Nr. 234 „Behandlung der hängengebliebenen / nicht aufgestiegenen Seelen „

Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 12.01.2012

Ich, der Göttliche Vater, hatte euch mitgeteilt, dass bereits alle Seelen der gläubigen Wesenheiten der Erde, die sich noch im Seelenhimmel befunden haben, bereits mit einem Lichtkörper ausgerüstet wurden und in den Seelenhimmel der 5. Dimension aufgestiegen sind.

Aber auch hier ist es wie festgelegt, dass die Seelen ungläubiger Wesenheiten im Seelenhimmel für die Reinkarnation in der 4. Dimension verblieben sind. Zu diesen Seelen werden zur gegebenen Zeit dann die Seelen kommen, die nicht aufgestiegen sind.

Nun gibt es noch eine Gruppe von Seelen, über die wurde bisher nicht gesprochen.

Das sind alle Seelen, die als Geister oder Geistwesen auf der Erde hängengeblieben sind, weil sie den Aufstieg durch die Besonderheiten ihres Todes verpasst haben.

Es sind viele Seelen Toter aus Kriegen, Verbrechen, ungerechtfertigten Hinrichtungen, sowie aus Morden, Hexenverfolgungen und Naturkatastrophen sowie aus falsch verstandener Liebe über den Tod hinaus.

All diese Seelen hängen hier auf der Erde fest, weil man sie nicht hat gehen lassen, wie es in dem Fall ist, wenn man einen gestorbenen geliebten Menschen Minute für Minute und Tag für Tag anspricht und die Seele dann nicht mehr die Kraft hat, die Energiereise in den Seelenhimmel zu schaffen.

Andere hängende Seelen wurden von den Ereignissen ihres Todes so schnell überrascht, dass sie keine Zeit hatten, ihre Seele vom Körper zu lösen um aufzusteigen. Sie mussten auf der Erde bleiben und mehr und mehr feststellen, wie ihre Energie schwand. Auf ihre verzweifelten Versuche, sich bemerkbar zu machen, haben die lebenden Menschen meistens nicht reagiert. Erst in der neueren Zeit hat die Esoterik das Verständnis verbreitet, dass man mit Lichtarbeit diesen Wesenheiten helfen und sie in den Seelenhimmel schicken kann, was in der neueren Zeit vielfach geschehen ist.

All dies ist bekannt als Geister, Poltergeister, weiße Frauen, plötzliche Erscheinungen, die oftmals bei jungen Mädchen passieren, wenn sie sich unkundig mit Geisterbeschwörungen beschäftigen.

Aber auch diese Seelen haben ein Recht auf den Aufstieg, soweit sie gläubig waren. Sie werden in der nächsten Zeit erlöst, so dass Geistererscheinungen auf der Erde kaum noch vorkommen werden.

Auch die Seelen ungläubiger Wesenheiten erhalten nunmehr ein Anrecht, endlich erlöst zu werden. Diese Seelen werden von ausgesandten Engeln eingesammelt und dann in den Seelenhimmel gebracht, wo sie sich erholen können, um später mit viel neuer Energie wieder irgendwo bei Bedarf inkarniert zu werden.

Liebe Wesenheiten der Erde: Ihr seht, dass ich, der Göttliche Vater alle meine Seelen kenne und keine Seele umkommen lasse. Jede Seele ist ein Baustein des großen Ganzen und damit wird jede Seele gebraucht. Nur der Zeitpunkt ist unbestimmt, denn das behalte ich, der Göttliche Vater, mir selbst vor.

Seid weiterhin in meiner Liebe und vertraut mir. Der Plan erfüllt sich wie er sich erfüllen soll. Die Menschheit ist ausgesucht, einen wundervollen Weg der Bewusstseinserweiterung und der spirituellen Erweiterung zu gehen. Es ist das wartende Goldene Zeitalter, das für vieles entschädigen und der Menschheit einen völlig neuen Weg der Entwicklung aufzeigen wird.

Amen                     

Antwort auf meine heutige Anfrage, welche Bedingungen Seelen erfüllen, die aufsteigen

  Liebe Charlotte

danke für Deine Zeilen.

