Die Rahmenvorgabe für die „Neue Erde“ 3. Teil der 3. PDF

Liebe Lichtwesen

heute nun kommt der 3. Teil der PDF von Christoph Faschings  des 5D-Rahmens. Zuvor gebe ich Euch noch die LINKs der Texte, die ich dazu schon veröffentlicht habe und den Hauptlink zur PDF. Es ist wichtig, sich das auszudrucken, denn das dürfen wir alle dann mit unserem Leben füllen. In Liebe von Charlotte

Hauptlink: 3.Teil: http://www.botschafterdeslichts.com/wp-content/uploads/BDI-Nr.-3-5D-Rahmen.pdf

bereits hier als Texte davon eingestellt!

1. Teil : LINK: Wir schreiben selbst das Drehbuch, welches wir dann auf der Erde erfahren! 1.Teil

2. Teil :LINK: Jeder einzelne wird in 5-D gebraucht um ein “Neues und anderes Leben” umzusetzen

2.1. Bewusstsein

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jeder Mensch ist eine im vollen Ausmaß bewusste Einheit aus Körper, Geist und Seele.Wir sind immerwährende „unsterbliche“ Seelen, die aus der göttlichen Quelle entsprungen sind.

Wir sind reines Bewusstsein, erkennen unsere Göttlichkeit und nehmen die Schöpferkraft unserer Gedanken und Gefühle an.

ICH BIN / WIR SIND – wir fühlen uns mit der Quelle verbunden.Wir fühlen unsere schöpferische Macht.

 

In allen Menschen ist das Bewusstsein der „Einheit mit allem was ist“ verankert. Wir fühlen Wahrhaftigkeit.Wir fühlen die Einheit mit allem was ist.
Wir sind auf Einladung von Mutter Erde hier zu Gast, um uns weiter zu entwickeln und der Bestimmung der Erde und dem göttlichen Plan zu dienen. Unsere gesammelte Weisheit aus allen Inkarnationen ist vollständig in unserem Bewusstsein verankert/präsent. Wir fühlen Demut vor unserer Mission.Wir fühlen Dankbarkeit und höchsten Respekt vor Mutter Erde.
Wir haben unser Ego transformiert und sind darauf ausgerichtet, der Einheit zu dienen. Unser Sein dient der Evolution der göttlichen Schöpfung und dem höchsten Wohl allen Lebens. Wir fühlen Demut.
Jeder Mensch ist eine individuelle Wesenheit mit allen Rechten, sein individuelles Leben zu führen – alles ist möglich. Dem höchsten Wohlergehen allen Lebens wird derselbe Stellenwert eingeräumt wie den eigenen Interessen. Wir fühlen Ausgeglichenheit.
Unsere vollständige, unendliche Schöpfermacht entfaltet sich durch unser Zusammenwirken als Einheit. Durch das gemeinsame Wirken erschaffen wir uns eine Welt der Liebe – das Paradies auf Erden. Wir fühlen die Macht des Kollektivs.
Es herrscht volles Bewusstsein über die kosmischen Prinzipien und deren Wirkung. ICH BIN / WIR SIND.
In allen Menschen ist das tiefe Bedürfnis nach Kooperation und Zusammenarbeit verankert – das frühere Konkurrenzdenken ist dadurch in sämtlichen Lebensbereichen abgelöst. Wir fühlen Harmonie und Einigkeit.
Alle Menschen haben Freude bei der Umgestaltung unserer Welt. Jeder leistet seinen Beitrag zur Umsetzung aller erforderlichen Maßnahmen zur Anpassung aller Strukturen zur Erfüllung des Rahmens für unsere neue Welt. Wir fühlen uns in Liebe getragen.
Alle Völker auf allen Kontinenten der Erde sind gleichwertig und alle haben das Interesse, sich mit allen andern Völkern auszutauschen, um sich gegenseitig zu bereichern und gemeinsam an der Neustrukturierung der Erde in allen Bereichen zusammenzuarbeiten. Wir fühlen die Einheit mit allem was ist.

