Ein CME, der über Stunden ging, ließ uns durch heftige Schmerzen gehen (16.1.12)

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

es ist eine absolute Maßarbeit von der „GFdL“, stetige Frequenzerhöhung mit fortwährenden erneuten C-Flares ablaufen zu lassen, die es heute auch gleich gab und die bei vielen Menschen heftige Schmerzen auslösten, wo wir nicht wussten, wie wir uns drehen und wenden konnten, ohne die Schmerzen noch mehr zu verstärken.

Hier wird jetzt sehr stark von den feinstofflichen Transformationshelfern daran gearbeitet, dass unser Lichtkörper fertig wird für den Tag X. Wenn die Schmerzen zu heftig werden, dann es bitte an Gott in euch melden, und bittet um eine kosmische Schlaftablette und/ oder Schmerztablette , oder dass Schmerzen sich verringern, damit überhaupt noch eine gewisse Lebensfreude von innen heraus sich entfalten kann. Die Zellen haben alle ein Schmerzgedächtnis und da ist es wichtig, das hier soviel als möglich gelöscht wird, worum ihr bitten könnt, denn sonst verschlimmert es sich. Außerdem könnt ihr Euer kosmisches Helferteam darum bitten, dass alle Energiebahnen in all Euren Körpern gereinigt, geweitet und durchgängig für die Energien hergestellt werden und alles so eingestellt ist, wie es sein soll. Ihr werdet fragen woher ich dies weiß, nun ich habe sehr gute Heiler in meiner Gruppe, die diese Arbeit machen und es mir regelmäßig erzählen, was gerade am Lichtkörper noch zu richten ist.

Desweiteren bin ich sehr müde, wodurch ich auch heute nur sehr wenig schreiben werde und im Laufe des morgigen Tages, werde ich mich noch einmal melden mit einer Slideshow, wo ich alle übrigen Bilder von heute einstellen werde.

Neu eingestellt am 17.1.12 um 10.40 :Auf dem obigen 24-Stundendiagramm seht ihr erhöhte K-werte, was von elektromagnetischen Explosionen durch C-Flares kommt, wie ihr es auf dem rechten Bild sehen könnt  und da war in der nacht ab ca. 0 Uhr am 16.1.12 sehr viel los! Und tagsüber kamen dann weitere C-flares und verstärkt Protonenwolken genannt CME’s hier auf das magnetische Schutzschild, diese zwei Komponenten hat uns dann gestern richtig zugesetzt!

Auf dem Linken Bild könnt ihr die Flares sehen, deren Wolken dann am 15 und 16. 1.12 dann hier eintrafen!

In Liebe zu all den Menschen, die ihre Lichtkörpersymtome aushalten, von Charlotte

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Ein CME, der über Stunden ging, ließ uns durch heftige Schmerzen gehen (16.1.12)

  1. lichtkr.s. schreibt:

    liebe charlotte,

    wir geht es heute auch nicht so gut, wieder schmerzen im rechten bein,
    kopfschm.rückenschm.usw.usf.
    ich wünsche dir gute besserung und schliesse dich und alle lichtarbeiter
    in meine meditation mit ein.

    alles liebe,
    sylvia

  2. arianna schreibt:

    Liebe Charlotte
    Guten Morgen guten Tag
    Beim Erwachen Heute war ein grosses Beduerfnis da nach Bewegung,Streching etc.
    Die Schmerzen von Gestern sehr verringert !
    Das wuensche ich Dir und Allen auch von ganzem Herzen
    sei umarmt in Dankbarkeit
    in Liebe
    arianna

  3. Lars von Benzon schreibt:

    Guten Morgen Ihr Lieben
    Vergangene Nacht habe ich nicht ein Auge zubekommen,
    diese Nacht konnte ich gut schlafen . . .
    Ebenso hatte ich gestern Abend eines der wunderschönsten Gespräche mit meiner Partnerin,
    eine Klärung wie sie schöner nicht sein kann.
    Sehe ich parallelen zu den Sonnenaktivitäten?

