Spiritueller Materialismus – Einfach nehmen statt etwas zu empfangen!

Publiziert 15. Mai 2012 | Von Ulrike Hinrichs


Elohim der Wahrheit

Elohim der Wahrheit

Dieser Text ist der göttlichen Wahrheit und Ihren Boten den Engeln, Erzengeln, Elohim und Meistern gewidmet!
Er soll aufwecken und wachrütteln, zu erkennen, was in der sogenannten Esoterik-Szene gerade passiert.
Engelmedien, Heiler und unwahre spirituelle Führer sprießen wie Pilze aus dem Boden und vernebeln der Menschheit den Geist. Alle die diesen unwahren Energien folgen wollen, verirren sich in einem Labyrinth des Ego’s. Das Ego hat über diese Kanäle eine Kopie von einem wahren spirituellen Weg, der zu Gott führt, erschaffen. Aber es ist eine Täuschung, weil auf diesem Weg, jenseits der göttlichen Ordnung, niemand erwachen kann. Das Ego kann nicht erleuchtet werden! Nur ein wahrhaft erwachter Lehrer und ein vom Himmel ermächtigtes Wesen kann im Göttlichen wirken und dich zur Erlösung führen.

Um für Gott zu wirken, muß ein Wesen ganz harmlos und demütig vor Gott und groß in Gott sein. Dieser wundervolle Satz stammt aus einem “Kurs in Wundern” (Greuthof Verlag).

Eine ganze Heerschar von Channel-Medien erkühnt sich derzeit im Namen der Engel und Meister zu sprechen. Glaubt ihr wirklich, dass Erzengel sich mißbrauchen lassen und ihre Heiligkeit in den Dienst esoterischer Telefon-Hotlines im Minutentakt zur Verfügung stellen, sich nach Belieben channeln lassen und auf Termin erscheinen?
Wie respektlos den himmlischen Mächten und Dienern gegenüber muß jemand sein, um so mit der Heiligkeit des Himmels umzugehen!
Erzengel und Meister sind göttliche Präsenzen und dienen Gott, indem Sie uns helfen und zurückführen zur Quelle. Sie wählen einige Menschen aus, die Ihnen würdig erscheinen, weil sie nicht im Ego wirken, um ihre Botschaft in die Welt zu tragen. Diese Demutsaufgabe können nur wenige Auserwählte ausüben. Du mußt viel Hingabe praktizieren, um dem Himmel zu dienen. Wohlgemerkt ist es ein Dienen und kein Tun in der Besonderheit des Ego’s.
Die Menschheit verehrt heutzutage diejenigen, die im Ego bedeutsam sind und macht diejenigen bedeutungslos, die in der Größe Gottes wirken. Spirituell gesehen lebt die Menschheit in einer kollektiven Psychose! Psychosen zeichnen sich dadurch aus, dass sie von den Betroffenen selbst nicht wahrgenommen werden.
Der spirituelle Materialismus, der glauben macht, alle Ermächtigung und Heiligkeit sei käuflich, bewirkt keine Erlösung sondern verschlimmert eigentlich das Leiden in der Welt. Wie schade um all die Möglichkeiten und verschwendeten Energien! Den Erzengeln und Meistern erscheint das hier wie ein Jahrmarkt des spirituellen Wahnsinns. Sie haben sich schon lange nur noch auf wenige Kraftfelder ihres Wirkens hier auf der Erde reduziert.
Ein wahrhaftig spirituelles Wesen zeichnet sich durch Menschlichkeit aus! Schauen wir uns jedoch um in der Esoterik-Szene, dann finden wir Verblendete, Narzisten, Egoisten, Täuscher, Konkurrenten, Menschen, die sich einfach alles nehmen. Wem es nicht gelingt, sein göttliches Licht auf die Erde zu bringen, der versucht sich das Licht zu stehlen.

Erzengel Michael - Alles ist wahr

Erzengel Michael – Alles ist wahr

2002 war für mich ein Jahr der Prüfung, denn durch mich wollte der Himmel die Botschaften der Erzengel und Meister in der Form, wie es in meinem Buch “Alles ist wahr. Eine spirituelle Einweihung für den kosmischen Aufstieg.” zu lesen ist, auf die Erde bringen.