2.2. Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Die reine Absicht ist in allem und für alle Menschen sofort zu erkennen. Unsere neue Welt baut auf reiner Wahrheit auf, alles geschieht reinen Herzens und in bedingungsloser Liebe zu allem was ist. Wir fühlen Wahrhaftigkeit und Liebe.
Wir sind mitfühlende, barmherzige Wesen und nehmen jegliches Gefühl/Emotionen um uns herum wahr. Wir spenden Trost und leisten Hilfestellung, wo immer unser Zutun erforderlich ist und gewünscht wird. Unser oberstes Ziel ist in harmonischer Einheit mit allem was ist zu leben. Wir fühlen tiefe Verbundenheit mit allem was ist.
Wir erkennen alles als einen wichtigen Bestandteil des Großen Ganzen an und respektieren, dass jede Wesenheit einen unterschiedlichen Entwicklungsstand aufweist. Wir sind nachsichtig und beherzigen, dass die unterschiedlichen Entwicklungszustände der einzelnen Wesenheiten Lernmöglichkeiten in sich bergen. Wir fühlen Herzenswärme
Alle Geschehnisse vergangener Zeiten führten zu wertvollen Erfahrungen und dienten der Erlangung von Weisheit – alle Ereignisse sind in Liebe, Dankbarkeit und Demut vergeben. Wir fühlen Liebe, Demut und Dankbarkeit
Wir sind Liebe und lieben alles wie uns selbst. Wir üben Toleranz, Nächstenliebe und Verständnis für das So-Sein des Anderen. Wir fühlen Liebe zu allem was ist.

2.3. Freiheit

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jede Wesenheit ist absolut frei, seinem inneren Antrieb zu folgen und sein Leben so zu gestalten, wie es ihr gefällt. Der freie Wille ist das höchste Gut! Wir fühlen uns grenzenlos und frei.
Jeder Wesenheit ist es uneingeschränkt zu ermöglichen, einfach nur in Freude und Leichtigkeit zu sein und ein genussvolles Leben in Frieden, Fülle und Freiheit zu führen. ICH BIN / WIR SIND.
Wir alle sind Kinder von Mutter Erde und jeder Mensch hat das Recht, einen beliebigen Ort als sein Zuhause zu wählen und es nach seinen individuellen Vorstellungen zu gestalten und jederzeit nach Belieben an einen anderen Ort zu wechseln. Wir berücksichtigen dabei die Vorlieben aller Lebewesen und schützen deren Lebensräume. Wir fühlen die Freiheit zu sein.Wir fühlen Wertschätzung für alles Leben.
Obwohl es uns ein Herzensbedürfnis ist, zum höchsten Wohlergehen allen Lebens etwas beizutragen, entscheidet jeder Mensch selbst und völlig unbeeinflusst, ob, wann, wie und in welchem Ausmaß er einen Beitrag dazu leisten möchte. Jede Handlung, die ein einzelnes oder eine Gruppe von Lebewesen direkt beeinflusst, wird nur mit deren Einverständnis gesetzt. Wir fühlen die Freiheit selbst zu bestimmen.

2.4. Körper, Gesundheit, Tod

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unsere Körper sind ein Geschenk von Mutter Erde, den sich jede Seele/Wesenheit selbst nach ihren Vorstellungen gestaltet. ICH BIN / WIR SIND.
Unsere Körper sind hochspezialisierte Werkzeuge, um uns selbst, unsere Individualität und unsere Göttlichkeit zum Ausdruck zu bringen und unsere selbst gestellten Inkarnationsaufgaben zu erfüllen. Wir fühlen uns als wichtiger Bestandteil des Großen Ganzen.
Wir verändern unsere Körper durch die Kraft unserer Gedanken und Gefühle und konzentrieren uns darauf, was wir mit unseren Körpern zum Ausdruck bringen und erschaffen möchten. Wir achten, nähren, hegen und pflegen unsere Körper, um ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft zu erhalten. ICH BIN / WIR SIND.
Wir haben die Ursachen früherer Erkrankungen erkannt und beseitigt – unsere Körper sind vollständig regeneriert und wiederhergestellt. Wir fühlen Demut und Dankbarkeit.
Sowie der Plan der einzelnen Seele für diese Inkarnation erfüllt ist oder sie entscheidet, die Inkarnation vorzeitig zu beenden, so verlässt sie bewusst ihren Körper und gibt diesen in Demut und Dankbarkeit an Mutter Erde zurück. Die Bestattung erfolgt in einer für alles Leben schonenden Art und Weise. Wir fühlen Demut und Dankbarkeit.

