Ein Protonenschub (3) nach dem anderen verscheucht das „Inversionsfeld“

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

seit dem 6.1.12 wurde immer mehr Menschen bewusst, dass sich energetisch hier dramatisches abgespielt hat, denn viele fielen von hoch oben direkt auf den nackten Fußboden, was sich wie ein Fall in ein Loch anfühlte, während andere garnichts mitbekamen, weil sie nicht geerdet sind und so in der Liebe schwingen, dass sie das reale Leben nicht mehr mitbekommen, was uns dann aber irgendwann einholt, spätestens, wenn im Leben nichts mehr rund läuft, wenn im außen sich ein Problem nach dem anderen auftut. Und genau das geschah jetzt für ganz viele Menschen, die welche die Liebe von Gott nicht mehr spüren konnten und die nicht sofort um einen erneuten Zugang zu Gott gebetet haben. Denn nur wer es gleich an Gott in sich gemeldet hat, dass was nicht stimmt und dann darum bat, das diese Verbindung wieder aufgebaut wird, hat sie erhalten und ich habe Euch davon in zwei Texten darüber aufgeklärt: Links: Nur das direkte Gespräch mit Gott selbst ist Euer größter Schutz ! und   Aus dem Mitgefühl heraus für die Neulinge da zu sein, heißt auch für sie zu beten 

Es gab heute insgesamt 3 Protonenschübe, welche jedesmal das Schutzschild zum Erglühen brachte und einer davon, der in der Nacht vom 11.1.12 bis 0.19 zum 12.1.12 lief, wurde hier in den Aufzeichnungen nicht gebracht, was darauf schließen läßt, dass wir es nicht erfahren sollen oder ein Teil der Aufzeichnungsgeräte sind ausgefallen. Am 24 Stundendiagramm konnte man es sehen. und an der unten reinkopierten Auflistung könnt ihr sehen, dass es keine LINKS gibt in dem Zeitraum von 22.15 bis o.18 in der Nacht vom 11.1.12 auf 12.1.12 gibt. Aber was ihr rechts auf dem Bild seht, war sehr heftig , da er über die obere Begrenzung lief und es sieht nicht nach einem normalen CME aus. Das kann durch die „GFdL“ ausgelöst worden sein, um die Manipulationen zu beenden, welche durch künstlich erzeugte Inversionsfelder = Ablenkungsfelder für das Hologram der Erde erstellt wurden. Ich wurde heute durch einen Impuls darum gebeten, dass jeder, der noch nicht wieder seine Anschließung an Gott fühlt, diese Bitte voller Liebe für sich und alle noch schlafende Menschen ausspricht, damit dies wieder hergestellt werden darf, denn wegen des freien Willens braucht Gott unsere aus dem Herzen gesprochenen Gebete. Macht es sooft als möglich, umso mehr kann für alle getan werden. In großer Liebe zu Euch allen herzlichst von Charlotte

Die hier reinkopierten Links  rechts unten sind nicht aktiviert, sondern nur als Beweise, was hier auch beim „RTMS“ an Manipulationen stattfindet, denn im unteren Bereich gibt einen Link alle zwei Minuten und dann über 2 Stunden nichts und dann wieder alle 20 Minuten im oberen Bereich, was normal ist.

Hier unten links könnt ihr die C-flares der letzten Tage sehen.

01/12/2012 01:49:41 UT
01/12/2012 01:34:27 UT
01/12/2012 01:19:15 UT
01/12/2012 01:05:07 UT
01/12/2012 00:49:55 UT
01/12/2012 00:34:36 UT
01/12/2012 00:19:56 UT
01/11/2012 21 – 24    01/11/2012 22:15:02 UT
01/11/2012 22:13:56 UT
01/11/2012 22:12:50 UT
01/11/2012 22:11:45 UT
01/11/2012 22:10:40 UT
01/11/2012 22:09:35 UT

Marie Lechnerschreibt:

Liebe Charlotte,
allerherzlichsten Dank für deine Interpretation der Vorgänge unserer Magnetosphäre!
Ich saß am PC und habe immer wieder mal die Aufzeichnungen beobachtet, konnte sie mir aber nicht erklären. Gestern abend, also am 12.01.12, um ca. 20 Uhr, bemerkte ich bei mir so ein aprupte Stimmungsänderung, ich war total fasziniert und wieder beobachtete ich die Aufzeichnungen und sah die Ausschläge im Diagramm. Mit einem Mal hatte ich so gute Stimmung, fühlte mich so befreit! Etwas Belastendes fiel weg, so fühlte es sich an. Und ich dachte mir….hoffentlich erklärt es die liebe Charlotte, ich möchte doch wissen, was los war :-) et voilà…hier ist die Erklärung, die genau zu meinen Empfindungen passt: Die Manipulation wurde beendet! Ich habe mit gebetet…Danke danke, danke!

Liebe Lichtwesen,

sagt danke zu allem Gutem, was geschieht, denn dass haben wir alle gemeinsam bewirkt, dass hier vom Himmel so schnell eingegriffen wurde und es zeigt uns, gemeinsam sind wir stark und können was zum Wohl aller bewirken. In großer Dankbarkeit zu Euch herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Ein Protonenschub (3) nach dem anderen verscheucht das „Inversionsfeld“

  1. Marie Lechner schreibt:

    Liebe Charlotte,
    allerherzlichsten Dank für deine Interpretation der Vorgänge unserer Magnetosphäre!
    Ich saß am PC und habe immer wieder mal die Aufzeichnungen beobachtet, konnte sie mir aber nicht erklären. Gestern abend, also am 12.01.12, um ca. 20 Uhr, bemerkte ich bei mir so ein aprupte Stimmungsänderung, ich war total fasziniert und wieder beobachtete ich die Aufzeichnungen und sah die Ausschläge im Diagramm. Mit einem Mal hatte ich so gute Stimmung, fühlte mich so befreit! Etwas Belastendes fiel weg, so fühlte es sich an. Und ich dachte mir….hoffentlich erklärt es die liebe Charlotte, ich möchte doch wissen, was los war 🙂 et voilà…hier ist die Erklärung, die genau zu meinen Empfindungen passt: Die Manipulation wurde beendet! Ich habe mit gebetet…Danke danke, danke!

