluten all dies völlig egal und im Sinne von gleich-gültig ist … so wurde es mir jedenfalls vermittelt … und seitdem kann ich die Wahrheit der anderen ebenso akzeptieren … wie auch meine eigene. 🙂

        Warum auch sollte ich mich über irgendetwas in dieser Illusion aufregen oder abwerten … wenn es sich lediglich um eine Illusion handelt … und gleichzeitig kann ich mich natürlich über vieles auch immer mal wieder aufregen etc., weil auch das letztendlich nur eine Empörung über etwas ist, was es in Wahrheit gar nicht gibt … allerdings als wahr erscheint, damit die Erfahrung auch als „echt“ empfunden werden kann. 🙂

        Also unser Spiel ist schon echt faszinierend … und so gesehen ist alles „gut“ und gelungen … und wir können uns in der großen Palette an Möglichkeiten eine Wahrheit aussuchen … die wir natürlich auch vehement vertreten können … oder auch nicht …
        und so gesehen hat jeder Recht … aus seiner Sicht. Und mit all dem kann man sagen, nein man muss es fast sagen, dass es wirklich recht kompliziert und verwirrend erscheint … soll wohl so sein … bis es eben nicht mehr so erscheint.

        Liebe Grüße

        Brigitte 🙂

    • Markus schreibt:

      Liebe(r) Kaiserlieblich..

      ..meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu Deiner Inuition!…und auch zu der des Schreibers unter Dir hier gerade:D …denn sie funktioniert gut wie ich annehme:-)
      Es tröstet mich, das es manche Menschen noch merken..ganz von selbst.

      Bei WAHREN Lichtwesen platzt Dir vor lauter Liebe fast das Herz…die Tränen rinnen…und Du fühlst Dich so unendlich angenommen, sanft umarmt und geliebt…wie ein kleines Kind..Du wirst nicht mit Forderungen und Sonstigem überschüttet…Du darfst SEIN was Du bist und wirst trotzdem geliebt..Du wirst gefördert Dein eigenes göttliches Potetial zu entfalten und zu leben. Du bist Mitglied einer großen Familie und stehst nicht „unterhalb“ der Wesen. Sie sind zwar viel größer und weiser…aber sie lassen Dich das nie spüren. Sie sind wie zärtliche, liebende Eltern. Und manchmal lassen sie Dich auch scheinbar im Stich..aber nur aus Liebe damit man in diesen Phasen Raum zum Wachsen hat. Oder weil man sie einfach gerade nicht spüren kann. Sie strafen und erziehen nicht…entweder sie sie fördern Dich wenn Du auf dem richtigen Weg bist…oder sie entziehen ihre Förderung wenn Du den für die rechten Weg verlässt. .

      Ich habe es meist schon aufgegeben etwas zu dem Thema zu sagen. Ich kann nur noch hilflos zusehen und hoffen, das es nicht ganz so schlimm kommt…Es macht mich sehr traurig und erschüttert mich manchmal enorm, wer heutzutage so Alles seine Seele an zweifelhafte Wesen mit Lichtschleier förmlich „verkauft“. Als Astralwesen brauchst Du Dir nur noch das Etikett „Erzengel XY“ umhängen..kannst auch neue Erzengel erfinden…oder Dich Meister Sowieso nennen..und sagen, das Du von Gott kommst…und „schwupps!“ hast Du Millionen Gläubige hinter Dir. Es ist so erschütternd einfach….Die ganzen Mantren, Meditationen etc.die man da zu Tausenden und Abertausenden brav unüberprüft nachspricht..und mit jeder wird ein neuer Sargnagel in den Deckel über dem eigenen Gotteslicht geschlagen…eine neue energetische Fessel geknüpft. Sind „Lichtkörpersymptome“ vielleicht der furchtbare Schmerz von Körper und Seele die sich instinktiv gegen etwas wehren…gegen einen Abstieg vielleicht? Warum gibt es so verblüffend viele Menschen die sich AUCH auf den Weg von Liebe und neuem Bewußtsein machen aber so gut wie NIE „Lichtkörpersymptome“ haben?

      Man kann bei Anbindung der Seele an falsche Wesen bei den Menschen förmlich zusehen, wie in den Augen die Seele stirbt und ganz langsam erlischt…und genau das mußte ich im Leben mehrfach ansehen..und irgendwann hat man trotz allen Absterbens der echten göttlichen Seele in sich zum Tausch einen tollen Titel wie vielleicht „Lichtarbeiter“ „Auserwählter“ oder was weiß ich..und ist aber in Wahrheit zu einem fremdgesteuerten Soldaten ohne eigenen Willen geworden..

      Ich glaube, das es nicht gleichgültig ist mit welchem Wesen man sich da verbandelt…man sollte besser genauer hinschauen ob XY WIRKLICH positiv ist..

      Kann man so gesehen nicht die Frage stellen ob das oeben genannte Inversionsfeld was von manchen Wesen abschirmt vielleicht gut ist? Schlimmeres verhindert? …denn viele Menschen und Lichtwesen scheinen davon nicht betroffen. Stammt es, das Feld, vielleicht von der QUELLE höchstselbst die eingreift? Ja…vielleicht sind die Fratzen etc. das WIRKLICHE Gesicht so manches „Lichtwesens“ welches sich in betrühgerischer Absicht in den Kreis der wahren Lichtwesen schlich…vielleicht entriss die QUELLE ihnen die Licht – Maske…weil das Unrecht im Namen der Quelle zu groß war?…wer weiß..

      Während dieser Zeilen hat mich starke Liebe umarmt..nicht alle Worte stammen von mir selbst und „fielen mir zu“. Ich möchte nicht verwirren..ich möchte nur den Blick für die WAHRE Gottesliebe stärker machen und helfen..

      Nachdenklicher und lieber Gruß..
      Markus

      • Markus schreibt:

        Liebe Brigitte^^

        …Du schreibst sehr viele Dinge rund um diese Deine Kernaussage: „Warum auch sollte ich mich über irgendetwas in dieser Illusion aufregen oder abwerten … wenn es sich lediglich um eine Illusion handelt …“ …das eigentliche Problem ist: Sind wir draus erwacht? Nein?;-)..also ist die Aussage „Illusion“ KOPFWISSEN die uns herzlich wenig nützt. Ich weiß, das sie in vielen Büchern steht…leider weiß ich nicht ob das genauso stimmt. Ich lasse es mal so stehen:-)

        ABER : Wenn Du Dir mit nem Hammer versehentlich auf den Daumen haust ist das immer noch „Aua!“…wenn Du im Winter nackich vor die Tür gehst ist das „brrr“…oder wenn Du in einem duftenden Bad liegst ist das mmmmmmmhhhh. Ergo total real. So ist auch Ying und Yang Licht und Schatten real….und für mich ist es damit weise Beides zu unterscheiden. Wenn das Kopfwissen „Illusion“ zu unserer ERLEBTEN Realität gehört…dann kann man dem von Dir Gesagten zustimmen. Aber NOCH ist die Illusion real;-) Oder?^^

        Liebe Grüße vom Markus

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Lieber Markus,

        spannend deine Zeilen … und toll ausgedrückt … ich musste sogar lachen, ja, wahre Liebe wirkt einfach … das ist ja das Faszinierende an der Liebe.

        Und wenn doch ALLES der Ausdruck Gottes ist, so erfüllen doch auch gerade die Seelen, die andere in die Irre führen, ihren Job … und tragen zu unserem Abenteuer
        „Ilusion der Trennung“ bei.

        Wen habe ich nicht schon alles in meinem Leben auf einen Sockel gestellt … bis ich erkannte, upps, der ist ja auch gar nicht so vollkommen, wie ich es dachte … welch eine faszinierende Täuschung, der ich da unterlegen war.

        Für mich gehört das alles dazu und jeder hat letztendlich dazu beigetragen … bei mir selbst zu landen … in meine eigene Selbst-ERkenntnis.

        Und dann kommt das Phänomen der Dankbarkeit … sie haben mir alle gedient … es gibt nichts und niemanden abzulehnen … alles ist und war immer schon für mich.

        Es scheint dazu zu gehören, dass wir das Göttliche erst einmal im Außen und in anderen suchen … und da ist es ja Auch … bis wir erkennen, alles ist bereits in Mir!
        Es ist einfach der Weg der Erfahrung … sich verlieren … sich wieder finden … sich wieder verlieren … und sich erneut wieder finden usw.

        Und irgendwann kommt gewiss jeder an den Punkt der Erkenntnis, dass er sich durch seine Suche … von sich selbst weg bewegt hat … da alles immer schon in ihm/ihr da war, wonach solange im Außen gesucht wurde. 🙂

        Und spätestens dann wird das „große Abenteuer“ als solches auch erkannt werden und wir fragen uns voller Staunen und Lachen zugleich: Wie konnte ich nur auf all das herein fallen … während uns gleichzeitig bewusst wird, das genau dies unser eigener Plan war. 🙂

        Das Aussöhnen mit allem was ist, diese Liebe … führt uns schnurstraks zu befreienden Erkenntnissen … und auch zu Mitgefühl, Akzeptanz und bedingungsloser Annahme … ich finde es soooo faszinierend und empfinde gleichzeitig große Dankbarkeit!
        Wahre Gottesliebe ist so vielfältig … ist es da verwunderlich, dass sie nicht immer als solche entdeckt wird?

        Alles Liebe

        Brigitte 🙂

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Lieber Markus,

        danke für deine Antwort … ja, mir ist bewusst, dass wenn ich über Illusion schreibe, solche Antworten, wie diese von dir, als Reaktion darauf kommen können. Und logisch wird Illusion noch als real erlebt … natürlich.

        Für mich ist Illusion seit 2003 eben kein Kopfwissen mehr … ich bin damals sozusagen „Aus dem Spiel gehüpft“ … habe schon darüber auf diesem Blog geschrieben … und seitdem ist es für mich erlebte Erfahrung und zu einer inneren Gewissheit geworden.
        Erst ab diesem Zeitpunkt konnte ich zum ersten Mal nachvollziehen, worüber vorher soviele sprachen, Maya, Täuschung usw. und ich konnte damit vorher nie wirklich etwas anfangen. Wie auch?

        Und gerade weil es zu einem inneren Wissen von mir geworden ist, schreibe ich immer und immer wieder darüber … und teile mich dadurch auf diesem Blog mit … ich bringe mein Bewusstsein auf diese Weise ein.
        Ich glaube auch, ich würde mich hüten, all dies zu schreiben … wenn ich es lediglich nur mal in Büchern gelesen hätte … ! 🙂 🙂 🙂

        Ich war damals wochenlang in dieser „Erkenntnisenergie“ und auch in den Jahren danach wurden mir ähnliche Erfahrungen geschenkt … und gleichzeitig lebe ich natürlich in dieser Realität mit all seinen Erfahrungen … allerdings gelingt es mir, mit diesem Wissen im „Hintergrund“, mehr und mehr lediglich der Beobachter zu sein … vieles einfach nicht mehr „ernst“ zu nehmen und mich darin zu verstricken oder zu verlieren … nicht mehr urteilen usw. … ist gar nicht so leicht, die richtigen Worte dafür zu finden. 🙂

        Und daher, sowohl als auch … natürlich genieße ich alles … und rufe „Aua“ wenn ich mir mit dem Hammer auf den Daumen haue … das gehört doch dazu … ich sehe dies nicht als Widerspruch!

        Ja … noch ist die Illusion real … bis sie eben als Illusion erfasst wird, da stimme ich dir zu.

