Nehmen und geben darf sich immer mehr ausbalancieren

Liebste Charlotte, liebste Helga!
ich glaube schon, dass Ihr von zwei verschiedenen Ebenen ausgeht, denn ich erlebe auch unterschiedliche Ebenen und Heilungsmöglichkeiten – auf der Lichtwesenebene ist um Heilung zu bitten und zuzulassen eine sehr einfache und gute, sehr gute Lösung – trotzdem ist unser erdgebundener Körper etwas langsamer und ich sehe so wie Charlotte auch bei mir die Heilung und Klärung meines Körpers in Zusammenhang mit dem Inneren Kind und mit der Vergebung einhergehen.

Die Klärung erfolgt auf allen Ebenen, wir sind aber auch Menschen, was wir oft nicht beachten wollen. Ich bin Meisterin auf dem Gebiet, was meinen Körper betrifft, denn ich glaubte nur in den Lichtbereichen arbeiten zu müssen, um alles zu erledigen, was ich geglaubt habe mir als meine Aufgabe gestellt zu haben – nur da ist bei mir spirituelle Arogganz ins Spiel gekommen, ich glaubte alle heilen und allen helfen zu dürfen und müssen.

Dass ist nur bedingt gültig – denn ich habe dabei vergessen auch mir helfen zu lassen – anzunehmen, nicht nur zu geben und dass zu gleichen Teilen – GEBEN und NEHMEN.
Ihr wisst wie sich´s anfühlt, wenn man gibt aber nichts annimmt – der der geben will – fühlt sich nicht angenehm, wenn nicht angenommen wird……….

Die Erde, Gaia oder Shan (welchen Ausdruck ihr wollt ;) )) – hat uns einen Erdkörper gegeben – geschenkt – und wir nehmen ihn nur zum Teil als Geschenk an, weil wir wissen, dass wir ihn im Multiversum nicht brauchen – hier aber schon. Ich dürfte gestern dieses Thema für mich ansehen und um Hilfe bitten und auch annnehmen…………….MIR SELBST VERZEIHEN, was ich geglaubt habe unterlassen zu haben – für andere, für meine Mutter hier auf Erden. Ich war arrogant genug ihr ihren Weg vorschreiben zu wollen – ich lerne anzuerkennen, dass sowohl ich das Recht habe, meinen Weg zu gehen doch auch jeden anderen Weg zu respektieren……..

Danke MEINE MUTTER , die Du mir meinen Körper ermöglicht hast und alle Ebenen zu Lebzeiten, als Eva-Maria und JETZT als zweite Kommandantin des Sternenflottenschiffs ASHTAR SHARAN, des Shan-Mutterschiffs als Nagmadi Munai Arundi

In tiefer Liebe zu Dir und Mir
Romana-Maria, Kalira Munai Arundi – Tochter der Erde

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nehmen und geben darf sich immer mehr ausbalancieren

  1. eineruntervielen schreibt:

    Grazias for all the GRACE !

  2. HeHoff schreibt:

    Hallo,
    du hast von der Klärung gesprochen.
    Wie ist das mit der Klärung und der neutralen Phase von dem alle reden?
    Michael Amira hat gemeint das wir bis zum 30.09.12 alles geklärt haben müssen und danach ist es fast nicht möglich. Bekanntlich kann man nicht aufsteigen wenn man nicht alles geklärt hat. Bis zum 30. SEP kann ich nicht alles klären weil bei mir einiges zusammen gekommen ist. Kann gut sein ich brauche die Zeit des klärens bis zum letzten Drücker am 21. DEZ.
    Meine Frage: Wenn man sich bis zum 30. SEP nicht vollständig geklärt hat braucht man gar nicht mehr auf den Aufstieg hinarbeiten oder wie ist das Datum zu verstehen
    Sollte man sich dann lieber seinem Erdenleben widmen und den Aufstieg denen überlassen die es schaffen sich bis dahin zu klären und es abhaken?

    Gruß

    • Lieber Helmuth,
      wir sind im letzten Abschnitt, wir sind in der großen Zeit der Gnade. Bitte darum, dass alles bei Dir erlöst wird, und es darf geschehen. Es gab nie mehr Gnade, als im Moment und bitte glaub daran, denn wenn Du nicht daran glaubst, dass Dir alles erlassen wird, dann erschaffst Du alles wieder so, wie es war. Die Bitte sollte aus tiefsten Herzen kommen und dann frage nach, wie Du alles gutmachen kannst, was in Deinem Möglichkeiten steht. Das ist alles und dies geht immer, bis der Aufstieg geschieht, sprich bis es dunkel wird und wir den Ton hören, und während dieses Tones kann noch alles erlöst werden, was aber nicht heißt, dass Du bis dahin warten sollst.

      Bitte schreibe Dir alles auf, was Dich belastet, dann bitte aus tiefsten Herzen um Auflösung, verzeihe Dir selbst, was Du anderen getan hast und bitte alle um Verzeihung und dann lasse alles los und das ist wichtig, denke nicht mehr daran, denn wir haben uns hier nur inkarniert, um Erfahrungen für Gott zu sammeln, der alles neutral sieht. Wir selber urteilen, er nicht, daher schau Dir alle Deine Urteile an, löse sie auf und sage innerlich, dass alles einen tieferen Sinn hat, nämlich die Urteile jetzt zu revidieren und neu darüber zu denken. Neu zu denken, heißt, alles so anzunehmen, wie es geschieht, weil wir nicht wissen, warum Menschen so handeln, wie es manchmal geschieht. Zum größten Teil handeln in unserem Umfeld sie so, wie wir über sie denken. Daher dürfen wir alle unser Denken beobachten und neu denken über viele Dinge, was Du jetzt alles noch erledigen kannst. Ich hoffe es hilft Dir weiter in Liebe von Charlotte

    • Lieber Helmuth,
      ich danke Dir für Deine Frage, denn sie hat dazu geführt, dass ich nicht nur Dir eine Antwort geschrieben habe, sondern für alle, welche ähnliche Ängste haben wie Du. Daher bat mich Christ Michael dann noch einen Haupttext darüber zu schreiben, den Du hier an erster Stelle auf dem Blog findest mit der Überschrift: Ihr braucht keine Angst zu haben, alle können mitaufsteigen bis zur letzten Sekunde!. An diesem Beispiel kannst Du sehen, dass alles einen Grund hat, den wir oft selbst nicht erkennen. In Liebe von Charlotte

Schreibe eine Antwort zu einfachemeditationen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s