Dieser Prozess hat meine ganze Bereitschaft und Hingabe gefordert. Ich bin immer wieder selbst berührt, wie kostbar und wahrhaftig die Texte und Gebete aus “Alles ist wahr” sind!
Das finden aber auch viele selbsternannte Engelbotschafter, die gerne meine Bilder und Texte stehlen und verwenden.
Mit Bedauern habe ich aktuell festgestellt, dass das “Erzengel Michael-Gebet für den Aufstieg” aus “Alles ist wahr”, das am häufigsten mißbrauchte geistige Eigentum des Himmels ist, das an mich übertragen wurde!
Das Internet ist voll mit Veröffentlichungen meiner Gebete, die mißbraucht und kopiert werden. Im schlimmsten Fall schmückt sich ein “spiritueller Lehrer” vom Bodensee mit meinen Federn, indem er das “Erzengel Michael-Gebet für den Aufstieg” in seinem Buch veröffentlicht hat und für sein eigenes Gebet ausgibt!
 
Ich erkenne, dass genauso mit der Erde, dem Himmel, den Erzengeln, Elohim und Meistern umgegangen wird. Die Erzengel, Meister und Elohim dürfen nicht weiter mißbraucht werden!
Es kann nicht jeder ein spiritueller Lehrer/-in, Engel-Medium oder Channel-Medium sein! Wie kann ein Blinder oder eine Blinde andere Blinde führen? Du erkennst den Baum an seinen Früchten! Sollten all diese Selbstberufenen ermächtigt sein, dann müßten wir doch eine bessere Welt haben! Das haben wir aber nicht!
Du mußt dein Bewußtsein ändern, wenn du Heilung und Erlösung empfangen willst. Du kannst Dir das himmlische Licht nicht stehlen und dir einfach alles vom göttlichen Altar nehmen. Nur wenn du die Gnade verwirklichst, dich Gott ganz hingibst und den göttlichen Willen tust, kommt die Ermächtigung gegebenenfalls zu dir!
Die Menschheit hat offensichtlich ein massives Empfangsproblem! Gott möchte allen alles schenken, aber es muss empfangen werden! Wer anderen das Licht stiehlt, wer in Konkurrenz ist und die heiligen Präsenzen mißbraucht, kann nichts empfangen und ist darum auch nicht auserwählt!
Wer im Mangel des Ego’s gefangen ist, mißbraucht die Erde und ihre Wesen! Gott hat nicht gesagt, dass wir uns die Erde untertan machen sollen, sondern dass wir der Erde dienen sollen! Himmel und Erde sind eins!

Ich wünsche allen von Herzen die Demut, die es braucht, um Gott zu dienen! Ehrlichkeit und Achtsamkeit, dass ihr wahrhaft euer Licht erkennt, um die Erlösung zu empfangen!

 

Ulrike Hinrichs

erschienen unter dem : LINK: http://www.ulrikehinrichs-engel-art.com/2012/spiritueller-materialismus-einfach-nehmen-statt-etwas-zu-empfangen.html

ULRIKE HINRICHS

Ulrike Hinrichs - spirituelle Meisterin

Ulrike Hinrichs – spirituelle Meisterin

Elohim Heil & Energiearbeit
Spirituelle Meisterin | Künstlerin | Autorin
 
Barmbeker Str. 87
D-22303 Hamburg / Germany
 
Tel.: +49 (0) 40 – 27 41 91
Fax: +49 (0) 32 12 – 108 25 66
 
Email:
 
Web:
 

Ulrike Hinrichs ist erfolgreich als spirituelle Meisterin, Seminarleiterin, Künstlerin und Bestseller-Autorin tätig. Sie hat bereits über 100.000 Karten-Sets im In- und Ausland verkauft:

Sie wird in ihrer Arbeit von Engeln, Erzengeln, aufgestiegenen Meistern und göttlichen Gnadenenergien, den Elohim geführt. In ihren Veranstaltungen öffnet sich der „Heilige Raum“ und die Teilnehmer erleben tiefgreifende Heilprozesse und erlösende Energien.