    Dir liebe Charlotte ein ganz herzliches Danke für Deine unermüdliche Arbeit für uns Alle !!

    herzlichst und eine lichtvollen Tag

    Lars

  4. Pingback: Ein CME, der über Stunden ging, ließ uns durch heftige Schmerzen gehen (16.1.12) « NEBADON

  5. Brigitte schreibt:

    Hallo an alle,
    kann mich Lars nur anschließen habe gestern schlecht geschlafen hoher Puls! Heute bat ich meine
    Engel mich schlafen zu lasssen und es hat gut funktioniert ich war auch früh zu Bett. Heute morgen
    war der Himmel violett ganz toll anzusehen. Dir Charlotte hrzlichen Dank für diese schöne
    Seite, sie gibt mir endlich gute Informationen und Kraft für die aufregende Zeit

  6. Isabella schreibt:

    Hallo,
    jeder fühlt sich unwohl, spürt den Aufstieg, spürt wie an dem Körper gearbeitet wird und mir gehts derzeit einfach blendent 😦
    Klingt komisch das ich mich nicht so sehr darüber freue das es mir gut geht aber wenn es um den aufstieg geht würde ich gerne bei mir spüren das ich dabei bin. Im augenblick hab ich das gefühl der Aufstieg ignoriert mich weil viele symptome die hier geschrieben werden nicht teilen kann. Wenn ich nichts von den Symptomen spüre bedeutet das das ich für den aufstieg noch nicht bereit bin? Dauerts bei mir noch einige Jahre? ich hoffe nicht. das würde mich traurig machen und in mir einige Zweifel hochkommen lassen.
    Ich will nicht sagen zweifel an meinem Glauben aber zweifel das sich auf der welt etwas ändert. Vielleicht kommt der Zusammenbruch des Systems auch nicht zustande weil die Politik sich Erholt bzw. einzelne Länder und wenn nichts zusammenbricht kann kaum etwas neues aufgebaut werden. Scheinbar sind die, ich nenne sie mal, Herren der Erde oder Verantwortlichen der Erde doch nicht so blöd wir viele Menschen gedacht haben. Da muss man sich ja schon fast einen Krieg herbeiwünschen das wirklich alles zusammenbricht.

    lg

    • Barbara schreibt:

      Guten Morgen liebe Isabella,

      es ist alles gut mit Dir..nicht jedes Wesen hier auf Erden hat die gleichen Symptome..nicht alle zur gleichen Zeit…der Aufstiegsprozeß betrifft ALLE hier auf diesem Planeten. Vieleicht hast Du in anderen Inkarnationen schon ein großes Stück abgeben bzw. transformieren können. Wenn Du kannst spüre in die wunderschöne Tagesenergie..(hier strahlt die Sonne in NRW) und erfreue Dich des Lebens.

      Herzlichen Gruß Barbara

      • Verena schreibt:

        Ich habe seit ein paar Tagen „Ruhe“ vor Schmerzen, rasendem Puls, Angsgefühlen und und und
        So wie es gekommen ist, ist es auch wiede rgegangen – ich krieg die Auslöser meist nicht mit.
        Wahrschinlich hilft da am besten Annehmen und Geduld. Das meine ich allgemein und auch für mich selbst, wenns wieder losgeht „gg“
        Liebe Grüße
        Verena

    • Marc Aurel schreibt:

      Hallo Isabella,
      Du sollst dich als glücklich schätzen, denn wenn Du wenig, oder gar keine Symptome hast, heisst es dass Du karmamässig wenig zu klären hast, Du hast auf deinem Kerbholz wenig aus den vergangenen Inkarnationen. Mir gehts genau so, Schmerzen habe ich gehabt letztes Jahr (Gelenk,-Rücken,-und Bauchschmerzen, auch Hautjucken und Hauteruptionen) nun ist alles vorbei. Das Einzige was ich habe ist ein ständiges, angenehmes Hautprickeln als würde mich eine Meeresbrise berühren.
      Gestern, ein Bekannter von mir hatte so heftige Kopfschmerzen dass er, der Arme, ständig jammerte. Ich habe versucht ihn zu beruhigen, denn ich wusste woran es lag, er glaubte mir aber nicht. Abends hat er mich angerufen, seine Schmerzen waren verschwunden.
      Also Isabella, sei beruhigt, es ist nicht wichtig für den Aufstieg ob Du die Symptome
      hast oder nicht. An deinem Körper wird genau so gearbeitet wie bei all den Anderen, mit dem Unterschied dass Du es leichter hast

      LG, M.Aurel.

