Gemeinsam sind wir stark!

Liebe Lichtwesen, meines Blogs,
Sabine bat mich dies zu veröffentlichen und da ich dies unterstützen möchte, denn es geht um die Lunge der Erde, komme ich dem Wunsch gerne nach! Je mehr sich hier einbringen durch Meditieren, dass alles noch einmal überdacht wird und zum Wohle der Natur und dieses Volkes gehandelt wird, umso besser.
 
Jeder kann hier auf seine Weise mitmachen, sei es durch unterschreiben oder durch den Wunsch mit viel Gefühl, dass die Regierung hier Einsicht hat und dieses Waldgebiet erhalten bleibt. Vielen Dank an alle, die sich hier einsetzen, denn es zählt jeder Gedanke mit Gefühl, der hier eine Besserung für dieses Gebiet wünscht! In Liebe zu Euch und dem Leben hier auf der Erde herzlichst von Charlotte
.
sabine schreibt:  11. März 2012 um 00:43

  • liebe charlotte, weißt du was meine wahrheit jetzt im moment ist? :
    es wäre traumhaft wenn du die amazonasdschungelpetition jetzt (sonntag) als haupttext nehmen würdest, damit würdest du viele leute erreichen und dann hast deine gute tat für heute schon gemacht.
    ich mail sie dir mal.
    also zumindest hättest du eine gute tat für mich gemacht.
    liebe grüsse
    sabine

das hat mir gerade eine freundin gemailt … das foto schaff ich hier nicht rein … es ist sehr berührend.
ich wollte das jetzt weitergeben ….

Dieses Bild soll um die Welt gehen.

Zu sehen ist Raoni der Häuptling des Kayapó…-Stammes – einem Indianervolk des Amazonasgebiets im brasilianischen Mato Grosso.
Häuptling Raoni bricht in Tränen aus, als er hört, dass Brasiliens Präsidentin Dilma den Bau des hydroelektrischen Staudamms von Belo Monte freigegeben hat, trotz zahlreicher Proteste, sowie über 600.000 Unterschriften die gesammelt wurden.

Damit wurde das Todesurteil über die Menschen an der großen Biegung des Xingu-Flußes gesprochen. Belo Monte wird insgesamt 400.000 Hektar Regenwald überschwemmen, ein Gebiet, das größer als der Panamakanal ist. 40.000 Menschen indigener und lokaler Bevölkerungsgruppen werden vertrieben – der Lebensraum von sehr vielen Tier-und Pflanzenarten wird zerstört. Das alles, um Elektrizität zu produzieren, die leichter, effektiver, und vor allem gewinnbringender von Investoren erzeugt werden kann.

Ich weiß, dies geschieht nicht unserem Land, nicht auf unserem Kontinent. Ich mancher wird gar sagen, was kümmert uns Brasilien?! Als ob wir keine eigenen Probleme hätten.
Doch dieser Meinung bin ich nicht! Raonis würdevolle Geste, seine Hilflosigkeit hat mich sehr berührt – mich zum Nachdenken gebracht.
Die Menschen in Brasslien haben nicht wie wir die Möglichkeit uns in grosser zahl zusammen zu tun und unserer Meinung damit gewicht zu geben. Nutzen wir die neuen Mendien: E-Mail, Facebook, Twitter, Youtube, uvm. Es ist nicht nur eine reale Bedrohung für die menschen in dieser Regin. Es betrifft uns alle, denn der Regenwald ist die Lunge unsere Erde und die benötigen wir alle um frei atmen zu können.

Die Geschichte von Raoni und die des Kayapó-Stammes soll um die Welt gehen und vielleicht ein Umdenken bewirken. Weg vom rücksichtslosen kapitalistischen Fortschritt, hin zur verantwortungsvollen Gesellschaft.

Teile dies, wenn du willst dass mehr Menschen von Raoni erfahren sollen.

