Aufwachen aller Sternensaaten ist so wichtig, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Hallo liebe lieber Verfasser dieser Schreie . . .

ich kann Dir nur beipflichten, in dem, was DU zum Ausdruck bringst.

Hier sind in erster Linie die STERNENSAATEN angesprochen, welche noch nicht alle wach sind. Und da gibt es ARBEIT!

Wenn einige Lichtarbeiter noch schlafen, dann können sie die Energie nicht zum Wohle Aller transformieren, welche aus dem KOSMOS geschenkt wird.

Leider wird auch vielen Botschaften das DUNKLE angehängt, nur weil diese nicht mit dem rosa Wattebausch aufwachen, sondern harte Worte der AGAPE-Liebe aufwenden, um TATSACHEN zu benennen.

Das ist etwa so, wie wenn man jemand den Rettungsring zuwirft – und der kommt etwas plötzlich oder gar laut daher oder hat dich etwas am Arm gestreift, so daß es weh tut – DEINE REAKTION wenn Du nicht aufgewacht bist, ist dann vermutlich die: „Wie kommt denn dieser Rettungsring daher – der kann nicht göttlich sein – GOTT ist ein liebender Gott und der tut mir bestimmt nicht weh – und überhaupt, warum BRÜLLT denn dieser Gott so sehr – geht es nicht auch ein wenig leiser? Das kann nicht Gott sein, der muß ja schließlich gute Umgangsformen haben, der sitzt im Himmel und hat ein Buddhalachen im Gesicht – und NICHTS bringt ihn aus der Ruhe – also kann dieser Rettungsring nicht von Gott stammen!“ . . . .

Nun ja, das BRÜLLEN sind die Wahrheiten hinter den Kulissen und um diese muß man sich selbst kümmern, wenn man aufwachen möchte – der Wecker hat schon lange geklingelt:

http://siriusnetwork.wordpress.com/wake-up-call/

Natürlich hat jeder seinen freien Willen – jedoch einige haben mit diesem freien Willen zugesagt, zu dieser ZEIT AUFZUWACHEN und ihren Beitrag zu geben.

Dieser schließt für mich nicht nur das Meditieren ein, sondern sich auch über die wahre politische Matrix im Klaren zu werden und dies nicht weiterhin stillschweigend zu ertragen:

http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/10/24/wacht-auf-ihr-schafe/

Jeder, der die Wahrheit kennt, und darüber stillschweigt – diese nicht auf irgend eine Art und Weise weiter gibt in seinem Umfeld, behindert die Entwicklung des Lichtes . . .

Also hat Selbstmeisterung etwas damit zu tun, Flagge zu bekennen und sich vom Massenbewusstsein herauszubewegen und dafür offen seine Meinug zu äußern.

Herzlicher Gruß
Susanne Verena

Die neuen Kinder zeigen uns genau wie sie sich geben, was Sache ist, sowie die Kleine hier mit 11 Jahre es singt, einfach kraftvoll und gerade aus, das ist das Ziel für uns so zu werden! Ihre Augen glänzen so wie es bei den Kindern mit der aktivierten 36 Strang DNS ist und seht welche Power sie ausstrahlt, sie singt mit ihrer ganzen Persönlichkeit wie eine ausgereifte berühmte Sängerin mit 35 Jahren. Sie ist ein Kind der neuen Zeit, von denen wir lernen, immer mehr zu sagen, was Sache ist. Es ist die Zeit angebrochen, wo wir von den Kindern lernen, wie wir sein können, wenn wir den Mut dazu aufbringen, mir erging es mit meinen Söhnen auch so!!! Viel Freude beim Anhören wünscht Euch Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Aufweckung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Aufwachen aller Sternensaaten ist so wichtig, denn nur gemeinsam sind wir stark!

  1. doris schreibt:

    Liebe Charlotte,

    WO BLEIBST DU?!