        In diesem Sinne

        ganz liebe Grüße

        Brigitte 🙂

      • ICHBINDERICHBIN schreibt:

        Hey Markus,

        dies hier wird hoffentlich mein letzter Beitrag in diesem Blog sein weil auch ich keine Lust mehr habe Manche hier aus ihrem Traumzustand rauszureissen, wenn andauernd ein „ja, aber…..!“ als Antwort kommt und weil mein PC ausgerechnet hier auf diesem Blog immer wieder mal spinnt…Zufall ? Nein natürlich nicht…..
        Entweder man ist bereit diese ganzen alten Mist an altem Glauben hinter sich zu lassen oder man spielt eben weiter….da gibts wohl nur ein entweder -oder….und es ist halt immer noch bequemer wenn es Dunkelmächte und höhere Wesen zu geben scheint weil man dann noch eine Ausrede gebrauchen kann: Wieso weshalb warum….dies und das: Tja, da müssen wohl die Dunklen meinem Aufstieg einen Streich gespielt haben! oder: Wesenheit X,Y hat dies und das gesagt….und deshalb ist es eben nun so oder so…

        Es geht mir nicht um mich persönlich wenn ich hier Einigem widerspreche, so wie manche hier meinen, dass es mir nur darum geht Recht zu haben und mein Ego zu befriedigen.
        Es geht darum AUFZURÜTTELN !! Und das kann eben auch unangenehm werden
        Aber Manche w-/s-ollen noch an irgendwelche Dunklen oder Höherstehenden Wesen glauben, dann lassen wir sie eben in ihrem Glauben….sie werden irgendwann auch noch daraus erwachen und erkennen, dass es sowas nicht gibt, wenn sie denn bereit seit sollten ALLES AUSSERHALB IHRES UREIGENEN SELBSTES AUSSER ACHT SEIN ZU LASSEN.
        Dass ihnen das nur von irgendwelchen geistigen Blendern eingetrichtert wurde
        UM SIE VON DEM AUFSTIEG ABZUHALTEN.
        Leute wacht auf!! Der Aufstieg, wenn ihr es denn WIRKLICH wollt, den gibts nicht indem wir nur nett, freundlich und dergleichen sind, wenn wir um alles ein rosa Schleiffchen binden, die knallharte Wahrheit ist, dass es sehr weh tun wird, und dafür sind die Meisten nicht bereit, also machen wir halt Einen auf Liebe und Eidideididei…

        Jesus: Du siehst den Splitter im Auge des Anderen, aber deinen eigenen Balken vor deinem eigenen Gesicht siehst du nicht

        Wenn ihr mal wirklich Menschen erleben wollt, die ihren Körper zu einem Lichtkörper mutieren dann schaut mal hier http://metaisis-lifestyle.com rein.

        „Sie sind zwar viel größer und weiser…aber sie lassen Dich das nie spüren“.
        Hast Du geschrieben. Auch dich darf man noch ein bisschen durchschütteln, oder ? 🙂

        Auch dem muss ich widersprechen, denn wir alle, auch du, sind MULTIDIMENSIONALE Wesen und daher ist hier gar keiner grösser oder weiser oder sonstwas….der einzige Unterschied ist nur, dass Du dich als verkörpert und daher als geringer ansiehst…aber dein wahres grösseres Wesen ist genaus unverkörpert und daher genauso gross wie die sogenannten Meister.

        Jesus sagte: Was ich kann könnt auch ihr tun UND NOCH VIEL MEHR !!!
        Also stellen wir unser Licht unter den Scheffel

        Natürlich kann man glauben, dass es nur darum geht dass das Ego Recht haben will
        Aber es gibt auch „Lichtkrieger“, die nichts mit dem dauernden Rose Watte Bäuschchen Hin und Her Werfen nichts am Hut haben, sondern deren einzige Aufgabe es ist gnadenlos WACHZURÜTTELN….und das kann mitunter schmerzhaft sein, was Einige hier nicht haben wollen weil es doch so viel angenehmer erscheint wenn man sich unter die Lichtliebefraktion einreiht….damit ist aber nicht wirklich was gewonnen…

        Klare harte Worte….doch nur so kommen wir weiter…..wenn ihr es denn wirklich wollt.

        Der Aufstieg ist nur für die Hartgesottenen, die, die „es wissen wollen“

        Leute versteht mich nicht falsch….so „böse“ das alles klingen mag….es ist nur euer Verstand, der lieber von Liebe, Licht hören mag…..aber das wird euer Ego niemals, denn derjenige der ankommen will, euer menschliches kleines ich, das verdunkelte, wird im Licht Gottes nie ankommen werden, weil Dunkelheit kein Licht sein kann.
        Nur Licht ist Licht. Und das ist dann absolut unpersönlich.

        Liebe Brigitte, ich werde nicht mehr eingehen auf deine „Ego-Verteidigung“, weil es nicht das ist worum es geht.
        Was wollt ihr? Die Wahrheit oder weiter spielen?
        Ich habe den „Turbo-Aufstieg“ gewählt und der geht nur wenn wir den Anderen ihre sogenannten „Fehl-er“ vor die Nase halten, was heisst sie darauf aufmerksam zu machen, WAS ihnen Fehl-t.
        Natürlich geschieht auch dies aus Liebe heraus, AUCH WENN ES SICH ALLES ANDERE ALS LIEB (-E) ANFÜHLT !!!

        Und nun gehabt euch wohl

      • Angeliki schreibt:

        Lieber ICHBINDERICHBIN;

        verzeih bitte, aber wieso schreist du so?? Man kann kaum das Geschriebene verstehen durch deine Schreie… sorry, aber denkst du, dass nur durch harte Worte und Schreie jemand wach wird?

        Glaubst du, wenn du Härte und Gnadenlosigkeit in deinem Leben erlebt hast, weil du es dir so ausgesucht hast, das auch jeder das gleiche erleben muss? Wie lange hast du gebraucht, um deine alten Muster und Glaubenssätze los zu lassen? Du weißt doch, dass JEDER INDIVIDUELL UND SPEZIELL SEINE AUFGABEN MIT HIER HER GEBRACHT HAT und so ergeben wir alle das GANZE!!

        Es ist ok, wenn du den Turbogang eingeschaltet hast, aber jeder hat sein eigenes Tempo und da sollte meiner Meinung nach nicht drauf herumgeritten werden.
        Du hast Recht wenn du sagst, dass Wachrütteln wichtig ist, das hat jeder erlebt und wir erleben es immer noch. Aber in welcher Art und Weise und in welchem Masse für wen? Und ja, wir sind jetzt an einem kritischen Punkt würde ich sagen, in dem jeder sich noch mehr „schellen“ wird und wahrscheinlich wird es noch mehr „Explosionen“ für jeden geben. Aber trotzdem ist der Grad dieser Explosionen für jeden anders.

        Jesus hat auch wachgerüttelt, aber wie hat er es getan? Er war direkt mit seinen Worten aber voller Licht und Liebe!

        Wir sind alle Lichte Wesen und Multidimensional aber wir dürfen nicht vergessen, dass unser Planet einzigartig im ganzen Universum ist und bis zu unserem Aufstieg hier „andere Regeln“ gelten!! Und es ist nun mal eine Tatsache, dass die Dualität Dunkelheit und Licht beinhaltet, wobei Dunkelheit auch Licht in der Essenz ist, aber das will erst mal von jedem erfahren werden.

        Man kann die Dunkelheit nicht einfach so ausschalten, als ob sie nicht da wäre… in unserer ursprünglichen Essenz ja, aber wir sind hier auf einem Lernfeld, auf einer anderen „Welt“ und ich denke vor allem als Lichtkrieger sollte man wahrnehmen, was dieses Spiel ALLES beinhaltet; natürlich individuell.

        Wir sind noch nicht in der 5. Dimension, wo die DUALITÄT UND DAS DUNKLE NICHT MEHR EXISTIEREN WERDEN, weil wir daraus gelernt haben. Wir sollen/dürfen hindurch steigen und unser eigenes Licht und Stärke erkennen um zu sehen, das Dunkelheit nur das spezielle Spiel auf der Erde war und das unsere Liebe das Größte ist!!

        Ich habe auch eine Zeit lang früher geglaubt, dass es das Dunkle nicht gibt. Zum Glück, fühle ich jetzt anders, denn noch bin ich im Aufstieg und auf der Erde und gerade jetzt, diese letzten paar Wochen sind und werden immer heftiger, weil nun mal Dunkelheit Angst vor dem Licht hat… aber nur bis sie es erkennt, was es ist.
        Ich sage das nur aus eigener Erfahrung der letzten Wochen, deswegen finde ich es sehr aktuell und richtig, dass Charlotte diesen Text jetzt bringt, und eigentlich nur um uns zu sagen, dass wir unsere Herzen vereinen sollen und gemeinsam zu unserer Urquelle beten sollen, um Schutz und Licht für uns Alle!!

        Ich wünsche dir alles Liebe und Licht für deinen Weg!!
        Liebe Grüße
        Angeliki

  2. Barbara schreibt:

    Ich habe seit vielen Jahren ein Alarmsystem, daß mein rechtes Schulterblatt kribbelt, wenn etwas ungutes da ist, einfach eine Warnung. Ich habe dieses Signal schon sehr lange nicht mehr gespürt bis jetzt die letzten 2 Tage wenn ich draußen bin und meine Erdmeditation mache. Ich muß gestehen, daß ich dachte ich spinne, aber jetzt durch den Artikel sensibilisiert verstehe ich daß da etwas im Gange ist. Herzlichen Dank!!!
    Barbara

  3. ulla schreibt:

    um schutz bitten sollten wir immer!!!!
    merkwürdig finde ich,das wenn ihr einen kontakt zu christ michael herstellen wollt,ihr gar nichts hört oder fratzen seht.ein göttliches wesen zu dem ich oder andere kontakte aufnehmen möchten,zeigen keine fratzen,es kann sich nichts dunkles zwischenschieben wenn ihr aus dem herzen mit reiner absicht bittet.ich spreche weiterhin mit gott ,jesus und meinem schutzengel,hatte noch nie ein schlechtes gefühl dabei.wenn ich mit wesen die ich nicht kenne kontakt wollte,hätte ich aber auch ein ungutes gefühl.
    herzlichst ulla

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Ulla,
      es gibt Menschen so wie Du und eventuell viele, die hier lesen, die unter einem besonderen Schutz stehen, sprich wo alle wegen der Aufgaben, welche sie übernommen haben, dauernd geschützt sind. Aber es gibt auch die vielen, welche diesen Schutz noch nicht haben und gerade diese werden jetzt angegriffen und diese, welche gerade den Aufwachungsprozeß durchlaufen. Daher habe ich das hier gebracht, damit auch diese geschütz werden und wieder ihren direkten Zugang zu Gott, den Engeln und allen aufgestiegenen Meistern erlangen, da im Moment durch ein Inversionsfeld, was durch die Dunklen aufgebaut wurde, es nicht möglich ist. Nur wenn sie Gott direkt anrufen, sind sie mit ihm verbunden, denn diese Verbindung darf nach kosmischen Gesetz nicht unterbrochen werden. Daher dieser Aufruf und ich bitte Euch alle, dafür zu beten, dass dieses Feld abgeschaltet wird. In Liebe von Charlotte

      • Lars schreibt:

        Liebe Charlotte,

        dieses Dunkelfeld habe ich schon vor vielen Jahren durchschritten, ich wäre damals auch froh gewesen, wenn Menschen für mich gebeten hätten. Im nachhinein hat mir nichts mehr Demut eingebracht als diese Erfahrung. Und genau hier habe ich mich am meisten mit Gott auseinandergesetzt. Ich glaube mittlerweile nur noch an Geburtswehen. Sie sind für alle mehr oder weniger unangenehm. Aber auch Du hast diese Wehen hinter Dir und bist dadurch so sehr gewachsen. Auch ich möchte andere davor bewahren, und dennoch weis ich, dass dieser Schmerz uns erst zu dem macht, was wir im begriff sind zu werden. Und zwar mitfühlende, vollbewusste Mitglieder der Familie der Liebe. Demut ist ein wichtiger Lehrer. Die härte des Prozesses hängt davon ab, wie groß die Bereitschaft ist, sich auf die Liebe einzulassen.