Auch kannst du diese Petition online unterzeichnen und so die Gegner des Belo Monte Staudamms direkt unterstützen.
http://amazonwatch.org/take-action/stop-the-belo-monte-monster-dam

Danke an alle die ein Zeichen setzen und sagen: Wir wollen unsere Natur erhalten und unsern Mitmenschen die Möglichkeit geben auf ihre art zu leben.

Dieser Beitrag wurde unter Lichtarbeit, Petitionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Gemeinsam sind wir stark!

  1. sabine schreibt:

    das foto von dem häuptling ist seeehr berührend … schafft das jemand hier rein?

  2. Ruth Link schreibt:

    Liebe sabine !!!! es ist doch immer das selbe .immer zihen sie ihr gleiches spiel durch. JA… man könnte heulen was sie alles diser erde , diser einzigartigen natur antun ,wie sie mit füßen getreten wird .rücksichtlos nur weil einige mal wider dollar noten in den augen haben .ich hab es bei mir vor der tür das gleiche problem. wir haben demos abgehalten ,sitzstreigs veranstaltet es gab dabei schwehrveletzte demonstranden ,da ganze ging über monate, ein regirungswegsel erkämpft in der hoffnung es würde was bringen .Nichts ….es hat nichts gebracht .die zweihundert jahre alte bäume werden gefält ob sie unter naturschutz stehen ist denn doch pipe egal,es zereist mir das herz.ich spühre die ohnmacht wenn dem nideren volk die hände gebunden sind und wir im grunde nichts machen können .darum verstehe ich den heupling nur all zu gut wenn dein zuhause das wie es einst war alles zerstört wird. es mach mich wütent ,doch weis ich das dise wut auch nicht viel ändert. die erde wandelt sich so auch der regen wald wer weis ob das ja auch in den plan gottes gehört ich muste auch hier annehmen lernen ,mich in eine situvation ergeben die sich nich ändern last .das alte gehen lassen das was neuer enstehen kann. drotzdem zoll ich den leuten die dafür kämpen mein respeckt !!!!! von herzen ,Ruth

  3. hucky2012 schreibt:

    Hi Liebe Geschwister
    eins weiß ich, das die Machenschaften dieser skrupellosen geldgierigen Bande bald beendet sind.
    Ich Denke so oft es Geht wie Gaia Aussicht in ihren neuen Kleid,und sich vor meinen schöpferischen
    Auge in einer wundervollen Pracht darstellt, und alle Wesen in Liebe harmonisch mit einander
    Hand in Hand Leben…
    Wir sind Schöpfer…

  4. ulla schreibt:

    hallo ruth
    horst köhler und wulff,beide haben wohl etwas verlauten lassen,was nicht so gern gehört wurde.und dann wird man gegangen.
    und danke ruth,für den song von israel,für mich war er ein lichtarbeiter,ein kind der neuen generation.einfach göttlich .
    alles liebe ulla

    • Ruth Link schreibt:

      hallo ulla ,ja du hast recht köhler hat es vor wulff getroffen,auf die selbe art. und das lied sagt mehr als tausend worte ! habe ich gern getan mir gefält es auch.. von herzen,Ruth

  5. Ine schreibt:

    Wir alle hier lesen doch die Botschaften von der GFdL von Joe Böhe und so vieles was uns sagt, wir sollen vertrauen. Lasst uns die Hände reichen, lasst uns vertrauen.
    Lasst uns glauben das ab jetzt alles gut wird. Jetzt ist, wenn wir es zulassen. Jetzt ist es Zeit Ängste und Nöte und Sorgen loszulassen. Dann darf kommen was kommen mag. Lasst doch alles los. Damit endlich der Weg frei wird.
    Macht die Tore und Türen auf.
    Und begebt Euch nie wieder in Angst machende Geschichten. Nachrichten.
    Übergebt es Gott Vater Mutter.
    Geht raus aus dem unendlichen Kreislauf, der Leid und Mitleiden erzeugt.

    Vertraut jetzt das alles in göttlicher Ordnung gelöst ist.

    Licht und Liebe,

    Ine

Schreibe eine Antwort zu ulla Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s