  2. Irene Tara schreibt:

    Hallo ihr Lieben,
    hab irgendwann beim Blättern in Eurem blog ein WUNDERSCHÖNES video von Lex van Someren gesehen, wo er am Anfang PFEIFT, bevor dann seine einmaligen Töne erklingen und die Wunderbare Tänzerin mit den sehr langen Haaren tanzt – – –
    Hab alle möglichen videoclips auf youtube geguckt, aber dieses besagte, das eine Schreiberin hier in den blog nicht gefunden!(Es war im Zusammenhang mit FREUDE …)
    BITTE, wer kann mir sagen, wo ich das finden kann??
    Liebe Grüße von Irene

    • Liebe Irene Tara,
      ich hoffe, das es der eingefügte Link ist, der bei mir unter „besondere Musikmeditationen“ steht.Alles Liebe von Charlotte

      • Irene Tara schreibt:

        Liebe Charlotte,
        JA, oh ja, das ist es!
        Vielen Dank!
        Oh, es ist wirklich wunderbar…..
        Ich grüße Dich in Achtsamkeit und Liebe
        Irene

  3. ulla schreibt:

    wer sagt euch eigentlich,wer aufgewacht ist und wer nicht?
    es liegt nicht in meinem ermessen,ich kann das nicht entscheiden.woran wollt ihr das festmachen?nur weil nicht jeder den gleichen weg geht?kennen wir denn die aufträge der anderen?das ist schon absurd.
    die seelen,die sich für diese inkarnation vorgenommen haben aufzuwachen,die werden es auch tun.wenn es diese schläfer noch gibt,dann ist deren zeit noch nicht gekommen.wollt ihr vielleicht entscheiden wann diese zeit für diese seele ist?wir sind doch alle hier ,um uns selber zu festigen,und das in erster linie.wer fest im glauben ist,der kann es vorleben,etwas anderes haben wir nicht in unserer hand.auch wenn viele meinen die menschheit erlösen zu müssen ,es ist nicht unsere aufgabe.dafür sind die göttlichen reiche zuständig,und die sendet kontinuierlich ihre energien.diese energien treffen jede seele,sie wecken auf,sie lassen verändern,sie lassen erkennen.und das ego mancher selbsternannten lichtarbeiter spielt dabei keine rolle.jeder hat es selbst in der hand wie er mit diesen energien umgeht.lasst doch jeden so wie er ist und kann.alles ist richtig.
    liebe grüße ulla

    • Lars schreibt:

      Liebe Ulla,

      was Du da schreibst ist wirklich großartig. Vielleicht wachen wir ja auch nur in eine weitere Traumebene auf und denken wir sind wach. Wie viele Ebenen gibt es denn wirklich? Was ist wenn wir träumen dass wir träumen dass wir träumen ect…. Was ist Realität was ist Wirklichkeit. Wer da draussen weis eigentlich irgendwas? Egal was auch immer wir glauben zu wissen, es ist letzten endes nur der Glaube das wir wissen.

      Einzig und allein was ich persönlich empfinde bzw. mein Glaube kann ich Dir mitteilen, mehr nicht.

      Alles Liebe Lars

  4. Teresa schreibt:

    Liebe Ulla, ja ich bin da ganz deiner Meinung. Ich glaube Karl Valentin hat einen sehr weisen Satz von sich gegeben, er lautete ungefähr so – hört auf die Kinder zu erziehen, sie tun uns sowieso alles nach – .
    Ich glaube das die spirituellen Dingen, sehr verkompliziert werden. Je mehr wir uns, um uns selber bemühen und unser Herz leuchten lassen, desto mehr werden wir unsere Mitmenschen mit unseren bezaubernden Lächeln infizieren. Ist doch schön und vor allen Dingen still.
    Diese letzten Artikel kommen mir jeher so vor, als hätten die Schreiber Torschlußpanik. Vielleicht zehren an ihnen, die weichenden Alten Energien, jedenfalls wird heuer soviel Vertrauensenergie auf die Erde fließen, die putzt jede Panik weg.
    Viel Vertrauen für uns alle, in Liebe Teresa,
    Mir geht´s wieder gut, ich finde heute herrscht eine angenehme Energie, Gott sei Dank!