 
PrintPrintFriendlyEmailShare
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Verantwortung übernehmen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Spiritueller Materialismus – Einfach nehmen statt etwas zu empfangen!

  1. Sarah Maria schreibt:

    Sehr geehrte Frau Hinrichs,
    einerseits verstehe ich ihren Ärger über den „Eso-Jahrmarkt“, schließlich haben sie sehr viel Arbeit investiert um ihre inspirierten Werke auf die Erde zu bringen – andererseits: Wer maßt sich an, den ersten Stein zu werfen? Wer maßt sich an „spiritueller Meister“ anderer zu sein, können wir in dieser Zeit nicht ausschließlich uns selber bemeistern? Wer bestimmt, ob das was jemand channelt aus einem geklärten, gottberufenen Kanal stammt oder eben nicht?
    Warum all dieses „Schlecht-Machen-Müssen“ der Anderen? Warum die Meinung es gäbe nur „wenige Auserwählte“ (ist doch genau umgekehrt: Gott hat uns doch alle schon immer auserwählt und immer mehr Menschen fühlen dies innerlich – zum Glück!)? Weil es unser Ego einfach nichr ertragen kann (besonders nach vielen Jahren „spirituellem Weg“, Hingabe, Ausbildungen, Erfolge, 100000 Menschen, die man inspiriert hat usw), dass manchmal (oder sogar sehr oft) Gott auf die ungewöhnlichste Weise zu uns spricht und durch die ungewöhnlichsten Menschen? Sicher gibt es „Schindluder-Treiber“ – aber muß uns das kümmern? Keine Menschenseele geht verloren, auch über viele Umwege nicht.
    Und Demut kann man doch nur selber in sich entwickeln, nicht aber von anderen einfordern – weshalb auch das Wort Demut schon zur Unkenntlichkeit zerfleddert wurde…

    In Indien stehen die größen MeisterInnen zum Teil in Garküchen auf der Straße oder fegen letztere als ihren Hauptberuf.
    Einer meiner geschätzten Lehrer, der kolumbianische Arzt und Heiler Dr. Jorge Carvajal sagte uns vor Jahren bei einem Vortrag, seine ärztlichen, langjährigen Schüler seien oft innerlich ganz außer sich vor Verärgerung, wenn ein paar dahergelaufene „Hausfrauen“ (warum eigentlich immer diese Gelästere über die Hausfrauen als Heilerinnen – sind sie es nicht par excellence?) oder junge Mädels nach ein paar Kursen bei ihm die unglaublichsten Erfolge hätten. Er sagte, manche dienten eben ausschließlich durch ihre Liebe. Und man müsse sich von den mentalen Konzepten verabschieden, wer nun berufen sei und wie dies aussehe. Es stehe uns nicht zu darüber zu urteilen…

    Ihr Auflösungsgebet von Erzengel Michael ist so wunderschön und hilfreich! Es war schön dass es auf diese Weise, ein paar Tage hier auf dem Blog, zu vielen Menschen gekommen ist (so wie bei mir der Fall), die ihre Karten und Bücher nicht kennen. Und auch wenn Sie´s rechtmäßig als Plagiat und Urheberrechtsverletzung entfernen ließen, was verständlich ist, so dennoch DANKESCHÖN!
    Wenn unsere „spirituellen Urheberrechte“ immer wieder verletzt werden, so wie Sie es anklagen, dann wär ´s vielleicht eine Überlegung wert, ob wir nicht manchmal einfach freiwillig etwas an alle verschenken, die´s in dem Moment nötig haben und für ein paar Texte ein Auge zudrücken und uns freuen, wenn´s im Internet fleissig raubkopiert wird. Für so manche Musiker war dies, entgegen den Befürchtungen der Musikindustrie der Schlüssel zu großem Erfolg.

    Carjaval, mein besagter Lehrer, antwortete mir von fast 15 Jahren auf meine Farge ob ich seine Schriften in den deutschsprachigen Raum bringen dürfe und unter welchen Konditionen: „Todo esto no es mío – haga Usted con esto lo que debe hacer“ – „Das alles ist nicht Meins -Machen Sie damit was Sie sollen“.
    Auch eine Herangehensweise.

