Die heutige Sturmwarnung ( am 1.3.13) für das Magnetfeld ist für Feinfühligen sehr belastend

Liebe Lichtwesen,

als ich heute morgen wach wurde und aufstand, hatte ich das Gefühl, ich stehe neben mir. Schwindelgefühle und Schmerzen im ganzen Körper bewirkten , dass ich zu Hause blieb und nur das Notwendigste ausführte. Ich habe bis heute abend kaum Kraft, etwas zu arbeiten. Immer wieder kamen Wellen von Schmerzen, so als ob hier die Energien in Wellen ankommen. Das hier eingestellt Bild vom Magnetfeld zeigt für heute so viele Zacken, wie selten zuvor ! LINK: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

noaa_mag_3d-1.3.13_half

Als ich nachfragte, was gerade hier eintrifft, erfuhr ich dass nicht nur große Mengen von Protonen seit letzter Nacht 28.2.13 mit einem erhöhten Sonnenwind und einer Geschwindigekeit von über 600km/sec hier eintrafen, auch höher schwingende Energien von der Zentralsonne kommen noch zusätzlich herein, um den laufenden Aufstieg zu unterstützen.

noaa_kp_3d.1.3.13_half

Anbei die sehr ausdrucksvollen Bilder von „NOAA“ wo besonders das Magnetfeld  weiter oben ein Zackenverlauf  in den letzten zwei Tagen hat, wie ich es noch nicht gesehen habe. All dies mit allen möglichen körperlichen Symtomen, Schmerzen im ganzen Körper  zeigt mir, es ist etwas Großes am Laufen.  In großer Liebe zu Euch von Charlotte

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenaktivitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die heutige Sturmwarnung ( am 1.3.13) für das Magnetfeld ist für Feinfühligen sehr belastend

  1. Kasse1996 schreibt:

    okay dass würde erklären warum ich gestern abend plötzlich so kraftlos wurde und warum ich plötzlich starke hals schmerzen bekommen habe. bis wann geht denn dieser starke zustrom an göttliche energie? dass es sich diesmal so heftig bei mir zeigt dass ist mir was neues. ich habe dass mal ausgerechnet. wenn in 2 tagen 500 millionen menschen aufsteigen. dann müsste der aufstieg bis zum 31.03.13 abgeschlossen sein (sollten die dunkelmächte nicht irgendwie dazwischen funken, und sollte genug energie für den aufstieg vorhanden sein.)

  2. Pingback: Was ist aus dem 3. Hub geworden? | Einfache Meditationen 2

  3. Birgit schreibt:

    Danke für die Info! Mir ging es gestern abend auch ganz schlecht. Bekam Halsweh, extremste Kopfschmerzen, dann auch Schwindel und wollte nur mehr ins Bett. Auch seelisch kam ich in eine sehr depressive Verstimmung. Heute fühl ich mich total schwach und krank und kann nichts tun. Nimm einströmende Energien auf der seelischen Ebene schon lange Zeit wahr, aber so extrem wie heute noch nie! … Ist echt nicht immer einfach, vorallem wenn´s das Umfeld und der Partner so gar nicht mehr verstehen kann!
    Wünsch allen „Feinfühligen“ alles Gute! Es hat ja alles seinen Sinn! Alles Liebe,
    Birgit

  4. Jenny schreibt:

    Das ist ja interessant. Bei mir fing es am 28.2 an und verschwand in der Nacht zum 2.3.2013.
    Starke stechende Kopfschmerzen, Knochen und Gelenkschmerzen, Müdigkeit und dazu noch Anzeichen wie bei einer Erkältung. Jetzt kann ich mir das erklären aber man spürt innerlich auch das sich um einen etwas tut, ich habe es angenommen und gedacht das geht vorrüber, das wird wohl die Transformation sein, trotz allem ist man in der Freude. Danke für den Bericht.
    Liebe Grüße

Schreibe eine Antwort zu Kasse1996 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s