    • Moira le Fay schreibt:

      Liebe Isabella ;0)
      ich gebe Barbara sooo…. recht.
      jeder hat auch einen anderen Seelenvertrag , das darf nicht vergessen werden. Es kann sein das du die Klausel „schmerzfrei“ dabei hast ? Jeder hat ja auch wie Barbara schon sagt nicht die exakt gleichen Symptome/Aufgaben.

      Und ja auch mir geht es so….ich denke so oft – wie kann ich soviel Glück…Licht …Verbundenheit im All- ein -sein….Frieden…Herzensweite fühlen….wie kann es mir so gut gehen…und um mich herrum soviel Chaos und Leid und Schmerzen ?!

      Wichtig ist es im Vertrauen zu bleiben …das alles gut ist , wie es ist!
      Oder um mit Barbara zu reden „alles ist gut mit dir „!

      Und um so mehr Liebe und Licht wir empfinden im Bezug auf „unsere neue Erde“ um so streßfreier und friedlicher kann der Umbruch/Wechsel passieren.

      Du bist nicht allein mit deinen Empfindungen ;0)

      Und wie zur Bestätigung draußen ( auch NRW) strahlender Sonnenschein…und überirdisch weißes gleißendes Licht sooo… schön !

      Namaste`

      Moira le Fay

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Isabella,

      genieße es doch, wenn es dir gerade blendend geht! Was willst du mehr?

      Vergleiche mit anderen bringen nie wirklich etwas … außer, dass du dich selbst in Frage stellst. Kann man machen … muss man aber nicht. 🙂
      Es wird seinen Sinn haben, dass dein Körper nicht so heftig oder so, wie du beschreibst, gar nicht mit Schmerzen reagiert … es scheint, zumindest jetzt, dann auch für dich nicht notwendig zu sein, warum auch immer. Andernfalls hättest du ja Schmerzen.

      Ich selbst habe zurzeit auch nicht diese viel beschriebenen Symptome … nur hin und wieder ein leichtes Ziehen … die sich dann aber auch wieder recht schnell auflösen.
      Schlafstörungen hatte ich eher letztes Jahr eine Zeit lang … doch im Moment ist diesbezüglich alles okay.

      Und warum sollten wir uns vorstellen, dass es gut wäre, dass durch einen Krieg alles zusammenbricht … warum diese leidvolle Variante wählen???

      Ist es nicht für ALLE sinnvoller, uns den Wandel auf eine eher sanftere Art und Weise vorzustellen … und wir sind ja schon mittendrin!

      Wir können immer wählen … den königlichen Weg des Bewusstseins … oder den leidvollen Weg der Erfahrung. Wie kann uns denn nach dem Gesetz der Resonanz schreckliches Leid begegnen, wenn wir selbst in der Liebe schwingen???
      Und je mehr Menschen diese Liebesschwingung aubauen … desto unwahrscheinlicher werden all die Horrorvisionen … denn gerade diese halten doch die Menschen aufgrund der daraus resultierenden Angst von dieser Liebesschwingung ab!

      Unser Fokus ist wichtig … denn durch ihn wählen wir unsere Erfahrungen …

      In diesem Sinne

      alles Liebe

      Brigitte 🙂

  7. Dagmar schreibt:

    Grüß Gott Ihr Lieben,
    liebe Isabella,

    diese Veränderungen finden in allen Bereichen, grobstofflich, feinstofflich, … statt. Ich höre von vielen Menschen, die keine körperlichen Schmerzen, dafür aber Depressionsschübe haben. Das Größte was es gilt „neu aufzubauen“ ist unser Denken – unser Bewusstsein.
    Wir leben im Hier und Jetzt – ohne Zeit. Alles SEIN. Wenn es uns gelingt, die Linearität unserer gelebten Zeitform auszuschalten, was bleibt oder was ist?!
    Fühle und sei dankbar, dass es dir blendend geht. Das dürfen viele noch lernen.
    Wenn wir in „äußeren Ereignissen“ die Bestätigung dafür suchen, was wir innerlich doch längst wissen, dann dürfen wir lernen noch mehr zu gauben, zu vertrauen und dankbar zu sein.
    Es ist eine Wanderung auf dem Grad. Und wenn die Polaritäten sich ändern, die Dualität rund wird, – was dann? Dann sind wir in der Mitte!