    • ulla schreibt:

      liebe teresa
      genau das ist es.ein lächeln reicht schon aus.
      von den milliarden menschen kann nicht jeder eine große aufgabe haben.aber jeder hat eine und wenn es nur ein von herzen kommendes lächeln ist.
      danke teresa

  5. Petra schreibt:

    Liebe Susanne Verena,

    ich finde deinen Artikel etwas skurriel, denn deinen Weg kann man ja verfolgen und es ist DEIN Weg.
    Seinen Weg mit den anderen vergleichen zu wollen, kann nur die anderen vor den Kopf stoßen.

    Man wird von innen geführt und wenns so sein soll, dann wird auch mal aufgeschreckt. Aber wie soll jemand „weiterkommen“ wenn die Zeit noch nicht reif ist, weil noch nicht genug gelernt, erinnert, Karma abgetragen wurde?

    Und diese Euphorien mag ich nicht ernst nehmen, genauso wenig wie die Angstmeldungen. Vieles ist durch das kollektive Karma entstanden, wenn man mal bedenkt wie viele bei Falschmeldungen mitmischen. All dieses Chaos wird mit ins kollektive Gedächtnis mit eingespeist.
    Wie viele Weltuntergänge sollte es da schon gegeben haben. 😉

    Die die sich treffen sollen, werden es auch. Und das Wassermannzeitalter verändert eh vieles. Bis jetzt habe ich hier noch nix von gelesen. Das fände ich mal nen Artikel wert!

    lieben Gruß, Petra

    • Katharina schreibt:

      Liebe Petra!

      Du hast mich an ein Lied erinnert – danke! 🙂

      Liebe Grüße
      Katharina

      • Petra schreibt:

        Liebe Katharina,

        grins, das freut mich. :-)))
        Und es freut mich für dich, daß es dir gut geht. 🙂

        Zum Thema Wassermann-Zeitalter hab ich mich noch nicht viel befaßt, da ich da den Zusammenhang noch nicht sah.
        Die einen sagen, daß wir schon drin sind, andere sagen, wir kämen dieses Jahr rein. Ich tu mal nen Link mit rein:

        http://www.info-2012.de/informationen-zum-wassermannzeitalter

        lieben Gruß und knuddel 🙂
        Petra

    • Vanescent schreibt:

      Eigentlich wollte ich hier nichts themenfremdes bringen und ich weiß selbst noch nicht, was ich davon halten soll. Charlotte, Du kannst es auch löschen, sollte es stören.

      Aber ich mache es jetzt trotzdem, weil Petra das Wassermannzeitalter erwähnt hat und es so synchron geschehen ist.

      Ich bin nämlich gerade einem Gespräch eines Creek Indianers gefolgt.
      (In Klammern meine Bemerkungen)

      Dieser Mann hat folgendes erwähnt, das er aus dem Wissensfund seines Stammes bezöge:

      Der 21. März 2012 markiert den Anfang des Wassermannzeitalters. (Habe das erstmals so gehört)
      Eigentlich ist es der 20.3., da , es durch den eingeschobenen Schalttag (29.2.) verfälscht wird und das Jahr eigentlich genau 365 Tage betrage (Steht mW im Widerspruch zu wissenschaftlichen Erkenntnissen. Wie auch immer…)
      Wir werden also am 20. März das Dark Rift und den Photonenring betreten, was einen Zusammenbruch des irdischen Magnetfelds zur Folge hat. Dieses wiederum löst die dreitägige Finsternis aus. Dann muss spätestens jeder seine Wahl treffen, denn die Materie kehrt wieder zu ihrem Ursprung zurück und die Welten trennen sich. (wie das immer zu verstehen ist, vielleicht darum eben die Eile und das Schreien, weil nur noch so wenig Zeit bleibt?)

      Nur so als Anmerkung zum Wassermannzeitalter. Damit ist auch die männlich dominierte Phase zu Ende und es beginnt die weibliche Phase, was mir ganz recht ist.

