Gefühle zu leben, ohne jemanden zu schaden, ist ein Entwicklungsziel

Ine schreibt:

An alle Lichtarbeiter und liebevollen Menschen hier.

Ich persönlich mache es da so: Gott sagte, es ist alles ganz einfach. So ist es auch.
Ich weiß ich bin ein Unikat und so geschaffen, wie ich gebraucht werde, sein darf.
Wenn ich Ärger, Wut und die ganze Ungerechtigkeit usw spüre, fühle, es mich nervt und mich dann runterzieht, dann lasse ich es zu. Denn ich bin immer noch Mensch.
Was ich dann tu, ich hülle alles in göttliches Licht ein, nachdem ich meinem Körper und mir erlaubte mal auch negatives anzusehen. Zu leben.

Es als mieses und gemeines und ja ganz gewaltig ungerechtes angenommen habe. Meine Wut, meinen Frust, meinen Ärger darüber für mich auch annehmen. Enttäuscht zu sein, zu weinen oder einfach nur wütend darüber zu reagieren.
Denn würde ich es nicht, käme ich mir vor, als würde ich mir und allen anderen etwas vorspielen. Denn es ist einfach so, dass wir erkennen, wissen, es geschieht soviel was man nicht einfach in Liebe und Licht wegpacken kann.

Das wäre Heuchelei.
Wenn ich dann meinen Körper und meine Seele ausleben hab lassen, was mich sonst irgendwann ersticken oder krank machen würde, pack ich alles in liebevolle und Lichtvolle Wolken, oder stelle sie in meinen Lichtkanal und übergebe es an den Engel mit dem Mülleimer. Er bringt es dann zu Jesus. Wo es dann mit Liebe und Licht transformiert werden kann.
Und ich kanns getrost loslassen.

Und fühle mich nicht in dem bedrängt, alles im Licht und in der Liebe zu sehen und es liebevoll zu ertragen. Ich lebe nun mal hier als Mensch und auf der Erde. Und es ist nicht einfach, für niemanden, deshalb lasse ich meine Gefühle zu und lebe sie aus ( natürlich behutsam um niemandem zu schaden )
Und erst dann wenn ich meinen Körper, meine Seele leben lassen, habe ich nichts unterdückt oder mir vorgeheuchelt habe, erst dann sende ich es ins Licht.
Und dann ist es für mich gut.

Jeder hat so seine Wege. Weil jeder eben ein Unikat ist. Dem einen hilft dies, dem anderen das. Und sind wir dankbar, dass wir diesen Block hier haben um uns in vielem gegenseitig zu helfen und zu unterstüzen.

In Liebe an alle hier

Ine

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Gefühle zu leben, ohne jemanden zu schaden, ist ein Entwicklungsziel

  1. Isabel schreibt:

    Hallo Ine,
    du sprichst mir aus dem Herzen, ich danke dir sehr für deine Worte, ich sehe es genauso. Leider habe ich eine Situation in meinem Leben, die immer wieder aufs Neue Wut und Ärger in mir hervorruft. Es wird mit der Zeit weniger, bis es sich (hoffentlich) bald ganz aufgelöst hat. Auf diesen Tag freue ich mich so sehr, dass wird ein Fest und gefeiert:-)
    Für mich ist es auch LIEBE, seine Gfühle zuzulassen, auch wenn sie nicht immer Liebe sind. Das befreit mich auf allen Ebenen… und ebnet den Weg in die bedingungslose Liebe.
    Gleichzeitig bin ich der Meinung, dass es manchmal gar nicht unsere Wut usw. ist, sondern wir der Spiegel unseres Gegenübers sind, Gefühle die wir dann für ihn ausleben, dass ist jedoch ein anderes Thema.
    Alles Liebe,
    In Liebe:-) Isabel Shijana

  2. Lars aus Hamburg schreibt:

    Sehr schön gesagt und genau das benötige ich gerade um meine Gefühle die mich gerade beschäftigen zu „verarbeiten“
    Danke liebe Ine

  3. sabine schreibt:

    liebe ine, so wie du, mache ich das zur zeit auch. ich lebe alle meine gefühle und impulse aus, alle, und bitte dann MICHAEL mir zu helfen und es von mir zu nehmen und mich zu beschützen und mich zu tragen und es für mich zu „meistern“. und irgendwie ist es dann auch immer so. es wird jeden tag
    einbisschen leichter. und mein kopf kann es nicht wirklich einordnen, ich kann es nur mit dem herzen verstehen. nur.
    ist das bei dir auch so ähnlich liebe ine?
    in liebe und dankbarkeit zu dir,
    sabine

  4. Thania79 schreibt:

    Danke für den tollen Beitrag, Gefühle zu zeigen ist nicht immer gut, doch sie zu verschweigen hilft über die Probleme auch nicht immer hinweg.Mich bestätigen zurzeit auch „komische“ Gefühle…diese und will ich aber nicht preisgeben, zu viel hängt daran.

  5. sabine schreibt:

    liebe thania, das stimmt …. es hängt viel daran seine gefühle preiszugeben. ist schon mal ein guter schritt, wenn man es sich von der seele schreibt und gleich danach verbrennt. muss ja nicht jeder wissen 😉
    die seele wird dadurch etwas freier und dann ist platz für „neues“ da.
    ich sag dann immer sowas wie „dein wille geschehe, nicht meiner“
    liebe grüsse, sabine

  6. Elfi schreibt:

    Vielen Dank für die Befreiung gerade bei mir.Danke
    Licht und Liebe-Gottes Segen
    Schönen Tag für alle
    Grüße sendet Elfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s