        Alles Liebe Lars

      • ulla schreibt:

        liebe charlotte
        das verstehe ich jetzt nicht.
        wir stehen ALLE unter dem schutze gottes,nur der eine weiss es und der andere glaubt es nicht.ich weiss nicht welche aufgabe ich habe,aber ich gehe nicht davon aus das gott aussortiert nach aufgabe.er schützt doch auch einen straftäter,er liebt ihn wie mich.
        die dunklen felder durch die wir gehen,die haben wir uns doch auch selbst kreiert,wir sind die erschaffer unserer realität.und das gilt es aufzulösen,zu verändern,mit reinen gedanken.
        ich bin mir sicher ,das wir die anbindung und den schutz alle haben,auch die dunkelsten und die verwirrten.
        vielleicht habe ich dich aber auch falsch verstanden.
        in liebe ulla

      • Petra schreibt:

        Liebe Charlotte,

        mir gingen da sehr viele Gedanken zu durch den Kopf, da ich immer alles komplex betrachte.
        Vielleicht gehört es einfach mit zum Lichtkörperprozeß dazu? Hier mal Link, wo auch nochmals mit 1987 angefangen wird, da gehts ums Christusgitternetz. Da wird der Prozeß aus 12 Stufen beschrieben, manche finden sich da wieder:
        http://www.die-tuer-zur-seele.de.tl/Der-Lichtk.oe.rper.htm
        In Channelings geht es auch um Verzerrungen die nun stattfinden können, die Realität verschiebt sich, da Energien/Welten sich vermischen/aufeinanderprallen. Und da hilft nur die eigene Wahrhaftigkeit und das Loslassen von Ängsten.

        lieben Gruß, Petra 🙂

  4. Petra schreibt:

    Ist ein sehr spannendes Thema.
    Ich hab weder ein Alarmsystem noch rede ich mit Gott. Ich reflektiere höchstens mit Erzengel Michael mit den Karten und selbst da hinterfrage ich mich.
    Wir haben die Herzlogik, wir haben hohe Instinkte, unsere Selbste. Ich würde mich niemals abhängig machen, denn mal ganz ehrlich, wenn wir unsere eigene Realität erschaffen, erschaffen wir auch unser Denken und somit auch unsere Wünsche nach Schutz durch jemand der uns sagt, daß und wie wir es richtig machen. Letzendlich gehts doch nur um Energie und die kann man anzapfen, verändern…

    Wenn ich etwas hinterfrage entsteht Mißtrauen und ich denke mal, daß sich das nun auch eher manifestiert. Deswegen schrieb ich in dem einen Threat auch etwas von Eifersucht.
    Und daß Menschen von Geistwesen besetzt werden können, wenn vielleicht auch manchmal nur kurz, ist auch bekannt.

    Ich weiß nicht was oder wer die Urquelle ist, aber ich weiß, daß wenn ich mich mit anderen austausch, daß es höhere Ebenen gibt, die man auch wie höhere Spiel-Level sehen kann. Der Aufstieg bedeutet Arbeit. Und in diesen höheren Leveln sind welche die schon mehr wissen. Und trotzdem muß jeder selber seinen Weg gehen.

    Hier mal noch ein interessante PDF-Datei, da wird vieles erklärt, vielleicht ein wenig zu wissenschaftlich. Für mich hört sich da vieles stimmig an.

    http://www.paoweb.org/de/downloads/docs_12_01/ee_michael_01_12.pdf

  5. Lars schreibt:

    Liebe Charlotte,

    es gibt so viele verschiedene Arten die Welt, Gott oder die höher schwingenden Welten wahrzunehmen. Jeder Mensch bastellt sich sein eigenes Konstrukt. Der eine glaubt nur an Gott, der nächste an Engel oder aufgestiegene Meister oder Feen oder Elfen, was auch immer. Der eigene Glaube hängt meiner Meinung nach sehr stark mit der eigenen Persönlichkeitsstruktur zusammen. Wenn es mir schlecht geht und ich das Gefühl habe, ich komme alleine nicht mehr weiter, wende ich mich persönlich immer nur an die Quelle. Ich spreche zwar auch mit anderen Geistwesen aber es gibt für mich nur die eine Hauptquelle. Wenn diese Hauptquelle nun meint sie müsse mir ein Engel oder eine Fee oder auch nur meinen Nachbar schicken der mir hilft, soll es mir recht sein. Wichtig ist für mich nur, dass ich mich selbst immer wieder daran erinnere, nicht in Richtung Himmel sondern in Richtung Herz zu schauen, wenn ich mit Gott spreche. Es fällt auch mir immer noch schwer zu akzeptieren, das Gott ein Teil von mir ist und ich ein Teil von IHM/ IHR/ ES. Ich denke wir sind der Gott den wir so oft verzweifelt im Aussen anbeten. Die heutigen Kommentare von Petra, Ulla und Kaiserliebchen finde ich sehr schön, denn sie spiegeln Gottes vielfallt sehr deutlich. Ich selbst habe Gott in letzter Zeit über Worte kaum noch vernommen, wohl aber gespürt, dass ER /SIE /ES, sich in meinem Körper immer mehr ausbreitet. Ich spüre deutlich, dass es jetzt nicht mehr nur im Herzen wahrzunehmen ist. Es ist das Gefühl von ER-FÜLLT-SEIN. Über das bitten habe ich nur noch ein Gedanke mitzuteilen. „Bittet so wird Euch gegeben“ soll Meister Jesus gesagt haben. Das glaube ich nicht. Er sagte; “ Danket, dass Ihr empfanget habet, bevor Ihr darum gebeten habt.“ Die Bitte ist ein Ausduck dafür, dass Du noch nicht empfangen hast. Und es geschehe Euch nach Eurem Glaube.

    Alles Liebe Charlotte. Ich danke Dir sehr für die Möglichkeit, meine Gotteswahrheit hier zum Ausdruck bringen zu dürfen. Bei Dir fühle ich mich wohl und geborgen. Danke liebe Schwester.

    Lars

    • Petra schreibt:

      Danke, Lars.
      Ja, wenn man staunt, dann ist das – finde ich – schon Dankbarkeit genug. Staunende und offene Herzen zeigen auch schon, daß sie empfangen wollen, daß sie sehen. Und das wiederum erzeugt die neue Bitte wieder staunen zu dürfen.
      So nehme ich es wahr und das hat, in meinen Augen, etwas mit unseren höheren Instinkten zu tun. Sie erlauben, daß geschaut und gestaunt werden kann. So fühle ich mich auch geschützt. Unsere höheren Instinkte wurden uns abtrainiert und doch legt manche Mutter ihrem Kind noch automatisch die Hand auf die Stelle, wenns Kind hingefallen ist. 😉

      Petra

      • Lars schreibt:

        Liebe Petra,

        mir gefällt Deine Bodenständige und praktikable Herangehensweise ans Leben sehr.
        Alles Liebe

        Lars

  6. ulla schreibt:

    lieber lars,das sind für mich ganz neue denkansätze die du da sagst:danket,das ihr empfanget habt……,doch eigentlich sehr richtig.denn worum sollten wir bitten was nicht schon in uns vorhanden ist.wir müssen es nur wiederfinden.
    ich danke dir lars
    ulla

    • Lars schreibt:

      Liebe Ulla,

      ich denke jeder Mensch hat eine innere Stimme, einen inneren Kompass. Die einen nennen diesen Kompass, Gott, höheres Selbst, Seele, Aufgestiegene Meister, was auch immer. Ich finde es nur wichtig, dass wir auf diesen Kompass vertrauen. Und dann diese Wahrheit teilen. Wenn ich schrieb, dass ich glaube, dass Jesus das so nicht gesagt hatte, so könnten doch jetzt alle Bibeltreuen auf mich zurecht sauer sein. Denn weder ich, noch sie kannten Jesus. Aber ich glaube, dass die ewige Energie von dem was Jesus oder auch wir sind, niemals vergeht, ewig ist. Und durch unseren inneren Kompass, können wir das Bewusstseinsfeld aller Zeiten anzapfen, bzw. mit den Energien in Verbindung treten. Und in dem Moment, als ich über das Bitten dies laß, sagte eine innere Stimme mir diese Wahrheit. Es ist meine Wahrheit, die ich empfange. Was aber nicht jedermanns/fraus Wahrheit sein muss. Wenn es Dir gefällt, so ist es jetzt auch Deine Wahrheit und ich freue mich darüber, wenn ich meine Wahrheit mit Dir teile.
      Ich habe noch etwas gegoogelt, ließ selbst:
      Jes 65,24
      Noch ehe sie zu mir um Hilfe rufen, habe ich ihnen schon geholfen.
      Bevor sie ihre Bitte ausgesprochen haben, habe ich sie schon erfüllt.

      Oder dies: „Bittet – so wird euch gegeben, suchet – und ihr werdet finden; klopft an –
      und es wird auch aufgemacht.“

      Meine Version: Danket dafür, dass Euch schon alles gegeben wurde, suchet nicht, sondern findet. Tretet ein, den die Tore Gottes sind stehts geöffnet und sollten sie es nicht sein, öffnet die Tore mit Euren eigenen Händen, den dafür habt ihr sie bekommen.

      Danke Ulla für Dein Feedback. Alles Liebe Lars

      • Charlotte schreibt:

        Lieber Lars,
        ich würde mir nicht die Arbeit machen, all dies zu schreiben, wenn es nicht sehr ernst in Moment für viele ist, die noch nicht so gefestigt sind wie Du Lars. Doch noch nie wurden Menschen, die gerade aufwachen so heftig angegriffen, wie jetzt, daher dieser Aufruf und wenn Du mitbekommen würdest, was jetzt so alles läuft, würdest Du verstehen, warum ich diesen Aufruf gestarted habe. Bitte darum, dass man Dir und allen zeigt, was gerade hier im Endkampf abgeht. In tiefer Liebe zu Dir herzlichst von Charlotte

  7. ulla schreibt:

    ja lieber lars,es ist jetzt auch meine wahrheit,es ist so,ich fühle es.
    man sucht,und sucht,und sucht,und vergisst dabei,alles ist in uns,wir sind göttliche wesen,wir sind die energie,die energie war immer schon da,und viele finden sich jetzt wieder darin.
    nichts was jetzt kommt kann uns fremd sein,weil wir es immer schon waren und sein werden.
    gestern las ich toth,und er redet von den dimensionen,wie von einem radio,mit seinen verschiedenen frequenzen,alle sind gleichzeitig da,man muß nur den richtigen sender einschalten.alles ist immer da.ich hatte einen anflug von verstehen,fühlen,was aber nicht lange anhielt.aber in dem moment des erkennens freute ich mich unglaublich.
    lichtvolle grüße ulla

    • Lars schreibt:

      Liebe Ulla,

      ja ich kenne den vergleich mit den Frequenzen und er ist sehr treffend. Deshalb können auch 2 Menschen etwas ganz anderes behaupten und beides stimmt genau. Auf dem einen Sender läuft Klassik auf den anderen Heavy Metal. Beide empfinden etwas völlig anderes und beide haben recht. Deshalb ist es auch nicht so ratsam im Aussen nach Antworten zu suchen, sondern Dir stehts die Frage zu stellen:“ Gefällt mir mein Radioprogramm, und wenn nicht wie finde ich den geeigneten Sender in mir?“ Es heißt doch immer so schön: „Auf die persönliche Einstellung kommt es an!“
      Es geht mir nicht mehr ums recht haben, sondern nur darum, mitzuteilen auf welcher Frequenz ich empfange und welche mir nicht mehr gefällt.

      Danke Ulla für Dein Beispiel von Toth.

      Gruß Lars

      • Petra schreibt:

        @ Lars,

        danke Lars für dein Kompliment. So ist jeder Mensch anders.
        Ich finde es immer sinnvoll etwas zu untermauern, meine Gefühle kenn ich ja selber, nur wie begreiflich machen. Das war immer mein Problem.
        Eben weil ich gemerkt habe, daß wir Menschen eine unterschiedliche Wahrnehmung haben. Und das hab ich durch meine Arbeit noch mehr beobachten können und damit arbeiten können.
        Paßt ja nun auch mit zum Thema Frequenzen.
        Ich mag auch alle Beiträge, denn das sind wir Menschen, das macht uns aus – diese Vielfalt.

        @ Ulla,

        genau, die Frequenzen. Das hatte mich auch fasziniert, als ich das das erste Mal verstanden habe. Und wie wir etwas wahrnehmen hat mit unserer Aufmerksamkeit und mit der Entwicklung unserer Sinne zu tun.

        Diese Frequenzen sind Strahlungen. Und wir sind umgeben von diesen Strahlen und viele hören wir auch garnicht, wie z.B. die Handystrahlung. Diese Mikrowellen-Strahlung beeinflusst unser Leben sehr, da unsere Gehirnwellen darauf reagieren und anderes auch. Durch das „Nachinnengehen“ können wir unser Gehirn verändern. (der galaktische mensch, siriusnetwork. da kann mans gut nachlesen.) Aber auch generell Energien verändern. Alles ist Energie und geht nicht verloren, verändert sich höchstens. Die verschiedenen Ebenen haben etwas mit der heiligen Geometrie zu tun, mit Maßeinheiten und Proportionen zueinander. Die Proportionen findet man auch in der Natur, in der Kunst, unserem Körper… Spannendes Thema 🙂

        lieben Gruß, Petra :-)))

  8. Renate Hechenberger schreibt:

    Liebe Charlotte, Lars, Ulla:
    danke für diese spannende Runde. Mir persönlich geht es mehr oder weniger wie Lars es sehr gut beschreibt. Ich glaube das wir halt auch wirklich ein Kommunikationsproblem haben da so viele verschiedene spirituelle Modelle und Meinungen herumschwirren – und natürlich ist jedem sein Modell dasjenige welche.