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Marie,
      vielen Dank für Deinen wundervollen Kommentar und der mentalen Unterstützung durch das Beten, den ich gleich mit zum Haupttext gestellt habe. In Liebe von Charlotte

  2. Barbara schreibt:

    Danke liebe Charlotte,
    jetzt habe ich endlich richtig verstanden, daß ich seit Anfang August nicht unter den Sonnenflares leide, sondern daß mein eigenes dunkles Feld seit diesem Zeitpunkt
    durchlichtet wird und dadurch meine Schatten erlöst werden dürfen. Es wird immer
    klarer dafür bin ich sehr dankbar , auch habe ich verstanden wie wichtig es für uns alle
    ist, daß wir darum bitten, daß unsere erlösten Anteile ALLEN zugute kommen mögen.
    In inniger Verbundenheit Barbara

  3. Cornelia schreibt:

    herzlichen dank Charlotte, für Deinen Bericht,

    ich frage mich gerade: ich spüre seit Tagen die Energien ganz stark, ich bin gut geerdet nehme mir alle zeit der Welt für mich und habe eine wunderschöne Anbindung zu Gott. ich arbeite täglich mit mir um alte Verletzungen aufzulösen und bin in Verbindung mit der geistigen Welt, trotzdem spüre ich es so stark……was meinst Du dazu liebe Charlotte
    Danke von Herzen Conny

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Cornelia,
      es war ein Teil meiner Schulung, dass ich nicht mehr andere Channelmedien fragen durfte, in Bezug auf mich, sondern dass ich nach innen fragen sollte und auch meiner inneren Stimme glauben sollte, die in Gedanken daherkommt. Es ist wie Telepathie, die jetzt immer mehr zum Tragen kommt. Daher darf ich so eine Frage nicht beantworten, wie ich gerade innerlich gehört habe. Lass alle Fragen los und frag nicht mehr und auf einmal bekommst Du jede Menge Antworten, wie es bei mir der Fall war, als ich garnicht mehr mit Antworten gerechnet habe. In Liebe von Charlotte

  4. Teresa schreibt:

    Danke Charlotte, für deinen Bericht, ich hab ihn schon sehnlichst erwartet.
    Joe-boehe hatte wieder mal recht mit seinen Jännerangaben. Am 12.und 13. Jan.12 kommt eine starke Energie rein……. ich bin immer wieder erstaunt wie genau seine Angaben sind.
    liebe Grüße
    Teresa

  5. Brigitte schreibt:

    hallo ihr Lieben

    habe die Flares auch sehr arg gespürt, bei mir äußert es sich ,in dem meine Stimmung schon in
    Debressionen fällt ,außerdem gribbelt und fließt es durch den ganzen Körper. Ich wache dann
    auf und bin sehr unruhig. Ich merke die Flares meistens schon bevor sie eintreffen

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Brigitte,
      ich merke die Flares auch schon Stunden bevor sie eintreffen, dann bin ich müde und ab dem Moment wo sie das Schutzschild berühren bin ich auf einmal voller Energie um alle Arbeiten, die mir sonst schwer fallen, schnellstens zu erledigen. In Liebe von Charlotte

  6. Linda Zwiener schreibt:

    Hallo Ihr Lieben,

    mir geht es seit drei Tagen alles andere als gut, mein ganzer Körper schmerzt und ich nehme die Energien eher so wahr, als ob sich abermals Nervenbahnen neu bündeln – vom Herzraum über den Kopf (es ist sogar im Halsbereich und über die Ohren zu spüren).Das ist unser neurales Nervensystem, was sich umstellt und es schmerzt einfach…..dazu kommen noch alte, ungelöste Themen und dann ist die Erschöpfung und Depression perfekt. An solchen Tagen habe ich eh immer das Gefühl, dass alle Anbindung fehlt, weil die aufzulösenden dunklen Felder so einen Sog nach unten geben und meist nur in der Stille zu ertragen sind.

    Liebe Brigitte, mir ergeht es wie Dir, ich nehme die Flares auch schon einen bis zwei Tage vorher wahr, dann ist von Schlaf keine Spur……

    Ich bete jeden Tag um Schutz und ich bete für das gesamte Kollektiv und hoffe, dass wir bald von all dem Schmerz erlöst werden, damit wir das „Neue Leben“ in Liebe und Freude geniessen können, um endlich „Neue Wege“ gehen zu können….

    von Herz zu Herz
    Linda

    • Petra schreibt:

      Hallo Linda,

      Veränderungen an mir, also daß in/an mir gearbeitet wird, nehm ich auch wahr und ab und zu bekomm ich auch ne Info rein, was ich dann auch mit den Karten nochmals abkläre und durch Selbstreflexion. Ich muß daß aber auch sagen, daß ich verschiedene Kartendecks dafür schon länger benutze.
      Und dadurch bekomm ich auch ne Prozentzahl rein.
      In nem Channeling ließt man ja immer wieder etwas von den DNS-Strängen die aktiviert werden und letztens erst wieder.
      Von daher fühl ich mich damit nicht aalleingelassen.
      Und ich spür die Veränderungen auch immer schon vorher, aber mich irritiert das sehr oft, wenn so starke Stimmungsschwankungen beschrieben werden. Ich war schon immer sehr fühlig was Energien betrifft und weiß daß ich nicht jeden Tag gleichgut drauf bin.
      Mich würde dann im Zusammenhang mal interessieren, ob sich denn hier jemand schon generell mit Energien beschäftigt hat, also mit den Strahlen denen wir ausgesetzt sind und wo wir den Verbrauch etwas reduzieren können wie z.b. beim Handy.
      Und mich interessiert mal, ob nicht jemand vorher Infos reinbekommt, bevor es Schmerzen gibt.

      lieben Gruß, Petra 🙂

    • Cornelia schreibt:

      Ja liebe Linda von den Nerven her nehm ich es auch wahr, Herz bis Kopf und Ohren linke Seite. ja Brigitte und Linda, ich spüre die Energien auch schon Tage vorher und begeb mich dann meist schon in die Stille so gut ich kann.