      LG
      Vanescent

      • Petra schreibt:

        Danke, Vanescent. Ja, ich hab auch davon was gehört.
        Und ich hab auch so schon was gesagt bekommen, als Stimme. Geht um was privates. Da das schon eher ungewöhnlich wäre, kann ich mir nur vorstellen, daß es durch äußere Einflüsse geschehn müßte. Von daher würde es passen, daß im März etwas geschieht, aber was genau? In Channelings hieß es ja mal was von wegen Energie-Tor, mein ich.

        lieben Gruß, Petra 🙂

      • ulla schreibt:

        hallo petra,vanescent
        das ist ja für mich jetzt sehr interessant.mein mann sieht seit längerem schon ,das im märz etwas passiert.
        er sagte ende des jahres,wir gehen jetzt in einen lichtschatten,dauer 2 monate,dann erreichen wir im märz den vollen lichtstrahl,und gehen danach wieder hinaus,alles circa 2 monate.was es bedeutet weiß er nicht,aber wir werden anders sein.
        aber bitte,alles ohne gewähr.
        l.g. ulla

  6. siriusnetwork schreibt:

    Hallo Charlotte . . .

    es gibt ein altes Sprichwort, das irgendwie immer wieder richtig erscheint:

    „der Retter wird immer der Verfolgte sein . .!“

    So erging es ja auch Jesus – es ist heute nicht viel anders . . . und jeder ist darin frei, daß in seiner Umwelt wahrzunehmen, was er sehen möchte. Es ist JESUS selbst, der darüber wehklagt, daß nicht alle aufgewacht sind. Ich gebe das nur in meinem Worten und in meinem Empfinden weiter. Wie wenige verstehen das System, in dem die Menschen in der BRD und in Europa und in Amerika und Afrika gefangen sind :-)) Es müssen wenige sein, weil sich so wenige im Außen dagegen aussprechen. Das erachte ich für mich als einen Anteil der Selbstmeisterung in dieser Inkarnation. Den Weg bereiten für die Freiheit – wir müssen es in erster Linie selbst tun – bis an den Punkt zumindest, was uns menschenmöglich ist.

    Ich danke Dir hier an dieser Stelle auch nochmals ganz herzlich für die Videos von Claire La Belle, Charlotte . . . die Videos Mitflug auf eine Raumstation sind für mich auch Realität, wenn auch ich dies nicht im Tagesbewusstsein in dieser Inkarnation erleben durfte.

    Langsam habe ich das Gefühl, es macht wenig Sinn über all die Dinge hinter den Kulissen aufzuklären . . . man kann es tatsächlich auch kaum ertragen, die Wahrheit. Sie ist so erschütternd, daß es einem das Herz bricht. Ohne göttlichen Schutz und Segen könnten wir diese Situation nicht abwehren und viele Menschen wissen nicht einmal, was tatsächlich alles abgewendet werden wird und was bereits abgewendet wurde.

    In meinem Herzen ist ein tiefes Glücksgefühl, schon lange Zeit . . . dies überdauert alles.

    Herzlicher Gruß
    Susanne Verena

    • Petra schreibt:

      Liebe Susanne Verena,

      jeder meint immer alles zu wissen.

      Jeder hat seinen Platz in diesem System/Spiel.
      Und ja, den Schutz gibt es, weil die Erde wichtig ist. Würde die Erde den Sprung nicht schaffen, wäre das ganze Sonnensystem gefährdet.

      Jesus war damals nicht vernetzt, wie wir es heute sind. Kann man also zeitmäßig überhaupt nicht vergleichen. Wir haben also nun viel bessere Karten als er damals. 😉