    Auch ich nehme in meiner Heilarbeit, oder bevor ich gerade einschlafe, wieder vermehrt Aktivität in den „negativen Astralwelten“ wahr. Diese Fratzen und hässlichen Bilder fliegen verstärkt durch die emotional/mentalen Welten, da Momentan ein ganz großes „Gehen/Verlassen“ dieser Ebenen vor sich geht. Ja viele gehen jetzt, für immer.

    Schutz: ich werde ja auch immer wieder gefragt wie man sich schützen kann. Meine Gegenfrage ist immer die Gleiche: vor was wollt ihr/willst du dich denn schützen? Wir sind EINS – auch mit den Dunkelfeldern. Da hilft nichts anderes long-term als Resonanzfreiheit in uns selber zu erschaffen bzw. zu erlangen. Das ist natürlich für die Meisten von uns ein etwas längerer und sicher teilweise mühsamer Weg. Aber einer der sich sehr lohnt! Nichts und niemand in diesem Universum kann mich angreifen wenn ich nicht irgendwo in mir eine Resonanz dazu habe. So ist das universelle Gesetz.

    Natürlich habe auch ich „Schutzmethoden“ gefunden, erfunden und auch erhalten. Aber mein „energetisches“ Team sagt mir immer wieder. „lass alle Ideen von Schutz los; werde durchlässig, frei von Resonanz; ansonsten bist du ewig mit dem Spiel Angriff/Verteidigung“ beschäftigt. Und so geht das Spiel: es lenkt dich nur ab, zieht dir deine Energien ab und du kannst hier auf 3-D dieses Spiel NIEMALS gewinnen…!“

    Ich finde wir Lichtarbeiter sind hierher gekommen da wir beschlossen haben hier zu sein; wir wussten das es nicht einfach sein wird – das es natürlich „so“ sein wird haben sich sicherlich viele von uns nicht wirklich vorstellen können als wir noch auf unserer Wolke 7 dahinschwebten..:). Wir sind unter anderem auch gekommen die „Lehre des Einsseins mit allem was ist“ wieder hierher zu bringen. MIT ALLEM WAS IST. Die Dunkelfelder gehören auch dazu. Und wir alle haben sie in uns, haben sie teilweise mit-erschaffen, können sie also nicht so einfach loswerden. D.h. wir wollen uns letztendlich nur von Teilen von uns selber schützen – und das geht jetzt nicht mehr. Jeder muss sich seine Schatten anschauen, vor allem jeder Lichtarbeiter. Sie wollen gesehen, gefühlt und so erlöst werden.
    Und, was macht mir denn da so viel Angst? Man kann diesen Fratzen auch ins Gesicht schauen uns sie auffordern sich wirklich zu zeigen. Was wollen sie mir denn sagen/zeigen? Wir müßen aufhören so viel Angst zu haben – denn Angst ist womit diese Felder und Energien arbeiten. Da sind sie Meister.

    Wenn man mit sovielen Menschen energetisch/spirituell arbeitet wie ich, muss man sich irgendwann natürlich mit diesem Thema auseinandersetzen, sie kommen mir ja ständig unter. Wenn nicht in mir, dann in meinen Klienten. Und ja, wenn es eine Resonanz zu einer dieser Energien in mir gibt, werde ich von ihnen „angegriffen“ – so fühlte es sich zumindest für mich für eine lange Zeit an. Es dauerte Jahre, und es war teilweise sehr mühsam, damit umgehen zu lernen, aber jetzt hab ich Ruhe. Sie sind nicht mehr an mir interessiert. Heute bin ich einfach ganz in meiner Mitte, wirklich im Herzen und gehe in die Liebensfrequenz. – auch für die hässlichen Fratzen. Denn auch sie gehören zu Ur-Quelle, so wie wir alle. Alles ist letztendlich nur Energie. Auch diese Felder wollen einmal von einem beseelten Wesen in Liebe angeschaut werden; die meisten schrecken sich so davor das sie ganz schnell wieder weg sind.

    Natürlich rate ich hier niemandem alle diese Wesen und Felder einfach „ins Licht zu schicken“, denn so einfach ist es natürlich nicht. Ein netter, wenn auch etwas infantiler Gedanke. Echte Besetzungen und dämonische Energien sind kein Spass; aber wie gesagt, sie haben auch immer etwas mit einem selber zu tun.

    Das war jetzt wohl etwas länger als geplant, ihr seht ihr habt mich total inspiriert. Werde wohl
    das Thema auf meinem eigenen Blog aufnehmen und etwas mehr darüber schreiben.
    Danke und alles liebe euch allen auf dem Weg den jeder so mutig geht. Wir sind so wenige und doch wird unser Licht und die Liebe siegen, davon bin ich überzeugt – denn es gibt letztendlich nichts anderes.

    Danke auch liebe Charlotte für diesen wunderbaren Blog, deine Zeit, dein Licht und diesen schönen energetischen Raum den du hier täglich neu erschaffst. Hast mich inspiriert mit meinem weiterzumachen. Du bist ja schon ein „alter Hase“ unter den Bloggern.
    Alles Liebe
    Renate

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Renate,

      auch von mir herzlichen Dank für deine bereichernden Worte … ich sehe es auch so, habe es eben ähnlich mit meinen Worten ausgedrückt. 🙂

      Herzliche Grüße

      Brigitte 🙂

  9. Lars schreibt:

    Liebe Renate,

    vielen Dank für Diesen Kommentar. Du hast ein großes Erfahrungspotential, dass kann ich aus Deiner Antwort entnehmen. Du hast es perfekt beschrieben und ich bin froh das Du hier bist. Die Sache mit der Resonanz ist vollkommen stimmig und genau so habe ich es selbst immer erlebt.
    Es gibt streng genommen keine Dunkelheit, sondern nur Lern und Erfahrungsmöglichkeiten. Einzig und alleine die Dunkelkräfte haben mich zum Wachstum animiert. Es war die Flamme an meinem Hintern, die mich vorwärts getrieben hat. Die mich dazu gebracht hat meine Trägheit und Lethargie zu überwinden. Meine Feinde haben mehr für meine Entwicklung getan als meine Freunde.

    Wie finde ich Dein Blog?

    Alles Liebe Lars

  10. Brigitte Kaplik schreibt:

    Liebste Charlotte, Ihr Lieben alle hier,

    danke für diesen heutigen Beitrag und alle Kommentare, die ich gut nachvollziehen kann!

    In mir kam daraufhin folgender Impuls, folgende Gedanken, die Es in mir denkt … und die ich gerne mit euch teilen möchte:

    Wann überhaupt wird um Schutz gebeten bzw. wann entsteht üerhaupt das Bedürfnis, um Schutz zu bitten?

    Ist es nicht immer dann, wenn wir Gefahr, in welcher Form auch immer, für möglich halten???

    Ist es nicht gerade diese ursprüngliche Überzeugung in uns Menschen, dass wir Gefahren ausgesetzt sind, die uns dann natürlich auch gespiegelt werden und mit denen wir dann in realen Begebenheiten im Außen konfrontiert werden? Und diese Erfahrung wiederum bestärkt unsere ursprüngliche Überzeugung … und dann macht es natürlich Sinn, um Schutz zu bitten.

    Doch dies ist noch keine wirkliche Befreiung … denn diese Notwendigkeit für Schutz ist nicht aufgelöst.

    Und auch, wenn wir es noch für möglich halten, irgendetwas, irgendwer könnte sich zwischen uns und der Quelle von allem was ist, stellen … und/oder uns von dieser Verbindung abhalten und trennen … so wird uns diese Möglichkeit … durch unser eigenes Bewusstsein kreiert … in die Schöpfung gebracht … in unserer Erfahrung begegnen … in welcher Form auch immer.

    Man könnte das Ganze auch als göttliche Dichotomie(Begriff vonNeal D. Walsh) bezeichnen … im Sinne von: Es gibt überhaupt gar keine Gefahr … und es gibt sie doch!

    ALLES ist eine Sache des Glaubens, was halten wir für wahr … und was eben nicht? Und darin liegt unser aller Einfluss … es gibt keine Gefahr … wir können uns Gefahr jedoch als Erfahrung durch unser Bewusstsein erschaffen … ! 🙂

    Und unsere Schöpferkraft in diesem Sinne reicht natürlich auch bis in die geistigen Welten hinein … und beginnt ja bereits durch unsere Vorstellung, die wir über Gott, der Quelle von allem, was ist etc. … haben.

    Ich weiß, es ist ein sehr vielfältiges Thema … mit so vielen Sichtweisen … und auch das Kollektiv hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss … solange, bis wir uns eben auch aus diesem Einfluss befreit haben … und bei uns selbst angekommen sind … eine wahrlich große Herausforderung … denen wir uns aber selbst einst gestellt haben … und auch hier wieder, der sichere Ausgang dieser Situation ist jetzt schon gewiss!

    Ja, das sind meine Inspirationen dazu … danke, dass ich sie hier mit euch teilen durfte …

    Herzlichste Grüße

    Brigitte 🙂

    • Petra schreibt:

      Liebe Brigitte,

      “ ALLES ist eine Sache des Glaubens, was halten wir für wahr … und was eben nicht? Und darin liegt unser aller Einfluss … es gibt keine Gefahr … wir können uns Gefahr jedoch als Erfahrung durch unser Bewusstsein erschaffen … ! “

      Das Thema begegnete mir gestern auch und ich fragte mich dann wie es sein kann, daß doch grad Kinder die die Gefahr und Angst nicht kennen, Unfälle haben können?
      Ist es nicht so, daß wir als Eltern unsere Kinder schützen?
      Oder denkst du, daß nur Kinder dort Unfälle haben wo die Eltern Angst um ihre Kinder haben?

      lieben Gruß, Petra

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Liebe Petra,

        ja … das ist ein sehr komplexes Thema … und darauf gibt es mit Sicherheit ganz viele Antworten und ist daher auch nicht mal so eben zu beantworten. 🙂

        Ich sehe es so, gerade unsere Kinder nehmen mehr von uns auf, als uns manchmal bewusst ist. Und wenn ich als Mutter z.B. sehr ängstlich bin … um es einmal pauschal zu sagen, so bekommt mein Kind diese Angst natürlich mit … und entwickelt in sich aufgrund dessen natürlich ein Weltbild, in dem Gefahren überall lauern und jederzeit
        auftreten können.
        Glücklicherweise wird oft nur „das für möglich halten“ gespiegelt … d.h. es passiert nicht immer gleich ein Unfall … ja und manchmal passieren eben Unfälle. Wer stellt sich da wem für gewisse Erfahrungen zur Verfügung … das Kind den Eltern oder umgekehrt?
        Es können wohl beide Varianten möglich sein …

        Die Frage ist auch, was bringen die Kinder (möglicherweise ganz alte Seelchen) mit …
        in Bezug dessen, was sie erfahren möchten … und dementsprechend suchen sie auf Seelenebene das passende Umfeld aus … dazu können auch sehr ängstliche Eltern gehören … und noch soviel mehr.

        Auf jeden Fall ist es ein spannender Aspekt, den du da mit reinbringst …!

        Liebste Grüße

        Brigitte 🙂

  11. Petra schreibt:

    Liebe Renate,

    “ Und ja, wenn es eine Resonanz zu einer dieser Energien in mir gibt, werde ich von ihnen „angegriffen“ – so fühlte es sich zumindest für mich für eine lange Zeit an. Es dauerte Jahre, und es war teilweise sehr mühsam, damit umgehen zu lernen, aber jetzt hab ich Ruhe. Sie sind nicht mehr an mir interessiert. Heute bin ich einfach ganz in meiner Mitte, wirklich im Herzen und gehe in die Liebensfrequenz. – auch für die hässlichen Fratzen. Denn auch sie gehören zu Ur-Quelle, so wie wir alle. Alles ist letztendlich nur Energie. Auch diese Felder wollen einmal von einem beseelten Wesen in Liebe angeschaut werden; die meisten schrecken sich so davor das sie ganz schnell wieder weg sind. “

    Ich weiß nicht, ob Verdrängen der beste Weg ist? In seiner Mitte ist man niemals ganz und Resonanz spürt man solange wie man offen ist. Resonanz hat da ja nix damit zu tun, sich als das wahrzunehmen.