2.5. Bevölkerung, Zeugung, Geburt

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Eine Inkarnation ist nur auf ausdrückliche Einladung von Mutter Erde möglich – sie bestimmt die maximale Anzahl von Menschen, die auf ihr leben dürfen. Wir fühlen tiefen Respekt vor Mutter Erde.
Es gibt nur noch Wunschkinder – bevor ein Menschenkind gezeugt wird, werden die Grundlagen des gewählten Lebens zwischen den Eltern und der Seele, die zu inkarnieren beabsichtigt, abgesprochen und vereinbart. Wir fühlen die allumfassende Liebe und allmächtige Schöpferkraft Gottes.
Der Geburtsvorgang wird von ausgewählten Helfern begleitet, die dazu beitragen, dass die Geburt eines Kindes frei von Schmerz und in Abstimmung zwischen Mutter und Kind erfolgt. Wir fühlen Liebe aus tiefstem Herzen. 

2.6. Partnerschaft, Sexualität

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jede Partnerschaft wird im gegenseitigen Einvernehmen von allen beteiligten Wesenheiten in absoluter Freiwilligkeit und völlig frei von Erwartungen geschlossen. Die Basis für jede Partnerschaft ist die Liebe aus tiefstem Herzen. Wir fühlen Demut, Wertschätzung und tiefe Verbundenheit mit unserem Partner.
Die Liebe wird mit allen Sinnen erlebt und beide Partner trachten danach, sich gegenseitig und gemeinsam die höchstmöglichen Empfindungen zu ermöglichen. Wir fühlen tiefste Freude, Glückseligkeit und Erfüllung.
Wenn Menschen zusammenfinden, um eine Partnerschaft einzugehen, dann ist dies der Ausdruck ihrer Göttlichkeit – das Verschmelzen von Mann und Frau zu einer Einheit in Liebe. Wir fühlen die Vereinigung mit der Quelle allen seins.

2.7. Kinder

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unser Glaube, die Kinder erziehen und sie etwas für das Leben lehren zu müssen, ist bei allen Menschen transformiert. Sämtliche Erziehungs- und Bildungskonzepte aus der Vergangenheit sind verworfen und wir haben eine völlig neue Sichtweise der Kinder angenommen. Wir fühlen Erleuchtung.
Das Leben auf der Erde entspricht in allen seine Facetten dem göttlichen Plan und diesen Plan zu würdigen ist das höchste Ziel des Lebens. Alle Kinder, die geboren werden, sind dazu da, um diesen Plan fortzuführen und mit ihrem Leben einen weiten Entwicklungsschritt für alles Leben im Universum zu setzen. Wir fühlen Demut und Ehrfurcht vor der Mission unserer Kinder.
Wir erachten ein Kind als eine weise Wesenheit in einem in Entwicklung befindlichen Körper. Kinder sind völlig frei, ungebunden und grenzenlos schöpferisch und bringen durch die Verwirklichung ihres Seelenplans Liebe und Heilung auf die Erde. Wir fühlen die Liebe zu unseren Kindern.
Wir sehen unsere Hauptaufgabe darin, den Kindern zu jeder Zeit und in jeder Situation mit offenem Herzen zu begegnen, ihnen ein Umfeld zu bereiten, in dem sie völlig frei von Erwartungen und Verpflichtungen ganz nach ihren Vorstellungen aufwachsen und ihre Göttlichkeit vollständig entfalten können. Wir fühlen uns dem göttlichen Plan verbunden.
Der Freie Wille der Kinder ist in allen Lebenslagen wie bei allen Wesenheiten als das höchste Gut geehrt. Alle Wesenheiten stehen zu jeder Zeit bereit, um den Kindern Hilfestellung im gewünschten Ausmaß zu geben. Wir fühlen unsere Verantwortung für das höchste Wohlergehen der Kinder zu sorgen.
Die Kinder wählen ihre Lehrer selbst und finden diese vor allem in den Wesenheiten, die sie in unberührter Natur antreffen. Wir fühlen die Freiheit und die enge Verbundenheit mit den Wesenheiten der Natur.
Wir geben den Kindern alle Freiräume, die sie haben möchten und anerkennen sie als unsere Lehrer zur Entwicklung unserer Fähigkeiten und als die bestimmende Größe bei der Weiterentwicklung unserer Welt. Die Kinder erschaffen unsere neue Welt und wir unterstützen sie nach besten Kräften dabei. Wir fühlen tiefste Liebe und Dankbarkeit.