      Von Herzen Conny

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Linda,
      ich bin voller Mitgefühl, da auch ich dies kenne und ich werde heute abend alle bitten, dafür zu beten, dass die Schmerzen abgemildert werden dürfen, denn das wird wieder im Emotionalkörper gespeichert und ob das so gut ist für den Aufstieg, da habe ich meine Zweifel. In Liebe von Charlotte

      • manfred schreibt:

        Liebe Charlotte,
        Liebe Charlotte,
        ein guter Freund, den ich 25 Jahre kenne, ist leider sehr unspirituell und hat keinen Glauben!
        Früher war er durchschnittlich „aufgelegt“, man konnte gut mit ihm sprechen, er war rein „weltlich“ ein realistischer Ratgeber und hatte gutes Durchsetzungsvermögen! Eben der typische Weltrealist, mit dem man über Spiritualität besser nicht spricht, aber keine schlechte Seele! Sonst hätte ich mich schon lange von ihm getrennt! In den letzten Wochen und Monaten spricht er mit seinen 53 Jahren nur noch über Krankheit und Krebs. Diese Krankheit liegt in seiner Familie, wie er immer sagt und er fühlt sich „wie das Kaninchen vor der Schlange“ (seine Worte!)
        nachdem bei ihm eine Thrombose im Bein festgestellt wurde! Er ist viel zu schwer! Er redet sich jetzt immer mehr ein, Krebs würde wohl dahinter stecken, obwohl die Ärzte das nicht bestätigen können! Er läßt alle möglichen Untersuchungen machen und ist total am Boden! Er steckt nur noch voller Angst und weiß nicht mehr, wie es weiter gehen soll (auch seine Worte)!
        Kann diese Entwicklung mit den Protonenschüben, mit 2012, zusammen hängen??
        Die einen bekommen Schmerzen die anderen seelische Tiefs? Kann das sein?

      • Lieber Manfred,
        es ist richtig, dass dies durch die unsere Sonne, als auch durch Alcion und der Zentralsonne dieses Universums ausgelöst wird,
        denn unsere feinstoffliche DNS kann nur durch Licht aktiviert werden. Und es ist für Dein Freund die letzte Gelegenheit mit Gott
        ins Gespräch zu kommen, dies hat die Seele für ihn arangiert, indem es die Krebskrankheit ihm geschickt hat. Sag ihm telepatisch, dass
        er mit Gott reden kann, ihm alles sagen kann, was ihn belastet und wenn eine innere Stimme ihn verurteilt, erkläre ihm, dass dies sein Ego
        ist, was durch die Gesellschaft per Erziehung antrainiert wird, doch Gott urteilt nicht und möchte mit jedem ins Gespräch kommen.
        Und bete für ihn, dass er all dies annehmen kann, was Du ihm sagst. Bete für ihn, dass er zu Gott findet, auch wenn er nicht mit Dir
        gleich als Mensch zu Mensch reden will. Es ist der größte Dienst, wenn Du für ihn betest, was Du machen kannst. Ich spreche mit diesen Menschen alle telepatisch,
        was ich Dir hier geschrieben habe, erzähl es ihm auf diesem Weg, denn da nehmen es die Menschen alle an, und nur antworten als Mensch,
        wenn er Dich fragt. In Liebe zu Dir und Deinem Freund herzlichst von Charlotte

  7. Petra schreibt:

    Liebe Charlotte,

    ich danke dir für den Bericht.
    Das mit den Augen hat ich gestern Abend auch. Ab und zu spüre ich das Energiereinkommen als Schummerigkeit, ganz leichten Schwindel und als ob die Luft schwirrt.
    Mit manch deiner Erklärungen kann ich leider nix anfangen. Ich maße mir selber nicht an immer den Energien die Schuld zu geben wenn jemand sich nackig fühlt oder von seinem Sockel runtergeholt fühlt. Vielleicht ist das aber auch so, weil ich schon einiges durch hab. Nur denk ich aber auch, daß manche Menschen sich zu wenig selber kennen und sich immer „sicher“ gefühlt haben, weil sie meinen sich abgesichert zu haben. Das ist aber ein Trugschluß. Niemand kann sich absichern und daß astrologisch gesehen Veränderungen schon seit längerem am Laufen sind, ist bekannt. Wer also meint, daß man Sicherheit kaufen kann und somit auch das Gefühl der Sicherheit, der sollte schnellstens aufwachen. Und das Thema Demut kam doch hier auch öfters auch. Wenn die Erkenntnis nicht greift, daß die Kraft aus einem selber kommt, dann geb ich dir recht, dann könntn diese Menschen anfangen, sich mit ihren geistigen Helfern zu verbinden. Und am einfachsten ist da ein Wunschbuch, wo man sich schon im Buchtitel bedankt und reinschreibt daß es zum besten und wohle aller ist damit klar ist, daß es an die richtige Energie geschickt wird und dann kann man seine realistischen Wünsche reinschreibt und das auch fürs Kollektiv. Egoistische Wünsche sollte man weglassen, die sind auch nicht zum Wohle aller. 😉
    Das Leben besteht aus ständiger Selbstreflektion, immerhin ist man der Capitain seines Lebens. 🙂

    lieben Gruß, Petra 🙂

    PS: Ich spreche hier niemanden persönlich mit an, sondern es ist meine Sicht, aus meinen Erfahrungen heraus.

