LIEBE WIRD AUS MUT GEMACHT !

Liebe Charlotte,

nachdem mein letzter Artikel durch meinen Mut, mich hier mit den Schwierigkeiten, welche wir Lichtarbeiter tragen,
geoutet habe und ich erkennen konnte, dass dies hier von vielen Menschen bejaht wurde und mir viele aus Dankbarkeit, weil sie sich wiedererkannt haben, schrieben und auch ein paar Menschen vor Mitgefühl eine kleine Spende gaben
– kam mir der Gedanke über „ARMUT“ zu schreiben :

Was bedeutet „Armut“…………..Stellt sich da nicht die Frage, denn die deutsche Sprache ist da schlau,

ARM – MUT…..        ARM AN MUT  ??!!

Durch meinen langjährigen Heilungsweg, welcher seine Konsequenzen in jeder Richtung hatte, durfte ich mich auch zu den Menschen zählen, welche unter der sogenannten „Armutsgrenze“ leben. Heute weiß ich, es hatte seinen Sinn auf höherer Ebene, es gehörte zur Herzensbildung. Diese Erfahrung, welche natürlich mit heftigen Existenzängsten behaftet war, lehrte mich aber neue Dinge und dies umzusetzen, forderte mir aber immer eine Portion „Mut“ ab.

Hier so kleine Auszüge über neue Wege, die ich beschritten habe, was „Mut“ oder „Arm an Mut“ für Auswirkungen hat und hier vielleicht für eine neue Betrachtungsweise behilflich sind:

Ich machte mir natürlich viele Gedanken über meine Situation und mein Gesundheitszustand ließ es nicht zu, Arbeit zu leisten. Der Verstand kreierte sich natürlich die Ängste, wie: Von was lebe ich jetzt ?  Wie bezahle ich meine Miete ? Wie leiste ich meine Rechnungen ?   und so fort…bis zur Depression…..diese Negativspirale eben….mutlos….

Der nächste Schritt war, dass ich mir Gedanken machte und mich selbst am Schopf packte, wie ich das ändern könnte und wie ich mich in meiner Not bemerkbar machen könnte….eben die positive Seite dahinter erkennen und in Handlung gehen….

Erst einmal durfte ich meinen „Stolz – ich schaffe alles allein“ – auf die Seite schieben und mir eingestehen:
„Ich brauche Hilfe und Unterstützung“ und damit auch meine „Scham“ ablegen….und den Spruch : „Was denken denn die Leute von mir“ denn es ist absolut eine Illusion, welche nur behindert, eine neue Form von Mut anzuerkennen.

Ich nahm meine Situation in Demut an, aber so entdeckte ich auch andere Ressourcen in mir und mein Mut, nach vorne zu gehen und mich so zu zeigen, wie ich bin, wie ich mich fühle und das auch zu benennen, was ich brauche, zeigte mir auf, dass ich innerlich nicht „arm“ bin…es ist nur der äußere Rahmen, welcher in unserer Welt so wichtig erscheint…!!

Mein Reichtum an Mut ließ mich Wege gehen, welche für andere Menschen kaum nachvollziehbar sind und beschämend wären, aber ich ließ mich innerlich leiten und fand die Menschen oder Institutionen, welche mir die Hand reichten und weiterhalfen. Es zeigten sich Situationen und Möglichkeiten, weil ich andere Dinge zuließ und ausprobierte und ich war mir auch nicht zu fein dazu und hatte dabei viel zu geben.

Ich entdeckte die wahren Geschenke des Lebens und lernte die göttliche Liebe dahinter wahrzunehmen. Es wurden mir immer  „Menschenengel“ geschickt,wenn ich um Hilfe gebetet habe und somit lernte ich, dem Leben zu vertrauen und meinen inneren Reichtum zu erkennen. Die Fügungen brachten mir
liebevolle Herzensbegegnungen und ich möchte von all dem, ob Lichtvoll oder Dunkel in meinem Leben, nichts missen, denn das Eine geht nicht ohne das Andere…..aber erst die Mitte zeigt die Wahrheit……und das wir alle EINS sind……. und zu Geben und zu Nehmen haben…….

