Die Liebe dauernd zu fühlen bedarf auch der Übung!

Brigitte Kaplik schreibt:zum Text: In die Liebe gehen, es fühlen, beschenkt uns mit Vertrauen in Gott

Liebe Romana,

danke für deine Worte … wie schööööööööööön! :-)

Mir geht es im Moment auch so, alles fluppt einfach … viele schöne Überraschungen, und trotz allem ist es das Schönste, diese Liebesschwingung zu fühlen!

Ich hatte letztens aufgrund dessen den Gedanken, warum Liebe … und sämtliche Gedanken und Worte um dieses Thema, noch so einige förmlich aggressiv werden lässt, oder Widerstand hervor bringt … oder sogar Frust.

Es liegt wohl daran, dass alles noch alte Gespeicherte, was der Liebe eben nicht entspricht, dadurch an die Oberfläche kommen darf … ein letztes Mal angenommen wird … und dann sich endlich auflösen kann.

Ja, auch das bewirkt Liebe … sie katapultiert alles ihr nicht Entsprechende an die Oberfläche, damit auch gerade das, als ein Teil von uns Menschen, geliebt werden kann.

Manchmal sage ich zu Leuten, die sich ärgern: “Dann genieße es doch wenigstens” … und ich erhalte logischerweise etwas komische Blicke. :-)
Aber auch Ärger ist doch selbst erschaffen … es ist eine Schöpfung von uns … und wenn wir diese in uns wert schätzen … so ist das schon die “halbe Miete”.

Mein Lieblingssong ist zur Zeit “Journey to the heart” … diese Schwingung ist einfach göttlich! :-)

Und genau so, wie wir bis heute sämtliche Angstgefühle trainiert haben, genau so wollen jetzt die Gefühle der Liebe trainiert werden, sodass sie bald ein ganz selbstverständlicher Teil von uns geworden sind … und wir uns nicht mehr zu fragen brauchen, aber wie komme ich dahin?

Wenn wir es so toll geschafft haben, einen künstlich erschaffenen Teil von uns so hervorragend trainiert und perfektioniert haben … dann müsste es ja wesentlich leichter sein, unsere wahre Essenz wieder ins Leben zu rufen … da diese ja bereits in uns verankert ist. :-)

Liebste Grüße und alles Liebe

Brigitte:-)

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s