  8. Haase schreibt:

    Hallo Petra, mir gehts auch so, hast du wohl auch den 7. Strang in dir platziert?
    Ja das war gestern abend, heute schmerzt mir der Kopf ganz arg und habe mich grad etwas aufs Ohr gelegt, aber schlafen konnte ich auch nicht alle 5-10 min kamen gewaltige Energien auf mich zu, so dass ich mir fast einbildetet ich sähe eine Mauer und eine Tür darin…
    Lieben Dank Charlotte für deine Infos und vor allem die Aufrufe für andere zu beten bringen mich heute fast zum heulen….
    Ich erlebe seit Tagen, dass unser VaterMutterGott mir Menschen in die Praxis schickt, die ich mit dem Zaunpfahl aufwecken muss, wenn du verstehst. Und sie hören mir dann gespannt zu, und auch ist es mir total egal, ob sie denken, die ist ja durchgeknallt, erzählt mir da was von der Sonne und C-(Flares)was auch immer. Ich denke mir nur, da bleibt was hängen. Denn ich weiß es gibt keine Zufälle und jetzt beginnt meine wirkliche Arbeit….
    Seit Tagen spüre ich in den Knochen, dass es jetzt bald losgeht, so richtig meine ich, nicht nur C-Flares, sondern XXXL… Als hätten wir noch bis Vollmond Zeit uns zu erden und zu reinigen.
    Ich drücke euch ganz lieb!

    • Petra schreibt:

      Liebe Haase,

      ja, der 7.Strang. Ich hab nachgefragt. Mein Problem ist aber meine Altlast. 😉
      Es geht ja nicht nur darum die Energie zu halten, sondern sie auch zu integrieren. Steht in dem Channeling.
      Also wenns Gefäß nicht leer ist – Altlasten nicht weg sind – kanns sich nicht integrieren.
      Da ich aber auch seit Tagen eine Prozentzahl reinbekomme, geschieht trotzdem etwas. Ebene an anderer Stelle. Ich les und tu aber auch einiges, wo es ja auch zu ständig neuen Erkenntnissen kommt und sich etwas verändert.

      Es gibt ja auch das eine Channeling, daß die ein Tor geöffnet wurde, daß man nochmals seine Probleme bearbeiten könne und hier aufm Blog hatten wir gestern das Thema März, daß sich was tun könnte, also du liegst nicht alleine damit, daß du etwas spürst zwecks „esgehtlos“.

      Ich drück auch mal ganz lieb -)

      Petra

      • Petra schreibt:

        Ich hatt nun nochmals nachgefragt und bei mir hings noch mit ner Energie-Einweihung zusammen. Hab nun Erzengel Michael um eine Trennung der Einweihung gebeten, über mein Wunschbuch. *freu*

  9. Pingback: Ein Protonenschub (3) nach dem anderen verscheucht das „Inversionsfeld“ « NEBADON

  10. ALL ES LIEBE schreibt:

    Danke für die Resonanz!!! 😉

    Mutter Erde

    ps: Die Seele im Kreislauf des Lebens und Sterbens DEUTSCH SYNCHRONISIERT

  11. Arash schreibt:

    Seid gegrüßt!
    Ich habe eine Frage an Euch alle!

    Wie geht Ihr damit um, wenn Eure Liebsten, die von der Aufstiegssymptomatik weitgehend verschont bleiben, stutzig werden, wenn sie sehen, dass Ihr aus dem Nichts heraus auf einmal Schmerzen habt, Gefühlsschwankungen, etc..und sie Euch drängen wollen, zum Arzt zu gehen und kaum Verständnis für Eure Situation aufbringen können, da sie von all dem Aufstiegsprocedere nichts oder kaum etwas wissen.
    Was sagt Ihr ihnen, ohne als verrückt hingestellt zu werden?
    Wie geht Ihr generell mit solch einer Situation um?

    In Liebe,

    Arash

  12. Arash schreibt:

    Kurzer Nachtrag:

    Mir ist bewusst, dass alle Menschen von den Aufstiegsenergien betroffen sind. Je unbewusster sie diesen Weg gehen, desto gereizter und unausgeglichener werden sie nach meiner Erfahrung.
    Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass sie versuchen, diesen Balast an einem abzuwälzen und die Energien runterzuziehen, da sie nicht wissen, wie sie mit all dem umgehen sollen.
    Leider habe ich oftmals die Erfahrung gemacht, dass „Aufklärungsarbeit“ an sehr sture Köpfe stößt, wirklich keine einfache Sache!

    • Petra schreibt:

      Lieber Arash,

      ich würd dir ja gerne ne Antwort drauf geben, aber bei mir ist das etwas anderst gelagert.
      Da ich damit schon länger zu tun hab, hab ich die ganzen Probleme schon früher durch, mit voller Breitseite und Krankheit. Da ich aber alles hinterfrage, also es jedenfalls versuche und tue, wenn ich es für nötig finde (und ich finds immer weniger für nötig), stand ich damals nicht ganz allein damit.
      Von daher hab ich mich zurückgezogen, eben weil mir das auch aufgezwungen wurde. Ich lief vorher gegen Mauern bis mir klar wurde, das Kämpfen in einem kranken System nix bringt. Ob andere überzeugen, weil man sich verändert hat oder weil man ne andere Meinung hat und wegen Krankheiten hab ich mir noch nie reinreden lassen. Und so kam ich auch erst mit zu diesem Thema Aufstieg.
      Und diese Ballastabwerfen kenn ich zur Genüge, was ja auch die vielen Kämpfe ausmacht. Denn vieles läuft ja auch subtil ab. Auch nach dem Motto: ich bin besser als du. Da kann man sich nur rausziehen und sich selber in Ordnung halten. Damit wird ja nur kaschiert, daß es Probleme gibt, etwas bröckelt.
      Wenn man sich dann selber rauszieht, hat die andere Person die Chance zu erkennen, was ihr Part bei dem Ganzen ist. Daß es wehtut, ja, damit muß man rechnen, aber wenn es runterzieht, hilft es einem nicht.
      Ich hab schon bei nem Amt erlebt, daß jemand von nem Paradigmenwechsel sprach.