Ich sehe die bisher genannten Bedingungen für den Aufstieg so:

1. Alle, die an einen Schöpfer oder in gleichwelcher Art glauben, gehen automatisch mit.

1a. Deren Kinder, soweit noch nicht von den Eltern gelöst (bis ca. 14-16 Jahre), gehen automatisch mit.

1b. Alle Seelen des Seelenhimmels, soweit sie gläubig sind, sind schon weg in die 5. Dimension.

1c. Die hängenden Seelen aller Geister, Gespenster etc. soweit sie gläubig waren, werden derzeit gesammelt und gehen mit.

2. Alle, die sich noch kurzfristig besinnen und doch noch dem Schöpfer zusprechen wollen, bekommen eine Chance für den Aufstieg. Das geht sicher nicht automatisch, da wird gesiebt.

3.Alle, die diesen Regeln nicht entsprechen, bleiben zurück.

3a. für diese lebenden Wesenheiten gibt es ein Angebot der Rettung durch Raumschiffe des Galaktischen Bundes.

Dies hat aber die Einschränkung:

dass man über diesen Transportweg nicht in die 5. Dimension kommt, dass man nicht weiß für wie viele tausende von Jahren man auf einem anderen Planeten leben muss, oder ob man nicht doch irgendwo als Sklave oder Zootier seine Bestimmung findet.

4. Wer dann noch auf der Erde ist, wird vom Transformationsschock getroffen und dabei ist es sehr fraglich, ob danach ein Leben auf der Erde sofort wieder möglich ist. Das gilt auch für alle, die meinen, sie könnten in einem Bunker die schlimmste Zeit überleben. Das wird vermutlich viel länger dauern, bis die Erde wieder Tritt gefasst hat.

Ich glaube, ich habe alle Bedingungen genannt.

Übrigens habe ich unter Bemerkungen zu den Durchsagen einen relativ wirklichkeitsnahen Traum einer jungen Frau veröffentlicht, den sie Anfang des Monats hatte, ohne große Ahnung von 2012/2014 zu haben.

Liebe Grüße  Joe

Dieser Beitrag wurde unter Aufstieg abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Nr. 234 „Behandlung der hängengebliebenen / nicht aufgestiegenen Seelen „

  1. Adela schreibt:

    Hallo Joe,
    ich bin immer sehr angetan von Deinen Durchsagen, aber jetzt muss ich mal fragen: Was ist denn nun wahr? Die Einen behaupten, wir können nicht aufsteigen, bis der Letzte es endlich geschafft hat (die Geschwindigkeit richtet sich nach dem Langsamsten), die Anderen sagen, wir steigen sowieso alle auf, weil Gott uns liebt, und Du behauptest jetzt, es wird durchgesiebt.
    Ich denke, jeder bekommt nur seinen Teil der Wahrheit durchgesagt, nach seinen persönlichen Mustern gültig. Gläubigen Menschen wird mitgeteilt, nur die Gläubigen steigen auf, die Laissez-faire-Leute nehmen wahr, dass eh alles recht locker sei usw. Es gibt so viele unzählige Teilwahrheiten in dieser Welt, da jeder nur sein Spektrum fürwahr nimmt. Wie man sich die Welt kreiert, so hat man sie… Es kann sich nur das manifestieren, was wir glauben, dem wir die Kraft schenken.
    Wenn es nach mir ginge, wäre der Aufstieg schon längst toll und spektakulär verlaufen :-))
    Liebe Grüße
    Adela

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Adela,

      zu deiner Frage: „Was ist denn nun wahr“ möchte ich dich gerne mit folgendem inspirieren:

      Wieder mal ein Satz aus dem Buch „Ein Kurs in Wundern“, er lautet:

      „Jeder meiner Gedanken ist entweder wahr oder falsch. Jeder meiner Gedanken ruft für MICH! eine dementsprechende Realität in meinem Leben hervor – die aber die
      WAHRHEIT nicht bedroht!“

      Als Wahrheit ist hier gemeint, alles Wahre, welches immer und überall gültig und beständig ist … während sich meine individuelle Wahrheit/Unwahrheit auflöst, sobald ich mich an das Wahre (meine göttliche Essenz) wieder erinnere.