2.8. Senioren

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Die Senioren sind unschätzbar wertvolle Quellen von Erfahrung und Weisheit. Wir schätzen ihre Ruhe, Geduld und Lebenserfahrung. Sie bereichern unser Sein und stellen ihr Wissen und ihre Erkenntnisse liebend gerne allen und ganz besonders den Kindern zur Verfügung. Wir fühlen tiefe Wertschätzung und Dankbarkeit.
Die Leiden und Gebrechen der Senioren sind geheilt, Pflege- und Seniorenheime sind aufgelöst und alle Senioren sind vollintegrierte Mitglieder unserer Gesellschaft. Wir fühlen Begeisterung

2.9. Wahrnehmung, Fähigkeiten

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unsere Körper sind hochsensible Instrumente mit zahlreichen ausgeprägten Sinnesorganen. Unsere Wahrnehmung ist auf allen Ebenen des Seins klar, vollständig und eindeutig. Wir fühlen alles, das uns umgibt.
Zahlreiche Fähigkeiten, die wir alle unser eigen nennen, sind zum aktuellen Zeitpunkt noch im Verborgenen – um diese schnellstmöglich an die Oberfläche zu bringen und unser gesamtes Potenzial ausschöpfen zu können, ermächtigen wir uns gegenseitig, uns in der Entwicklung und dem Voranschreiten beim Erforschen neuer Möglichkeiten zu unterstützen. Wir fühlen die liebevolle Unterstützung.Wir fühlen die Erkenntnisse des Seins in der Unendlichkeit von Zeit und Raum.
Wir nutzen unsere Fähigkeiten mit Umsicht und Bedacht zum höchsten Wohle allen Lebens. Wir fühlen unsere schöpferische Macht.

2.10. Frieden

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Sämtliche Konflikte sind beigelegt. Die Konfliktparteien haben sich ausgesöhnt und alle Geschehnisse sind von allen Beteiligten sowie allen direkt und indirekt Betroffenen vergeben. Es herrscht Frieden auf allen Ebenen des Seins. Wir fühlen den Frieden, die Liebe zu allen Wesenheiten und die Erleichterung endlich frieden auf Erden zu haben.
Sämtliches Kriegsgerät ist harmlos gemacht und alle Auswirkungen und Spätfolgen sind auf allen Ebenen des Seins beseitigt – alles ist geheilt. Wir fühlen Erleichterung.
Sämtliche Kriege, Konflikte und Auseinandersetzungen sind bis spätestens 21. Dezember 2012 zu heilen. Wir fühlen Erleichterung und Heilung.

2.11. Lernen durch Erkenntnis

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Das Lernen in 3D führte früher über die körperliche Erfahrung und war oftmals mit Schmerz verbunden. Das Lernen in der 5. Dimension erfolgt jetzt durch geistige Erfahrung und geistige Erkenntnis. Wir fühlen uns befreit von der körperlichen Abhängigkeit.Wir fühlen unsere Weisheit.

2.12. Gefühle

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Wir erlauben uns, alle unsere Gefühle und alle Emotionen zu leben. Wir sind begeistert.
Wir sind sensitive Wesenheiten mit einer ausgeprägten Wahrnehmung für selbst die kleinsten Details aller unserer Gefühle. Unser gesamtes Sein ist darauf ausgelegt, Situationen/Umstände zu erschaffen, die uns selbst und alle anderen Wesenheiten die schönsten und am höchsten schwingenden Gefühle möglichst häufig und besonders intensiv erleben lassen. Wir fühlen höchste Begeisterung!
Die niedrig schwingenden Gefühle werden deutlich abgeschwächt wahrgenommen und die Verweildauer in diesen Gefühlen ist besonders kurz. Wir nehmen diese wahr, um sofort darauf reagieren zu können und die Gefühlswelt von uns selbst und allen anderen Wesenheiten wieder anzuheben. Wir fühlen uns erleichtert.
Alle positiven Gefühle werden in ihrer vollen Ausprägung wahrgenommen und in ihrer Intensität und Verweildauer sind diese grenzenlos erlebbar. Wir fühlen höchste Ekstase und unendliche Begeisterung

2.1. Bewusstsein

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jeder Mensch ist eine im vollen Ausmaß bewusste Einheit aus Körper, Geist und Seele.Wir sind immerwährende „unsterbliche“ Seelen, die aus der göttlichen Quelle entsprungen sind.