      Und was Prediger, Phropheten oder Religionen betrifft – die kennen die Antworten genauso wenig. Durch das ganze Verschleiern wurden auf Scheinwahrheiten noch andere davon draufgebaut. Der Ursprung ist in unserem Herz. 🙂

      lieben Gruß, Petra

    • ulla schreibt:

      susanne verena
      was ist denn alles abgewendet ,und was wird noch abgewendet werden?
      wer weiss das denn?
      wir sind sicher alle dankbar für aufklärung.
      ich kenne niemanden der das alles weiss,es sei denn der schöpfer sagt es mir.
      ein menschliches wesen,das schöpfergleich ist,darf sich aber gerne dazu äussern.
      ich bin dafür offen,informiere mich auch oft auf deiner seite,aber es gibt sicher auch dinge zwischen himmel und erde die keiner von uns kennt.
      liebe grüße ulla

  7. Lars aus Hamburg schreibt:

    Sehr gute Worte. . .denen ich ebenfalls meine Zustimmung geben kann.
    Vor einigen Jahren habe ich noch gedacht, was kann ich kleines Wesen denn schon dazu. Beitragen. Hatte die Vorstellung, nur dann wenn ich um viertel nach acht in der Tagesschau erscheine kann ich etwas. Erwirken. Da wusste ich noch nicht von wem die Medien gesteuert sind, da wusste ich noch nichts vom Kollektiv der Menscheit.
    Heute bin ich um einiges reicher an Wissen und bin mir meiner/unserer Schöpferkraft vollends bewusst. Wie schön ist es zu wissen und zu fühlen, wozu wir alle fähig sind, wenn wir es wissen. Sich trauen, sich öffnen und voralllem sein Herz als DAS „Werkzeug“ nutzen zu lernen. Weg von der Abhaengigkeit des Aeusseren.
    Ich wünsche allen Lesern einen wundervollen Tag!!
    Herzlichst
    Lars

  8. siriusnetwork schreibt:

    nochmal kurz :-))

    das Video ist wirklich sehr ergreifend. Tatsächlich sind dies die Kinder der Neuen Zeit – und diese geben uns das Vertrauen in die Schöpfung. Diese Erde wird sich transformieren, sie wird ein neues Kleid bekommen und nicht untergehen. Könnte denn irgend jemand wirklich glauben, daß Gott diese seine Juwelen in diese unsere Welt bringt, damit sie mit untergehen ??

    Lassen wir das in unser Herz fließen, die Größe und Gnade und den Reichtum unserer Herzen, unseres Universums und unserer Schöpfung, welche allumfassend behütet ist – auch wenn es uns gegenwärtig hier so nicht erscheinen mag.

    Wenn dieses Spiel zum Abschluß kommt, werden alle Seelen das ganze Bild sehen können. Es wird wunderbar sein, was wir zu sehen bekommen und darauf freue ich mich jeden Tag.

    Eine Umarmung für Dich Charlotte und allen Lesern hier, die es ebenfalls nehmen mögen

    Susanne Verena

  9. Vanescent schreibt:

    Ich schätze die Arbeit von siriusnetwork und kann durchaus ihre Gefühle nachvollziehen.
    Gewisse Sachen würde man manchmal besser nicht lesen…

    Was ich schreibe, ist auch als Fortsetzung meines gestrigen Beitrags zu sehen.

    Angesichts der Schatten in der Welt, deren Konturen durch das hereinströmende Licht immer deutlicher werden, habe ich auch mal Momente, wo ich lauthals schreien möchte.

    Solange ich auf die Schatten starre.

    Sobald ich mich dem Licht zuwende, sieht die Welt gleich anders aus. Der Schatten ist unsere Vergangenheit, das Licht unsere Zukunft.

    Schreien ist nicht gleich Schreien. Kommt Schreien vom Verstand, dann kann es noch so gut gemeint sein, es erschafft immer das Gegenteil mit.
    So wie Mephistopheles im Faust Goethes spricht: „Ein Teil von jener Kraft,
    Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

    Das ist keine Einbahnstrasse und gilt auch für lautere Absichten. Selbst wenn die Gehirnhälften in Harmonie sind, ändert das nichts an der Dualität des Verstandes.
    Der Verstand schafft in seiner Dualität immer gleichzeitig auch den Gegenpol des bewusst Gewünschten.