      Wenn ich mich z.B. mit meinem Ego identifiziere, mich dadurch klein und machtlos fühle und durch diese meine Überzeugung entsprechende Gedanken denke und entsprechende Realitäten kreiere, so verändert diese Tatsache nichts daran, dass mein wahres Wesen göttlich ist!

      Wir können unsere wahre Essenz nicht durch unseren gegenteiligen Glauben daran
      bedrohen bzw. auslöschen. Wir können uns getrennt fühlen aber wir können diese Trennung in Wahrheit niemals wirklich herstellen … da wir niemals getrennt sind!

      Und warum begeben wir uns überhaupt auf die Suche … weil wir bereits auf einer anderen Ebene wissen, dass es da mehr gibt … als unser kleines Ich mit all seinen Einschränkungen und Begrenzungen, welches wir erst einmal wahr nehmen.

      Solange wir also noch nicht so gefestigt in unserer eigenen Wahrheit sind, lassen wir uns auch gerne noch von allen möglichen vielfältigen Sichtweisen beeinflussen … doch im Grunde kann uns nichts passieren … und schon gar nicht können wir jemals verloren gehen.
      Dieses Gefühl entspringt eher aus unserem Ego … da es ja gerade SEINE größte Angst ist, verloren zu gehen und aufgelöst zu werden. Diese Angst ist durchaus berechtigt, denn im Zustand der Liebe und der Selbsterkenntnis löst sich dieser Aspekt ja tatsächlich mehr und mehr auf!!! 🙂

      Es ist jedoch kein Sterben im menschlichen Sinne … eher eine Transformation zurück zur Quelle, aus der Alles einst erschaffen wurde.
      Manche nennen es auch so: Ego kehrt zurück ins Nichts, aus dem es kam.

      Vielleicht hilft dir diese Betrachtungsweise ja ein wenig … bzw. entwirrt ein wenig

      Alles Liebe

      Brigitte 🙂

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Adela,
      jedes Medium bekommt immer die potentiellen Möglichkeiten in der Zukunft gezeigt, doch ob es so eintrifft hängt von uns Lichtarbeitern ab, wie wir jetzt unsere Göttlichkeit im außen leben und wie sehr wir selbst uns transformieren und auch für das Kollektiv beten, dass es mit erlöst wird. All das entscheidet über unsere Zukunft und jeder voll erwachte Lichtarbeiter, der in der Liebe schwingt, nicht mehr urteilt und mit seinem Gottesselbst im Einklang lebt,sprich seinen Seelenvertrag erfüllt, trägt dazu bei, dass es besser wird. Ich bringe all dies, weil es Teil unserer Realität sein kann, aber nicht so extrem ausfallen muss. In Liebe von Charlotte

  2. ulla schreibt:

    adela,ich gehe davon aus das alle aufsteigen.sicher wird vorher durch die dramatischen erdveränderungen ausgesiebt,aber das ist ja der freie wille dieser seelen.
    das wir auf den langsamsten warten müssen ist meiner meinung nach völliger quatsch.nimm nicht alles ernst.fühle in dir deine wahrheit.dann liegst du auf jeden fall richtig.
    herzlichst ulla

  3. Ludmila schreibt:

    „Übrigens habe ich unter Bemerkungen zu den Durchsagen einen relativ wirklichkeitsnahen Traum einer jungen Frau veröffentlicht, den sie Anfang des Monats hatte, ohne große Ahnung von 2012/2014 zu haben.“

    Wo? Ich kann es nicht finden. Kann mir jemand beraten, wo der Traum beschrieben ist?
    Danke, Ludmila

    • Charlotte schreibt:

      Liebe Ludmilla,
      ich werde Joe Böhe fragen und es dann hier veröffentlichen. Alles Liebe von Charlotte

    • Teresa schreibt:

      Sorry, scheinbar ist hier der halbe Satz gleich aufgetaucht.
      Joe Boehe´s Seite – Kommentare zu den Durchsagen – Seite ganz unten.
      Gruß Teresa

      • waldfrau schreibt:

        Guten Abend, ich habe diesen Traum von der jungen Frau gerade gelesen.
        Ziemlich beeindruckend. Auch ich hatte mehrmals einen Traum, der mich immer wieder
        beschäftigt.
        Ich war an einem mir unbekannten Ort. Plötzlich leuchteten ganz viele Lichter am Himmel,
        es sah aus, als wenn Riesensternschnuppen vom Himmel fielen.
        Es ware irgendwie beänstigend und die Leute schauten alle staunend zum Himmel.
        Es war eine Riesenspektakel, ich wusste, dass jetzt alle Menschen nie wieder so leben würden, wie früher.
        Auch Angst war im Spiel, aber alle fügten sich trotzdem, weil sie keine Wahl hatten.
        Ein Mann in einer Uniform zeigte uns eine Kapsel in die wir einsteigen sollten, weil die Erde nicht mehr bewohnbar sein würde.
        Dann kamen Lichtblitze vom Himmel, die alles zerstörten.
        Der Mann in der Uniform sagte uns, dass wir ihm vertrauen sollten und wir würden längere Zeit nach oben fliegen, wohin?…das weiß ich nicht mehr.
        Die Kapsel war sehr eng und wir standen alle, danach weiß ich nicht mehr.
        Ich fragte ihn noch, ob wir alle sterben würden.
        Er bejahte das, sagte aber gleichzeitig, dass ich keine Angst haben müsse.

        Danach habe ich noch öfter ähnliche Träume gehabt.
        Immer hatten sie etwas mit Lichterscheinungen am Himmel zu tun.
        Manchmal war auch Krieg und die Menschen wurden verfolgt.

        Jetzt macht mir dieser Traum etwas Angst, ich möchte nicht auf einen anderen Planeten
        verschleppt werden.
        Ich möchte aufsteigen in die 5. Dimension. Weil ich daran glaube.
        Was wollen diese Träume mir sagen?

  4. sabine schreibt:

    liebe adela,
    ich nehme das ähnlich wahr wie du, dass jeder nur teilwahrheiten wahrnehmen kann. wir kommen mit einem gewissen „informationslevel“, die prägungen, zur welt und nehmen dann im lauf des lebens verschiedene weitere informationen auf, die uns wiederum prägen. das und vielfältige andere umstände lassen uns dann auf einer gewissen frequenz schwingen und auf dieser frequenz empfangen und senden wir bewusst und unbewusst aus. dann spielen bei jedem noch eigene wünsche, wertungen, gefühle, urteile, einschränkungen, weltanschauunngen … mit. ja! die informationsfülle ist groß und widersprüchlich und jedem wird wohl nach seinem glauben/willen geschehen.
    joe böhe schreibt ja immer, dass nur gläubige (willige) die ernte einfahren werden (wobei er „gläubige“ SEHR weitgefächert beschreibt, also nicht nur christlich, obwohl er christlich geprägt ist) und wenn man mal überlegt das der WILLE EINES JEDEN FREI ist, was soll gott denn dann machen, wenn einer eben NICHT will. wird gott die unwilligen zwingen?? oder wird er sie gewähren lassen, FREI entscheiden lassen?
    ou wenn es nach mir ginge, wäre auch bereits alles bereinigt und geklärt und erledigt!!!!!
    das kannst du mir glauben 🙂
    aber vielleicht ist der aufstieg ja nicht mehr, als das WIR SELBST soviel kraft und energie erhalten (frequenzen) dass wir aus eigener kraft, eigenhändig und eigenständig und eigenverantwortlich die erde zu einem guten ort machen für alle und alles. ?
    mit rein SUBTILER hilfe von oben, allein mit seelischer hilfe. ?
    das uns innerlich geholfen wird und das äußerliche/materielle von uns selbst erschaffen werden soll. ?
    vielleicht bin ich da zu vernünftig oder spießig 😉
    liebe grüsse, sabine

  5. sabine schreibt:

    liebe charlotte,
    ich dachte immer JEDER mensch ist von natur aus ein medium? auch dachte ich immer das jeder mensch von natur aus ein urteilendes wesen ist, mussten ja schon steinzeitmenschen urteilen ob sie vor einem fleischfresser oder einem pflanzenfresser standen, ob sie in gefahr waren oder nicht. und babies urteilen doch auch von beginn an (streicheln mögen sie lieber als spritzen, warmes wasser lieber als kaltes, mama lieber als nachbarn …………)
    kann ich denn HEUTE ohne zu urteilen überleben? wenn ich wahrnehme „die ampel ist rot“ und kein urteile fälle „ich muss warten“ sondern völllig unvoreingenommen und neutral über die strasse gehe ….. was dann?
    selbst kühe auf der alm urteilen, welche pflanzen bekömmlich sind und welche sie lieber stehen lassen.
    ich dachte immer auf der materiellen ebene MÜSSEN wir urteilen und werten, um überhaupt LEBEN zu können.
    ich finde manche informationen bekömmlich und andere nicht. darf ich darüber nicht urteilen und für mich auswerten?
    selbst als channelmedium muss man beurteilen auf welcher frequenz man empfangen und senden will.
    wenn ich meine kanäle heute auf „satan“ einstelle, empfange ich genau auf diesem kanal.
    wenn ich meine kanäle auf was auch immer einstelle, empfange ich entsprechend meiner einstellung.
    ich muss doch auch hier wählen, entscheiden, beurteilen, werten ….
    wie bei einem radio …. ich entscheide über den empfangskanal .. und muss die antenne entsprechend ausrichten und das entsprechende knöpfchen drücken.
    auch mein geschriebenes hier ist nur halbwahr und unvollständig und ansichtssache und nicht die einzig wahre wahrheit. nur meine.
    ich freue mich sehr auf dein feedback 🙂
    liebe grüsse, sabine

    • Brigitte Kaplik schreibt:

      Liebe Sabine,

      verwechselst du vielleicht urteilen mit auswählen und sich für etwas zu entscheiden?

      Bei dem Beispiel mit der Ampel verurteilst du doch auch nicht das Rot … sondern du weißt als intelligentes Wesen, welche Konsequenzen es haben kann, wenn du bei rot über die Straße gehst. Also gehst du … wenn die Ampel auf grün umschaltet.

      Dies würde ich nicht als Urteil empfinden. Die Frage ist halt, was verstehst du unter Urteil? Wenn es nicht verurteilen ist, was dann?

      Und klar können wir auswählen und uns für eine Variante verschiedener Möglichkeiten entscheiden … nur dadurch lehnen wir ja nicht gleichzeitig die nicht gewählte Variante ab, oder?

      Bringt dir das ein wenig mehr Klarheit … oder habe ich dich womöglich falsch verstanden? 🙂

      Liebste Grüße

      Brigitte 🙂

      • sabine schreibt:

        liebe brigitte,
        ja … urteilen, werten, wählen, abwägen, entscheiden … das mein ich.
        zwischen zwei oder mehreren möglichkeiten wählen und mich für etwas davon entscheiden.
        ich will damit ja nur sagen, das es nötig und natürlich ist zu unterscheiden.
        manchmal lebensnotwendig.
        auf seelischer ebene hat alles gleiche gültigkeit, da gibt es keine unterschiede, da ist alles eins.
        auf materieller ebene gibt es unterschiede. meine ich.
        und so lange ich einen körper habe, bin ich materie … auch wenn der körper immer durchlässiger und leitfähiger wird 🙂
        liebste grüsse
        sabine

  6. siriusnetwork schreibt:

    Hallo ihr Lieben alle,

    darf ich auch noch zur „Verwirrung“ beitragen:

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2011/12/30/das-morontielle-feinstoffliche-leben-im-aufstiegsprozess/

    http://siriusnetwork.wordpress.com/2012/01/14/todesangst-die-groste-manipulation-am-menschen/

    Die göttliche Logisitik ist so allumfassend korrekt und wahr, daß wir uns keine Sorgen machen müssen – es ist für jeden gesorgt und jeder hat im Grunde immer selbst entschieden, welche Plattform ihm zugesprochen wird . . . es gibt keinen Zwang – der Himmel lässt jeder Seele die Zeit, welche sie für ihren Aufstiegsweg braucht – dies hier ist gerade eine MEGARIESENCHANCE, diese Energiewelle mit zu surfen und die Synchronizität trägt jeden genau dahin worin er sich innerlich freigeschaltet hat, was er transformieren kann und möchte.

    Jeder Zweifel an dieser göttlichen Perfektion ist menschlich und ist das Prinzip der DUALITÄT, in welchem wir den Schleier des Vergessens durchschritten haben.

