Ein plötzlicher Schmerz erinnert mich, dass ich auch noch ein Mensch bin

Liebe Lichtgeschwister,

immer wieder ereilt es mich, dass ich ganz plötzlich starke Schmerzen in einen meiner  Knie habe, obwohl ich gar nicht groß gelaufen bin. Das verstand ich nicht und so rief ich einen mir sehr nachestehenden Heiler an, was denn hier vorliegt und er sah, dass mein Knie aufgespießt war (ein innerliches Bild), was mich natürlich mehr als schockte.

Ich fragte nach, wie ich denn dazu gekommen sei und er teilte mir mit, dass ich wieder mal zuviel gearbeitet hätte, sprich dass ich wieder über meine körperlichen Verhältnisse gelebt habe. Und das ist leider so, dass ich oft morgens gegen 3 Uhr erst in Bett gehe und dann um 7 Uhr wieder aufstehe und dass bei diesen Sonnenexplosionen , wo ich auch oft müde bin. Dann lege ich mich am Wochenende hin, doch unter der Woche komme ich nicht dazu mich einfach hinzulegen, außer wenn wir frei haben.

Als ich diese Nachricht gehört habe, war mir wieder mal bewusst, dass ich immer wieder in dieselben Erfahrungen reinlaufe, nur weil ich meine, immer alles so gut als möglich machen zu müssen. Genau dieses Perfektionistenprogramm, was von der Gesellschaft erwartet wird, dieses Anspruchsdenken ist es, was uns körperlich dann doch irgendwann ausknockt, und das geschah in den letzten 2 Tagen, denn ich habe seit heute auch wieder einen Anflug von Erkältung und die Knieschmerzen, alles Symptome, wo ich jetzt vorsichtig sein darf, dass es nicht noch schlimmer wird. Und dann noch ein Auffahrunfall auf unserem Parkplatz, wo ich in der Dunkelheit das Auto nicht wahr genommen habe. Das sind alles Warnungen für mich, doch einen Gang langsamer durch mein Leben zu gehen, was mir immer schon schwer gefallen ist.

An meinem Beispiel könnt ihr sehen, dass es jetzt wichtig ist, dass wir sehr stark auf unseren Körper hören dürfen, um mehr im Jetzt zu leben, mehr Freude, Leichtigkeit und Lebendigkeit leben dürfen, um wieder uns selbst als Menschen wahrnehmen zu können. Das ist mit ein Grund, warum ich in den letzten 2 Tagen so wenig Kommentare schrieb und auch am Wochenende nicht viel in dieser Richtung unterwegs war, da ich ein großes Familientreffen hatte, anläßlich des 2. Todestages meiner Mutter.

Das hat zu vielen Gesprächen geführt, die alle sehr bewegend waren und wo viel Heilung stattfand, was sich auch körperlich auswirkt. Viele meiner Geschwister, ich habe 6 davon, haben im letzten Jahr mehrere Unfälle erlebt und schwere Kriesen gehabt, wo mir innerlich klar mitgeteilt wurde, dass dies geschah, um sie aufzuwecken, um ihnen aufzuzeigen, dass es noch etwas anderes gibt, als nur das Hamsterrad indem der größte Teil der Bevölkerung steckt.

Doch am meisten traf es mich, dass einige Leser mich regelrecht bei den Kommentaren vermissen, doch ich kann Euch sagen, dass ich alle lese und auch abends dann antworte, je nachdem wie ich Zeit habe und wenn ich keinen Kommentar schreibe, haben alle Beteiligte die wesentlichsten Punkte aufgeführt, wo ich nicht noch einmal alles bestätigen muss.

Wir haben hier auf dem Blog so wundervolle Kommentarschreiber, die auch mich selbst bereichern und ich vieles neu durchdenken darf, was auch bei mir eine Neueinstellung zu manchen Themen bewirkt. Und ich stelle fest, dass immer mehr alle mich nicht mehr brauchen, da ich ja durch den Text selbst mehr als genug aufgerüttelt habe. Ich bemerke, dass hier immer mehr voll erwachsen sind  und das ist ein wundervolles Gefühl Euch alle in Eurer wahren Größe immer mehr wahrnemen zu dürfen. Diese Spiegelung der eigenen Göttlichkeit erkennen zu dürfen, ist ein großes Geschenk, was ihr mir alle übergebt. In großer Dankbarkeit und Liebe zu Euch allen herzlichst von Charlotte

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ein plötzlicher Schmerz erinnert mich, dass ich auch noch ein Mensch bin

  1. Andrea Schnadwinkel schreibt:

    Liebe Charlotte,

    vielen vielen Dank für Deine auferweckten Zeilen, Aufrichtig in LIEBE mit sich selber SEIN,
    das ist eine Lernaufgabe für uns wobei uns unser Körper als Lerneinrichtung zur Verfügung
    gestellt ist. Mein Sohn ist am 31.01. 2011 mit knapp 14 Jahren in die Geistige Welt gegangen, und ich weiß das es ihm dort sehr gut geht. Aber in den letzten Tagen werde ich oft sehr traurig, und ich weiß das er das nicht möchte das mir Tränen kommen. Er fühlt das dann auch. Aber wie du geschrieben hast, wir sind Menschen und das sich alles zeigen darf, wenn wir uns das auch selber vergeben dürfen.

    Alles LIEBE und LIEBE alles,
    Andrea

  2. Haase schreibt:

    Das hast du aber lieb verfasst, danke!
    Ich weiß was du meinst, ich erkenne auch die wahre Größe, aber noch nicht aller Menschen, aber das kommt, denn an jedem findet man göttliches, auch wenn der größte … ist.
    Sobald du das Göttliche erkannt hast, findest du Zugang zu diesem Menschen.
    Vergebung geht voraus.
    Alles Liebe
    Kerstin

  3. Haase schreibt:

    Ohh, liebe Andrea, deinem Sohn geht es mit Sicherheit besser als sehr gut!
    Lass die Traurigkeit zu, erlaube den Engeln dir zu helfen. Und glaube mir, Gott gibt einen jeden von uns einen Rucksack. Deiner ist nicht leicht zu tragen, ich fühle gerade sehr mit dir.
    Du schaffst es ihn zu tragen, nicht mehr lange,noch ein kleines Stück, dann ist das Wiedersehen überwältigend.
    Alles Liebe und Gute

    • Andrea Schnadwinkel schreibt:

      Liebe Kerstin,

      hab Dank für Deine hilfreichen Worte, ich habe immer das Gefühl wenn ich sehr traurig
      bin, binde ich meinen Sohn an mich und er kann sich seine Aufgaben nicht erfüllen.
      Die Engel bitten mir zu helfen ist ein Segensreicher Hinweis für mich. DANKE.
      Was meinst Du mit ein kleines Stück, glaubst Du das ich ihn schon früher sehen
      darf, als das ich in die Geistige Welt gehe.

      Alles Liebe Dir auch Kerstin,

  4. Katharina schreibt:

    WÜNSCHT EUCH WAS!!!! 🙂 🙂 🙂
    ES KOMMT DIE ZEIT, IN DER DAS WÜNSCHEN WIEDER HILFT!!! Ich glaube ganz fest daran 🙂

    In Liebe
    Katharina

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s