    Anders ist Schreien aus dem Herzen. Das Herz ist Einheit. Und im Einsein mit dem Höchsten wird es auch nur den Willen des Höchsten ausdrücken und im Einssein erschaffen.

    Gestern habe ich einfach zuviel Verstand gespürt. Darum habe ich mal was geschrieben.
    Nun, die Sache mit dem Erwachen ist zwiespältig, wie alles, wenn es mit dem Verstand angegangen wird. Ich kann da ein Lied davon singen, was meine Umgebung anbetrifft, wie die Leute darauf reagieren.

    Gestern hat sabine geschrieben, ganz im Sinne Mephistopheles, überall wo Menschen in natürliche Abläufe eingreifen, auch wenn es gut gemeint ist, die Folge ein Desaster ist.
    Mal war in der Eso-Szene der Slogan wie oben so unten, wie unten so oben in Mode.

    Denke, das gilt auch heute noch, auch wenn er nicht überstrapaziert werden sollte.
    Wie würde eine Raupe reagieren, wenn ich sie vom Fressen abhalten und sagen würde:
    „So Raupe, jetzt musst du aber hart arbeiten, sonst wirst du nie ein rechter Schmetterling“
    Sie würde mich zurecht nicht weiter beachten und einfach weiterfressen.

    Wenn dann die Zeit zum Verpuppen da ist, wird sie es tun und niemand wird sie daran erinnern müssen.

    Wird die Raupe überrascht sein, wenn sie als Schmetterling ausschlüpft? Vielleicht müsste man mal ein Schmetterling fragen…

    So wie in der Raupe der Schmetterling angelegt ist, so ist auch im Mensch der neue Mensch angelegt.

    LG
    Vanescent

  10. ulla schreibt:

    das hast du sehr schön ausgedrückt.das aufwachen wird sich nicht verhindern lassen,aber es geht eben nicht mit gewalt.
    ich verstehe susanne verena auch,sie wird sich fühlen wie ein alleinkämpfer.hat sie sich doch eine sehr große aufgabe vorgenommen.sie macht ihre sache super.aber das ist nicht jedermanns sache,jeder hat doch eine wahl.es gibt die stillen und die lauten,das sollten wir nicht vergessen.
    herzlichst ulla

  11. Petra schreibt:

    Lieber Vanescent,

    auch dieser Blog ist eine äußere und auch Verstandssache. 😉
    Früher gab es nur eine Sprache und das ohne Worte. Man braucht sich nur die Kogis, ein Naturvolk, anschaun.
    Ich habe das gestern versucht auszudrücken, mit dem Filmbeispiel „Contact“. Was im Innern erlebt wird, die Sprache übers Innere, wird dort beschrieben und man kann sich nur so mit jemandem unterhalten, der es auch kann. Und da gehts wieder hin.
    Das beinhaltet auch, seinen Körper für fit zu machen, denn das Gift ist in uns und um uns herum. Ein Gift, welches unsere Fähigkeiten – unser Energie-System – verletzt und uns somit klein hält.

    Natürliche Kreisläufe, hmmm. Wer hockt denn ganz oben und zieht die Strippen? Wer hat denn damals sein Geld in alles investiert und es auf der ganzen Welt verteilt und regiert somit unseren Ablauf im Außen ???
    Warum soll denn immer nur was gegen die Symptome getan werden, anstatt gegen die Ursache? Ursache und Wirkung.

    Aber ich denke mal, das wißt ihr hier eh schon alles, sonst würdet ihr hier nicht mitlesen. 😉

    Und ich sehe den Austausch auch um aneinander zu lernen, nicht immer gehts mir darum, meine Gefühle zu beschreben.

    lieben Gruß, Petra

  12. Vanescent schreibt:

    Liebe Petra,

    es war auch nicht meine Absicht, den Verstand schlecht zu reden.

    Ich habs einfach so gemeint:
    „Der Verstand ist ein guter Diener, aber ein miserabler Meister.“

    Solange der Verstand seine Rolle als Diener des Herzens freudig wahrnimmt, ist der Verstand ein hervorragendes Instrument.