    Lebt aus dem Herzen, seid bereit, neue Ufer zu betreten, auch wenn es dort noch keine vorgetretenen Gehwege gibt . . .

    Herzlicher Gruß
    Susanne Verena

  7. Petra schreibt:

    Liebe Waldfrau,

    so einen ähnlichen Traum wie du hat ich auch mal vor Jahren. Es kam auch so ein Blitzmeteoritenregen auf die Erde und ich flüchtete in einen eine Einfahrt Richtung Hinterhof in ein Zimmer, wo sich mehrere Menschen reinflüchteten.

    Draußen standen glaub ich Militärhubschrauber. Aber nix mit Außerirdische. Aber zu der Zeit beschäftigte ich mich auch noch garnicht mit Raumschiffen.

    Wird schon alles gut werden :-)))

    lieben Gruß, Petra

    • doris schreibt:

      Liebe Susanne Verena,

      an zwei von dir angeführten „Begrifflichkeiten“ rubble ich mich mehr als sehr:
      „… die göttliche Logistik ist so allumfassend korrekt und wahr…“
      … “ göttliche Perfektion…“

      Zu dem ganzen Gewusel an „Durchsagen“, die die Menschheit zunehmend verunsichert, ihre Selbstzweifel mehr als unlauter ( ja, unlauter! ) schürt, möchte und muss ich jetzt auf meine Weise und meiner Intuition gemäß einiges ausführen, bzw. erläutern.
      Kleiner Ausholer vornweg:
      Auch ich kenne „Durchgaben“ zuhauf!
      Ca. 40 am PC ins „Reine“ geschriebene Seiten und noch weitere – bisher nur handschriftlich in Verwahrung.
      „Absender“ waren kontinuierlich: Metatron, Saint Germain, Erzengel Michael, Christus Immanuell (Jesus).

      Zunächst räume ich ein:
      Ich fühle mich weder befugt noch „auserkoren“, DAS, was ich empfangen habe, als allgemeingültig – will heißen für alle Menschen gültig – in den Raum zu schmeißen!

      Ich versuche damit nur darzustellen, dass „Channelings“ einer allerobersten Vorsicht
      u n d WEITSICHT ( soweit vorhanden ;-( ) bedürfen, bevor sie „freigegeben“ werden!!!

      Jetzt zu deiner „göttlichen Logistik usw.“ samt „göttlicher Perfektion…“, liebe Susanne Verena.
      Schon allein der Wortbegriff GOTT befremdet, wenn man sich all der Hintergründe bewusst wird (und eben das tust du ja auf deinem Blog!!!)
      GOTT ist kein „statischer Begriff“!
      Denn nur d a n n könnte er an unser Urwurzel „kratzen“.
      Da „Gott“ aber ALLES-WAS-IST und damit kosmisches BEWUSSTSEIN ist, was ständig und immer in Bewegung, Selbstreflektion u n d Expansion ist, bewegt ER ( ich erbitte demnächst: ER/SIE!!) sich unweigerlich und definitiv mit/durch uns!!!!

      Will heißen:
      In uns ruht seit Anbeginn unserer Menschheitsgeschichte der Urkern unseres ALLERSELBST!
      „Übersetzt“:
      Es liegt lediglich an uns, WIE es uns gelingt, unsere Geschicke selbst in die Hand zu nehmen.
      Es gibt kein „übergeordnetes Dingsda“, welches Befugnis hat, uns in eine „Form“ zu führen, deren „Form“ zu bestimmen und damit auszuführen vorrangig unserer Selbstbestimmung u n d in unserer Selbstvervollkommnung liegt!
      SO obliegt es – meiner Meinung nach – UNS!
      Wir sind nicht nur in der ‚Gnade‘ von ALLEM-WAS-IST – in uns ist auch alles Urvertrauen hineingesenkt von ALLEM-WAS-IST!
      Denn schließlich konnte/wollte/beschloss ES, sich in/durch uns zu erfahren, zu erweitern!!!!!!

      Daher wehre ich mich mit größter Vehemenz gegen solche „Hervorbringsel“, die u.a. in einem Joe Böhe versuchen, uns kleinzuhalten, nach „oben“ zu schauen!

      Ich kann mich da nur einem weisen Spruch der Hopis anschließen:
      WIR sind DIE, auf die wir längst gewartet haben!!!