Wir sind reines Bewusstsein, erkennen unsere Göttlichkeit und nehmen die Schöpferkraft unserer Gedanken und Gefühle an.

ICH BIN / WIR SIND – wir fühlen uns mit der Quelle verbunden.Wir fühlen unsere schöpferische Macht.

 

In allen Menschen ist das Bewusstsein der „Einheit mit allem was ist“ verankert. Wir fühlen Wahrhaftigkeit.Wir fühlen die Einheit mit allem was ist.
Wir sind auf Einladung von Mutter Erde hier zu Gast, um uns weiter zu entwickeln und der Bestimmung der Erde und dem göttlichen Plan zu dienen. Unsere gesammelte Weisheit aus allen Inkarnationen ist vollständig in unserem Bewusstsein verankert/präsent. Wir fühlen Demut vor unserer Mission.Wir fühlen Dankbarkeit und höchsten Respekt vor Mutter Erde.
Wir haben unser Ego transformiert und sind darauf ausgerichtet, der Einheit zu dienen. Unser Sein dient der Evolution der göttlichen Schöpfung und dem höchsten Wohl allen Lebens. Wir fühlen Demut.
Jeder Mensch ist eine individuelle Wesenheit mit allen Rechten, sein individuelles Leben zu führen – alles ist möglich. Dem höchsten Wohlergehen allen Lebens wird derselbe Stellenwert eingeräumt wie den eigenen Interessen. Wir fühlen Ausgeglichenheit.
Unsere vollständige, unendliche Schöpfermacht entfaltet sich durch unser Zusammenwirken als Einheit. Durch das gemeinsame Wirken erschaffen wir uns eine Welt der Liebe – das Paradies auf Erden. Wir fühlen die Macht des Kollektivs.
Es herrscht volles Bewusstsein über die kosmischen Prinzipien und deren Wirkung. ICH BIN / WIR SIND.
In allen Menschen ist das tiefe Bedürfnis nach Kooperation und Zusammenarbeit verankert – das frühere Konkurrenzdenken ist dadurch in sämtlichen Lebensbereichen abgelöst. Wir fühlen Harmonie und Einigkeit.
Alle Menschen haben Freude bei der Umgestaltung unserer Welt. Jeder leistet seinen Beitrag zur Umsetzung aller erforderlichen Maßnahmen zur Anpassung aller Strukturen zur Erfüllung des Rahmens für unsere neue Welt. Wir fühlen uns in Liebe getragen.
Alle Völker auf allen Kontinenten der Erde sind gleichwertig und alle haben das Interesse, sich mit allen andern Völkern auszutauschen, um sich gegenseitig zu bereichern und gemeinsam an der Neustrukturierung der Erde in allen Bereichen zusammenzuarbeiten. Wir fühlen die Einheit mit allem was ist.

2.2. Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Die reine Absicht ist in allem und für alle Menschen sofort zu erkennen. Unsere neue Welt baut auf reiner Wahrheit auf, alles geschieht reinen Herzens und in bedingungsloser Liebe zu allem was ist. Wir fühlen Wahrhaftigkeit und Liebe.
Wir sind mitfühlende, barmherzige Wesen und nehmen jegliches Gefühl/Emotionen um uns herum wahr. Wir spenden Trost und leisten Hilfestellung, wo immer unser Zutun erforderlich ist und gewünscht wird. Unser oberstes Ziel ist in harmonischer Einheit mit allem was ist zu leben. Wir fühlen tiefe Verbundenheit mit allem was ist.
Wir erkennen alles als einen wichtigen Bestandteil des Großen Ganzen an und respektieren, dass jede Wesenheit einen unterschiedlichen Entwicklungsstand aufweist. Wir sind nachsichtig und beherzigen, dass die unterschiedlichen Entwicklungszustände der einzelnen Wesenheiten Lernmöglichkeiten in sich bergen. Wir fühlen Herzenswärme
Alle Geschehnisse vergangener Zeiten führten zu wertvollen Erfahrungen und dienten der Erlangung von Weisheit – alle Ereignisse sind in Liebe, Dankbarkeit und Demut vergeben. Wir fühlen Liebe, Demut und Dankbarkeit
Wir sind Liebe und lieben alles wie uns selbst. Wir üben Toleranz, Nächstenliebe und Verständnis für das So-Sein des Anderen. Wir fühlen Liebe zu allem was ist.