Ich durfte erkennen, dass meine neue Art und Weise zu handeln, meine innere Haltung zur „Armut“ veränderte und ich wünsche dies allen Menschen hier auf Erden,

denn es braucht kein Mensch „arm“ zu sein, denn wir sind alle reich an
„Mut“, wenn wir uns erlauben, die Dinge auch zu benennen, wie wir sie uns wünschen…..ob im Kleinen oder Großen…
und endlich gemeinsam und zum Wohle aller von ganzem Herzen handeln und uns gegenseitig in Mitgefühl unterstützen…..
in Geben und Nehmen, denn jeder Mensch, hat egal in welcher Form, etwas davon

und

LIEBE  WIRD  AUS  MUT  GEMACHT

von Herzen

Linda

Dieser Beitrag wurde unter Verantwortung übernehmen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu LIEBE WIRD AUS MUT GEMACHT !

  1. Mark schreibt:

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage die in allen Foren schon oft vorgekommen ist.
    Ich würde nur zu gerne wissen ob ich am 21. Dez aufsteigen darf oder nicht. Ich versuche mich schon seit ein paar Monaten zu klären aber das ist nicht die Überzeugung das ich aufsteige sondern eher die Hoffnung das es so sein wird. Ich glaube auch das es den Aufstieg gibt. Beweise hab ich ja auch. Man sagt ja die Galaktische Föderation hilft mit diesen für die Menschen zu ermöglichen. Seit dem 12. Mai 2012 habe ich jeden Abend bei klarem Himmel ihre blinkenden Raumschiffe gesehen. Und wenn es die gibt denk ich mir immer das es auch den Aufstieg geben wird. Ob ich das mit dem Aufstieg geglaubt hätte wenn ich die GF nicht am Himmel sehen würde weiß ich nicht. Ich wünsche mir schon diese 3D zu verlassen. Man sagt ja wenn die Sehnsucht danach stark genug ist ist das ein Zeichen das man aufsteigt aber ich weiß nicht ob meine Sehsucht stark genug ist. Was ist mit Sehnsucht hinsichtlich dem Aufstieg gemeint? Es ist ja nicht so das ich jede Minute des Tages an den Aufstieg denke. Die eine oder andere Stunde am Tag hab ich schon an dem ich mich überhaupt nicht mit dem Aufstieg beschäftige. Vor ein paar Wochen hatte ich mal eine Phase wo ich mich total in diesem Thema reingesteigert habe und emotional nicht mehr so belastbar war weil ich mich zu sehr mit dem Thema beschäftigt habe. Deshalb hatte ich das Bedürfnis mal einen Tag Abstand von dem Thema zu haben damit ich mich Emotional Erholen konnte also hab ich mich an dem Tag mit ganz normalen 3D Tätigkeiten beschäftigt. Einen Tag später habe ich die Arbeit mit dem Klären meines Lebens weitergemacht. Habe mein Leben niedergeschrieben wie eine Biographie.

    Irgendwie habe ich ab und zu das Gefühl auch nicht Beruflich in diese Welt zu gehören weil ich nur wenig auf die Reihe bekomme. Kann aber auch ganz normal sein, wer weiß. Ich stelle mir dann Abends vor dem Schlafen gehen vor wie schön es wäre Aufzusteigen, einen Kristallinen Körper zu haben, mich Gesund machen zu können, wie man sagt stelle ich mir auch vor mich verjüngen zu können das man nicht erst altern muss, wie es sein wird im Wachen zustand auf dem Raumschiff der GF jederzeit willkommen zu sein so das ich hochbeamen kann oder wie da heißt, einfach die Fähigkeiten von einem Schöpfergott zu haben wie z.b. erschaffen aus dem nichts und bei einigen Sachen mit der GF zusammenzuarbeiten usw.
    Ob ich weiterhin zuhause wohnen werde weiß ich nicht aber so ungefähr wie eben beschrieben würde ich mir das Leben nach 2012 wünschen. Dennoch weiß ich nicht ob das Sehnsucht nach 5D ist oder einfach nur weil ich vor der 3D fliehen will weil ich privat wie auch Beruflich nur wenig hinbekomme. Und die Flucht ist wahrscheinlich der falsche Schlüssel zur richtigen Türe. Natürlich kann man sagen „Fühle in dich hinein“ aber da habe ich kein Ergebnis bekommen. Oder ich sehe das Ergebnis nicht. Kann mir jemand auf meine Antwort bzw. dieses Anliegen beantworten oder ist mein Text zu schwierig?

