Der sanfte Aufstieg des 2. Planeten Partoos und Infos zum Planeten „Landras“ !

Liebe Lichtwesen,

die Erde hat sich vom 11. Platz auf den 3. Platz Ende letztens Jahres vorgearbeitet und ist seit Dezember 2011 im Aufstiegsprozeß, der sich jetzt immer schneller vollzieht. Die Erde selbst hat die Schwingung von über 20 Herz, welche sie jetzt über Monate lang halten konnte, erreicht, ab welcher dann ein sanfter Aufstieg stattfinden darf.

Um jetzt die „wichtige Bewusstseinserfahrung “ zu erhalten und damit die  „Frequenzumstellung „, sprich den Abschluß des Aufstiegs braucht es jetzt unseren gemeinsames „JA“ von uns Lichtarbeitern und unsere Gebete und Meditationen dazu!

LINK: Aufruf für ein “gemeinsames Ja” zur schnellst möglichen Bewusstseinserweiterung für einen “sanften Aufstieg”

Dies wurde durch so viele Lichtarbeiter erreicht, die daran mit gearbeitet haben,All jenen, die daran mit gearbeitet  haben,  ist es zu verdanken, dass jetzt ganz viele Menschen innerhalb von 24 Stunden gleich all ihre unguten Gefühle auflösen und somit  auch die Schwingung innerhalb des Kollektivs der Menschheit rapide erhöht wurde.

Dadurch kam es ab dem 24. Mai bis zum 15. Juni zu der großen Amnestie, die besagt, dass alle Themen, die wir in allen Inkarnationen nicht transformiert haben, jetzt für 4, 7 Milliarden Menschen auf der Erde gelöscht wurden. Diese Seelen haben jetzt alle ein weißes, sauberes Seelenkleid und sind bereit für den Aufstieg und bei 32 Milliarden Verstorbenen, geschah dasselbe, was in meinen Augen die größte Gnade ist, die wir je erhalten haben, wofür wir alle jeden Tag nur danken können!!! . Am 21.6.12 gab es eine kleine Amnestie, wo man heraus fand, dass bis auf 9,4 Millionen alle dieses Niveau gehalten haben, und zwar geschah es bei 99%  unbewusst, was ein riesiger Erfolg darstellt, weil sie nach ihren inneren Impulsen leben.

Das ist ein so einzigartiges Ergebnis, weshalb die Erde jetzt bereit ist aufzusteigen und ich danke aus tiefsten Herzen allen Menschen und Lichtwesen, die uns jetzt so schnell haben dieses Ziel erreichen lassen. Jetzt bedarf es nur noch unserer aller Zustimmung, wie es ablaufen könnte und da bekam ich diese beiden Texte auf meinen Blog, wobei dies weiter unten der 2. Text ist, den ich auf den Blog als Kommentar eingestellt bekam. Als ich das las, bekam ich den Impuls, das wir es auch so erfahren dürfen, wie die Planeten „Landras und Partoos“! Ich würde mich freuen, wenn es so kommt. Ich selbst habe für mich diesen Wunsch abgegeben und ihr alle könnt mir folgen, wenn ihr ähnlich fühlt.

In großer Liebe und Danbkbarkeit zu Euch und all unseren geistigen Helfern, herzlichst von Charlotte in Zusammenarbeit mit Christ Michael

Der erste Teil: Der “sanfte Aufstieg” des 1. Planeten Landras, unser Vorläufer, ist auch jetzt für die Erde möglich! !

von Peter  als Kommentar eingestellt auf “ EM 2″ am 22.6.12

Informationen zum Planeten Landras und von Partoos

Informationen durch das Medium Sabine Sangitar, vom 09.11.2011

Inzwischen haben sich auf Landras die Entwicklungen wieder beruhigt. Die Pioniere auf Landras, die jetzt in der Anpassungsphase sind, haben seit einiger Zeit die Möglichkeit, wann immer sie es möchten, ihre 18 Aspekte miteinander zu verbinden. Somit können sie mit ihrer Merkaba reisen, was sie auch sehr gerne tun. Sie verbreiten damit viel Spiritualität und viele Bewohner, die zuvor eine innere Schau erfahren haben, werden in ein stabiles Erwachen geführt.

Es herrscht zwar immer noch Wasserknappheit, aber auch das stabilisiert sich mehr und mehr. Viele Sternenwanderer und galaktische Reiter bewegen sich auf unterschiedlichen Planeten, um Energien und Informationen zu sammeln, die sie zu ihren Bewohnern bringen. Diese wohnen nun in größeren Gemeinschaften und wirken in einer Art spiritueller Zentren. Im Moment sieht alles sehr gut aus.

Während des Kryonfestivals hat sich der Aufstieg von Partoos ereignet. Es war für mich eine sehr große Herausforderung, denn ich habe es während der Eleua-Energieübertragung erfahren und stand vor der Entscheidung, wann ich es den Teilnehmern mitteilen sollte. So bat ich den bevorstehenden Walk-In, Engel Michael, wenn er es möchte, den Aufstieg von Partoos zu verkünden, was er dann auch tat.

