Der Weg in die 5. Dimension braucht auch unseren aktiven Verstand neben unserem Herzen

Liebe Lichtwesen,

ich habe auf den folgenden unteren Kommentar geantwortet, weil es eine der großen Fallen sein kann, wenn wir nur beobachten, anstatt aktiv zu werden und für uns selbst einzutreten, denn dann ändert sich bei uns nichts, als auch im  außen und wir bleiben in einer gewissen Komfortzone, die uns das Leben vereinfacht.

Diese Komfortzone bedeutet oft aber gegen die eigene Seele zu leben, weshalb man sehr genau in sich schauen darf, wofür man sich einsetzt und warum dies für einen wichtig ist. Hier nun der Kommentar von Julian und meine Antwort dazu. Möge es Euch helfen, für die Liebe und das Licht einzustehen, sodass ihr wisst, weshalb ihr jetzt auf der Erde inkarniert seid. In Liebe von Charlotte

.

Julian schreibt:

Hallo liebe Menschen, ich schreibe hier kurz nochmal:

Werdet euch bewusst: Alles was eure Gedanken, euren Verstand, aktiv macht, bringt euch weg von der 5. Dimension.

Alles was euch still macht (meditieren, beobachten) bringt euch eurem wahren Selbst, der 5. DImension, näher.

Also seit bewusst und achtsam eurer Gedanken gegenüber!

.
Gesendet am 27.03.2013 um 04:16 | Als Antwort auf Julian .
.

Lieber Julian,
Gott, ist allumfassendes Bewusstsein und dazu gehört auch die Logik und der Verstand. Früher habe ich genauso gedacht wie Du, doch ich wurde in den letzten Jahren eines besseren belehrt. Auf das Herz zu hören, bedeutet immer so zu handeln, als wenn jeder Mensch mein 2. Ich ist.

Da zu schauen, dass man alle mit Respekt und Liebe behandelt, beinhaltet einen wachsamen Geist, denn sonst schafft man es nicht. Daher sind Texte und Informationen auch wichtig. Es geht aber darum, wie sehr läßt man sich gefühlsmäßig auf all dies ein. Hier auf der Erde dürfen wir Gefühle in einer Tiefe erfahren, wie es das sonst nicht gibt und da speziell vorwiegend die Negativen. Es ist wichtig zu lernen, wie gehe ich mit Infos um, die uns aufzeigen, zu was die Dunklen fähig sind und es ist auch ein Akt der Liebe und bringt uns in die 5. Dimension, wenn wir Grenzen ziehen und uns nicht mehr alles gefallen lassen, was die dunkle Seite sich so ausdenkt.

Dazu brauchen wir unseren Verstand und unser Herz, um zu erkennen, was gerade abläuft, wie es funktioniert und wie ich es für mich in Zukunft handhaben möchte. Ohne meinen Verstand, sprich meinen Gedanken und mein Herz kann ich auch nicht in die 5. Dimension kommen und das widerspricht Deiner Aussage zu einem gewissen Teil? Da Deine Aussage sehr generell ist, stelle ich beides als ein Teil auf die Hauptseite, damit sich alle Gedanken über dieses Thema machen.

Ich danke Dir für Deinen Kommentar, der uns allen hilft, hier in uns Stellung zu beziehen, um so immer besser in unserem Umfeld aufzuzeigen, worum es jetzt in dieser Zeit geht, nämlich, was es heißt für das Licht und die Liebe einzustehen.

Ich hoffe, dass jetzt einiges klarer ist.
In Liebe zu Dir und allen hier Lesenden von Charlotte, als ein Teil von Gott, der ihr auch alle seid!

Dieser Beitrag wurde unter Selbstliebe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der Weg in die 5. Dimension braucht auch unseren aktiven Verstand neben unserem Herzen

  1. Pingback: Krank sein ist ein multifaktorielles Geschehen, was uns Gott näher bringen kann ! | Einfache Meditationen 2

  2. Julian schreibt:

    Hi Charlotte,

    um zu deinem wahren Selbst zu werden brauchst du GARNICHTS. Denn das bist du bereits, immer 🙂
    Nur weil wir Menschen ständig denken wir sind noch nicht komplett so wie wir jetzt in diesem Moment sind, entfernen wir uns von unserem wahren Selbst, weil wir denken wir müssten noch etwas ‚hinzufügen‘. Aber du musst GARNICHTS! Nur loslassen! Du bist perfekt! Immer! Egal wie du dich jetzt in diesem Moment fühlst. Egal ob Liebe oder Hass in deinem Herzen ist. Selbst wenn dein Herz voll Hass ist: Akzeptiere den Hass als dein natürlicher Zustand in diesem Moment und es wird sich einfach auflösen (indem du es akzeptierst und dir Selbst gestattest dieses Gefühl auszuleben). Du bist jetzt genau so wie du sein sollst! Also lasse alles los und komme in die 5. Dimension. Es ist sehr schön hier 🙂

