Jeder einzelne wird in 5-D gebraucht um ein „Neues und anderes Leben“ umzusetzen

Liebe Lichtwesen,

jeder ist wichtig, denn ein jeder hat spezielle Fähigkeiten und Weisheiten, die uns allen helfen das vorgegebene Gerüst für 5 D zum Leben zu erwecken und aus diesem Grund veröffentliche ich hier noch einmal diese Vorgaben (2. Teil), aus der PDF, http://www.botschafterdeslichts.com/wp-content/uploads/BDI-Nr.-3-5D-Rahmen.pdf , die von Christoph Fasching niedergeschrieben wurde.

Ich wünsche mir von Euch, dass ihr alle darüber nachdenkt, wie Ihr in 5 D leben wollt, wie ihr was gestalten wollt, wie wir uns die Hilfe unserer geistigen Helfe vorstellen? Welche Erfahrungen wollt ihr in 5 D erleben, und zwar als einzelnes Wesen und als Kollektiv? Die Vorgaben hier können Euch  helfen, es im Rahmen umzusetzen! Siehe auch die zwei PDFs beim Text: LINK: “Den Weg in die neue Zeit” zu gehen, ist ein Prozeß ! von Christoph Fasching

All dies schreibt Euch bitte für Euch auf ein Blatt,  und dann legt es an einen Ort, wo ihr dann nach einem 1/2 Jahr wieder drauf schaut und dann feststellen werdet, dass ihr es schon umsetzt! Ich wünsche Euch Allen viel Vorfreude auf die kommende Zeit, denn das wird alles sehr schnell in Umsetzung bringen. In Liebe von Charlotte

1. Teil : LINK: Wir schreiben selbst das Drehbuch, welches wir dann auf der Erde erfahren! 1.Teil

2. Teil

Veröffentlichung der detaillierten Schöpfungen

Das Ergebnis Deiner schöpferischen Tätigkeit und das der Arbeitsgruppen in Deiner Region sollte nicht nur Euch dienen, sondern auch als Vorlage zur regional angepassten Umsetzung an zahlreichen Orten der Welt zur Verfügung stehen und/oder die Schöpfung anderer Schöpfergruppen irgendwo auf diesem Planeten bereichern. Es macht ja wenig Sinn, wenn das Rad an allen Ecken der Welt neu erfunden werden muss …

Es ist wichtig, dass die zahlreichen Schöpfungssätze, wie Du und Deine Mitschöpfer in der Region die Eckpunkte des neuen Rahmens umgesetzt erleben möchtet, niedergeschrieben und allen Menschen zur Verfügung gestellt werden – auf diese Art wird die Kreativität und Vorstellungskraft des Einzelnen weiter angeregt und ergänzende und weiterführende Schöpfungen können entstehen. Wir befruchten uns damit gegenseitig.

Die Internetplattform www.projekt-herz.com wird derzeit umgestaltet und als Schöpfungsportal in Kürze bereitstehen, um Deine/Eure Schöpfungssätze für alle Menschen zugänglich zu veröffentlichen und sie einzuladen, Deine/Eure Schöpfung mitzutragen und zu ergänzen.

Mach Dir bewusst, dass alles, was Du für Dich definierst und in Schöpfungssätze verfasst, auch ganz schnell Deine Realität werden wird. Mach Dir auch bewusst, dass unsere gemeinsame Schöpfung um ein Vielfaches wirkungsvoller ist! Unsere geistigen Begleiter warten schon darauf, dass wir Menschen klar und deutlich festlegen, wie unser neues Leben im Detail aussehen soll. Ganze Scharen von Helfern stehen bereit und warten auf Anweisung, um uns bei der Umsetzung aller unserer Vorstellungen bis ins letzte Detail unterstützen zu können.
Anwendung des 7. kosmischen Prinzips: „Geschlechtlichkeit“