      Lieben Gruß, Petra

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Lieber Arash,

      ich glaube, das was du beschreibst, kennt jeder auf diesem Weg.

      Meine Erfahrung ist auch diese, dass Missionieren nichts bringt … erst wenn wirkliches Interesse beim anderen besteht, ist er offen für neue hilfreiche Sichtweisen.

      Die beste Möglichkeit liegt wohl darin, seine eigene Wahrheit zu leben … und je relaxter wir in uns selbst ruhen, desto eher kann es sein, dass andere, die dies bemerken uns fragen, wie wir das machen … eben weil sie neugierig geworden sind und sich unser Verhalten nicht erklären können.

      Ich kenne das auch aus der Familie meines Mannes … erst wurde ich ein wenig als sonderbar betrachtet und nicht ernst genommen … und mittlerweile hat sich da Einiges geändert … scheinbar von ganz alleine. Wir hören oft den Satz: Deine/eure Einstellung möchten wir gerne haben … und ihr Interesse ist auf einmal geweckt und es kommt mehr und mehr zu bereichernden Gesprächen.

      Doch erst einmal bestätigt sich die Aussage: „Der Prophet im eigenen Lande …“

      Ich glaube, die sog. sturen Köpfe fordern uns unbewusst dazu heraus, zu unserer Wahrheit zu stehen … und das ist wirklich eine große Herausforderung … und eine immerwährende Übung, zu uns zu stehen!
      Wir schwimmen halt gegen den Fluss … hin zur Quelle … und das erfordert unsere ganze Kraft, Ausdauer, Mut und das zu sich stehen … und am Ende wartet sozusagen die „Belohnung“ für unsere Treue zu uns selbst.

      Deine Lieben, die dich zum Arzt drängen wollen, drängen dich mit Sicherheit aus Sorge um dein Wohlbefinden … sie meinen es also gut mit dir. Nur nimmst du ihnen diese Sorge nicht, wenn du nicht zum Arzt gehst … und schon gibt es einen Konflikt.

      Ich selbst erlebe es so nicht, da in meiner engen Familie und in meinem Freundeskreis die meisten ebenfalls den bewussten spirituellen Weg gehen und ich somit offen über alles reden kann …

      Die Frage ist, möchtest du deine Familie beruhigen … oder möchtest du als „normal“ angesehen werden? Letzteres scheint schwierig für die zu sein, die eben noch nicht das Bewusstsein dazu entwickelt haben … denn im Grunde sind wir „verrückt“ … aus der alten Sichtweise in eine Neue.
      In diesem Sinne sind wir alle eine Herausforderung … gerade für Familie … da sie unsere Erklärungen aus unserer Sichtweise einfach noch nicht nachvollziehen können.

      Auch das gehört wohl zu dieser Erfahrung und mir fällt die Akzeptanz leichter, wenn ich mir klar mache, dass die anderen es aus ihrer jeweiligen Sicht einfach noch nicht nachvollziehen können … und ihnen daher nur die Sichtweise „verrückt“ als Erklärung zur Verfügung steht.

      Jedenfalls finde ich deine Frage sehr interessant … und sie ist gar nicht mal so einfach und mal eben zu beantworten. 🙂

      Liebe Grüße

      Brigitte 🙂

      Liebe Grüße
      Brigitte 🙂

      • Petra schreibt:

        Liebe Brigitte,

        ja, ich glaub, es kommt mit drauf an, wie tief jemand im alten System feststeckt, ob nun selbstgemacht oder aus Pflichtgefühl.
        Und wie offen jemand ist. Und klar ist vorleben der beste Beweis, aber wenn Menschen vor etwas Angst haben, dann erfinden sie die dollsten Storys…
        Ja, rückwärts zur Quelle, gegen den Strom, wie die Lachse zum laichen. (gibts nen Lied.).

        Da nun die kleinen Systeme immer mehr am bröseln sind, sind auch immer mehr Menschen davon betroffen und es ist eine Prüfung für sie. Da kann man nur bereitstehen und sich anbieten.

        lieben Gruß, Petra 🙂

  13. Haase schreibt:

    Hallo liebe Arash,
    Aufklären tu ich nur, wenn diese Menschen, die zu mir kommen, eindeutig Aufstiegsbeschwerden haben, oder offen dafür sind. Das merke ich ziemlich bald.

    Ich bemühe mich, dass ich den Leuten einen Zugang zum Aufwachen eröffne. Ob sie damit was anfangen oder nicht überlasse ich den geistigen Wesen, die um diese Menschen sind.
    Aber ich vernehme zusehends mehr „Ohr“ für das Aufwachen, da auch schon viele z.B. vom Mayakalender gehört haben….
    Mit Angehörigen ist das schwieriger, allgemein sollte gar nicht aufgeklärt werden, denn dann drückt man den Stempel auf, Aufstieg muss individuell erfahren werden.
    Ich werfe ihnen ab und an passende Bröckchen hin, und lese dann in ihren Gesichtern…..

  14. Arash schreibt:

    Vielen Dank für die beiden Kommentare!

    Das Problem ergibt sich bei mir ja auch nur mit den aller Nächsten, sprich Familie und Freunden, die mein tägliches Befinden mitbekommen und sich richtige Sorgen machen, ob alles mit mir stimmen würde.
    Da gerate ich immer wieder in Erklärungsnot! Das ist sehr sehr unangenehm!

    • Petra schreibt:

      Gerne.