    Alles Liebe

    Dagmar

  8. Moira le Fay schreibt:

    Hallo liebe Lichtgeschwister,
    nachdem ich gestern dieses wunderbare weiße, gleißende Sonnenlicht genossen habe, dieses Geschenk eines wunderbar regenbogenfarbenen Sonnenunterganges und ….heute Morgen als ich meine Kleine zur Schule brachte , die spürbare Zunahme der Helligkeit, sooo… wohltuend.

    Ist es euch aufgefallen ? Die Tage werden wieder länger und soviel lichter… freu, fand es überraschend das es schon so akut spürbar ist.

    Die letzte Nacht muß eine Entgiftung sondergleichen stattgefunden haben, ich war aber sowas von naßgeschwitzt heute morgen.
    Da ich gestern noch spät eine Intensivfernbehandlung gegeben habe, für einen Klienten der im Krankenhaus liegt, kam ich erst spät ins Bett konnte aber wunderbar schlafen.
    Und bin heute topfit…ungewöhnlich – eigentl. bin ich nach so kurzer Nacht recht müde dann morgens.

    Liebe Charlotte ,
    schön das du das mit den Energieleitbahnen erwähnst und das sie gereinigt und geweitet werden sollten, um durchlässiger zu werden für das Licht das nun durchkommt.
    Unser Geistheilungslehrer hat das sehr schön umschrieben damals im Studium ;0)

    „Ihr als Heiler oder Kanäle werdet von Wechselstrom auf Starkstrom umgestellt- ebenso müssen auch eure Leitungen und Kanäle dafür umgebaut /neu verlegt werden , damit ihr dieses Licht auch verkraften und schadlos durchlassen könnt“ ;0)

    Das war sehr schön bildhaft damals für uns/mich und alle die nicht als Heiler unterwegs und diese Erweiterung während ihrer Ausbildungen /Einweihungen schon erfahren haben,
    können wirklich ihre Engel und geistigen/kosmischen Helferteams um diesen „Umbau“ bitten .

    Lichte Grüße euch allen
    und
    Namaste`
    Moira le Fay

  9. Michael schreibt:

    Hallo liebe Leute,
    bin hier neu, habe aber ab und an hier schon mitgelesen. Ich habe z.Z. auch nicht so sehr körperliche Symptome (ausser etwas Probleme mit der Lunge) mache viel Taiji-Qigong Übungen, außerdem 2mal die Woche Yoga-Übungen. Kann ich nur jedem empfehlen, das haut glaub ich – einiges raus;-) Bin aber mal gespannt wie es jetzt weitergeht. Hatte am Wochenende meine 2te Reiki-Einweihung. Diese Energiezufuhr muss mein Körper nun auch noch ersteinmal verkraften. Wie oben schon beschrieben, Körperarbeit ist in der jetzigen Zeit sehr hilfreich mit diesen hohen Energien fertig zu werden. Bei Youtube gibt es auch schöne Qigong Übungen, die man ausprobieren kann. Einfach mal auf den Körper hören wozu er gerade Lust hat…:-)
    Lieben Gruß von Micha

    • Arash schreibt:

      In diesen Zeiten hat der Körper i.d.R. meistens nur Lust zu ruhen, um die hohen Energien zu integrieren und zu verankern.
      Aber Du hast schon Recht, körperliche Betätigung ist besonders hilfreich, was die Erdung angeht!
      Ich spüre derzeit eine intensivere Öffnung des Herzchakras, was ich seit langer langer Zeit nicht mehr beobachtet habe!