      In diesem Sinne – Auf geht’s!

      Doris

  8. Karl Kofler schreibt:

    Hallo Doris,
    laut deiner Überzeugung, hätte die Schöpfung sich selbst geschöpft, oder verstehe ich das falsch?
    Der Schreibknecht Gottes, so nannte sich Jakob Lorber (1800-1864) selbst, hat 24 Jahre, jeden Tag 4-5-6 Stunden, das ihm durch das innere Wort Eingegebene niedergeschrieben. Es war wie ein Diktat, denn er schrieb ohne innezuhalten und ohne nachzudenken. Alles handgeschrieben.
    Der Gesamtumfang seiner Niederschriften umfasst heute in gedruckter Form 25 Bände mit je ca. 500 Seiten (= mindestens 12.500 S)
    Es hat nie in der Geschichte der Menschheit, eine so umfassende Offenbarung gegeben. Sehr viel schrieb er über Jenseitsverhältnisse, über den Grund unseres Hierseins, über die Entstehung des Universums und dessen Zweck, über den Mikrokossmos (Atome, Elementarteilchen usw…..) über die Verhälznisse auf unserer Sonne (die NASA belügt uns),
    über Ursache und Sinn von Katastrophen, natürlich auch über Engel und Schutzgeister und deren Aufgaben, sowie über das was die (vorwiegend hyrarchische) Kirche aus der Lehre Jesu gemacht hat (zu ihrem Zweck).
    Vieles, von dem was Lorber geschrieben hat, muß die Wissenschaft heute nach mehr als 150 Jahren als zutreffend bestätigen. Es konnte also unmöglich aus ihm selbst kommen.
    Sehr viele Esoteriker gestalten ihr Glaubensbild so, als würde man Putzle aus verschiedenen Bildern zusammenfügen. Es kann nur ein Zerrbild daraus entstehen. Und wenn dann das eine oder andere Putzleteil nicht hineinpasst, sucht man halt ein anderes.
    Wer einen solche Ansicht über das Göttliche hat, hat von alldem wenig verstanden und richtet durch seine Äußerungen nur Schaden an.

    MlG Karl

  9. Dominik schreibt:

    Also ich habe ja schon sehr viele Theorien gehört und alle sind sehr verwirrend. Allerdings finde ich eine erschreckend und zwar habe ich gehört, das Außerirdische die Leute die channeln dazu benutzen um die Menschen irre zu leiten und sie dazu zu bringen sich bei einer Ankunft nicht zu wehren. Sie würden uns dann erzählen, das sie zur Rettung kommen und uns dann quasi als Organspender und Fleischlieferant mitnehmen. Was ich auch interessant finde sind die Palmblattbibliotheken, die gibt es seit 7000 Jahren und deren Inhalt ist sehr interessant.

    http://xinos.files.wordpress.com/2011/01/prophezeiungen-des-palmblattmanuskriptes-fc3bcr-die-jahre-2011-und-2012.pdf

    Also ich für meinen Teil glaube schon daran das etwas passieren wird und wenn es so weit ist, können wir nichts dagegen tun. Einer Außerirdischen Macht wären wir natürlich unterlegen, wobei ich nicht an eine Gefahr durch solche glaube.
    Wir sollten uns in erster Linie an den Wandel auf Erden halten und den Fortschritt im Sinne des Guten voran treiben. Das bedeutet sich für Mensch, Tier und Umwelt einsetzen.
    Ich kann auch nicht daran glauben, das wir Menschen erst als Fleischfresser geschaffen wurden und man uns jetzt dafür bestraft. Man sollte aber darauf achten woher es kommt und wie das Tier behandelt wurde.

    Ich habe auf meiner Seite ein paar interessant Links zusammen getragen über Außerirdische (die ich als galaktische Verwandte betrachte) und viele andere Dinge. Wenn einer mal Lust hat vorbei zu schauen….. ist herzlich eingeladen 😀

    Auch dieser Film ist sehr interessant !!! Einfach mal schauen !!! Wir sollten nicht vergessen, das wir im Hier und Jetzt genug zu tun haben.

  10. Dominik schreibt:

    Ach so meine facebook seite 😀

    https://www.facebook.com/dom.a06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s