2.3. Freiheit

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jede Wesenheit ist absolut frei, seinem inneren Antrieb zu folgen und sein Leben so zu gestalten, wie es ihr gefällt. Der freie Wille ist das höchste Gut! Wir fühlen uns grenzenlos und frei.
Jeder Wesenheit ist es uneingeschränkt zu ermöglichen, einfach nur in Freude und Leichtigkeit zu sein und ein genussvolles Leben in Frieden, Fülle und Freiheit zu führen. ICH BIN / WIR SIND.
Wir alle sind Kinder von Mutter Erde und jeder Mensch hat das Recht, einen beliebigen Ort als sein Zuhause zu wählen und es nach seinen individuellen Vorstellungen zu gestalten und jederzeit nach Belieben an einen anderen Ort zu wechseln. Wir berücksichtigen dabei die Vorlieben aller Lebewesen und schützen deren Lebensräume. Wir fühlen die Freiheit zu sein.Wir fühlen Wertschätzung für alles Leben.
Obwohl es uns ein Herzensbedürfnis ist, zum höchsten Wohlergehen allen Lebens etwas beizutragen, entscheidet jeder Mensch selbst und völlig unbeeinflusst, ob, wann, wie und in welchem Ausmaß er einen Beitrag dazu leisten möchte. Jede Handlung, die ein einzelnes oder eine Gruppe von Lebewesen direkt beeinflusst, wird nur mit deren Einverständnis gesetzt. Wir fühlen die Freiheit selbst zu bestimmen.

2.4. Körper, Gesundheit, Tod

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unsere Körper sind ein Geschenk von Mutter Erde, den sich jede Seele/Wesenheit selbst nach ihren Vorstellungen gestaltet. ICH BIN / WIR SIND.
Unsere Körper sind hochspezialisierte Werkzeuge, um uns selbst, unsere Individualität und unsere Göttlichkeit zum Ausdruck zu bringen und unsere selbst gestellten Inkarnationsaufgaben zu erfüllen. Wir fühlen uns als wichtiger Bestandteil des Großen Ganzen.
Wir verändern unsere Körper durch die Kraft unserer Gedanken und Gefühle und konzentrieren uns darauf, was wir mit unseren Körpern zum Ausdruck bringen und erschaffen möchten. Wir achten, nähren, hegen und pflegen unsere Körper, um ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft zu erhalten. ICH BIN / WIR SIND.
Wir haben die Ursachen früherer Erkrankungen erkannt und beseitigt – unsere Körper sind vollständig regeneriert und wiederhergestellt. Wir fühlen Demut und Dankbarkeit.
Sowie der Plan der einzelnen Seele für diese Inkarnation erfüllt ist oder sie entscheidet, die Inkarnation vorzeitig zu beenden, so verlässt sie bewusst ihren Körper und gibt diesen in Demut und Dankbarkeit an Mutter Erde zurück. Die Bestattung erfolgt in einer für alles Leben schonenden Art und Weise. Wir fühlen Demut und Dankbarkeit.