      Ja, nur du hast ja selber geschrieben, daß es dir Energie klaut, da es ungeklärt ist. 😉

      Vielleicht hilft es ja, wenn du erklärst, daß du eine Phase durchmachst, die sie noch nicht verstehen würden. Und daß dazu auch gehört, daß du Energien mehr aufnimmst und wahrnimmst. Kannst ja vielleicht vom Elektro-Smog erzählen.
      Und daß du dich dadurch manchmal ausruhen müßtest. Vielleicht dann auch einfach nix von den Schmerzen erzählen, sondern nur, daß du die Energien nicht gut verträgst.
      Aber du kennst deine Leutchen besser und nur du kannst wissen an welchem Punkt sie stehen. Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten z.b. wird oft nichts gefunden. Und ne zeitliche Unverträglichkeit ist es ja bei dir. Aber da mußt du halt wissen, inwieweit sie nen Arztberichtsnachweis brachen. 😉

      Alles Liebe
      Petra 🙂

  15. Arash schreibt:

    Vielen Dank, Petra!

    Ich habe es bisher nur mit den Sonnenaktivitäten zu erklären versucht und es aufgrund des RtMS und http://www.spaceweather.com auch nachweisen können, dass es mir gerade zu Zeiten erhöhter Sonnenaktivität schlecht geht. Nur weil sie sich selbst dann nicht entsprechend fühlen, zweifeln sie daran sehr, obwohl die Synchronizität wirklich verblüffend ist.
    Ich habe ihnen dann gesagt, dass ich einfach empfindlich darauf reagiere und ich nun mal so bin.
    Das ist für mich bisher auch die beste Erklärung, die ein unbewusster menschlicher Verstand noch aufzunehmen bereit ist.

    In Liebe,

    Arash

    • Petra schreibt:

      Lieber Arash,

      🙂

      Ich muß es in meinem Umfeld momentan nicht erklären und ich darf meinen Körper auch etwas schonen. Schmerzen hab ich auch schnell, ich belast mich halt weniger. Ich kann meine Beschwerden auch ärztlich nachweisen, aber eben nicht diese spontanen die ja oft beschrieben werden und die hab ich ja nicht. Außer halt den Druck auf dem Kopf manchmal oder die plötzlichen Verspannungen, die Schummrigkeit.
      Ich hab mich meinem Körper auch angepaßt, auch was die Nahrung angeht.

      Von daher, würd ich jemandem was von Auswirkungen durch Sonneaktivitäten und Lichtkörperprozeß erzählen, würde man mich auslachen. Und ausgelacht wurd ich früher schon als ich z.B. ein Medikament nicht vertrug.
      Heut nehm ich nur ganz selten eines und vielleicht merken ja viele diese Einwirkungen garnicht körperlich weil sie sich mit Medikamenten vollpumpen und sie überreizt sind und das mit Belohnungen kompensieren? 😉 Und wenn man sich die ganzen Diagnosen anschaut, es sind letzendlich Symptome, wie viele wissen auch garnicht, daß es die Energien sind und woher ihr Bourn out kommt. Wie gesagt, ich wußt ja auch nicht, was mir geschah. Bin vielleicht nen alter Hase, keine Ahnung. Und ich spürs auch vorher, dann richt ich mich danach. Aber das ist auch individuell, weil man ja auch drum bitten kann, daß es weniger wehtut. Und überhaupt ist jeder Prozeß individuell, jeder bringt seine Päckchen mit.

      Und vielleicht geht man einen gemeinsamen Weg, aber das Ende ist verschieden?

      Ich wünsch dir weiterhin gutes Gelingen 🙂

      Alles Liebe
      Petra

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Arash,
      da bin ich aber froh, dass Du wenigstens eine Erklärung abgeben kannst und auf diese Weise kannst Du ihnen es mit der Sonne erklären und das ist schon ein großer Fortschritt, wenn sie das annehmen können. Ansonsten die Schmerzen zeigen, seinem Körper die Ruhe gönnen, die er braucht, denn Du erlöst für alle Deine Familienmitglieder, sprich Deinen Eltern, Großeltern u.s.w. alles auf, doch das kapiert niemand.

      Ich selbst schicke allen immer telepatisch die Erklärungen, dann weiß die Seele Bescheid und insgesamt wird es entspannter und ganz wichtig, sie nicht zu verurteilen. Ist dies in der Vergangenheit passiert, dann bitte in einer Meditation alle Deine Urteile gegenüber Deinen Familienmitglieder zurücknehmen, denn das entspannt auch ungemein. Es kann dann noch mal kurzfristig zu spirituellen Prüfungen kommen, ob Du bei ihnen das „Nichtverurteilen“ durchhälst, denn es sind immer unsere Familienmitglieder, die sich uns zur Verfügung stellen, woran wir wachsen dürfen und auf Seeleneben bedanke Dich für Ihren Liebes-Dienst. In Liebe zu Dir herzlichst von Charlotte