Der Aufstieg von Partoos hat sich sehr sanft vollzogen. Es musste kaum transformiert werden und es ist nur wenig zerstört worden. Die innere Schau der dortigen Bewohner hat sehr lange gedauert, etwa 22 Minuten, was in linearer Zeit gemessen, lange ist.

Der Ton klang vollkommen anders, als zuvor auf Landras. Die Bewohner von Partoos sind uns sehr ähnlich. Auch in ihrem ganzen Wirken, mit der Ausnahme, dass sie zweigeschlechtlich sind. Das bedeutet, sie tragen die männliche, sowie auch die weibliche Energie zu gleichen Teilen in sich. Es ist aber ein und derselbe Körper.

Als sich der Aufstieg vollzogen hatte und die innere Schau vorüber war, wurde enorme Freude und Euphorie freigesetzt, mit Gesang und Tanz. Diese hohe Freudenenergie zog noch einmal ein Beben nach sich. Aber alles ist sehr sanft verlaufen.

Trotzdem musste auf Partoos mehr evakuiert werden, als auf Landras. Eine Vielzahl von Pionieren wurde auf das Ashtar Schiff geholt. Es erfolgten Schulungen, um energetische Muster freizusetzen und Aspekte zu verbinden. Muster und Aspekte, die sich aus irgendwelchen Gründen bei der inneren Schau nicht gelöst oder nicht genügend einbetten konnten, damit sich die Merkaba voll ausbilden kann. Die Pioniere von Partoos sind aufgrund der Schulungen bereits befähigt, auf die Venus zu reisen.

Sie nehmen keine stoffliche Nahrung mehr zu sich, sondern ernähren sich nur noch von Licht. Das unterliegt jedoch dem freien Willen und bedeutet nicht, dass das auch bei uns so sein wird.

Auf Partoos wurden ebenfalls viele andere Wesen von anderen Frequenzen evakuiert. Was ich sehr spannend finde ist, dass die golden-blaue Frequenz von Partoos jetzt sehr eng mit der gelben Frequenz zusammen arbeiten, sich mit dieser verbunden haben, da bei den Wesen der gelben Frequenz Töne ebenfalls sehr wichtig sind.

Auf Partoos wurde viel mit der Gnadenenergie gearbeitet, was diesem Planeten zum Aufstieg verholfen hat. Im übertragenen Sinne nennen sie es das Reich des Gnadenfeldes. Im Gegensatz zu den Kristallstätten bei uns auf der Erde haben sie die Bereiche der Gnadenenergie, die mit Eleua-Energie aufgeladen sind. So kam der Aufstieg eigentlich nicht überraschend, denn sie wussten bereits, dass dieser Ruf, dieser Ton kommen würde.

Nach dem Aufstieg des Planeten haben sich die Farben extrem verändert und auch die Sterntetraeder sind sichtbar geworden. Sherin hat sich sichtbar manifestiert, die Sternensaat hat Einzug gehalten und es wurde zusammen gesungen und ein Lichtgebet für den Planeten gesprochen. Auch die Engelsgesänge waren hörbar. Dass alles sehr ruhig und sanft vollzogen werden konnte, war vor allem der Gnadenenergie zu verdanken.

Auf unserer Erde ist es etwas anders. Bei uns auf Erden war JESUS, der Sohn Gottes. In dem Moment, in dem er verraten wurde und er selbst auch gezweifelt hat, wurde der Same des Zweifels gelegt. Die Bewohner von Partoos kennen keinen Zweifel. Darum hatten sie es etwas leichter. Dennoch finde ich es sehr beeindruckend, dass wir, obwohl wir den Zweifel kennen, nun ganz oben auf der „Bewusstseinsliste“ stehen.

Ich kann und will hier nur für die Pioniere der golden-blauen Frequenz sprechen, denn dass betrifft gerade die Pioniere dieser Frequenz. Es gibt wirklich sehr viele, die tief in der Absicht sind, dadurch dehnt sich vieles sehr schnell aus. Das Knüpfen des Luziferbandes ist das beste Beispiel, da diese Aufgabe sehr schnell und mit großer Kraft und Absicht erfüllt wurde und nach wie vor auch weiterhin noch erfüllt wird. Aus diesem Grund wird nun die Gnadenenergie von Partoos abgeleitet und fließt zu uns. Sie ist unserem Planeten sehr dienlich.

Auch auf Partoos war es vor dem Aufstieg ähnlich wie bei uns. Auch die Bewohner dort bekamen jahrelang Informationen darüber, dass alles zusammenbrechen würde, dass sich bestimmte Strukturen nicht halten werden können, dass es zu großen Veränderungen kommen würde. Doch plötzlich kam eine Wendung und es wurde immer intensiver über den Aufstieg gesprochen. In linearer Zeit gemessen hat es danach noch etwa eineinhalb Jahre gedauert, bis sich der Aufstieg vollständig vollzogen hatte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich aber bereits vieles im Außen verändert. Und nun haben sie die Möglichkeit das Neue zu gestalten.