    Er wird erst zum Problem, wenn er meint, den Chef spielen zu müssen. 😉

    LG
    Vanescent

    • Petra schreibt:

      Lieber Vanescent,

      und ich hab dich schon richtig verstanden.

      Ich find das Wort Herzlogik eh mit am besten. 🙂

      lieben Gruß, Petra :-)))

  13. Lina schreibt:

    Stimmt jeder hat seinen Weg und sein Tempo. Leider habe ich Probleme damit meinen Weg bzw. meinen Lebensplan rauszubekommen. Ich bin in mich gegangen und hab leider nichts erfahren. ich habe darum gebeten mir das auf welche Weise auch immer zu zeigen und habe bisher kein Zeichen gesehen. Ich bin 30 Jahre alt und kenne meinen Inkarnationsplan immer noch nicht. Ich würde ihn sehr gerne rausfinden aber weis nicht wie. ich werd auch nicht jünger und irgendwann bin ich an einem Alter angekommen wo es mir wenig bringt diesen Plan zu kennen weil es ziemlich spät ist den umzusetzen weil ich nicht mehr so die Energie haben werde. Kann einer sagen wie er seinen Lebensplan rausgefunden hat? Bei mir hilft es nichts nach innen zu gehen und mein Herz zu fragen. Das hab ich schon öfters gemacht

    grüße

    • Petra schreibt:

      Liebe Lina,

      danke für deine Offenheit 🙂

      Naja, 30 Jahre, das Alter ist da nicht wichtig. Ich glaub, die Frage ist erst einmal was deine Interessen sind, was dir Spaß macht. Also wo kannst du dich selber spüren. Die einen singen, andere mal, andere basteln, backen, erschaffen, leiten.
      Und was sind deine Visionen in dir und was hat dich immer vorwärts gebracht?

      Wir Menschen vergessen oft die schönen Momente und denken oft an die die uns runterziehn und sind dann Pessimisten.
      Optimist zu sein bedeutet das Leben als Spiel zu sehen, und sich auch mal ne Auszeit zu gönnen wenns nicht klappte, aber immer ein Niveau haltend. Und so kann man immer weiter die Stufen hoch. Bis einen nix mehr umhaut.

      Jetzt hab ich einfach mal drauf los geschrieben, in der Hoffnung, daß du dein Feuer in dir findest.:-)

      lieben Gruß, Petra

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Lina,

      die hiflreichen und liebevollen Worte von Petra möchte ich noch ergänzen:

      Mache dir keinen Stress mit Suchen, du merkst ja eh, dass es dich nicht weiter bringt oder dich sogar eher frustriert … daher kann es ja nicht „gewinnbringend“ für dich sein.

      Lasse den „Plan“ dich finden und je mehr du dich mit Schönem beschäftigst und in die Freude kommst, desto eher kommst du in Kontakt damit … und wenn du Freude lebst, hast du schon einen wesentlichen Aspekt erfüllt. Und in diesem Seinszustand verflüchtigen sich Zweifel und Müssen Gedanken ganz leicht … 🙂

      Genieße dein Jetzt und wenn es wichtig für dich ist, etwas darüber zu erfahren, was deine Seele sich vorgenommen hat, so wirst du dies auch zur richtigen Zeit erfahren.

      Mit 30 Jahren hatte ich auch noch keine Vorstellung von dem, was ich heute mache … allerdings wurde ich immer geführt … immer zur für mich richtigen Zeit zu den entsprechenden Situationen,Menschen, Büchern etc. … und mit Sicherheit wirst auch du geführt … und so gesehen bist du gewiss schon bestens integriert in deinen Lebensplan.

      Dir alles Liebe

      Brigitte 🙂

  14. Lina schreibt:

    Hallo Petra,
    ich habe schon eine Sache die mir spaß macht und die ich ab und zu mache. Ich hab das Gefühl dieses Thema verfolgt mich ein wenig so nebenbei seitdem ich Kind war. Schon damals hab ich mit dem Gedanken gespielt das Beruflich zu machen aber ich habs immer zur Seite geschoben weil Schule dazwischen kam und das Thema Job. Meinst du es ist ein Zeichen für einen Lebensplan das ich schon als Kind öfters darüber gesprochen habe?