    Alles Gute und Danke von Herzen
    Sarah Maria

  2. Linda Zwiener schreibt:

    Liebe Sarah Maria,

    habe eben auch den Text von Ulrike gelesen und meine innere Wahrnehmung sträubt sich gegen diese Worte im Text. Die Zeit ist nun für uns Lichtarbeiter reif genug, in die eigenen Meisterschaft zu gehen und dafür sind wir nun ja alle einen langen, schmerzhaften Weg gegangen, um in die Herzensqualitäten zu kommen.. Es ist schon lange die Zeit, dass sich kein Mensch mehr, sei er auch noch so spirituell, über andere Menschen erheben muss. Das Konzept Schüler und Lehrer ist out !! Es geht um Reflektion und gegenseitige Unterstützung und daher haben wir auch das Internet, um uns gegenseitig zu helfen. Was nützt es, wenn ich meine Erfahrungen oder sei es, für alle hilfreiche Gebete, auch wieder aus Ego heraus, zurückhalte, damit es keiner kopieren kann. Da ist doch das Grundsätzliche wieder nicht verstanden worden – wo ist da – WIR SIND ALLE EINS……???

    Wie gut, dass ich Unterscheidungsvermögen lernen durfte und auch meine Begegnungen, mit vermeintlichen guten Heilern und Channelings haben mich vieles gelehrt. Auch ihnen bin ich dankbar, denn letzendlich haben sie mich nur zu mir selbst gebracht. Wir tragen alle Schlüssel in uns selbst und sicher braucht es Menschen, die vorausgegangen sind, um den Folgenden Unterstützung zu geben. Es ist aber sicherlich nicht im göttlichen Sinne, sich wegen vermeintlich mehr Wissen, über diese Menschen groß zu machen. Ich könnte es auch so benennen, sich aus der Not dieser Menschen zu bereichern. Ich durfte auf meinem Weg der Heilung auch die Armut erfahren und für mich war es kaum möglich, mir teure Sitzungen zu leisten. Dies war aber auch der Sinn dahinter, denn es war meine Ausbildung, in die Erkenntnis zu kommen, dass ich immer geführt bin und vertrauen kann, dass ich die Unterstützung bekomme, die gerade ansteht. Diese, von Gott gesandten Menschen, reichten mir die Hand und sie taten es aus Liebe, so wie ich es für andere Menschen tue, wenn ich gebraucht werde. Es ist ein Geben und Nehmen und es geht um die Bedingungslosigkeit dabei, welche ich schon so oft erfahren durfte.
    Ich durfte dabei auch meinen Mut schulen, über meine finanzielle Lage und was dahinter steht, zu sprechen und es ergaben sich immer Möglichkeiten, dass trotzdem ein gerechter Austausch auf Spendenbasis, Hilfe in anderer Form von mir, Abzahlung oder es entstand einfach eine fruchtbare Freundschaft, da meine geistige Basis geschätzt wird, stattfinden konnte. Das ist für mich schon die neue Form für das zukünftige Zusammenleben. Jeder Mensch hat wertvolle Gaben und er bringt sein Potenzial von ganzem Herzen so ein, wie und wo es gerade gebraucht wird – und diese Form des wahrhaftigen Austausches, ohne dabei besser oder schlechter sein zu müssen, das ist für mich „Meisterschaft des Lebens“ – das ist für mich Wahrhaftigkeit, um die es die nächsten Jahre wohl gehen wird und das für die gesamte Menschheit ansteht……

    Wenn ich eines auf meinem ureigenen Weg gelernt habe, ich kann Arroganz absolut nicht ausstehen und es ist mir auch egal, was dieser Mensch bereits geleistet oder alles verkauft hat, wenn dann doch der innere Kleingeist durchscheint……ein spiritueller oder sage es, sich bewußter Mensch, zeigt sich für mich anders und ist aus der EGO-Spirale ausgestiegen. Auch Heilsversprechungen und Voraussagen sind nicht Gottes Wille , egal von wem, denn es würde uns die Erfahrungen nehmen, die wir laut Seelenplan brauchen und machen sollen…..Es geht nicht mehr, das ist MEINS und das ist DEINS……es geht um das MITEINANDER TEILEN…..