Der Erschaffungsprozess erfolgt im ersten Schritt über unsere schöpferischen Gedanken/Vorstellungen/Bilder/Beschreibungen. Der Rahmen unserer neuen Welt ist allgemeingültig formuliert – erst durch seine Anwendungen/Umsetzung im Detail wird die neue Schöpfung in der Region konkret. Es bedarf klarer und eindeutiger Gedanken/Vorstellungen/Bilder/Beschreibungen, die bis ins Detail ausgeführt sind. Diese Bilder entstehen zuerst vor unserem geistigen Auge und dort können wir an ihnen arbeiten, bis diese genau so aussehen, wie wir sie in der Realität vorfinden möchten. Um die Details den Mitschöpfern mitzuteilen gibt es mehrere Möglichkeiten wie z.B.:

Ausführliche schriftliche Beschreibung
Zeichnungen
Gemeinsame Meditation

Bei der gemeinsamen Meditation über das Thema entstehen zusätzliche, ergänzende Bilder mit wertvollen Details, die man dann einzeln oder gemeinsam in Worte fassen kann.

Damit die Schöpfung auch tatsächlich vollzogen werden kann, muss der Gedanke „männlich“ – eben die zuvor genannten Gedanken, Vorstellungen, Bilder, Beschreibungen – mit dem Gefühl „weiblich“ verbunden werden. Somit ist es wichtig, dass wir nicht nur unsere Vorstellungskraft bemühen, um die unzähligen Details unserer neuen Welt zu beschreiben, sondern wir müssen es auch fühlen und die Gefühle benennen, die wir in diesem Moment fühlen werden, wenn all dies unsere Realität geworden ist.

Schöpfung funktioniert vom Prinzip her sehr einfach – verbinde Deine klaren, eindeutigen Vorstellungen, von dem, was Du erschaffen möchtest mit Deinen Gefühlen, die Du haben wirst, wenn Deine Schöpfung Realität geworden ist und schon kann´s losgehen.

Wichtig ist, dass Du mit Deinem nächsten Gedanken Deine Schöpfung nicht schon wieder veränderst oder durch Zweifel den Schöpfungsprozess unterbrichst! Gemeinsame Schöpfung funktioniert genau gleich, nur mit dem Unterschied, dass die schöpferischen Kräfte gebündelt und dadurch um ein Vielfaches verstärkt werden.

Es versteht sich von selbst, dass die Grundlage Deiner Schöpfung die Liebe ist und dass Du mit Deiner Schöpfung stets positive Gefühle verbindest.

Das Schöne an unserer neuen Welt: es bedarf keiner Einstimmigkeit bzw. keiner demokratischen Abstimmung für welche Detailvariante der Schöpfungen sich die Mehrheit entscheidet, sondern unsere neue Welt ist die Summe aller unserer einzelnen und gemeinsamen Schöpfungen – alles ist möglich!

1.1. Grundsatz zu den Grundlagen

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Alle Wesenheiten, die im Einflussbereich der Erde ihr Leben führen möchten, müssen als Grundvoraussetzung die Herzensbildung aus ihrem Vorleben entsprechend vorweisen können.

Alle Wesenheiten, die bereit sind, der göttlichen Einheit zu dienen und ihre Eigenen Interessen mit den Interessen der Einheit gleichwertig anzusehen, sind willkommen.

Alle Wesenheiten, denen die entsprechende Herzensbildung fehlt, bleiben aus dem Rahmen der Erde ausgeschlossen.

Wir fühlen Klarheit und Eindeutigkeit.
Wir fühlen unsere Verantwortung für das höchste Wohlergehen allen Lebens.

1.2. Gültigkeit und Wirkung des Rahmens

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Dieser Rahmen hat ausnahmslos für alle Wesenheiten in jeglicher Erscheinungsform Gültigkeit, die auf der Erde bereits leben, hier zu inkarnieren beabsichtigen oder als Besucher auf die Erde kommen möchten sowie für alle Menschen auf allen Ebenen des Seins.
Wir fühlen Klarheit, Reinheit und Eindeutigkeit.

Die nachfolgenden Bestimmungen des Rahmens unserer neuen Welt ergänzen den bestehenden Rahmen der Erde und ersetzen vollinhaltlich alle Definitionen des bestehenden Rahmens, die im Gegensatz zu den Ausführungen des neuen Rahmens stehen.
Wir fühlen Klarheit, innere Ruhe und Gelassenheit.