  15. Petra schreibt:

    Liebe Lina,

    das kannst nur du selber wissen, denn du mußt dich mit dir wohl fühlen, mit dir selber eins sein.
    Alles ist Energie und schwingt und wenn du etwas tust was du gerne machst und da auch dein Herzblut mit reinsteckst, dann schwingst du mit dir, in dir.

    Alles was du tust, sollte aus dir selber kommen und nicht weil dir jemand sagt, wie du zu sein hast. Und wenn du diese Lockerheit erreicht hast, kannst du auch in dich reinhören. Akzeptier dich, so wie du bist. Lebe dich, drücke dich aus und dann bist du authentisch und dann bist du offen für das was dich dir zeigen möchte im außen und du spürst immer mehr in dich rein.

    Mir hat, grad was Herz betrifft, das Buch von Drunvalo Melchizedek geholfen: Aus dem Herzen lebend. Grad auch weil da eine CD mit dabei ist. Das hat mir sehr geholfen, einen Weg für mich zu finden. Und sie war ein weiterer Puzzlestein, zu Büchern die ich davor auch gelesen hatte. Immer mehr ergab alles einen Sinn und ich merkte, daß Erinnerungen wiederkommen, weil ich merkte was mir Spaß machte.
    Die Schule, Eltern, das Umfeld bringt uns viel verkehrtes bei. Oft sind Ansatzpunkte beim lehren ganz verkehrte, leider aber auch so gemacht, damit wir nix kapieren. 😦

    Liebe Lina, finde deinen Weg… Spüre in dich rein und vertraue dir, auch wenn mal was schief geht. Jeder ist sowas von beschützt, nur erkennen, das muß man selber. :-)))

    lieben gruß, Petra 🙂

  16. Dagmar schreibt:

    Ihr Lieben,
    zum Thema „Aufwachen“ kann ich nur noch sagen: Glauben, Vertrauen und „nicht denken“. Unser Ego oder Verstand führt uns immer wieder in Zweifel. „Ist es jetzt tatsächlich so weit? Kann das den wahr sein? Bin ich wirklich ein Lichtarbeiter?…..“ Und das nutzen die nicht so strahlenden Energien und Wesen natürlich aus. Es ist unsere größte Prüfung und wir haben aber alle „Ja“ gesagt. Schaut einmal in meinen Kommentar vom 9.1.2012. Er steht noch hier im Blog direkt unter „Kontakt“. Zu Anfang hatte ich das Prinzip des Blog-Aufbaus noch nicht kapiert.
    Es ist meine Aufgabe darauf hinzuweisen, was uns als Hilfe gegeben wurde. Mehr kann ich leider nicht tun. Nutzt die Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric. Ihr kommt aus dem Zweifel heraus und ihr werdet erwachen aus eurem „Dornröschenschlaf“. Das spielt alles zusammen. Wenn die Zugänge blockiert werden, diese Musik ist Jetzt und Hier für euch.
    Alles Liebe
    Dagmar

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Dagmar,

      das, was du da schreibst … entspricht genau dem, was ich gerade in dem mir empfohlenem Buch „Thoth“ Die Offenbarung, lese.

      Es ist gerade jetzt sehr wichtig, wirklich die Macht unserer Gedanken und Gefühle zu erfassen und diese dann weise für unsere gewünschte Richtung zu nutzen!

      Und gerade jetzt durch die Energieerhöhung wirken unsere Gedanken enorm schnell, sowohl in die eine, wie auch in die andere Richtung. Und genau dies wird genutzt, wie du es beschrieben hast … und jetzt ist wahre Eigenverantwortung und Selbsterkenntnis gefragt.

      Alles Liebe

      Brigitte

  17. Dagmar schreibt:

    Liebe Brigitte,

    vielen Dank für dein Feedback.
    Alles Liebe

    Dagmar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s