    Unser aller Leben ist ein Prozess…..und wird es immer bleiben……Wir sind alle ein Teilchen des großen Ganzen, egal welcher göttliche Auftrag dahinter steht und Demut findet im Herzen statt….und hinter den menschlichen Spielchen ist letztendlich doch auch nur Licht, also kann es keiner stehlem…..
    Nur gut, dass es doch immer wieder „MENSCHELT“, denn wir sind halt doch nicht immer „VOLLKOMMEN“ und das macht das irdische Leben nun mal aus….

    Das ist meine Wahrhaftigkeit
    von Herzen
    Linda

  3. Linda Zwiener schreibt:

    Sorry, der Text soll für “ Alle hier“ gelten….

  4. Laura schreibt:

    Liebe Sarah Maria und Linda, 😉
    eben wollte ich mich zu Frau Hinrichs äußern, aber nun habt Ihr alles gesagt, danke!
    Grüsse
    Laura

  5. Dagmar schreibt:

    Ihr Lieben,

    was hier bewusst wird, sind die Werte und Qualitäten, die wir nicht mehr leben.
    Es fehlen Demut, Achtung, Respekt und Dankbarkeit. Geistiges Gut wird nicht mehr respektiert und seine Nutzung wird schon lange nicht mehr ausgeglichen.
    Das Leben in Wertlosigkeit und Quantität zeigt sich nun in der Resonanz auch in den Zusammenbrüchen der sogenannten Finanzmärkte. Wir sehen nun, was es bedeutet, wenn keine Werte mehr da sind.
    Alles an was das Ego geglaubt hat – es bricht zusammen. Es sind Illusionen, die wir für Realität hielten. „Alles fliegt uns um die Ohren“… scheint noch mehr Chaos hervorzurufen. Das ist ein Wachrütteln bis in die hintersten Ecken und letztlich die Öffnung des Weges in ein neues Bewusstsein – das goldene Zeitalter. In Dankbarkeit!

    http://blog.cristallina.de/der-reichtum-und-die-fulle-des-neuen-goldenen-zeitalters-a028/

    Licht und Liebe
    Dagmar

  6. Angie schreibt:

    ihr Lieben,
    „“Erzengel und Meister sind göttliche Präsenzen und dienen Gott, indem Sie uns helfen und zurückführen zur Quelle. Sie wählen einige Menschen aus, die Ihnen würdig erscheinen, weil sie nicht im Ego wirken, um ihre Botschaft in die Welt zu tragen. Diese Demutsaufgabe können nur wenige Auserwählte ausüben. Du mußt viel Hingabe praktizieren, um dem Himmel zu dienen. Wohlgemerkt ist es ein Dienen und kein Tun in der Besonderheit des Ego’s.““
    das sehe ich genauso!!!
    Aber ein Diener Gottes der in der alten Energie verhaftet bleibt Information gegen Geld….wird auch nur noch für 3D Ebene Dienen können……..wenn überhaupt …….
    Ein wahrer Diener Gottes weis das er an Göttliche Fülle angeschlossen ist……und alles was er an guten vollbringt…….wieder zurückfließt zu ihm……..
    Jesus Heilte aus Liebe und nicht wegen Verdienst………
    Namaste´
    Angie