    Warum gehören Fratzen mit zur Ur-Quelle? Hört sich für mich unlogisch an.

    lieben Gruß, Petra 🙂

    • Lars schreibt:

      Liebe Petra,

      da alles aus der Quelle kommt, gibt es nichts, das nicht mit der Urquelle verbunden ist. Auch nicht die Schatten. Und somit gehören sie auch zu Quelle. Es gibt nichts was nicht vom Schöpfer geschaffen bzw. geschöpft wurde.

      Das ist meine Erklärung auf Deine Frage an Renate

      Gruß Lars

      • Petra schreibt:

        Lieber Lars,

        also ich stell mir das mit uns und der Ur-Quelle bildlich vor.
        Wie eine Pyramide, die Spitze als Ausgangspunkt, oben,, als Ur-Quelle. Und wir als Menschen unten erfahren uns und erschaffen dadurch auch. Von daher hat für mich die Urquelle die ganze Reinheit in sich gepachtet.
        Wir Menschen steigen nun wieder zur Spitze nach oben und das seh ich als Stufen/Ebenen/Dimensionen. Das seh ich aber nur bildlich so. Wie es wirklich ist, weiß ich nicht.

        lieben Gruß, Petra 🙂

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Petra,

      ich sehe es so, dass ich Resonanz immer spüre, gerade auch dann, wenn ich nicht offen bin … weil doch alles Ausgesandte in Form der entsprechenden Resonanz zu mir, als der Aussendende zurück kommt! Nur wenn ich nicht offen bin, fehlt mir die Erklärung und das Verständnis … warum mir gerade dies begegnet … und somit fehlt mir auch dann das Bewusstsein, dass es mit mir zu tun hat.

      Darum geht es ja gerade, um Selbsterkenntnis, dass ich selbst es bin, der Alles in meinem Leben durch mein Bewusstsein erschaffe … daher kein Opfer … sondern der eigene Schöpfer bin. Und erst dann, mit diesem Bewusstsein bin ich in der Lage, meine eigene Welt zu verändern … durch Erkenntnis, die in meinem Bewusstsein stattfindet.

      Wir selbst sind es ja gerade … auch in sämtlichen Fratzen … in denen uns unsere eigene Angst begegnet! Diese Erkenntnis macht frei … alles andere hält uns in Überzeugungen gefangen, wir hätten keinen Einfluss.

      Wie fühlt es sich denn an, wenn wir diesen Fratzen einer fremdbestimmeten Macht zuordenen?
      Es fühlt sich wohl eher beklemmend, Furcht erregend und eben Angst machend an … und alle solche Gefühle weisen uns auf eine Täuschung in unserem Bewusstsein hin … denn Erkenntnisse aus den höchsten Ebenen fühlen sich immer befreiend, beflügelnd und faszinierend an.

      Liebe Grüße

      Brigitte

      • Petra schreibt:

        Liebe Brigitte,

        das les ich mir mal später genauer durch.

        Mir fällt zur Resonanz ein, daß ja dieses Feld mal erschaffen wurde. Und das im Kollektiv/Akasha-Chronik/Heilige Geometrie-Merkaba….
        Und um es wahrnehmen zu können muß es doch nicht andocken.

        Wenn ich ein Feld anzapfe, muß es doch nicht in mir drinnen sein, kann bekannt sein, aber schon längst aufgelöst. Also wenn ich bei jemanden etwas wahrnehme als Gefühl, muß es doch nicht meines sein. Das mein ich damit.

        Geh ich in Wechselwirkung mit jemandem, dann kann ich das bewußt oder unbewußt tun. Argumentiere ich, dann tu ich es bewußt. Laß ich mich verletzen, dann geschieht es unbewußt.

        ………………..

        lieben Gruß, Petra 🙂

      • Brigitte Kaplik schreibt:

        Liebe Petra,

        … ich glaube, ich werde mir deine Zeilen auch noch einmal in Ruhe anschauen um zu erfassen, wie du es meinst! 🙂 🙂 🙂

        Soweit auf den ersten Blick, wie du schreibst, sehe ich es auch … wenn es mich verletzt, dann deshalb, weil ich noch unbewusst in Resonanz damit gegangen bin.

        Wie auch immer, vielleicht meinen wir genau das gleiche …

        Bis später dann … macht jedenfalls Spaß, dieser Austausch

        alles Liebe

        Brigitte 🙂

      • Petra schreibt:

        @ Brigitte, 2.Antwort,

        also im ersten Abschnitt meinst du, weil es unbewußt geschieht, ist keine keine Offenheit da, aber ein automatisches Andocken.

        Im zweiten geht es um die Selbsterkenntnis, und um die Selbstreflexion.

        “ Wir selbst sind es ja gerade … auch in sämtlichen Fratzen … in denen uns unsere eigene Angst begegnet! Diese Erkenntnis macht frei … alles andere hält uns in Überzeugungen gefangen, wir hätten keinen Einfluss. “

        Ich nehme mich nicht so wahr.
        So wie du die Fratzen beschreibst sehe ich es eher als Angst vor sich selber, Angst sich zu verzeihen, Angst seine Schuldgefühle anzuschaun und sie zu transformieren.


        Wie fühlt es sich denn an, wenn wir diesen Fratzen einer fremdbestimmeten Macht zuordenen?
        Es fühlt sich wohl eher beklemmend, Furcht erregend und eben Angst machend an … und alle solche Gefühle weisen uns auf eine Täuschung in unserem Bewusstsein hin … denn Erkenntnisse aus den höchsten Ebenen fühlen sich immer befreiend, beflügelnd und faszinierend an. “

        Na wenn diese Fratzen im kollektivem Feld sind, sind sie da, aber es sind nicht die eigenen.
        Täuschend echt? Naja, da sind sie schon, weil sie wahrgenommen werden (die Sinne werden geschärft durch die Energieanhebung und das macht einigen Angst), aber sie sind nicht real, weil sie im morphologischem Feld rumschwirren.

        „Höhere Reiche“ fühlen sich nun einmal reiner an, weil die Person die Wahrnehmung verändert hat, weil die Wahrhaftigkeit da ist.

        Uiii. Waren jetzt meine Gedanken dazu. 🙂

        Petra

    • futjah schreibt:

      Liebe Petra,

      „Warum gehören Fratzen mit zur Ur-Quelle? Hört sich für mich unlogisch an.“

      Weil ein gequältes Lebewesen alles andere als herzlich aussieht! Deshalb hat es aber nicht aufgehört zur „Quelle“ zu gehören……wie sollte das auch gehen???

  12. albrecht schreibt:

    der „vorteil“, dieses, wie charlotte schreibt, „inversionsfeldes“ liegt ev. darin, dass der einzelne mensch sich hierin erkennen kann….und sich fragen:

    …..wie stark bin ich in mir verwurzelt?
    ….bete ich noch an einen gott, den ich nach meiner wahrnehmung als außerhalb von mir empfinde?..
    …versuche ich kontakt zu engeln, meistern aufzubauen und liegt hierin noch eine erwartungshaltung?….
    ….bin ich also mehr in der opferhaltung, ohne meine eigene schöpferkraft in mir zu spüren
    ….die frequenz, die ich aussende, erzeugt welche resonanz?…

    ich würde den geschwistern, die jetzt im reigen so vieler frequenzen leben und sich ungeschützt fühlen gerne sagen, dass nach meiner erfahrung es unabdingbar ist, sich intensiv mit dem eigenen herzen, der selbstliebe, der eigenen wertschätzung auseinanderzusetzen, besser: ineinanderzusetzen…..erst wenn der innere kern gefestigt ist, ausgerichtet auf das göttliche licht, werden sich niedrigschwingende energien nicht mehr einnisten können…….

    mir helfen visionen, wie ich bsp. mit vielen anderen lichtwesen einen kreis bilde und wir gemeinsam unser herzlicht zur erde schicken in die herzen aller menschen, tiere, natur….
    ich bilde um mich einen kokon aus purem goldenen oder silbernen licht, lass das licht zirkulieren in mein herz und von diesem in diesen konkon, ich suche nach möglichkeiten, die in mir die frequenz der freude hervorrufen, uvm…….

    danke und alles liebe für euch und eure tollen beiträge….da kann man wirklich jeden satz bejahen…..

    albrecht

    • Petra schreibt:

      Lieber Albrecht 🙂

      ja, deine Methode (unten) hab ich auch durch Melchizedecks Buch gelernt. Also eine ähnliche. Die nennt sich „Einheitsatem“. Überhaupt hat mich sein Buch, mit CD zum meditieren, „Aus dem Herzen leben“, so richtig inspiriert.

      lieben Gruß, Petra :-)))

    • sabine schreibt:

      lieber albrecht,
      genauso sehe ich das „inversionsfeld“ auch. als lehrer. alle „dunklen“, „blöden“, „unangenehmen“ aspekte, energien, menschen ….. sind nichts anderes als lehrer. sie zeigen uns, wie und was wir NICHT wollen und wir können dann im gegenzug erkennen WAS WIR WOLLEN und das gewollte dann auch tun. wenn die waage kippt und wir mehr licht auf erden haben als dunkel, DANN sind WIR die lehrer und können den „dunklen“ zeigen und sagen was wirklich zählt: liebe, dankbarkeit, freude, miteinander, friede, friede, friede ….. 🙂
      durch das anerkennen des dunklen, auch in uns, und das annehmen unserer macken und zicken und das tägliche heiler werden, erzeugen wir sehr viel licht. in uns und im großen ganzen.
      poa! wir leben zur zeit in einem ganz schön krassen „frequenzdschungel“
      spannend … und auch oft anstrengend …. und so sinnvoll!!!! 🙂
      von herzen, sabine

      • Petra schreibt:

        Liebe Sabine,

        darf ich dich mal was fragen? 😉
        Siehst du andere Menschen wirklich als Lernaufgabe? Wenn man doch weißt, wie mans macht, und so kommst du ja rüber, warum ist die Person noch ne Lernaufgabe?

        Ich sehe niemanden als dunkel an. Es sind Aspekte, wie du schreibst. Wenn ich jemanden als dunkel sehe und mich als heil, dann wäre das duales denken.

        Hmmm. Das waren jetzt mal nachdenkliche Zeilen, weils mich stutzig gemacht ja.
        Aber vielleicht hab ich auch nich richtig gelesen.

        lieben Gruß
        Petra

  13. Angeliki schreibt:

    Liebe Mitreisende,

    was ihr schreibt, finde ich sehr schön! Jeder hat seine eigene Wahrheit für alles!

    Wir waren alle damit einverstanden, den „Schleier“ zu bekommen, als wir hier auf der Erde inkarniert sind. Jeder hat seine Aufgaben und seinen Weg, wieder zur Gott/Quelle zurück zu finden. Jeder sollte auf seine Art und Weise heraus finden, dass Trennung nicht die Wahrheit ist, sondern nur Liebe und Licht, das, was wir SIND.
    In unsere Ursprünglichen Form wissen wir, dass wir Liebe, Freude und DANKBARKEIT sind!
    Aber hier auf der Erde mussten wir uns wieder daran „erinnern“, durch unzählige Inkarnationen. Durch den Weg, den Jeder sich ausgesucht hat.
    Jesus sagte: „Bittet, und euch wird gegeben!!“
    Denn durch BITTEN konnten wir uns wieder daran erinnern, wer wir SIND!
    Wenn wir alles vergessen haben, wie sollen wir es wieder erfahren? Wie sollen wir es wieder WISSEN?
    Wir bitten, erfahren in unserem Herzen die Wahrheit und Liebe und können unsere Dankbarkeit aussprechen/fühlen! So finden wir wieder zurück zu Gott/was wir SIND.

    Das, was Charlotte heute mit uns teilen möchte, finde ich persönlich von großer Wichtigkeit!
    Ich bin die letzten Tage durch besondere Erfahrungen, wie sehr starken körperlichen Schmerz – ich war in diesem Leben bis jetzt damit etwas verschont worden, aber ich habe sehr starke Seelische Schmerzen gehabt, wodurch ich diese für das Kollektiv und mich lösen und transformieren durfte – durch gegangen und durfte meine innere Göttlichkeit erfahren! Mein inneres Göttliches FEUER!
    Ich habe verstanden was der FREIE WILLE ist, den wir hier auf dieser Reise mitbekommen haben.
    Durch den Freien Willen konnten wir uns immer für Dunkelheit/Licht entscheiden, was in der Essenz zwar Licht ist, aber das mussten wir erfahren.
    Wenn wir also den Freien Willen haben und wir uns wieder erinnern, wie sollen wir das anderes „kommunizieren“ was wir wollen, als zu bitten, unsere Herzens-Absicht abzugeben?
    Wir sollen bitten, dass wir bewusst erfahren, welche Wege wir gehen sollen!!