2.5. Bevölkerung, Zeugung, Geburt

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Eine Inkarnation ist nur auf ausdrückliche Einladung von Mutter Erde möglich – sie bestimmt die maximale Anzahl von Menschen, die auf ihr leben dürfen. Wir fühlen tiefen Respekt vor Mutter Erde.
Es gibt nur noch Wunschkinder – bevor ein Menschenkind gezeugt wird, werden die Grundlagen des gewählten Lebens zwischen den Eltern und der Seele, die zu inkarnieren beabsichtigt, abgesprochen und vereinbart. Wir fühlen die allumfassende Liebe und allmächtige Schöpferkraft Gottes.
Der Geburtsvorgang wird von ausgewählten Helfern begleitet, die dazu beitragen, dass die Geburt eines Kindes frei von Schmerz und in Abstimmung zwischen Mutter und Kind erfolgt. Wir fühlen Liebe aus tiefstem Herzen. 

2.6. Partnerschaft, Sexualität

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Jede Partnerschaft wird im gegenseitigen Einvernehmen von allen beteiligten Wesenheiten in absoluter Freiwilligkeit und völlig frei von Erwartungen geschlossen. Die Basis für jede Partnerschaft ist die Liebe aus tiefstem Herzen. Wir fühlen Demut, Wertschätzung und tiefe Verbundenheit mit unserem Partner.
Die Liebe wird mit allen Sinnen erlebt und beide Partner trachten danach, sich gegenseitig und gemeinsam die höchstmöglichen Empfindungen zu ermöglichen. Wir fühlen tiefste Freude, Glückseligkeit und Erfüllung.
Wenn Menschen zusammenfinden, um eine Partnerschaft einzugehen, dann ist dies der Ausdruck ihrer Göttlichkeit – das Verschmelzen von Mann und Frau zu einer Einheit in Liebe. Wir fühlen die Vereinigung mit der Quelle allen seins.

2.7. Kinder

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unser Glaube, die Kinder erziehen und sie etwas für das Leben lehren zu müssen, ist bei allen Menschen transformiert. Sämtliche Erziehungs- und Bildungskonzepte aus der Vergangenheit sind verworfen und wir haben eine völlig neue Sichtweise der Kinder angenommen. Wir fühlen Erleuchtung.
Das Leben auf der Erde entspricht in allen seine Facetten dem göttlichen Plan und diesen Plan zu würdigen ist das höchste Ziel des Lebens. Alle Kinder, die geboren werden, sind dazu da, um diesen Plan fortzuführen und mit ihrem Leben einen weiten Entwicklungsschritt für alles Leben im Universum zu setzen. Wir fühlen Demut und Ehrfurcht vor der Mission unserer Kinder.
Wir erachten ein Kind als eine weise Wesenheit in einem in Entwicklung befindlichen Körper. Kinder sind völlig frei, ungebunden und grenzenlos schöpferisch und bringen durch die Verwirklichung ihres Seelenplans Liebe und Heilung auf die Erde. Wir fühlen die Liebe zu unseren Kindern.
Wir sehen unsere Hauptaufgabe darin, den Kindern zu jeder Zeit und in jeder Situation mit offenem Herzen zu begegnen, ihnen ein Umfeld zu bereiten, in dem sie völlig frei von Erwartungen und Verpflichtungen ganz nach ihren Vorstellungen aufwachsen und ihre Göttlichkeit vollständig entfalten können. Wir fühlen uns dem göttlichen Plan verbunden.
Der Freie Wille der Kinder ist in allen Lebenslagen wie bei allen Wesenheiten als das höchste Gut geehrt. Alle Wesenheiten stehen zu jeder Zeit bereit, um den Kindern Hilfestellung im gewünschten Ausmaß zu geben. Wir fühlen unsere Verantwortung für das höchste Wohlergehen der Kinder zu sorgen.
Die Kinder wählen ihre Lehrer selbst und finden diese vor allem in den Wesenheiten, die sie in unberührter Natur antreffen. Wir fühlen die Freiheit und die enge Verbundenheit mit den Wesenheiten der Natur.
Wir geben den Kindern alle Freiräume, die sie haben möchten und anerkennen sie als unsere Lehrer zur Entwicklung unserer Fähigkeiten und als die bestimmende Größe bei der Weiterentwicklung unserer Welt. Die Kinder erschaffen unsere neue Welt und wir unterstützen sie nach besten Kräften dabei. Wir fühlen tiefste Liebe und Dankbarkeit.