  16. Linda Zwiener schreibt:

    Lieber Arash,

    Deine Frage ist mir persönlich nicht unbekannt und ich komme mir seit Jahren mit den Symptomen vor, wie ein Mensch vom anderen Stern. In meiner Familie geht niemand diesen Weg, aber ich erzähle darüber – von dem Lichtkörperprozess – Kristallkörper – von dem veränderten Magnetfeld – von den Sonneneruptionen – und das sich mein Körper diesen neuen Frequenzen anpasst und dies schmerzhaft ist. Es ist oft auch gar nicht zu verheimlichen, wenn es einem schier nicht mehr gelingt, den Alltag zu leben oder wie so oft, gar nicht mehr aufstehen kann. Auf der anderen Seite, muss ich gestehen, bin ich meist allein mit mir, denn dieser Weg ist ein einsamer Weg und so manches Mal habe ich mich schon gefragt, habe ich früher mehr Maske aufgehabt oder heute. Denn wer will denn noch hören, dass es dir nicht gut geht – meine Tochter hat mir wortwörtlich schon gesagt, sie kann es nicht mehr hören. Es ist oft auf beiden Seiten schmerzhaft…..und ein absoluter Drahtseilakt – und mit Planung geht gar nichts mehr – meine Empfindung. Ich halte zwar nicht mehr hinter dem Berg, auch wenn Bekannte oder Freunde über Krankheiten und Unpässlichkeiten jammern, aber so richtig zuhören, mögen sie oft nicht oder schauen einen ungläubig an. Ist schon oft frustrierend und ich habe auch schon Freundinnen von heute auf morgen verabschiedet, weil es mir zuviel Energie auf Dauer gekostet hat. Unverständnis ernten – das ist auf diesem Wege inklusive- und die Größe haben, darüber zu stehen, das ist der Lerneffekt. Daher brauchen wir uns hier auch alle oder sonstige
    Gleichgesinnte und selbst da, gibt es gravierende Abstufungen, weil vielen gar nicht bewusst ist, das sich auch der physische Körper verändert und anpasst und dies nicht geheilt werden kann. Es ist ein evolutionärer Prozess und es ist Transmutation, was da im Körper stattfindet….

    Ich habe eh vor einen Text zu verfassen, aber bin derzeit einfach zu erschöpft….

    Hoffe, ich konnte Dir ein bißchen Unterstützung geben und die Kunst bei allem, ist immer bei sich selbst bleiben und sich immer wieder selbst motivieren. Ich habe oft auch Tage und Nächte, da fallen mir nur noch die Worte ein : Ich kann und will nicht mehr und die letzten 15 Monate waren von den 13 Jahren, welche ich nun in diesem Prozess stecke, die körperlich schmerzhaftesten und ich denke, es wird auch noch eine Weile so weiter gehen, bis der Körper, Organe und Nerven-Meridiansysteme umgestellt haben und alle Herzschaltungen abgeschlossen sind….

    Alles Liebe an Dich und alle hier
    Linda

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Linda,
      vielen dank für Deine mitfühlenden Worte, die Du gefunden hast, trotz all Deiner Schmerzen. Ich hoffe, dass es schon besser geht. In Liebe zu Dir herzlichst von Charlotte

  17. Moira le Fay schreibt:

    Namaste ihr Lieben,
    habe gestern spät abends bei einer Reikifernbehandlung, ein seltsames Bild bekommen.
    Bin Reikimeisterin mit langer Babypause (15Jahre /3 Kinder ) – habe darob den Anschluß/Erfahrungsaustausch mit Mitmeistern irgendwie aus den Augen verloren.
    Ob das nun mit dem weichenden Invasionsfeld, wie hier beschrieben steht zu tun hat? Ich gebe seid all den Jahren weiter Reiki, solch ein Bild habe ich aber noch nie bekommen.
    Ich konnte am Klienten seinen Schutzengel gut wahrnehmen auch Erzengel Raphael, mit dem ich zusammen arbeite und ihn dann für gewöhhnlich seid einiger Zeit mitschicke ;0)
    Und dann das Bild:
    es krabbelten hunderte kleine schwarze Tiere Ameisen ähnlich aus dem Körper des Klienten und verschwanden /wurden aufgelöst…wie auch immer.

    Ich habe es als positiv empfunden , das sich da endlich etwas herrauslösen/gehen durfte.

    Wie gesagt habe schon einiges erleben dürfen- aber so etwas noch nicht!

    Vielen Dank schon mal und
    mit lichten Grüßen
    Moira le Fay
    Gibt es hier Erfahrungen oder hat jemand eine Idee dazu?

    • ulla schreibt:

      liebe mora le fay
      die ameisenähnlichen dinge die da rauslaufen,sind die vielen kleinen alltagsprobleme,aus denen man große probleme,blockaden schafft.sie sind nicht greifbar.stellen als einzelnes kein problem dar.in der summe ist der umgang mit diesen kleinigkeiten das problem.also im grunde wäre es bei diesem klienten kein problem,es ist eher aufgebauscht,hausgemacht.
      vielleicht sagt dir oder deinem klienten das etwas.
      herzlichst ulla

      • Moira le Fay schreibt:

        Vielen lieben Dank Ulla ,
        das macht Sinn, damit kann ich sehr viel anfangen und mein Klient sicher auch – ich kenne ihn sehr gut ;0)
        Bist du auch mit Reiki oder anderweitig heilend unterwegs ?

        Lichte Grüße und Namaste
        Moira le Fay

      • ulla schreibt:

        liebe mora le fay
        danke für die loorbeeren ,aber ich geb sie an meinen mann weiter.ich fragte ihn was es bedeutet.er sieht es dann vor seinen augen.geht in den körper rein.
        namaste
        ulla

      • Petra schreibt:

        Liebe Ulla,

        ich bekam etwas anderes rein und nun nach deiner Antwort hab ich nun wieder ein Puzzleteil was sich zusammenfügt. Danke.

        lieben Gruß, Petra 🙂

    • ulla schreibt:

      liebe petra
      vielleicht sagst du was bei dir reinkam.
      aber wenn es dir hilft,freuen wir uns mit dir.
      herzlichst ulla

      • Petra schreibt:

        Liebe Ulla,

        das ist ziemlich schwierig zu verstehen was ich reinbekam, weil es auch mit privatem zu tun hat und mit Zusammenhängen.

        Ich seh dann Bilder, aber eher als Gefühl gekoppelt mit Erkenntnis.

        Was ich dazu sagen kann hat es etwas damit zu tun was eines meiner Kinder mir gemalt halt. Das ist mein Puzzleteil, der für mich wichtig war.

