Aus Pflichtgefühl zu handeln, ist immer weniger liebevolles Handeln !

Liebe Lichtwesen,

da ich selbst sehr viel in meinem Leben aus Pflichtgefühl gehandelt habe, weiß ich sehr wohl, dass es mit den neuen Energien nicht mehr geht und das auch nicht mehr als Liebe bezeichnet werden kann und darf. Es kommt daher, dass mit den neuen Energien alles in einer Leichtigkeit und Freude geschehen darf, was beim Handeln aus dem Pflichtgefühl einfach fehlt.

Ich habe dies bei mir selbst in der Vergangenheit mitbekommen, wie sehr mir dieses Handeln aus Pflichtgefühl Energie gezogen hat, und zwar dahin gehend, dass ich mehr gegeben habe, als ich zurück erhielt, was mir erst später bewusst wurde. Und mit den neuen Energien verstärkt sich das Gefühl des Unwohlseins, wenn wir aus Pflichtgefühl handeln, Beziehung und Freundschaften aus diesen Gründen aufrecht erhalten, was nicht im göttlichen Sinn ist, was uns auch durch die vorhandenen Energien deutlich aufgezeigt wird.

Aus Pflichtgefühl zu handeln wird immer mehr im Aufstiegsprozeß behindert, beziehungsweise diejenigen, welche sich dessen nicht bewusst werden, werden überall in ihren Prozessen darauf hingewiesen, dass an den Beziehungen und Freundschaften was unausgewogen ist, was so nicht weiterlaufen kann. Durch die vorhandenen Energien wird das bewirkt und so gibt es  und gab es jetzt auf allen Ebenen Trennungen, weil eine/r sich in diesen Beziehungen bewusst wird, dass er /sie so nicht mehr weitermachen will.

Es braucht viel Mut, eine Freundschaft oder Beziehung zu beenden, doch der Himmel schickt uns umgehend Unterstützung in so einer Situation, damit wir besser mit so einem Einschnitt zu recht kommen. Gott und seine Helfer geben uns jetzt alle Unterstützung, dass wir diesen Schritt einer Trennung auch vollziehen, wichtig ist nur, dass wir es erkennen, sprich dass es uns bewusst wird, dass wir es wollen und laut aussprechen, dass wir eine Trennung wünschen.

Erst dann kann Gott und seine Helfer für uns aktiv werden, denn sie freuen sich, wenn wir  auf unser Herz hören ! Es werden jetzt all die Menschen getrennt, die schwingungsmäßig nicht zusammen passen und mit solchen Menschen dann zusammen geführt, die zusammen passen. Daher findet endlich den Mut aus Liebe zu eurer Seele, alle Beziehungen zu beenden, die euch Energie ziehen und euch unwohl fühlen lassen. Seid in der bedingungslosen Liebe, bezüglich dieser Menschen, von denen ihr euch jetzt trennt, denn das wird alles erleichtern, denn sie haben euch mehr gedient, als irgend ein anderer Mensch. Bedankt euch für all die Lektionen, die ihr durch sie erlernt habt

Durch all diese Themen, welche in Beziehungen bearbeitet werden, wachsen wir seelisch und genau das will Gott mit uns erfahren! Jetzt will Gott wissen, ob wir auf seine Anweisungen hören, endlich solche Beziehungen zu beenden, selbst wenn wir aus Liebe dort handeln wollen. In dem Moment, wo uns permanent Energie gezogen wird, ist es von der Person, welche uns die Energie zieht, keine Liebe mehr, obwohl dies zumeist unbewusst geschieht.

Ich wünsche Euch allen die Stärke, endlich nur noch das zu leben, wo wir Leichtigkeit und Freude erfahren und der Himmel unterstützt es, indem es die entsprechenden Energien auf die Erde sendet.

In großer Liebe zu eurem Sein von Charlotte, als ein Teil von Gott, der ihr auch alle seid !

.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungsthemen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Aus Pflichtgefühl zu handeln, ist immer weniger liebevolles Handeln !

  1. bonbontuete schreibt:

    Eine schwierige Trennung habe ich letztes Jahr durchgemacht. Der Anstoß dazu kam übrigens nach langen Nachdenken und Überlegen durch einen Traum. Und mir geht es nach der langen Trennungsphase besser, da ich mich endlich in Ruhe meinen Themen widmen kann. Dank der Einsicht auf beiden Seiten konnten wir eine Freundschaft bewahren.
    Liebevolle Grüße an alle, die in einer ähnlichen Phase sind. 🙂

  2. Pingback: Aus Pflichtgefühl zu handeln, ist immer weniger liebevolles Handeln ! « Blog Esoterium

  3. Anna schreibt:

    Liebe Charlotte,

    ich danke dir von Herzen für all deine mutmachenden und lichtvollen Beiträge.
    Wenn ich ehrlich sein darf, mich quält seit längerer Zeit ein Gedanke und zwar was ich für die Menschen tun kann. Ich wollte schon immer den Menschen helfen, allerdings weiß ich bis heute nicht wie?! Ich weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll? Zur Zeit studiere ich Grundschullehramt, weil ich gerne mit Kindern zusammen arbeite. Aber dieses Studium raubt mir alle Kräfte, ich bin so demotiviert, weil ich am Ende doch dem Staat dienen würde und das möchte unter diesen Umständen nicht – ich möchte nicht ihr Sklave sein. Oft dachte ich auch bereits daran mein Studium zu schmeißen, aber die große und quälende Frage bleibt stets: was mache ich denn dann? Ich bin so verzweifelt…

    Ich hoffe du kannst mir einen Rat geben.