  10. Arash schreibt:

    Test

  11. Dagmar schreibt:

    Grüß Gott Ihr Lieben,
    heute morgen wollte ich schon einen Kommentar schreiben.
    Das habe ich auch getan und in dem Moment, wo ich auf „absenden“ geklickt habe, war er verschollen.
    So etwas sehe ich nicht als „Zufall“, also habe ich es gelassen.
    Jetzt sehe ich aber den „Test“ von Arash. Also der nächste Versuch.
    Neben den hier geschilderten körperlichen Schmerzen (grobstofflich), erleben auch viele Menschen Depressionsschübe (feinstofflich).
    Das höre und erlebe ich in letzter Zeit öfter.
    Ein Ansatz für unseren Verstand, der ja immer so viele Fragen stellt, ist Folgendes:
    Die grobstofflichen (körperlichen) Empfindungen weisen auf Ursachen aus der Geburt hin..
    Die feinstofflichen (psychischen) Empfindungen (auch Zweifel und Hinterfragen) weisen auf Ursachen aus dem Karma hin.
    Und jetzt darf so viel geklärt und ausgeglichen werden!
    In Dankbarkeit darf ich immer wieder erleben, dass uns mit diesem Wandel eine menschlich nicht zu ermessende Chance geschenkt wird.
    Zur Linderung und Klärung hilft mir und mittlerweile vielen Menschen, die Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric.
    Vieles steht uns nun offen und wurde uns zur Begleitung gegeben.
    Von Herzen wünsche ich, dass jeder seinen Weg und die besten Unterstützungen findet.
    Alles Liebe
    Dagmar

    • Markus schreibt:

      DANKE Dagmar!…GENAU DAS…die Depressionen sind mein individuelles Problem..mit den körperlichen Symptomen die hier geschildert werden kann ich meist rein gar nichts anfangen…aber die Seele ist in diesen oben genannten Phasen mit Sonnenaktivität mehrfach schwer kollabiert und mir gings extrem schlecht:-((…ich muß sagen: Langsam hab`ich die Faxen dicke..macht keine Freude mehr..

      …derzeit gestresster und energieloser Gruß mit dem Versuch eines Lächelns.
      Markus

      • Dagmar schreibt:

        Lieber Markus,

        versuche nicht zu lächeln. Tu es!!!
        Sei offen und dankbar für die kosmischen Segnungen, die uns gegeben werden.
        Die Freude kommt wieder. Die neue Dimension ist Freude.
        Es ist mein Wunsch, dass wir sie alle annehmen. Es ist unser freier Wille.
        Und das ist Frieden.

        Danke und alles Liebe

        Dagmar

      • sabine schreibt:

        lieber markus, ich kenne dich so frisch und energievoll! darf ich dir abissla energie schicken?
        im lebens gehts halt rauf und runter, rüber und nüber, und derzeit besonders stark. ist normal.
        dagmar hat es so schön gesagt … öffne dich für die freude … richte deinen geist auf das aus, was du für dich willst.
        es wird wieder besser 🙂
        liebe grüsse, sabine

  12. waldfrau schreibt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich kann auch bestätigen, dass es mir zur Zeit ausgezeichnet geht.
    Ich fühle mich einfach nur frei und herrlich ausgeglichen.
    Auch in meiner Partnerschaft läuft es seit Monaten zusehends besser.
    Irgendwie bin ich ruhiger, gelassener und voller Vertrauen, dass alles gut wird.
    Auch bin ich endlich bereit ,morgen wieder mit dem Rauchen aufzuhören.

    Gestern Abend war ich nach 23.00 Uhr noch mit meinem Hnd unterwegs, ich sah einen
    wundervollen Sternenhimmel und ging durch die Gegend wie „Hans guck in die Luft“ 😉

    Als ich so zum Himmel schaute, sah ich plötzlich ein helles, kreisrundes Licht, es kann
    kein Flugzeug gewesen sein, denn es ging hoch und runter und hin und her.
    Wir werden beobachtet, da bin ich mir sicher.

    Geniessen wir einfach diese Vorzeit.
    Liebe Grüße
    ..das Mädchen aus dem Walde 😉

    Waldfrau

  13. Katharina schreibt:

    Hallo ihr Lieben!

