Das eigene Ego ausfindig zu machen, ist bei jedem anders !

Liebe Lichtwesen,

heute hatte ich mit meiner Freundin ein Gespräch, warum wir Menschen es so schwer haben, unser Ego-Verhalten abzulegen. Doch um unserem eigenen Ego auf die Schliche zu kommen, bedarf es der  Selbstbeobachtung und der Einsicht, das es bei jedem Menschen in anderer Form auftritt, so unterschiedlich wie wir Menschen halt sind. Und gerade vor dem letzten Hub des Aufstiegs ist es von größter Bedeutung, soviel Ego wie möglich abzulegen !!!

Bei diesem Gespräch hat sich dann mein Höheres Selbst eingeschaltet und mir erzählt, wann sich bei mir noch Ego-Verhalten kund tut und ich war recht erstaunt, dies zu vernehmen, vor allem, weil ich es garnicht so bisher gesehen habe.

Ego-Verhalten tritt auf, wann immer wir uns von Gott getrennt fühlen! In Bezug auf mich wurde mir mitgeteilt, dass ich manchmal im Zweifel bin, ob ich das richtig verstanden habe, was ich so an Eingebungen reinbekomme. Dann mein Nachfragen bei Freunden, wenn ich also mir selbst nicht sicher bin und mir nicht vertraue , was ich innerlich so vernehme, weil es manchmal doch recht aufregend ist, was ich da höre.

Bei anderen Menschen ist jede Form von Kritik an an ihren Mitmenschen, denn letztendlich kritisiert man immer nur sich selbst, denn jeder Mensch ist unser 2. Ich und somit ein Teil von uns. Dann jede Form von Angeben oder sich in den Vordergrund drängen. Immer wenn man die Selbstbestätigung von anderen Menschen braucht, um sich gut zu fühlen, liegt Ego-Verhalten vor.

Wenn ein Mensch bei sich eine sogenannte Schwachstelle sieht, die andere Menschen so garnicht als das ansehen, weil halt jeder es aus seiner persönlichen Brille sieht, all das, was man an sich selbst auszusetzen, ist eine Form von Ego, ebenso wie jeder Art von Selbstverurteilung und alle Art von Kleinmacherei bei sich selbst und anderen, ebenso wie jede Form von Rechthaberei.

Wenn jemand in der Liebe zu Gott ist, braucht man all diese Verhaltensweisen nicht mehr, man weiß, dass Gott in einem zugegen ist durch das “ Höhere Selbst „, das nicht urteilt, sondern uns auf allen Ebenen fördert, wenn wir es denn zulassen! Wir sind dann in unserer Mitte, je länger wir diesen Zustand des Einsseins mit Gott halten können und dazu bedarf es regelmäßiger Beobachtung unserer Gedanken, denn diese fördern gern unser Ego-Verhalten.

Je mehr wir bemerken, wenn wir auf andere angewiesen sind, um so eher kann sich Ego- Verhalten einschleichen, wenn wir von anderen mental, seelisch und sonst irgendwie abhängig sind, dass wir den Eindruck haben, dass wir es alleine nicht schaffen. Unser Ego redet uns das immer ein, dass wir ohne Eog es  auf 3 D es nicht schaffen, doch dem ist nicht so, denn alles ist nur eine Gewohnheit und/oder Übungsangelegenheit. Daher ist es so wichtig, sich selbst zu beobachten, um seinem Ego auf die Schliche zu kommen und prinziell ist alles, was übertrieben wird, egal in welche Richtung ein Art von Ego-Verhalten!

Bei anderen kann man sehr schnell das Ego-Verhalten ausfindig machen, doch bei einem Selbst hat man zumeist einen blinden Fleck, wodurch wir es nur sehr schwer finden. Daher bittet eure innere Führung es euch zu zeigen, damit ihr es immer mehr durch ein Verhalten der Liebe ersetzen könnt.

In großer Liebe zu Euch von Charlotte, als ein Teil von Gott, der ihr auch alle seid.

.

Dieser Beitrag wurde unter Selbstliebe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s