    Unbewusst geht es natürlich auch, wir können 1000 mal gegen eine Mauer rennen und der Mauer die Schuld geben, dass sie im Weg steht… das war meine Lieblingsdisziplin früher… 😉
    Und wenn wir bewusst bitten, dass wir wissen möchten, warum diese genau vor uns steht, sollen wir um sie herum gehen, sollen wir lernen uns zu dematerialisieren und auf der anderen Seite wieder zu materialisieren, vielleicht wieder zurück gehen und eine andere Richtung nehmen oder auch über der Mauer springen… es gibt tausende von Möglichkeiten.
    Und natürlich soll das keine Bewertung zwischen bewusst/unbewusst sein, es ist so wie es ist. Ich wollte es immer bewusst erfahren und habe die letzten Jahre immer wieder darum gebeten, bewusster zu werden, natürlich mit Allem was dazu gehört…

    Ich habe die letzten Tage auch einige Merkwürdige Sachen erlebt und vor allem ein ungutes Gefühl bei manchem. Als ich direkt zur Quelle bat, war wieder alles gut. Ich bitte um Schutz immer wieder, was ich auch von anderen mitbekommen habe.
    Sogar mein Computer scheint heute zu spinnen, er ist abgestürzt einfach so, ein Programm läuft auf einmal nicht… Man könnte sagen, ist halt ein Laptop, aber das fühle ich nicht; ich habe normalerweise diese Probleme nicht…

    Jede Seele ist laut ihrem Seelenplan dort, wo sie sein soll. Und wie Charlotte schrieb, bedingt durch die Aufgaben die jeder hat, um das zu machen, was sie/er machen soll, hat jeder einen anderen Schutz!!
    Natürlich sind wir ALLE KINDER GOTTES, aber auf eine besondere Mission mit dem FREIEN WILLEN!!!
    Von „Oben“ darf nichts geschehen, wenn wir nicht DARUM BITTEN!!
    Das ist das Gesetz des Freien Willens und so denke ich, können wir nicht nur für uns, sondern auch für unsere Geschwister bitten, die mit hier auf unsere Erde sind.
    Wie Jesus auch sagte: „Zwei oder mehr in meinem Namen….“!

    Der Beitrag hier sollte keine Angst machen, so fühle ich das. Es sollte eine Kommunikation sein, eine Mitteilung. Jeder sollte in sich fühlen und seine Wahrheit manifestieren. Dieser Blog ist eine Basis für Wissen, Liebe und Licht und die Erfahrungen und Kommentare von jedem, wobei ich persönlich schon sehr viel lernen durfte.

    Und wir sollten nicht vergessen IMMER in der FREUDE zu bleiben!! 🙂
    Umso mehr wir in der Freude sind, umso mehr in der LIEBE UND IM LICHT und unserem ICH BIN, sind wir. Das, was für jeden Freude bedeutet.
    Freude und Liebe ist für mich Musik und Tanz u.a. Ich finde dieses Lied von Lex van Someren hat besonders hohe Energien und Frequenzen:

    Es heißt „Born in the heart“.

    Meine lieben Geschwister, ich wünsche euch allen ein schönes HIER UND JETZT, mit viel Liebe und Licht, Freude und Lachen und hoffe, dass egal wo ihr seid, ihr das helle kristalline Licht der Sonne sehen könnt – ich muss mich manchmal richtig beherrschen, um nicht in das Licht zu sehen – das ist einfach unglaublich, wie hell und wunderschön sie geworden ist!!! 🙂

    Liebe Grüße
    Angeliki

  14. Lars schreibt:

    Liebe Charlotte,

    entschuldige bitte, ich wollte mit meinem Kommentar nicht Deine Arbeit in Frage stellen oder sie relativieren. Natürlich hat alles was Du schreibst für Dich und Deine Leser eine Wichtigkeit. Und nebenbei gesagt, ich bin vielleicht nicht so gefestigt, wie es bei Dir vielleicht den Anschein hat. Es ist nur so, dass wenn jemand durch das Meer geschwommen ist, Pfützen nicht mehr so beängstigend wirken. Aber auch für mich gibt es noch Herausforderungen, sonst wäre ich nicht hier. Ich schätze Deine Arbeit sehr und möchte mich mit meinen Kommentaren nicht Oberlehrerhaft erscheinen.

    Wie wertvoll Dein Beitrag heute ist, sehe ich an den vielen wertvollen Kommentaren.

    Alles Liebe Charlotte für Dich

    Lars

  15. Petra schreibt:

    Liebe Brigitte,

    bezugnehmend zu den Unfällen.
    Ja, die Kinder bringen etwas mit, nur schaun wir uns sie an, dann sind es doch viele die nicht still sitzen können, unaufmerksam sind, usw…Wird ja oft genug Ritalin verschrieben. Psychiater bzw. Kinderärte auch, die verschreiben ja auch Ritalin, würden dann sagen, das könnte mit am Elternhaus liegen.
    Wie kann man denn die Kinder in der heutigen Zeit sinnvoll fördern? Wenn die Welt grad so chaotisch ist und im Wandel?
    Habs auch mal komplex betrachtet. 🙂

    lieben Gruß, Petra 🙂

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Petra,

      ja … da ist soviel, was da gerade mit Kindern läuft … ich stimme dir voll und ganz zu!
      Alleine das Thema Psychopharmaka, wir haben einen grandiosen Film darüber, kann einem schon mal die Haare zu Berge stehen lassen … na klar.
      Das Kollektiv, also noch die Mehrzahl der Menschen ist noch nicht in der Lage, mit diesen Kindern, die sich ja lediglich gegen alte Systeme durch ihr Verhalten wehren,
      entsprechend umzugehen. Da ist es doch leichter, mal eben ruhig zu stellen … das meine ich aber nicht verurteilend … denn diese Situation ist bestimmt für alle Beteiligten ziemlich heftig!

      Ein Weg ist bestimmt auch der, dass je mehr die Eltern in die Eigenverantwortung und in die Selbsterkenntnis kommen, desto eher können sie ihre Kinder auch mit einem neuen Bewusstsein nähren, es ihnen vorleben etc. und sie ermutigen, sich nicht ein Fremdbild über sich selbst aufdrängen zu lassen …

      Zurzeit sind jedoch noch viele Eltern selbst gefangen in diesem System und handeln dann aus Angst um ihre Kinder … im Sinne des Systems.
      Als Beispiel: Meine Enkelin wurde bisher nicht geimpft … und meine Tochter musste sich da so einiges anhören … wie unverantwortlich sie wäre usw. …

      Ja, ein großes Thema … doch ich bin tief in mir ganz fest davon überzeugt, dass auch gerade in diesen Bereichen sich ganz viel verändern wird … alles zu seiner Zeit.

      Dir alles Liebe

      Brigitte 🙂

      • Petra schreibt:

        Huhu Brigitte, da schreib ich später mal was dazu.

        @ Alle, nochmals zum Thema Verbindung und bitte. Warum wird denn nicht einfach ein Wunschbuch angelegen? Ich hab das gemacht. Worte haben nun einmal Macht. Und die Intention dahinter auch. Dann kann mans loslassen und auf sich konzentrieren. 🙂
        Das befreit jetzt nicht von Energie-Arbeit, aber so weiß man, daß die Engel und Helfer es mitbekommen.

        lieben Gruß, Petra 🙂

  16. ulla schreibt:

    liebe brigitte
    da du es ansprichst,impfung.die eltern müssen einfach lernen ,zu sich zu stehen,da nehme sie dann auch nicht mal einfach eine impfung für ihr kind an,
    meine tochter hatte jetzt auch ärger damit,kind 5 monate und noch nicht geimpft,das geht nicht laut arzt.als meine tochter dann auch noch sagte ;ich bin auch nicht geimpft und lebe noch,bekam sie zur antwort:dann können sie so nicht mehr in meine praxis kommen,sie sind eine gefahr für die menschheit.
    ich kann sie nur unterstützen,stark bleiben muß sie selber.aber sie hat das vertrauen das nichts geschieht,auch ohne impfung.
    zu den ritalin kindern kann ich nichts sagen,habe keins.aber wenn ich mitschüler meiner kinder sehe,ist es oft ein beschwerlicher weg,und viele stellen ihre kinder ruhig weil sie selber nicht mehr können.
    liebe grüße ulla

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Ulla,

      ja, das sind schon heftige Herausforderungen … meine Tochter geht mit meiner Enkelin, jetzt 6 Jahre, gar nicht mehr zu einem Kinderarzt(nach einmaliger „heftiger Erfahrung“), sondern zu unserem Hausarzt … der wiederum meine Tochter von klein auf kennt.

      Und dieser Arzt akzeptiert voll und ganz die Entscheidung „Nicht impfen“ … er ist da sehr tolerant und macht weder Vorwürfe noch Angst … welch ein Geschenk! 🙂

      Und mit den Ritalin Kindern sehe ich es genau so … die Eltern sind einfach total überfordert … und auch für die Lehrer ist dies mit Sicherheit keine leichte Aufgabe … daher, ich werde mich hüten … in dieser Hinsicht irgendjemanden zu „verurteilen“ … ich bleibe lediglich meiner festen Überzeugung treu … auch das wird sich verändern … ! 🙂

      Liebe Grüße

      Brigitte

      • Petra schreibt:

        Huhu ihr Zwei,

        ich will da jetzt eigentlich garnich weiter drauf eingehen, mich mit dranhängen, da das Thema zu komplex ist. Vielleicht will ja Charlotte einen Extra-Threat dazu aufmachen. Dann wissen die Leser auch, was sie erwarten könnte. Mich haut da nix so schnell um, aber manche wahrscheinlich schon.

        lieben Gruß, Petra 🙂

  17. Angeliki schreibt:

    Lieber Albrecht,

    da muss ich dir zustimmen. Es ist auf jeden Fall eine weitere Stufe zu unserer eigenen Meisterschaft… oder auch zwei oder drei… wie immer für jeden individuell!! 😉
    Das Festigen unserer Mitte, das Erkennen unserer ICH BIN Wahrheit ist gerade auch mit diesen hohen Energien, die heute wieder sehr hoch sind, die Herausforderung!

    Ich finde es interessant, dass hier auch das Thema der Impfung aufgekommen ist und finde es schön, dass immer mehr Eltern aus dem Wissen heraus Ihre Kinder nicht mehr impfen lassen. Ich habe noch keine, aber sollte ich mal in Zukunft, wird es nichts geben, was mich dazu bringen könnte mein Kind zu impfen.

    Aber „Impfung“ ist auch ein Schutz.
    Ich finde „unsere“ Kinder heutzutage, haben ein viel erweitertes Bewusstsein, mit Absicht. Sie sollen uns helfen, das kollektive Bewusstsein zu erhöhen. Sie haben eine ganz andere „Stufe“ der Seelenreifung schon erlangt als wir „Erwachsenen“, und brauchen diesen „Impf-Schutz“ nicht, und haben auch eine andere Anbindung zu der Quelle.
    Nicht, dass wir den Impf-Schutz brauchen oder gebraucht hätten, aber wir sind alle zu unterschiedlichen Zeiten hierher gekommen. Wir/jeder musste dadurch „wachsen“.

    Liebe Grüße
    Angeliki

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Angeliki,

      ja … ich wurde auch noch geimpft … es gehörte zu meiner Erfahrung dazu … und auch die ganze Pharma Industrie gehört noch zu unserer Erfahrung dazu … bis sie eben irgendwann nicht mehr dazugehört … und dann werden andere Heilkünste, wie ja auch jetzt bereits, uns zur Verfügung stehen … und selbst diese sind irgendwann nicht mehr not-wendig … da Not der Vergangenheit angehören wird.

      Mir fällt jedenfalls auf, dass meine Enkelin als Nichtgeimpfte wesentlich und auffallend seltener krank ist und manche Symptome gar nicht erst bekommt … wie Kinder in ihrem Alter, die eben geimpft sind.