    Auch mir geht es zur Zeit sehr gut, ähnlich wie Waldfrau es beschreibt. So gut wie keine Schmerzen (außer hin und wieder etwas stechen im Ohr), ansonsten fühle ich mich fast schon unfassbar ruhig, gelassen und voller Frieden und Vertrauen, ich bin sehr glücklich darüber 🙂
    Seit einigen Tagen schaue ich mir 1 mal täglich das Quantum K Heilvideo an (Dauer ca. 20min), und fühle, dass es mich wunderbar bei der körperlichen, emotionalen und geistigen Heilung unterstützt. Als ich anfing damit zu arbeiten, spürte ich in den ersten Tagen leichte Schmerzen in der Nierengegend, dann im Bauchraum und Unterleib. Aber jetzt ist alles gut! Ich bin unglaublich dankbar dieses Hilfsmittel entdeckt zu haben.
    http://www.quantumk.co.uk/quantumk_video_german.htm
    Vielleicht hilft es ja auch dem ein oder anderem hier. Das würde mich freuen 🙂

    Alles (ist) Liebe
    Katharina

  14. Isabelle Guntram schreibt:

    Hallöchen, jaa, gestern war es nicht gut, ich wollt nur schlafen und es war mir schleeeeecht… Heute wieder alles okay, noch etwas Restmüdigkeit… Schön, dass es hier so viele Mitstreier und Mitempfindende gibt!!! God Bless!

  15. Verena schreibt:

    Hey, Ich bins nochmal.
    Ich glaub ja schon, dass die Sonnenwinde und – Stürme und X Flares und was es da sonst noch alles gibt sehr entscheidend auf unsere Weiterentwicklung und unser Befinden einwirken.
    Bei mir habe ich allerdings keinen direkten Einfluss feststellen können – ich glaube aber auch, wie hier schon geschrieben wurde, dass jeder davon betroffen ist, egal, wie es sich bei ihm auswirkt.
    Liebe Dagmar, dasm was du geschrieben hast mit den Depressionsschüben kann ich für mcih voll unterschreiben. Die letzten Wochen waren teilweise so hart, dass ich kurz davor war, Medikamente zu nehmen, die ich bislang immer abgelehnt habe (bis auf die Rescue Notfalltropfen und viel Vitamin C, was ich aber nicht als „typische Medikamente sehe).
    Körperlich hat mir mein Rücken sehr zu schaffen gemacht, der sich heute von seiner besten Seite zeigt…lach…no pain at all.
    Daneben habe ich täglich einige Krämpfe zu durchleben, wobei ich mir hier gedahct habe, es mit Magnesium zu versuchen. Ich trinke zudem zu wenig, das ist mir voll bewusst und dennoch krieg ich es einfach nicht auf die Reihe.
    Also erst einmal einen tiefen Schluck aus meinem Glas nehme…aaaaaah…gut.
    In den Zeiten, in denen es ganz schlimm war mit meiner Psyche und mit den körperlichen Schmerzen, fühlte ich mich zudem auch noch komplett abgeschnitten von allem, was mir heilig ist….in mir drin…..um mich herum…dem Göttlichen…der Quelle…wie auch immer ich das GROSSE bezeichnen will…..
    Dann habe ich das hier von Charlotte gelesen mit dem Beten um Erleichterung und ich tat es einfach…ohne dabei etwas (eine Anbindung an das Göttliche) zu fühlen.
    Ich weiss nicht, ob das mit ausschlaggebend war, aber es geht mir von Tag zu Tag besser.
    Und ich bekomme mehr und mehr wieder das Vertauen, dass ich immer begleitet bin von etwas, was ich nciht in Worte fassen kann und für das der Ausdruck „das Göttliche“ viel zu wenig ist…
    Ich weiss, gerade in Zeiten, da ich „es“ nicht fühlen kann, ist es trotzdem da.
    Ich bin nie alleine.
    Und ich werde das nächste Mal nicht denken, dass eh alles grad keinen Zweck hat, nur weil ich nichts fühlen kann.
    Das Gefühl ist wieder da.
    Wahrscheinlich war es nie weg.
    Ich habs nur anders wahrgenommen.
    Herzensgrüße an euch alle
    von Verena

    • Dagmar schreibt:

      Liebe Verena,
      vielen Dank für diese Mitteilung. Das ist unser Erwachen. Mehr und mehr werden wir bewusst. Und dieser Zustand hält immer länger. Plötzlich sind wir Glauben, Vertrauen und Dankbarkeit, erwacht und gesegnet im Kosmos.