Dieser Rahmen erlangt zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung durch die mit der Erstellung des Rahmens beauftragten Wesenheiten/Mitglieder des Aufstiegsrates seine sofortige Wirkung.
Wir fühlen uns sicher und erleichtert.
Wir fühlen unsere Verantwortung für das höchste Wohlergehen allen Lebens.

Die Wesenheiten, die von den Umstrukturierungen betroffen sind, die durch den neuen Rahmen hervorgerufen wurden, werden durch alle Kräfte des Universums unterstützt, um ihren Transformationsprozess schnellstmöglich zu durchlaufen.
Wir fühlen liebevolle Unterstützung.
Wir fühlen uns geborgen in Licht und Liebe.

Alle alten Strukturen in allen Bereichen des Lebens, die sich innerhalb des alten Rahmens gebildet haben, haben die Aufgabe zu erfüllen, sich von nun an unaufhörlich an die Vorgaben des neuen Rahmens anzupassen, bis dieser vollinhaltlich erfüllt ist.
Wir fühlen uns stark.
Wir fühlen einen klaren Auftrag zu handeln.

Ist dies den alten Strukturen im Rahmen ihrer Existenz unmöglich, so sind diese durch neue Strukturen, sofern sie für das höchste Wohl allen Lebens erforderlich sind, unmittelbar zu ersetzen oder andernfalls gänzlich aufzulösen.
Wir fühlen Klarheit und Eindeutigkeit.

Alle Wesenheiten sind verpflichtet, sich den neuen Rahmenbedingungen bis spätestens 21. Dezember 2012 anzupassen oder eine wie unter 1.3. definierte Übergangsregelung zu vereinbaren oder den Planeten Erde und sein unmittelbares Umfeld bis spätestens zu diesem Termin zu verlassen.
Wir fühlen Demut und tiefsten Respekt vor allen Wesenheiten.

Alle Eckpunkte des Rahmens sind durch die Menschheit jederzeit veränderbar, sofern diese den Grundbedingungen des Universums und dem göttlichen Plan entsprechen. Hierfür ist ein einstimmiges Abstimmungsergebnis erforderlich.
Ich fühle mich dem göttlichen Plan verbunden.
Das Inkrafttreten des Rahmens bzw. allfälliger Änderungen in Folge, haben die einstimmige Zustimmung aller Wesenheiten als Bedingung, die auf dem Planet Erde ihr Dasein in der 5. Dimension führen möchten.
Wir spüren Einheit und Einigkeit.
Die Voraussetzungen für das Stimmrecht und die Einstimmigkeit ist durch die Erzengel zu überwachen.
Wir fühlen uns gestärkt und unterstützt.
Auf, in und im direkten Umfeld der Erde können sich nur Wesenheiten aufhalten, die den Grundprinzipien der göttlichen Liebe entsprechen.
Wir fühlen uns von liebevollen Wesenheiten umgeben.

1.3. Umsetzung, Durchsetzung und Überwachung des Rahmens

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Dieser Rahmen ist in das Bewusstsein sämtlicher Lebewesen, die sich auf, in und im direkten Umfeld der Erde befinden, übertragen.
Wir fühlen Klarheit für alle.
Alle Besucher aus allen Ebenen, Dimensionen und Welten haben diesen Rahmen vor Antritt ihres Besuches auf der Erde und in ihrem unmittelbaren Umfeld für die gesamte Dauer ihres Aufenthalts vollinhaltlich anzuerkennen.
Wir spüren Klarheit und Konsequenz.
Auf der Erde sind nur Wesenheiten und Schöpfungen lebensfähig, die den Bedingungen des Rahmens vollinhaltlich entsprechen.
Wir fühlen uns sicher.

Jede Wesenheit, die gegen die Bestimmungen dieses Rahmens verstößt oder ihm widerspricht, wird von allen Kräften des Universums unmittelbar und unmissverständlich darauf hingewiesen, dass dies ein Verstoß gegen das Grundrecht des Lebens auf der Erde ist.
Wir fühlen Entschiedenheit.