      Daher … sowohl als auch … und wie immer, jeder entscheidet für sich …

      Ich finde es total faszinierend, wieviele Kommentare heute schon geschrieben wurden … Charlotte, da hast du ja einiges zu lesen … uff

      liebe Grüße

      Brigitte 🙂

    • Petra schreibt:

      Liebe Angeliki,

      mich würde mal interessieren, was dir die ICH BIN Wahrheit bringen würde und wo holst du sie her?

      Und was verstehst du für dich unter deiner „Mitte“ und wie festigst du sie?

      Kinder sollen ein höheres Bewußtsein haben. Ich hab mal gehört, daß sie dadurch besser mit lösen von Aufgaben umgehen können wie zum Beispiel in Spielen.

      Vorhin gabs ne Werbung für nen Spiel ab 12 Jahren, was mit Startreck und Kampf und Rache und 2 Seiten. Wenn diese Kinder das spielen, was meinst du geschieht mit ihrem Bewußtsein? Und haben Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten daraus einen Vorteil, trotz höherem Bewußtsein? Was bedeutet für dich der IQ bei erhöhtem Bewußtsein?

      Mir fiel noch viel mehr ein.

      Lieben Gruß, Petra 🙂

  18. albrecht schreibt:

    http://anti-zensur.info/#

    darf ich euch zum thema impfen diese internetseite empfehlen. es gibt hier einen ausfürhlichen und fundierten beitrag einer frau, die sich intensiv mit dem thema befasst hat …….

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Lieber Albrecht,

      … danke für den Hinweis, so Einiges war mir schon bekannt … wirklich sehr interessant und beeindruckend … und soooooo wohltuend und bestätigend … da darf noch ganz viel ans Licht kommen! 🙂

      Liebe Grüße

      Brigitte 🙂

  19. Charlotte schreibt:

    Liebe Kommentarschreibende,
    aus all den Antworten habe ich im Großen nur gemerkt, dass viele, die hier geschrieben haben,
    nicht verstanden haben, worauf ich hinaus wollte und auch das kann durch dieses Inversionsfeld geschehen sein, dass wir alle aneinander vorbei gesprochen haben, weshalb ich es noch einmal in den nächsten Tagen bringen werde, damit ihr versteht, was hier gerade läuft und es sehr viele Betroffene gibt. In großer Liebe zu Euch allen herzlichst von Charlotte

  20. Katharina schreibt:

    ICH LIEBE EUCH ALLE, mein Herz ist gerade soweit geöffnet, dass es fast schon weh tut :), ich möchte mit Euch teilen. Ich glaube fest daran: LIEBE IST DER BESTE SCHUTZ; nichts ist mächtiger als die Liebe 🙂 🙂 🙂

    In LIEBE
    Katharina
    P.S. Liebe Charlotte, ich umarme Dich, ich spüre gerade Deine großartige, wunderbare Energie und Liebe. Hab Dank!

  21. Adela schreibt:

    Schon immer habe ich mich intuitiv an den höchsten Schöpfer gewandt, ohne auch nur irgendetwas von aufgestiegenen Meistern oder Engeln gehört zu haben. Bis heute schaffe ich es ehrlich gesagt nicht, diesen UMWEG zu nehmen. Wenn man in der Firma ein WIRKLICH WICHTIGES Anliegen hat, geht man da erst zu Zig verschiedenen Kollegen damit?! Nein, man geht zum Chef. Und da unsere Anliegen subjektiv betrachtet immer wichtig sind, wenn wir beten/Zwiesprache halten, sprechen wir doch direkt beim Schöpfer vor…
    Jeder nach seiner Manier, wir haben individuelle Lebenspläne, jeder sieht sein Stück Wahrheit.
    Deswegen gelingt es uns auch nicht so einfach, Gruppen oder Gemeinschaften zu bilden, denn wir müssen da SEHR VIELE verschiedene Lebensweisen unter einen Hut bringen, und jedes Ego schreit auch noch so laut! 🙂
    Richtig, LIEBE ist das momentan scheinbar einzige Instrument (ja, ich schließe die Möglichkeit der Existenz weiterer Dinge nicht aus!), das uns eine Homogenität im besten Sinne erlaubt.

  22. albrecht schreibt:

    ist gut, charlotte……

    hier nocheinmal deine o.a. bewusstseinsaktivierung:

    „Ich bin Ich, Ich bin Licht, die göttliche Gnade des Mitgefühls, der Vergebung und Dankbarkeit fließt durch mich !“

    ich bin dabei…..frühs nach dem aufwachen, abends vor dem einschlafen und tagsüber öfters in den kurzen pausen……..

    gemeinsam mit vielen anderen geschwistern werden wir die licht-matrix durch unsere lichtvollen gefühle stärken und weiter aufladen………“Wir sind das Licht“…..

    alles liebe

    albrecht

  23. sabine schreibt:

    liebe petra,
    du hast vollkommen richtig gelesen 🙂
    ja, mein denken ist dual … geht denken anders als dual?
    und auch wieder „ja“ ich sehe menschen als lernaufgabe an. natürlich nicht ausschließlich, meine freunde sind meine freunde und keinerlei lernaufgabe. „lern-menschen“ sind für mich z.B. gadaffi, bush, die rotschilds …. und solche „dunklen“ menschen. und diese sehe ich, aus höherer sicht betrachtet, als lehrer an, als große seelen, die sich für eine „dunkle“ aufgabe „geopfert“ haben … die aus dem „seelenhimmel“ kommen und dort oben bewusst entschieden haben, hier auf der erde als „böse“
    menschen uns was lernen wollen. kann sein, dass ich total daneben liege, und dass das ganz allein meine wahrheit ist, aber so ist das für mich.
    ich kann dual denken, das macht mein verstand (mein kleiner geist), und ich kann auch sehr verbindend denken, das macht dann mein höheres bewusstsein (mein größerer geist) oder mein „herzgeist“.
    und zwischen diesen beiden denkarten schwipp und schwapp ich noch ziemlich hin und her 🙂
    mein ziel ist jedoch, irgendwann nur noch verbindend zu denken 🙂 darauf freue ich mich sehr!
    ganz liebe grüsse
    sabine (yelli)

    • Petra schreibt:

      Huhu Sabine,

      doch, ich habs jetzt verstanden. Du unterscheidest zwischen den zwei Welten. Du betrachtest aus höherer Sicht. Weg gehts ja noch nich.

      Danke für deine Erklärung 🙂
      dir auch ganz liebe Grüße
      Petra

  24. sabine schreibt:

    hey alex,
    irgendwie sollten wir ein miteinander finden … wenn wir doch (also ich) ein einheitsbewusstsein schaffen wollen … dann können wir das doch nur schaffen, wenn wir GEMEINSAM denken, fühlen, handeln …. als team … ?
    was ist denn unser aller (hier auf dem blog) kleinster gemeinsamer nenner?
    DIE EINE wahrheit gibt es eh nicht … jeder hat seine eigene …. wir sind hier ja fast nicht viel besser, wie all die anderen „religionsfanatiker“ der letzten 2000 jahre … jeder kämpft um SEINE wahrheit und toleriert nicht die des anderen ….
    was VERBINDET uns alle hier?
    die suche nach wahrheit …. puzzel für puzzle
    der wunsch nach einheit mit etwas größerem
    der wunsch unsere eigene kraft und göttlichkeit zu erlangen
    der wunsch nach einer friedlichen welt für alle und alles
    die suche nach gleichgesinnten
    ….
    oder?
    wir sind uns alle sehr fremd hier auf dem blog, sehr anonym, und trotzdem erkennen wir uns zum teil.
    ich finde wattebäuschchen schmeißen auch blöd … aber es muss doch einen weg geben, dass jeder seine wahrheit aussprechen kann und von den anderen damit anerkannt wird ?
    für mich ist das auch „starker tobak“ … bin auch nicht allzu tolerant 😉 … aber hier auf dem blog lerne ich von tag zu tag mehr toleranz anderen meinungen gegenüber … und das fühlt sich gut und richtig an.
    für mich ist das bodenständige immer sehr wichtig …. der bezug zur erde … mit beiden beinen fest am boden … und gleichzeitig mit dem himmel verbunden über den geist und die seele.
    wir müssen können sollen dürfen ALLE noch sehr viel lernen. ALLE.
    unter uns weilt noch kein buddha und kein christus 😉 nur leute auf dem weg dahin 😉
    von herzen, sabine

    • Petra schreibt:

      Huhu Sabine,

      ich reih mich mal ein mit der Antwort an denjenigen oben. Ehrlich gesagt mag ich den Namen nicht schreiben, denn skurriel wär dat schon. 😉

      Ich lese auch auf der anderen Internet – Seite und hab gesehen, daß hier und dort geschrieben wird. Da nun nen wertenden Vergleich reinbringen zu wollen zwischen beiden Seiten find ich schon sehr abstrakt. Die Bereiche gehen stark auseinander, denn drüben wird immer anhand von „Zuständen“ geschrieben, während es hier aufm Blog um Themen geht, um die es halt grad geht. Das kann man doch garnicht vergleichen.
      Und wie soll denn nen direkterer Weg aussehen? Schmerzhaft und auf ner Krankenliste aufgelistet?

      Wir haben den freien Willen und jeder geht so voran, wie er/sie/es für möglich und wichtig hält. Da gibt es kein Rezept, wer besser „mutiert“. *brrrr*

      lieben Gruß
      Petra 🙂

  25. sabine schreibt:

    hallo petra,
    ich kenn mich ja erstaunlich wenig mit anderen blogs und der esoszene insgesamt aus und bin darüber ziemlich glücklich und erleichtert 🙂 denn die fülle und gegensätzlichkeit an informationen macht mich persönlich ziemlich kirre. ja! jeder hat seinen ureigenen weg, ein weg ist direkt, der andere indirekt und zickzack und schlaufen- und schleifenziehend … viele wege führen nach rom … und viele an die quelle … und viele auf den gipfel ….
    es geht ja beim „aufstieg“ um nix anderes, als um den weg vom kopf ins herz, was ja ein „abstieg“ ist 🙂
    und da hilft mehr als jede information von außen … die stille. denn im inneren hat JEDER das für sich wichtige wissen bereits. es muss und will nur entdeckt und erinnert werden. manche gehen mit ihrem inneren wissen in resonanz mit anderen und mit wiederum anderen halt einfach nicht. hier auf dem blog kann man sein inneres licht leuchten lassen und manchmal aber auch einen „wackelkontakt“ abkriegen.
    halt wie im echten leben 😉
    spannend! liebe grüsse, sabine

    • Petra schreibt:

      Liebe Sabine,

      ja, so is jeder anderst.
      Ich bin da eher vielfältig am schaun. Bin halt auch generell neugierig, aber oft werd ich auch geführt. Und klar, wenn ich nach Themen im Netz schau, weils mich interessiert, dann komm ich auch schon mal zu unterschiedlichen Seiten.

      Wackelkontakt – süß :-)))
      Achje, dat Wort Resonanz, is mir heut auch wieder übern Weg gelaufen. Alles ist in Resonanz zueinander, da alles schwingt und somit aussendet und manchmal drinnenbleibt um kaputt zu gehen.

      Das beste ist das eigene Selbst und das ist man selber und niemand anderst. Und das kann man dann nach außen strahlen. *blink*

      Ich wünsche dir nen schönen Abend…

      lieben Gruß,
      Petra 🙂

  26. ICHBINDERICHBIN schreibt:

    Angeliki, nicht „ich“ schreie, sondern ES SCHREIT !!!!
    Gott, die Schöpfung schreit sich die Seele aus dem Leib, WEIL IHR NICHT AUFWACHT !!!
    Wusste ich dass wieder eine Beschwichtigung kommt…..weil es mal wieder und immer wieder und wieder bequemer für euch ist es sich bequem zu machen….
    Ihr habt den Ernst der Lage scheinbar immer noch nicht begriffen.
    Liebe Angeliki….du hast keinerlei Ahnung was für gnadenlose schmerzhafte Phasen einige Pioniere durchmachen MÜSSEN weil ihr noch nicht erwacht seid
    Das Leben MUSS Schreiben, DAMIT IHR ENDLICH WACH WACH WACH WERDET !!!!!!
    Ich weiss „ich“ schreie schon wieder…..und werde es weiterhin tun weil ihr euren Seelenauftrag verfehlt.
    Aber nun überleg doch mal….wie wird ein Mensch wach wenn er gemütlich in seinem Bett liegt ??
    Bestimmt nicht indem man ihm Wattebäuschchen an den Kopf wirft, oder?
    Ein schlafender Mensch wird nur dann wach wenn ein LAUTER Wecker klingelt…..und so ist das auch bei euch allen noch schlafenden Menschen.
    Du nimmst diese ganze Sache ziemlich locker, weil du nicht eine,r derjenigen bist die die ganze Drecksarbeit zu leisten haben…
    Schau mal, die Sache ist die: Je mehr Menschen endlich wach werden desto einfacher wird die Sache für uns Pioniere….aber je weniger wach sind, desto mehr Höllenarbeit haben wir zu leisten,,,,,und glaube mir, es IST die Hölle für uns Wegebereiter,….
    WEIL IHR WEITER SCHLAFEN WOLLT !!!!
    Ich sage das alles nicht aus persönlichen Motiven sondern ich spreche stellvertretend für all die Wegbereiter/ Pioniere, die die ganz
    en Steine auf dem Weg Richtung Aufstieg wegzuräumen haben.
    Die Sache ist die, dass Du als Seele versprochen hast genauso aufzuwachen, damit es für uns nicht allzu schwierig sein wird…..aber nun nimmst du das alles viel zu leicht und bereitest uns damit unglaubliche Schmerzen….nicht du persönlich, sondern alle die, die sich weigern endlich aufzuwachen….und meine Liebe, verzeih mir wenn ich das sagen musss, du magst lieber noch weiterschlafen, sonst hättest du so nicht reagiert.