2.8. Senioren

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Die Senioren sind unschätzbar wertvolle Quellen von Erfahrung und Weisheit. Wir schätzen ihre Ruhe, Geduld und Lebenserfahrung. Sie bereichern unser Sein und stellen ihr Wissen und ihre Erkenntnisse liebend gerne allen und ganz besonders den Kindern zur Verfügung. Wir fühlen tiefe Wertschätzung und Dankbarkeit.
Die Leiden und Gebrechen der Senioren sind geheilt, Pflege- und Seniorenheime sind aufgelöst und alle Senioren sind vollintegrierte Mitglieder unserer Gesellschaft. Wir fühlen Begeisterung

2.9. Wahrnehmung, Fähigkeiten

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Unsere Körper sind hochsensible Instrumente mit zahlreichen ausgeprägten Sinnesorganen. Unsere Wahrnehmung ist auf allen Ebenen des Seins klar, vollständig und eindeutig. Wir fühlen alles, das uns umgibt.
Zahlreiche Fähigkeiten, die wir alle unser eigen nennen, sind zum aktuellen Zeitpunkt noch im Verborgenen – um diese schnellstmöglich an die Oberfläche zu bringen und unser gesamtes Potenzial ausschöpfen zu können, ermächtigen wir uns gegenseitig, uns in der Entwicklung und dem Voranschreiten beim Erforschen neuer Möglichkeiten zu unterstützen. Wir fühlen die liebevolle Unterstützung.Wir fühlen die Erkenntnisse des Seins in der Unendlichkeit von Zeit und Raum.
Wir nutzen unsere Fähigkeiten mit Umsicht und Bedacht zum höchsten Wohle allen Lebens. Wir fühlen unsere schöpferische Macht.

2.10. Frieden

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Sämtliche Konflikte sind beigelegt. Die Konfliktparteien haben sich ausgesöhnt und alle Geschehnisse sind von allen Beteiligten sowie allen direkt und indirekt Betroffenen vergeben. Es herrscht Frieden auf allen Ebenen des Seins. Wir fühlen den Frieden, die Liebe zu allen Wesenheiten und die Erleichterung endlich frieden auf Erden zu haben.
Sämtliches Kriegsgerät ist harmlos gemacht und alle Auswirkungen und Spätfolgen sind auf allen Ebenen des Seins beseitigt – alles ist geheilt. Wir fühlen Erleichterung.
Sämtliche Kriege, Konflikte und Auseinandersetzungen sind bis spätestens 21. Dezember 2012 zu heilen. Wir fühlen Erleichterung und Heilung.

2.11. Lernen durch Erkenntnis

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Das Lernen in 3D führte früher über die körperliche Erfahrung und war oftmals mit Schmerz verbunden. Das Lernen in der 5. Dimension erfolgt jetzt durch geistige Erfahrung und geistige Erkenntnis. Wir fühlen uns befreit von der körperlichen Abhängigkeit.Wir fühlen unsere Weisheit.

2.12. Gefühle

Beschreibung „männlich“ Gefühle „weiblich“
Wir erlauben uns, alle unsere Gefühle und alle Emotionen zu leben. Wir sind begeistert.
Wir sind sensitive Wesenheiten mit einer ausgeprägten Wahrnehmung für selbst die kleinsten Details aller unserer Gefühle. Unser gesamtes Sein ist darauf ausgelegt, Situationen/Umstände zu erschaffen, die uns selbst und alle anderen Wesenheiten die schönsten und am höchsten schwingenden Gefühle möglichst häufig und besonders intensiv erleben lassen. Wir fühlen höchste Begeisterung!
Die niedrig schwingenden Gefühle werden deutlich abgeschwächt wahrgenommen und die Verweildauer in diesen Gefühlen ist besonders kurz. Wir nehmen diese wahr, um sofort darauf reagieren zu können und die Gefühlswelt von uns selbst und allen anderen Wesenheiten wieder anzuheben. Wir fühlen uns erleichtert.
Alle positiven Gefühle werden in ihrer vollen Ausprägung wahrgenommen und in ihrer Intensität und Verweildauer sind diese grenzenlos erlebbar. Wir fühlen höchste Ekstase und unendliche Begeisterung

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Rahmenvorgabe für die „Neue Erde“ 3. Teil der 3. PDF

  1. eineruntervielen schreibt:

    That“s amazing— unendliche Dankbarkeit uns allen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s