Es wird anerkannt, dass ein Verstoß gegen den Rahmen für alle Betroffenen wichtige Lernfaktoren beinhalten kann – ein eigens eingerichtetes Gremium entscheidet über mögliche Konsequenzen, die so weit führen können, dass die Wesenheit den Wirkungsbereich des Rahmens verlassen muss.
Wir fühlen Klarheit und Konsequenz.

Alle Kräfte des Universums wirken an der Umsetzung und Durchsetzung des Rahmens mit.
Wir fühlen Unterstützung.
Die Wesenheiten, die beabsichtigen, hier auf der Erde ihr Leben zu gestalten, müssen von Mutter Erde dazu eingeladen sein, ansonsten ist nur eine vorübergehende Aufenthaltsdauer zu gewähren.
Wir fühlen eine tiefe Verbundenheit mit Mutter Erde.

Es sind an allen Zugängen zur Erde und ihrem unmittelbaren Umfeld Wächter installiert, die dafür sorgen, dass Wesenheiten, die in unsere Welt eindringen oder auf diese von Außen einwirken möchten, sich anmelden und auf ihre Konformität zum Rahmen unserer neuen Welt überprüft werden.
Wir fühlen tiefes Vertrauen geschützt zu sein.

Die Wesenheiten, die den Aufstieg der Erde in die 5. Dimension überwachen und begleiten sind beauftragt, in der Zwischenzeit, bis die Wächter vollständig installiert und instruiert sind, die Wächterfunktion zu übernehmen, um alle Zugänge zu unserer Welt zu überwachen.
Wir fühlen tiefe Verbundenheit und Dankbarkeit.
Der Rahmen verwehrt allen Wesenheiten den Zutritt, die den Rahmen nicht vollinhaltlich akzeptieren.
Wir fühlen uns sicher und geborgen.

1.4. Übergangsregelung bis 2015

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Derzeit leben Wesenheiten auf der Erde, deren Entwicklung bis zur vollständigen Integration in den neuen Rahmen mehr Zeit als bis zum 21. Dezember 2012 in Anspruch nehmen könnte. Um diesen Wesenheiten den Verbleib auf der Erde zu ermöglichen und sie in absehbarer Zeit in den Rahmen vollständig zu integrieren, besteht die Möglichkeit, eine Ausnahmeregelung zu treffen.
Wir fühlen Nachsicht in Verbindung mit Klarheit und Konsequenz.

Eine Ausnahmeregelung ist mit dem Aufstiegsrat und den Erzengeln zu vereinbaren und einstimmig zu beschließen. Diese ist jedoch nur jenen Wesenheiten einzuräumen, denen eine sofortige Umstellung auf den neuen Rahmen unzumutbar ist.
Wir fühlen die Verantwortung zum Schutz aller Wesenheiten innerhalb des Rahmens.
Die Wesenheiten, die eine Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen, erhalten in einem gesonderten Verfahren Auflagen, die ihnen einen langsameren Übergang ermöglichen, ihnen jedoch nur zum Teil die Möglichkeiten einräumen, die ihnen ansonsten in der 5. Dimension zugestanden wären.
Wir fühlen Wahrhaftigkeit, Ernsthaftigkeit und Wertschätzung allen Lebens.

Die Auflagen werden mit den Wesenheiten im Detail vereinbart und ihnen wird klar und deutlich auferlegt, sich schnell an die neuen Bedingungen anzupassen. Alle Kräfte des Universums unterstützen die Wesenheiten in ihrer Entwicklung, um möglichst bald voll in den Rahmen integriert zu sein.
Wir fühlen Ansporn und Unterstützung.

Die Umstellung auf den neuen Rahmen ist auf jeden Fall anzustreben, die jeweilige Zeitspanne dafür ist jedoch individuell zu vereinbaren.
Wir sind und fühlen Wahrhaftigkeit.
Verstößt die Wesenheit gegen die Auflagen, so wird sie sofort von allen Kräften des Universums unmissverständlich darauf hingewiesen. Das eingerichtete Gremium entscheidet über den weiteren Verbleib und eine mögliche Ausweitung der Auflagen.
Wir fühlen Klarheit.
Alle Übergangsregelungen enden spätestens am 21. Dezember 2015.
Wir fühlen Klarheit, Wahrhaftigkeit und Konsequenz.