  7. Susan schreibt:

    Hallo Ulrike,
    ich kann deinen unmut verstehen jedoch komm ich nicht drumherum das aus deinem text ne menge verletztes ego heraus spricht… dieses thema bewegt dich…warum?spiegelung?ich bin auch genervt von der eso-szene aber jeder spielt halt sein vorgegebenes geplantes spiel und alles soll und muss sein und jeder hat die wahl zu entscheiden was er für richtig oder falsch hält alles sehr subjektiv und manchmal muss man erstmal gegen eine wand rennnen um aufzuwachen, das ist das spiel des lebens.Für mich gibt es keine auserwählten oder erleuchtete Menschen,dies ist nur ein weiteres konzept der trennung und des mangels.
    sag einen menschen er sei auserwählt und das ego steigt dem himmel entgegen,sag einem menschen er sei nicht auserwählt und er fühlt sich klein und ihm wird jegliche form des wachstums genommen.
    Wir sind alle auserwählte seelen, die den plan der quelle erfüllen und jeder hat seine rolle die wichtig ist und zusammen ist es eine synphonie die absolut perfekt ist.wir sollten uns alle mehr achten und respektieren egal welcher ausdruck der quelle vor uns steht, wir sind alle vollkommen, es spielt halt nur jeder seine rolle im großen spiel, der eine bewusst der andere unbewusst,niemand kann etwas falsch machen,weil alles bereits getan ist.
    Es geht nur darum das sich die quelle erfahren möchte ,in all seinen facetten und wir alle wollten teil des Ausdrucks sein.
    Wir alle leben schon von anfang an den willen gottes, jede einzelne seele auf diesen planeten erde, führt den willen der quelle aus. indem sie alle hier sind und ihre individuellen Rollen leben.

    ich wünsche euch nur das beste
    Susan

  8. Ine schreibt:

    Senden wir doch alle einfach zu diesen verirrten Seelen, die noch immer vom Ego belagert sind, all unsere Liebe und das Licht, was in uns scheint. Ohne urteilen, ohne zu bewerten, einfach nur um zu heilen was geheilt werden mag und so Gott will, geheilt werden darf. Namaste
    Liht, Liebe, Heil und Frieden, allen Wesen, allen Planeten und Dank sei Gott/Göttinnen und Helfern. So sei es. An ` Anasha Ine

  9. Laura schreibt:

    😉 Ine, diese kleine Empfehlung könnte auch egogesteuert gedeutet werden.
    Wir (wer auch immer sich berufen fühlt) senden diesen verirrten Seelen…..
    Spitzfindig dieses Ego, gell.

  10. Bea Mari schreibt:

    Wenn alle hier „nur“ ihre Rolle spielen, spielt auch Ulrike ihre und es ist ok!

    Es gibt gar kein Ego – das ist nur eine Verschleierung für das, was wir selber bei uns selber oder Anderen ablehnen und wird in der Eso-Szene gern als Vorwurf gebraucht!

    Wer weiß schon, was richtig und was falsch ist? Leben heißt Versuch und Irrtum und wenn wir verurteilen, merken wir früher oder später schon, dass wir damit nur uns selber verdammen.
    Und es ist auch nicht eilig, denn wir befinden uns immer in der Ewigkeit – auch, wenn wir es grade nicht spüren….

    Das war ein bisschen Senf von Bea Mari, der das Leben heute nicht besonders viel Freude machte. Grummel…..

  11. Micha schreibt:

    Eine einfache Gleichung: Wir dienen der Quelle, ja? Die Erde lässt uns bei ihr wohnen, eträgt uns geduldig. Sie nährt uns und zeigt durch ihre Geschöpfe ihr denken. Wir sind im schöpferischen Sinne nur Gedanken, geträumt von der Erde und durch sie manifestiert.
    Also ist wohl unsere Erde unsere Quelle. Und wen anderes haben wir denn bis jetzt gesehen? warum sollten wir uns anmaßen, Wesen zu folgen, die auch genausogut nur (unerlöste) Geister aus fremden Zeitaltern sein könnten?

    Ich dachte immer, es geht darum zu wachsen und nicht darum, die Fehler vergangener Zeiten zu wiederholen.

    Bis dahin

    Micha

  12. Bea Mari schreibt:

    Hm, wenn uns die Erde nur träumt, dann träumt sie ja wohl auch, ob und wem wir folgen!
    Und wenn wir nur Geträumte sind, können wir auch keine Fehler machen – das können wir nur, wenn wir wirklich und wir selbst sind!
    Und wenn wir – sagen wir mal ein Alptraum der Erde sind, dann ist es an der Erde und nicht an uns, daraus aufzuwachen! Nicht der Traum erwacht, der Träumer tut es! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s