    Liebe Grüße

  2. antje schreibt:

    Liebe Linda,
    Deine Gedanken und Taten zur Selbstverantwortung berührten mich beim lesen sehr und es kamen dabei ( so empfand ich ) Gefühle ,der Nächstenliebe auf.
    Ich freue mich sehr darüber,dass ich Deine Zeilen lesen durfte die ehrlich auch anderen Menschen auf ihren Lebensweg helfen möchte ohne Fremdeinflüsse ( Erzengel und Wesen aus anderen Dimensionen jeglicher Art).
    Danke ich wünsche Dir eine schöne Zeit
    alles liebe Antje

  3. antje schreibt:

    Lieber Mark,

    schaue nicht nach außen sondern nach innen.In Dir ist alles vorhanden was nur wartet…..erweckt zu werden.Lerne Eigenverantwortung für Deine Gedanken und Taten zu übernehmen.Ich wünsche Dir viel Eigenliebe und Mut wie Linda es so wundervoll beschrieben hat.
    Auch Dir eine schöne und mutige Zeit
    Alles liebe Antje

  4. Romana Köpf schreibt:

    Danke für Dich Linda – ich bin einen ähnlichen Weg gegangen und gehe ihn, mit der gleichen Erkenntnis,…….schön auch das zu teilen :)) ❤

    HerzLicht
    RoMana

  5. Romana Köpf schreibt:

    Lieber Mark,
    nichts oder nur wenig, in den Augen anderer hinzubekommen, ist einzig und allein eine von vielen Betrachtungsweisen, es kommt drauf an wie Du es sehen willst – und üblich ist in dieser Zeit wahrlich gar nichts – bei niemanden von uns. Wir sind alle irgendwie „komisch“ für „Nurdenkende“ ggg, wenn Du fühlst weisst Du dass genau Du und alle einen Sinn und Zweck erfüllen, nämlich nicht normal zu erscheinen. Sonst würd doch keiner bemerken, dass es was andres auch gibt, ggg

    Bleib bei deinem Fühlen und spüre was Du immer gerade JETZT brauchst, nicht morgen oder sonstwo – nur jetzt, was sich gut anfühlt mach, was nicht lass einfach

    HerzLicht fühlend
    RoMana

  6. Mark schreibt:

    Danke für deine Antwort Romana.
    Ich dachte man muss genau das gegenteil machen. Ich meine negative Gefühle wie z.b. in die Angst gehen um die nächste Station des Seelenplans auszuführen. Ich dachte der einzige Weg um aufzusteigen ist wenn der Mensch seinen Seelenplan bis zum ende Erfüllt hat.
    Bin ich da falsch informiert?

    Liebe Grüße

    • Angeliki schreibt:

      Lieber Mark,

      wenn du darum bittest, deinen Seelenplan zu leben, dann wird es auch so geschehen. Ob das heißt, dass du zum Becker fährst und du dort eine Person triffst, die dir ein Lächeln mit auf deinem Weg gibt, ob du einfach spazieren gehst und du so Ruhe in dir spürst, ob ein Ereignis entsteht, du siehst z.B. seit längerem eine Spinne und Angst kommt in dir hoch, damit du sie verarbeiten kannst… das sind ganz einfache Beispiele, aber das tut nichts zur Sache, egal was uns jeden Tag passiert, ob es ein Gefühl ist, ein Ereignis, ein Gedanke… alles trägt zum Weg des Seelenplans bei.
      So du einmal beschlossen hast, diesen Weg zu gehen, wirst du ihn auch gehen!
      Wenn Angst in dir hoch kommt, dann soll es zu diesem Zeitpunkt auch so sein, damit du sie verarbeiten kannst. D.h. wenn du die Entscheidung getroffen hast, dann wird auch alles zu dir kommen, du musst nichts suchen…
      Du musst dich nicht anstrengen oder Angst haben, ob du den Aufstieg schaffst oder nicht. Sei einfach jeden Tag auf deine Art und Weise aufmerksam und nimm wahr, was auf dich zukommt, ob es von außen kommt oder von deinem Inneren. Du wirst schon merken, was kommt und was du tun sollst.
      Vertraue darauf, dass dir zu jedem Augenblick geholfen wird; was aber noch wichtiger ist, VERTRAUE BITTE DIR, DASS DU IMMER DAS BESTE TUST!!!
      Egal was du machst, du kannst nicht verfehlen. Auch wenn du denkst, du bist heute den falschen Weg gegangen, ist das Gold wert, denn morgen weißt du, dass der Weg von gestern dir nicht dienlich war.
      Das wichtigste ist einfach nur dir und auch allen anderen gegenüber Liebe zu bringen. Wenn das dein Grundgefühl, Basis und Intention ist, dann ist alles so wie es sein soll und du bist auf deinem Weg.
      Wie gesagt, vertraue dir, dass du immer das richtige tust.

      Alles Liebe
      Angeliki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s