1.5. Schutzschild um die Erde

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Die Erde erhält einen Schutzschild, der nur positive, hoch schwingende und dem höchsten Wohl allen Lebens dienende Einflüsse aus dem Kosmos zur Erde durchlässt – alle niedrig schwingenden Einflüsse sind vom Schutzschild in Liebe an den Absender zurückgeschickt.
Wir fühlen uns dem Schutz des Planeten Erde und allen hier lebenden Wesenheiten verbunden.
Es werden eigene Wächter bestellt, die laufend an der Aufrechterhaltung und Optimierung des Schutzschildes arbeiten.
Wir fühlen Klarheit und Wahrheit.
Wir fühlen uns erleichtert.

Die Erzengel sind mit der Erstellung des Schutzschildes beauftragt und übergeben diesen an die zukünftigen Wächter, weisen diese in ihre Aufgabe ein und statten sie mit dem nötigen Wissen und allen Mitteln und Werkzeugen für ihre Arbeit aus.
Wir fühlen die Göttlichkeit in unserer Mission.
Wir lieben es.
Wir sind begeistert.

1.6. Zeit

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Zeit ist eine Energieform und jeder Tag hat seine besondere Zeitqualität. Alle Wesenheiten sind in der Lage, die Tagesqualität wahrzunehmen und sich danach auszurichten. Alles Leben folgt völlig unbeeinflusst seinem eigenen inneren Rhythmus.
Wir fühlen unseren eigenen Rhythmus.
Mit dem Aufstieg in die 5. Dimension am 21. Dezember 2012 beginnt eine neue Zeitrechnung.
Wir fühlen den Beginn einer neuen Ära.

Die künstliche 12:60er Zeit endet und der gregorianische Kalender verliert seine Gültigkeit.
Wir kehren zur kosmischen Zeit zurück.
Wir fühlen die Wahrhaftigkeit des Seins.
Die neue Zeitrechnung hängt von den Parametern des Universums ab, die zum Zeitpunkt der Definition dieses Eckpunktes nicht zur Verfügung stehen. Es gibt eine klare Definition des Aufstiegsrates, wie die Zeitrechnung erfolgt – der Aufstiegsrat wird diese Definition hier nachreichen.
Wir fühlen den Fluss des Lebens.
Wir sind begeistert.

1.7. Der Sinn des Lebens auf der Erde

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Alles Sein auf der Erde dient dem göttlichen Plan, die Evolution ständig voranzutreiben.
Wir fühlen Demut und Ehrfurcht vor der göttlichen Schöpfung.
Wir Menschen begreifen uns als Schöpfer von neuem Leben in der Materie. Wir agieren von der Erde ausgehend und verbreiten das Leben auf Planeten, die für vergleichbares Leben wie auf der Erde vorgesehen sind.
Wir lieben unsere Bestimmung und fühlen Demut vor unserer schöpferischen Macht. Jede Wesenheit erkennt Leben in allem was ist und begegnet allem was ist mit Hochachtung und Wertschätzung.
Wir fühlen Hochachtung und Wertschätzung.

Los gelöst von Zeit und Raum fühlen wir uns verbunden mit allem was ist und was wir jemals erschaffen werden.
Jedes von uns geschaffene Lebewesen erhält seine Bestimmung und wir erschaffen das Umfeld und die Rahmenbedingungen, in dem die jeweiligen Lebewesen ihre Bestimmung erlangen.
Wir lieben alles Leben.

Wir erforschen andere Welten und Dimensionen, um unser Sein und unsere Schöpfung zu bereichern und wir bereichern andere Welten durch unsere Erfahrungen und unsere Weisheit.
Wir fühlen Respekt und Freude.

Wir Menschen erkennen uns als Künstler und unser gesamtes Werk ist darauf ausgerichtet, vielfältigste Schönheit zu erschaffen. Das Leben ist Kunst und Kreativität in der Erschaffung neuen Lebens.
Wir sind begeistert.
Wir streben danach, in immer höhere Schwingungsebenen vorzudringen und uns durch permanentes Lernen und Experimentieren der Vollkommenheit immer weiter anzunähern.
Wir lieben die Herausforderung.