So bin ich vollkommen davon überzeugt, dass auch bei uns in der Anpassungsphase die Pioniere als Beispiel vorangehen werden. Die Pioniere werden Spuren setzen, um die neue Erde zu gestalten. Ich kann mir vorstellen, dass ein neues Schulsystem entsteht. Geld wird es in der Form nicht mehr geben. Trotzdem kann ein Ausgleich von Geben und Nehmen in einer andern Art und Weise existieren. Ich kann mir vorstellen, dass Menschen in Zentren oder Dörfern zusammenleben und jeder seiner Fähigkeit und seinem Können entsprechend wirkt. Vielleicht Gärten anlegt und pflegt und zum Ausgleich beispielsweise eine Wohnung hat, oder ähnliches. Jedenfalls werden wir Pioniere gefragt sein, hier Spuren zu setzten. Denn alles, was nicht in Liebe ist, was mit Macht und Unterdrückung zu tun hat, wird sich nicht halten können und sich auflösen.

Rückwirkend gesehen waren es, wie auch zuvor bei Landras, die energetischen Muster, die eingebettet wurden, die beim Aufstieg von wesentlicher Bedeutung waren.

Eine der neuen Technologien ermöglicht es beispielsweise den Bewohnern nun Schadstoffe und alle Verunreinigungen, die durch die Zusammenbrüche beim Aufstieg entstanden sind, zu neutralisieren. Mit Hilfe der neuen Technologie können sie Wasser erzeugen und vermehren. Jeder Pionier hat ein Sternengefährt, mit dem er reisen kann. Zwar noch nicht durch das Universum, doch sie können sich damit sehr schnell von A nach B auf ihrem Planeten bewegen.

Die meisten Bewohner haben den Übergang bewusst mit ihrem Körper erlebt. Andere sind in eine Art Koma gefallen, währenddessen wurden ihre Zellen umprogrammiert. Es wurden ihnen auch Energien übertragen, besonders die Gnadenenergie.

Auch die Kinder und Jugendlichen werden während und nach dem Aufstieg der Erde in ihrer Strahlkraft wirken. Das alles läuft über eingebettete, energetische Muster ab. Doch sie werden sehr viel Energie abstrahlen, die dem Neuaufbau sehr dienlich sind.

Im Grunde wird der Aufstieg der Erde ähnlich verlaufen, wie auf Landras, vermutlich aber in intensiverer Form. Alles wird augenblicklich transformiert und die vollkommene Wahrheit zeigt und offenbart sich in der Seele.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der sanfte Aufstieg des 2. Planeten Partoos und Infos zum Planeten „Landras“ !

  1. Pingback: Aufruf für ein gemeinsames Ja zur schnellst möglichen Bewusstseinserweiterung « Einfache Meditationen 2

  2. Franziska schreibt:

    Hallo,

    wo genau liegt der Planet Partoos und wo liegt der Planet Landras ?
    Ein anderes Sonnensystem ? Gehören sie vielleicht zu einem Sternbild, daß wir sehen können?
    Vielleicht könntest du mal nachfragen. Das wäre nett. Die Namen der Planeten klingen interessant – ich habe aber keine Informationen über diese Planeten – auch nicht in meiner Akasha-Cronik.

    Vielen Dank im voraus
    Franziska

    • Liebe Franziska,
      auch ich weiß nicht, wo sie sich genau befinden, ich weiß nur ganz sicher, dass 2 Planeten aufgestiegen sind und wir jetzt an der Reihe sind. Eine sehr gut geführte, weit entwickelte Seele stellte es auf meinen Blog und da alles geführt wird, bekam ich den Impuls es zu veröffentlichen, damit alle wissen, wie ein sanfter Aufstieg abläuft und so die Angst bei allen transformiert wird. Ich hoffe es hilft Dir weiter. Du kannst auch innerlich mal nachfragen, vielleicht erhälst Du Impulse, wo es sein könnte und dann kannst Du es hier als Kommentar einstellen. In Liebe von Charlotte

  3. Pingback: Akutelle Beiträge aus Einfache Meditationen2 | S I R I U S N E T W O R K

  4. hansjoerg hoepfner schreibt:

    Der 3. Planet hat den Dimensionswechel bereits hinter sich:
    http://im-licht.jimdo.com/news-3-planet-ist-aufgestiegen/
    Licht&Liebe
    H*

    • Lieber Hansjörg,
      vielen Dank für diese Info, die ich dann in den nächsten Tagen hier veröffentlichen werde. Das ist eine so wundervolle Nachricht, und dann sind wir vielleicht schon als nächster Planet dran, wer weiß es. In Liebe von Charlotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s