      Danke und alles Liebe
      Dagmar

  16. waldfrau schreibt:

    Huhu Katharina, ich habe mir gerade das Video angeschaut.
    Bin gespannt, ob es bei mir etwas bewirkt.
    Mein Hund wurde plötzlich ganz merkwürdig, er wuffte immmer so vor sich hin.
    Ich habe dann nochmal die Musik angemacht, als es zuende war, aber es kam
    eindeutig da her.
    Ich ging dann zu ihm, er hat richtig gezittert und sich ganz doll an mich geschmiegt.
    Und er hat mich total abgeschnüffelt, als wenn ich anders rieche als sonst, wenn ich z.B
    einen fremden Hund gestreichelt habe, macht er das auch.
    habe ihm dann eine Extraportion Leckerchen gegeben und nun scheint es wieder gut zu sein.
    Tiere sind ja sehr sensibel, irgendetwas hat er gespürt.

  17. Katharina schreibt:

    Liebe Waldfrau!

    Das ist ja komisch wie Dein Hund sich verhalten hat :). Bei meinem Kater beobachte ich keine Reaktion. Meist höre ich allerdings auch die Musik/Töne über Kopfhörer, sie fasziniert mich total.
    Es gibt übrigens auch ein kostenloses Handbuch, auf der gleichen Seite.

    Herzensgrüße

    Katharina

  18. waldfrau schreibt:

    Ja, das habe ich gelesen mit dem Handbuch.
    Mein Hund ist übrigens immer noch seltsam, er grummelt so vor sich hin, als wenn
    ihn was stört….
    Und ist sehr anhänglich. Normalerweise schläft er um die Zeit.
    Vielleicht nimmt er andere Schwingungen als sonst wahr, wer weiß?
    Mir macht das keine Angst…..und meinen Hund werde ich jetzt erstmal wieder beruhigen.
    Er jammmert hier in einer Tour rum…wieder und wieder, viellleicht sieht er Dinge, die ich nicht
    sehen kann, spannend….

  19. Isabella schreibt:

    Hallo zusammen,
    noch eine frage für eine unwissende. zählen zum prozess auch die symptome starke lustlosigkeit? zwischen mir und meiner besten freundin ist seit 2 wochen oder so ziemliche flaute. ich mein, wir haben gar nicht mehr so lust auf viel Kontakt zusammen. Wir unterhalten uns zwar ganz gut aber nicht mehr so oft. früher war es 3-4 mal täglich und jetzt nur noch 1-2 mal täglich und manchmal sogar mit durchschnittlicher stimmung. keiner hat was falsch gemacht und gestritten haben wir uns auch nicht. Ich wollt nur kurz die frage hinterlassen ob das auch was mit dem transformationsprozess zutun hat oder die luft in der freundschaft langsam rausgeht. soll es ja auch geben unter menschen das die luft einfach raus ist.

    lg

    • Isabella schreibt:

      keine antwort 😦

      • Dagmar schreibt:

        Liebe Isabella,

        wir klären unsere „eigenen“ feinstofflichen (Karma) und grobstofflichen (Geburt) Themen und natürlich auch unsere Beziehungen (siehe mein Kommentar vom 17.1. oben). Wenn die Beziehung sich im Hier und Jetzt verändert, dann kann es auch der Hinweis auf eine Klärung sein. Wir wurden ja in diesem Leben dazu „erzogen“ alles zu bewerten und einzuordnen. Wenn wir das nicht mehr tun, — klärt sich vieles — im Herzen, nicht im Verstand.
        Und „Unwissenheit“ (auch eine Wertungskategorie) bedeutet oft mehr Wissen. Unser Wissen wird jetzt ins Herz gelegt. Herzenswissen und Herzdenken – eher Gefühl.
        Dadurch lernen wir für „Die neue Dimension“ und was es bedeutet, das neue Bewusstsein zu leben.

        Alles Liebe

        Dagmar

  20. sabine schreibt:

    hallo isabella,
    erstens mal bist du nicht unwissend, im gegenteil DU weißt am besten über DICH bescheid. besser als jeder andere mensch auf dieser welt.
    ich persönlich würde meine beste freundin ganz einfach sehr offen und ehrlich und liebevoll auf dieses thema ansprechen. kehre doch DU dein inneres nach außen, dann wird sie es auch tun, und schon ist alles wieder gut. 🙂
    liebe grüsse, sabine

Schreibe eine Antwort zu sabine Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s