    Licht und Liebe,

    Anna

    • Liebe Anna,
      es ist falsch zu denken, dass wenn Du Grundschullehrerin bist, dem Staat dienst. Wenn Du demnächst Kinder unterrichtest, dienst Du all diesen Kindern, auch wenn Du vom Staat bezahlt wirst und die Kinder zu unterrichten ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Wer dies mit Liebe erbringt, tut mehr für die Gesellschaft, als wir es uns vorstellen, denn die Kinder sind unsere Zukunft.

      Es kann sein, dass das Studium etwas weltfremd ist und so Du keinen Sinn mehr darin siehst es zu lernen. Siehe das Ziel dahinter, nämlich, dass Du dann mit Kindern arbeiten wirst, und dies sind Kinder der neuen Zeit und das wird Dir viel Freude bereiten. Bedenke auch, dass die hohen Energien uns viel Kraft rauben und das hat nichts mit dem Studium zu tun.

      Natürlich ist es enorm wichtig, welche Einstellung Du zum Studium hast, denn nur das wird Dir all die Energie geben, damit Du Dein Studium fortsetzen kannst. Deine Gedanken sind wichtig, wie Du über was denkst!!! Ich hoffe, es hilft Dir weiter, in Liebe von Charlotte

      • Anna schreibt:

        Ich danke dir sehr für deine Worte. Sie geben mir wieder Kraft und Mut nach vorne zu blicken. Und nun weiß ich, dass das Studium nicht umsonst sein wird, denn am Ende werde ich ja mit all den wundervollen Kindern belohnt 🙂
        Ich danke dir nochmals von Herzen ❤
        Alles Liebe, Anna

  4. Fellchen schreibt:

    Wunderbarer Beitrag, ich beoabachte viele Menschen, die sich noch aus Pflichtgefühl quälen.
    Ich hoffe auch für sie, das der richtige Zeitpunkt kommt, dass sie die Entscheidung treffen werden.Was passiert, wenn nicht? Geht es dann wieder in die Krankheit und kann man etwas mit Egowillen noch festhalten?

    Danke Dir.

  5. Elisabetta schreibt:

    Wenn ich sage,ich handle oder habe gehandelt aus Pflichtgefühl und es hat mich viel Energie gekostet, dann muss ich mich fairerweise schon selber fragen, was war mein Motiv, was wollte ich von den Mitmenschen damit erreichen, oder bekommen. Welchen Deal bin ich damit eingegangen. Ic h bin bzw. war also kein -unschuldiges- Opfer, sondern habe freiwillig Energie abgegeben, um das zu erreichen, was ich insgeheim mit meiner Aktivität erreichen wollte.
    Wenn ich selbstlos für meine Mitmenschen da bin, dh, wenn ich mir nichts erwarte, wenn ich an einem meiner Mitmenschen einen Dienst erweise, dann fühle ich mich im andauernden Energiefluss aus der unendlichen Liebe Gottes.Dann hatte, habe ich keinerlei Energieverlust, sondern bin wachsam, lerne erspüren, was ist gut für die Seele meiner Mitmenschen, wenn ich um Hilfe gebeten werde. In meinen Augen ist das der ehrliche Weg, meinen Mitmenschen und auch mir selbst gegenüber.

    • petra schreibt:

      liebe elisabetta,

      seh ich auch so. es geht immer um die intension.
      dahinter stecken aber auch so dinge daß man etwas altes aufrechterhalten möchte, aber man sich garnix mehr zu sagen hat bzw. noch an den kopf lauter sachen geknallt bekommt als wär man selber auch noch schuldig.
      ich hab zum beispiel eine freundin gehabt, viele jahre, wo ich merke daß es mir nur noch energie klaute. da dazwischen immer pausen warn, hab ich mit ihr noch garnicht über meine sichtweise geredet.
      sie ist in der kirche und glaubt an gott aber nicht an engel. wie soll ich so einem menschen meinen „glauben“ vermitteln? da spielen auch noch andere sachen mit rein. es klaut einfach energie.

      und vielleicht kennt einer den „van praagh“, er ist auch mit an der sendung „ghostwispers“ beteiligt. ich hab ein buch von ihm gelesen wo es auch um die seelenanteile geht die abgegeben werden wenn man anderen hilft. er hat gelernt daß er sich nach einem „reading“, also mehreren geistkontakten in einem gut besuchten raum, sich später einzeln seine seelenanteile wiederholen muß.

      es gibt einfach menschen, die sind bewußt oder unbewußt energievampiere und sowas braucht niemand. und wenn man dann in einer situation ist wo man nicht authentisch sein kann, die energie nicht fließen kann, dann ist auch die intention wurscht wie zum beispiel zuhörn wollen oder irgendwie helfen wollen. menschen müssen ihre eigenen selbstheilungskräfte irgendwann selber aktivieren können. und es wäre schön wenn sich da noch viel mehr mal drum kümmern würden, anstatt anderen ihre energie zu klaun.

      ich weiß, es gibt viele situationen, die energie klaun, aber das sind dann auch alte muster und systeme. jeder einzelne ist für sich selber verantwortlich und kann primär erst einmal nur für sich etwas ändern.

      lieben gruß, petra 🙂

  6. petra schreibt:

    liebe charlotte,

    das hast du schön geschrieben. ich handel schon seit jahren so und ich lasse mich weder verbiegen noch mir was überstülpen. die alten systeme greifen halt nich mehr, passiert automatisch 😉

    lieben gruß, petra 🙂

Schreibe eine Antwort zu Elisabetta Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s