1.8. Das höchste Wohlergehen allen Lebens

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Alle auf der Erde lebende Wesenheiten, allen voran alle Menschen aller Völker arbeiten geeint und unentwegt an ihrem gemeinsamen, allem übergeordneten Ziel: dem höchsten Wohlergehen allen Lebens auf der Erde.
Wir fühlen uns von allem geliebt, das uns umgibt.

Inspiration für die laufende Steigerung des höchsten Wohlergehens allen Lebens erhalten wir auch durch regen Kontakt mit den geistigen Ebenen und den Zivilisationen anderer Planeten und Sonnensystemen.
Wir fühlen uns angeregt und bereichert.
Wir fühlen uns sicher und frei.
Es sind alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um das höchste Wohlergehen allen Lebens unentwegt weiter zu steigern.
Wir fühlen uns wichtig und wertvoll.

1.9. Wissen und Weisheit

Beschreibung „männlich“
Gefühle „weiblich“
Das alte Wissen aus vergangenen Zeiten ist in allen auf der Erde lebenden Wesenheiten erweckt.
Wir fühlen uns weise und von Weisheit umgeben.
Die Menschheit hat über ihre unzähligen Inkarnationen einen unbeschreiblich wertvollen Schatz an Erfahrung und Weisheit angesammelt.

Dieser Schatz ist durch die bestellten Weisheitshüter unter Hilfestellung aller Kräfte des Universums vor Missbrauch und Verlust geschützt.
Wir fühlen den Schatz behütet und beschützt.
Wir fühlen Wertschätzung.

Alles Wissen ist allen Wesenheiten, die reinen Herzens sind, der göttlichen Einheit dienen und den Bestimmungen des Rahmens vollinhaltlich entsprechen, unter Aufsicht offenzulegen.
Wir fühlen die Weisheit unserer Herzen.

Die Kristalle sind Träger allen Wissens und legen nach ausdrücklicher Genehmigung durch die Weisheitshüter ihr gesamtes Wissen auf Anfrage offen. Der freie Zugang zu allem Wissen für alle Menschen bringt Erleuchtung und Weisheit.
Wir fühlen Klarheit und die Bereicherung allen Seins.

Der  3. Teil kommt demnächst am Wochenende.

In großer Dankbarkeit für diese kurze und prägnante Zusammenfassung freue ich mich schon, Euch die nächsten Seiten aus der PDF  hier einstellen zu können. In Liebe von Charlotte

.

Dieser Beitrag wurde unter Göttlichkeit annehmen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Jeder einzelne wird in 5-D gebraucht um ein „Neues und anderes Leben“ umzusetzen

  1. HeHoff schreibt:

    Hallo,
    ich habe eine Frage die vielleicht etwas blöd rüberkommt aber ich hoffe dennoch auf eine Antwort.. Man sagt das man alles klären sollte um aufzusteigen. Das eine oder andere Geheimnis habe ich vor mehreren Leuten. Bedeutet es das ich diese Dinge gestehen muss?
    Das würde meine Schwingung und die der anderen für länger in den Keller stürzen lassen aufgrund der schlechten Laune und der Reibung die durch das verbale Geständnis entstanden ist. Das ist auch nicht hilfreich wenn man dauernd mit Freunden streit hat.

    In der Hoffnung auf eine Antwort verbleibe ich
    MFG

    • Lieber Hehoff,
      es reicht wenn Du es telepatisch auf Seelenebene vollführst und Dir selbst und allen Beteiligten auf tiefster Einsicht vergibst und alles so annimmst, wie es war. Denn auf Seelenebene sind wir alle verbunden! Ich hoffe es hilft Dir weiter. In Liebe von Charlotte

  2. Demeter schreibt:

    Liebe Charlotte.
    Danke für die Links von Christoph Fasching. Jetzt ist die Zeit wo ich aktiv werden will.
    Hast Du eine Adresse von Botschafter des Lichts in der Schweiz. Mir ist, da war kürzlich Eine mit Handynummer auf Deiner Seite.
    Es würde mich sehr freuen wenn Du mir weiterhelfen könntest.

    Alles Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s