        Von daher beinhaltet es viele Komponenten. 😉

        Und wie gesagt, ich bekam ein anderes Bild rein, mit einer Erkenntnis.

        lieben Gruß, Petra 🙂

  18. Arash schreibt:

    Hallo liebe Linda!

    Ich bin Dir sehr sehr dankbar für Deine so ausführliche Antwort, obwohl Du selbst so erschöpft bist und dennoch die Kraft aufgewendet hast! Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen!

    Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht alleine ist und viele andere auch ähnliche Prozesse durchmachen! Oftmals gerät dies bei mir in Vergessenheit, da ich in meinem Umkreis selbst niemanden kenne, der den Prozess ähnlich schmerzhaft durchläuft wie ich.
    Es kommt sehr selten vor, aber dann komme ich ins segenreiche Internet und lasse mir von so wundervollen Lichtgeschwistern wie Dir und den anderen Mut machen!

    HABT ALLE WIRKLICH HERZLICHEN DANK!!

    In Liebe,

    Arash

    • Linda Zwiener schreibt:

      Lieber Arash,

      gerne geschehen und lasse Dich nicht entmutigen. Diesen Weg zu gehen, erfordert schon eine starke Persönlichkeit und wir haben gar keine andere Wahl. Mir ergeht es wohl wie Dir – ich kenne persönlich auch niemanden, der dies so schmerzhaft erlebt – und ich sage auch immer zu mir, wie soll ich denn da meine Weiblichkeit leben, wenn sich alles nur um den Prozess dreht. Es ist schon knallhart, megaanstrengend und ein Schuß Unmenschlichkeit, dies alles zu ertragen, ist auch dabei – und das ist einfach Realität und diese läßt sich nicht verschönen…..denn Schmerzen sind belastend und ein Eingriff in die Lebensqualität…selbst wenn das Bewusstsein gereift ist – die Bereitschaft leichter zu leben, noch nicht zu fühlen ist, weil unsere Körper noch nicht in der Lage sind, die hohen Frequenzen zu harmonisieren und unser Herz noch nicht auf 528 Hz geschaltet hat…..
      Wünsche und Wirklichkeit sind zwei paar Stiefel…was bleibt ist Realität….und die macht AAUUUAAA…

      Alles Liebe an Dich
      Linda

  19. Haase schreibt:

    Hallo Arash,
    danke dir für den Kommentar, ich weiß wie das ist, wenn das mit einem passiert und es ist niemand in der Nähe mit dem man sich austauschen könnte, da herrscht ein großer Druck.
    Mein Mann will von all dem nichts wissen, und meine Kinder sind noch zu klein.
    Es ist Balsam für die Seele, zu wissen, dass man nicht alleine (kämpft) ist!

    • Charlotte schreibt:

      Lieber Haase,
      ich habe das auch nie verstanden, warum mein Mann nichts von alldem wissen wollte. Dadurch kann er für Dich ein perfekter Spiegel sein und Du bekommst vorgeführt, was Du über ihn denkst, wie ich immer innerlich gehört habe. Außerdem lebt er den Teil in eurer Beziehung, den Du nicht lebst und das ist so von den kosmsichen Gesetzen her gewollt, dass alles die Harmonie anstrebt, und das ist der Punkt zwischen den zwei Polaritäten. Sie gehen alle mit, wie ich an meinem Mann sehe, der genau das Gegenteil von mir leben muss, damit ich diesen Dienst der Menschheit erweisen kann. Das ist nicht ganz einfach zu verstehen, doch ich werde darüber nochmals schreiben. Ich hoffe, dass Du es jetzt besser verstehst. In Liebe von Charlotte

  20. Dagmar schreibt:

    Guten Abend ihr Lieben,

    heute habe ich gegen 11.oo Uhr bei euch reingelesen und wollte in Ruhe etwas zur Frage von Petra schreiben: „…. Energien …Strahlen…ob nicht jemand vorher Infos reinbekommt, bevor es Schmerzen gibt…

    Jetzt ist aber soviel los, dass ich einfach nur folgendes sagen möchte.

    Heute hat mir die Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric sehr „geholfen“.

    Und alle physischen Symthome (grobstofflich) zeigen ein feinstoffliche Thematik an.
    Wir sehen, was noch blockiert und wie stark. Es ist tatsächlich möglich, dass es aufgelöst werden kann. Das alles geschieht Herzen. Unser Verstand kann das noch nicht erfassen.

    Wichtig ist die eigene Verantwortung. Das eigene „Ja“. Wir haben doch alle schon „Ja“ gesagt. Lassen wir die Sonne aus dem Spiel. Bleiben wir bei uns. Alles geschieht zu unserem Besten.

    Aufwachen aus dem „Dornröschenschlaf“ heißt nicht, dass unsere Fragen nach dem Wie und Warum beantwortet werden. Aufwachen heißt in einem anderen und neuen Bewusstsein zu leben. Hier und sofort Jetzt. Keine Vergangenheit – keine Gegenwart – keine Zukunft, nicht hier und nicht dort. EINFACH SEIN.

    Für diese Chancen bin ich dankbar. Glaube, Vertrauen und Dankbarkeit!

    Schaut gerne in meinen Kommentar vom 9.1.2012. Er steht noch hier im Blog direkt unter „Kontakt“.

    Von Herzen alles Liebe

    Dagmar

  21. Barbara schreibt:

    Ich wünsche uns Gelassenheit..NamasteBarbara

  22. sabine schreibt:

    ja liebe imme, wir können WIRKLICH bereits verstorbene seelen erlösen mit unserem wirken. mit unserer eigenen befreiung werden automatisch andere seelen mitbefreit. was du dir gutes tust, tust du ALLEN gut. das ist vielleicht das bedeutenste geheimnis (für mich) 🙂
    sobald DU im großen ganzen höher schwingst, schwingt ALLES höher.
    liebe grüsse, sabine

  23. Pingback: ALARM – Was ist nur wieder im Kosmos los? | arche2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s