    Nur sei sicher: Mit dem Verstand kannst du das nicht begreifen. Solange du nicht dis-identifiziert bist (mit dem Verstand, der übrigens ein wunderbares Werkzeug ist) drehst du dich im Kreis.

    Lg, Julian

    (Als Fazit kann man sagen: Mach einfach weiter so wie du es für richtig empfindest, denn alles ist richtig! Immer! Sonst wärs nicht so wie es ist 🙂 Der göttliche Plan entwickelt sich in unglaublicher Perfektion auch wenn es niemand merkt 🙂 Beobachte sehr wachsam und du wirst es selbst ’sehen‘ das ist alles was getan werden muss: Beobachten!)

    ❤ Love ❤

  3. Julian schreibt:

    Hi Liebe Charlotte,

    hier noch kurz ein sehr passender Audiomitschnitt von dem lieben Alexander (geht nicht lang). Da spricht er ab der 10. Minute genau das an.

    http://sat-chit-ananda.de/medien-oz/alexanders-beobachtungen-vom-26-03-2013

    Lg, Julian

  4. Angie schreibt:

    Lieber Julian ja das stimmt wobei das bei jedem anders ist/läuft also ich habe schon meinen Verstand dazu benutzt bzw.der WILLE……um was zu ändern……na dann ist es auch gelaufen…wie es laufen soll/te……denn wenn ich weis von Verstand und HerZen
    entsteht höherer Logos in Verbindung mit GEIST=SCHÖPFER!!!
    aber jeder hat seinen PLAN…. 😉
    in liebe<3<3<3

  5. Angie schreibt:

    ……ähm man benutzt den Willen mit HERZ auch dazu in welcher Dim man sich bewegen will……. 😀
    da wir ja MULTDIM.sind…… ist das möglich….man sollte sich nur den richtigen SENDER dazu—–
    einstellen und suchen……FREQUENZ…..wie beim Radio……… man kann immer wieder mal ne andere Musik hören/spielen……..
    <3<3<3

  6. Angie schreibt:

    Der Glaube kommt aus dem Herzen. Die Vernunft muss ihn festigen. Glaube und Vernunft sind nicht Gegenkräfte, wie manche Leute meinen. Je tiefer der Glaube ist, um so mehr schärft er die Vernunft. Wenn der Glaube blind wird, stirbt er.
    Mahatma Gandhi

  7. Angie schreibt:

    Die Welt ist voller Gegensätze.
    Hinter der Trauer verbirgt sich Glück, und hinter dem Glück Trauer. Wo die Sonne scheint, ist auch Schatten; wo Licht ist, ist auch Dunkel; wo Geburt ist, da ist auch Tod. Loslösung von allem besteht darin, von diesen Gegensätzen nicht mehr berührt zu werden. Die Methode, über sie zu obsiegen, besteht nicht darin, sie auszulöschen, sondern darin, sich über sie zu erheben und vollkommen frei zu sein von jeder Gebundenheit an sie.

    Mahatma Gandhi

  8. Julian schreibt:

    Hi 🙂 ich schreib nochmal kurz was dazu:

    Man muss nichts tun, sonder muss lediglich alles ’sein lassen‘.
    Das bedeutet, dass man sich erlaubt so zu sein wie man jetzt gerade ist. Man muss lediglich das fühlen und zulassen, was in einem ist. Erlaube dir jede Emotion zu fühlen die du hast, egal ob Wut, Hass, Enttäuschung, Liebe, Freude, Trauer. Egal. Erlaube dir Hass zu fühlen. Erlaube dir Enttäuscht zu sein. Alles ist OK.

    Je mehr du das machst, desto freier und reiner wirst du. Und dazu brauchst du nichts ‚tun‘. Im Gegenteil. Sobald du gegen all die unschönen Gefühle in dir ‚etwas aktiv tust‘, lenkst du dich nur von ihnen ab, anstatt sie zu fühlen und einfach da sein zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s