    Leute, ihr wisst nicht, was zur Zeit im Gange ist….es gibt eine Seelengruppe, die sich bereit erklärt hat, die Nachfolge Jesu anzutreten, die es aber unglaublich schwer hat wenn nicht mehr Menschen aufwachen und damit auch ihren Beitrag zum Aufstiegsweg leisten.
    Denn es ist einfach so, dass je mehr Menschen erwachen, es nicht gar so brutal werden wird für die, die sich bereit erklärten, den Weg freizuräumen, von denen ich einer gerade hier stellvertretend spreche . Ihr wisst nichts von uns mit eurem Tagesbewusstsein, aber eure Seele weiss davon. Leider hält euer Ego euch davon noch ab, dies auch ins Bewusstsein zu holen

    Also, nichts für ungut, ich MUSS schreien, und nicht nur ich, warte mal ab in diesem Jahr, da wird noch viel mehr geschrieen werden müssen wenn ihr nicht endlich AUWACH(S)T !!!!!!

    Liebe Grüsse

    • futjah schreibt:

      Hey ICHBINDERICHBIN,

      kann dich unheimlich verstehen. Geht mir auch oft so, nein eigentlich meistens!
      Würde sogar behaupten, du hast recht. Aber das bringt dir auch nichts, so gehts mir zumindest.

      Das sind nicht gelebte Gefühle und Projektionen, so unglaublich warscheinlich sich das auch darstellen mag. Dahinter steckt doch stets bei ALLEN die selbe Struktur.
      Die anderen als Problem und man selbst als Erlöser………kann ja nich sein, oder?

      Unterschied zwischen „denen“ und „uns“ ist doch nur, dass sie die Wattebäusche (die muddi, die es ja nur GUT meint) vertreten und wir den Weckschrei( das Kinderl, was spührt, dass das nicht wahr ist und weiterhin ein Problem hat und BÖSE ist). Und nochmal, kann das sehr gut verstehn, empfinde das absolut genauso wie du! Aber ich möchte auch erst aufwachen, weil ich genug geschlafen habe und nicht weil ein scheiß wecker mich weckt, damit ich wieder systemfunktionable bin. (is für mich die funktion des weckers, wach werd ich wie gesagt, weil ich genug geschlafen habe, oder weil mich die situationsenergie dazu bewegt)

      Erleb dein Geschrei und sei selbst derjenige, der es versteht! Du bist kein Pionier, nicht mehr oder weniger als andere. etc würd ich dir jetzt sagen, wenn ich nicht wüsste, dass du es für dich selbst viel besser weißt;-)

      Kinder schreien weil sie sich nicht zu helfen wissen und sich auf die hilfe anderer angewiesen fühlen UND vor allem weil sie nicht gehört im Sinne von verstanden werden. Das ist unheimlich wichtig, sogar lebenswichtig, aber nur solange man nicht merkt, dass man auf niemanden (keinen bestimmten Menschen) mehr angewiesen ist, außer auf das Leben selbst, die Quelle oder was auch immer es ist, aus dem man IST.

      Wünsche uns allen weiterhin viel Kraft auf unsren Wegen…..

    • Tabitha schreibt:

      lieber ich bin der ich bin,
      ja ich fühle deine enorme Herzensliebe hinter deinen „schreien“, du hast recht, leider wird es gerade jetzt in Moment immer mehr erforderlich noch lauter zu schreien als die die diesen Austieg mit allen Mitteln verhindern wollen, aber mir ist es egal wie laut die schreien, ich weis das ich lauter und ausharrender sein kann als die, den ich hab Gott, der mir immer wieder Kraft gibt um Kraftvolle „Laute“ zu finden, die lauter sind als der ganze Verwirrungsplan gewisser Seelen, die sich villeicht auch genau diese „blöde“ Aufgabe ausgesucht haben zu erfüllen, damit wir aufwachen können, muss es ja einen geben, der uns an unsere Grenzen führt, damit wir wissen das wir und öffnen sollten,.. und wenn nicht kann der „Schattenmensch“ sagen, ich habs versucht, ganz im göttlichen Plan den er übernommen hat,…. und ich kann mir vorstellen, dass das nur sehr lichtvolle Seelen aushalten können, nicht alle aber einige sicher und die Anderen treten eh zurück 😉 oder tun sonst was.
      Schreien wir gemeinsam mit dem Herzen und voller Liebe, dann sind wir sicher LAUTER und werden gehört
      in Liebe Tabitha

      liebe charlotte hab keine Angst, wir schaffen das schon, die Liebe gewinnt, dessen bin ich mir so sicher, wie ich weis das eine Geburt von neuem Leben schmerzt und trotzdem habe ich weitere Geburten gehabt (3 Kinder 😉 ) und auch da kommen Schreie der Liebe

    • Petra schreibt:

      Willst du nun damit sagen, daß DU nicht egoistisch handelst, weil du schweigst ?

      Für mich ist das Tatsachenverdrehung! Dein Schreien nutzt nix weil nicht gewußt ist, warum du schreist. Aufwachen, ja, wie sieht dein Aufwachen aus? Was macht dich anders als die anderen?

      Und was hat das mit Jesus zu tun?

      Tacheles hat nix mit Aufklärung zu tun, wenn nicht erklärt wird, was du überhaupt direkt tust.
      Und dabei Druck aufbauen zu wollen zeigt mir nur die Negativität dabei!

      Also wie willst du überzeugen, was dein Tun ist, was ist anders?

      Lieben Gruß

    • Lieber ICH-BIN-DER-ICH -BIN;
      ich stimme Dir in allem zu, was Du in Bezug auf das Aufwachen geschrieben hast, Gott versucht alles, damit soviele als möglich wach werden, und wenn es nichts nutzt, dann wird uns alles genommen, woran wir hängen, damit wir endlich aufwachen. Und das mit den Steinen aus den Weg räumen, kann ich nur bestätigen, es gibt Lichtarbeiter, die arbeiten am obersten Limit, damit immer Energie da ist um alle Widerstände auflösen zu dürfen, welche wir in über zehntausenden von Jahren aufgebaut haben.

      Aufstieg wird uns nicht geschenkt, sondern muss als Kollektiv erarbeitet werden. Sonst wird auch das Kollektiv zu leiden haben. Gott hat uns die wundervollsten Energien in den letzten Monaten geschenkt, wenn aber das Kollektiv nicht aufwacht, weil wir nicht dafür beten, dass die Lichtkräfte noch mehr bei allen rütteln, denn erst durch unsere Gebete dürfen die Lichtkräfte eingreifen und da bedarf es immer einer gewissen Anzahl von Menschen, können die neuen Energien nicht wirken, und der Trott im alten System läuft weiter.
      Nur unsere Bitten aus tiefsten Herzen zusammen mit unserem Mitgefühl werden eine Veränderung herbeirufen können und das auch nur, wenn sich genügend von uns beteiligen, was ich immer wieder versuche Euch zu erklären..
      In großer Dankbarkeit und Liebe zu Euch und Eurer Arbeit herzlichst von Charlotte

    • Angeliki schreibt:

      Lieber ICHBINDERICHBIN,

      nur weil du meine Worte hier liest, die sich für dich locker, weich und schlafend anhören, heißt es nicht, dass du weißt was mein Auftrag bis jetzt war und ist, in dieser und in anderen Inkarnationen. Du sprichst von deinen und den Schmerzen Anderer die du kennst… und ja, glaube mir, ich fühle sie… und mehr als du dir das vorstellen kannst… und nicht nur das…

      Ja, ich habe früher auch geschrien damit die Leute aufwachen, und glaube mir, wenn ich schreie, dann ist es laut… wenn ich meine volle Energie einsetze, dann ist der Wirbel sehr groß…
      Nur für mich, ist es in dieser Inkarnation nicht der Weg, denn so hören mir die Leute nicht zu. Nicht in diesem Leben…
      Ich weiß, wie ernst die Lage ist vor allem in Letzter Zeit, weil ich es am eigenen Leib erfahren habe und immer noch tue. Deswegen nehme ich das hier auch sehr sehr ernst!
      Doch ich muss einen Weg finden, wie ich am besten jemanden erreiche!
      Und ich weiß, dass es bei mir der Weg des Gefühls und Verstehens ist.
      Bitte, versteht mich nicht falsch, soll nicht heißen, dass du keins hast oder die anderen Seelen…!!
      Nur, das ist mein Weg, wie ich andere erwecken kann, durch das, was du „weich“ nennst.

      Ich danke Dir, für das was Du und Deine Seelengefährten für uns alle transformiert und All die Anderen, die das gleiche tun!

      Dein Weg ist es wahrscheinlich zu schreien, um die Leute zu erreichen und aufzuwecken…
      Meiner ist ein anderer und jeder der Pionierarbeit macht, hat einen anderen Weg…

      In großer Liebe und Dankbarkeit
      Angeliki

  27. Irene Tara schreibt:

    Lieber ICHBINDERICHBIN,
    ich beziehe mich auf Deinen Antwort-Kommentar vom 9.1.12 um 19:23, der zwar an Markus gerichtet ist, den ich aber ganz kurz auch kommentieren möchte:
    Licht ist nicht nur Licht. Licht hat einen dunklen Kern und ebenso hat jedes Dunkel einen lichten Kern.
    Dies in aller Kürze, weil ich vieles in Deinem Kommentar nicht ertragen kann, ohne doch darauf zu antworten. 🙂 – ES hat mich gedrängt zu antworten (auch wenns das ego sein sollte):
    Wenn es Dich interessiert, lies doch bei Sabine Wolf im Kristallmensch.net nach unter der Abteilung Schule (21 Lektionen) unter Kapitel 1: Das eigene Dunkel überwinden.
    Alles Gute
    Irene

    • doris schreibt:

      Liebe Irene,

      ich danke dir!
      Hatte auch schon mal auf kristallmensch.net verwiesen, kam bei der lieben Charlotte aber nicht so gut an 😦

      Finde von den 21 Lektionen auch die 18. -20.: Das Dunkel der Welt lesenswert.

      Herzlichst
      Doris

      • Irene Tara schreibt:

        Liebe Doris,
        danke sehr für Deinen Kommentar.
        Hab einige Lektionen richtig „diszipliniert“ 🙂 hinter mich gebracht und bin dann auf ihre Seminare in ihrem tv gestoßen und ein Abo genommen. Kann ich total empfehlen, wenn man mit Sabines Art klar kommt. Die Seminare gehen absolut unter die tiefsten Hautschichten …
        Ich liebe Sabine und ihr geistiges Team.
        Schon letztes Jahr gab es ein tolles Weihnachtsgeschenk (hab ich durchgezogen).
        Auch dieses Mal wieder eins ….
        Alles Gute Dir!
        Irene

  28. doris schreibt:

    Liebe Irene,

    ich danke dir!
    Habe auch das Abo – und ja, die Seminare sind eine Wucht!!
    Das Weihnachtsgeschenk war für mich die schönste Bescherung!
    Auch ich liebe Sabine und ihr geistiges Team und freue mich, dass wir beide da auf einer Welle schwimmen 🙂
    Dir ebenfalls alles Gute!
    Doris

Schreibe eine Antwort zu Kaiserlieblich Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s