Warum kläre ich auf und bitte in meinen Aufrufen um Mithilfe ?

Liebe Lichtwesen,

ich bekam heute zwei Kommentare, wo ich dies, was sie schreiben, voll verstehe und als Einzelperson auch so handeln würde. Bis Anfang 2012 habe ich ähnlich gehandelt, doch jetzt habe ich als Lichtwesen einen Auftrag für diese Zeit erhalten und meine göttliche Führung weist mir den Weg !Weitere Infos darüber nach den Kommentaren !

Liebe Charlotte, lieber Peter,
ich verstehe da was nicht: Ihr seid doch Lichtarbeiter – warum schürt Ihr Angst, Paranoia, Gefühle des Ausgeliefertseins gegenüber den Machenschaften der Dunkelmächte??? Noch dazu mit puren, nicht belegten Behauptungen? (es gab keinen link zu HAARP-infos in Charlottes Text!). An andere Stelle heißt es immer: gebt diesen Umtrieben und Zuständen keine Energie! Und Ihr macht genau das Gegenteil! Ich schütze mich, indem ich diese Seite nicht mehr besuche… dann geht es mir besser!
In Liebe
Sabine

einfachemeditationen schreibt:

Liebe Sabine,
ich gebe Dir recht, dass wir keine Energien rein geben sollen in die Themen, aber wenn ich diese Aufrufe und Infos gebe, geht es um das Kollektiv und jeder der mitmacht, indem er sich dessen bewusst wird und bewusst sagt, dass dies sich auflösen oder transformieren soll, bewirkt, dass wir es für das Kollektiv erlösen, bzw. transformieren. Dies ist der tieferen Sinn dahinter, was ich heute abend noch einmal genauer aufzeigen werde. In Liebe von Charlotte

Gesendet am 17.04.2013 um 21:36 | Als Antwort auf Sabine .

Liebe Sabine..ich halte es so wie Du..ich bin auch kaum noch auf dieser seite..zuviele dinge die nicht stimmig scheinen…lange schon wurde unser kristaliener kern(HERZ) aktiviert..und nur DAS ist unser Schutz und unser Tor..ich möchte aber nicht urteilen.. ich
habe hohe achtung vor jedem wesen was sich weiterentwickelt so schwer es auch sein mag..am ende haben wir alle das selbe ZIEL…atlantische grüsse Barbara Laris

.

einfachemeditationen schreibt

Gesendet am 17.04.2013 um 23:48 | Als Antwort auf Barbara Laris .

Liebe Barbara,
ich verstehe Deine Reaktion und da jeder auf sein Herz hören soll, ist es gut, wenn Du Deinen inneren Eingebungen folgst. In Liebe von Charlotte

……………………………

Liebe Lichtwesen,

wir sind alle eins und wenn wir das verinnerlichen und uns bewusst zusammenschließen, dann sind wir Erwachten in unserer Macht, dann verändern wir die Welt.

Das ist der wahre Grund, warum ich jetzt aufzeige, wie wir uns von Haarp und Mindcontrol auf eine geistige Art befreien können, indem wir stellvertretend für das Kollektiv Menschheit dies formulieren, “ dass HAARP und Mind-control abgeschaltet oder die Wirkung aufgehoben wird“ !

Das ist unsere Macht, die wir gemeinsam in den Händen halten, die wir nutzen dürfen zum Wohl der Menschheit !!!

Damit es möglichst viele meiner hier lesenden Lichtwesen begreifen, habe ich darüber aufgeklärt, und wenn ich Zahlen bringe, dann dürft ihr dies Gott fragen, denn er teilt es mir mit. Ich verlass mich darauf und wer das Große Ganze noch nicht so sehen kann, darf sich zurück ziehen, bis erkannt wird, dass wir alle eins sind und nur als Einheit den Aufstieg schaffen.

Wir Erwachte arbeiten für das Kollektiv, damit dieses aufsteigen kann und es gehen alle mit, die aus dem Herzen handeln, auch wenn sie nichts vom Aufstieg wissen und auch kein bewusstes spirituelles Wissen haben. Es zählt nur, dass sie auf ihre Intuition oder Herz hören !

Weil wir alle gemeinsam für das Kollektiv eintreten dürfen,wurde ich von Gott gebeten diese Bitten und Aufrufe zu formulieren, damit es für immer sich auflösen kann, bzw. transformiert wird!

Die Macht ist mit uns, wenn wir als Kollektiv handeln und genau deshalb mache ich diese Aufrufe und vorher die Aufklärung, damit alle verstehen, warum sie sich auch dafür einsetzen und geistig dahinter stehen können, wenn sie ihre Bitten geistig abgeben und in ihren Meditationen Energie bereit stellen !

Ich bedanke mich bei allen, die mich hier unterstützen und dahinter stehen.

In großer Liebe zu unserem gemeinsamen „ICH BIN“ von Charlotte, als Teil von dem großen Mysterium.

.

Weitere Infos zu unserem Einssein : Wer ist unser größter Feind ?

.

Dieser Beitrag wurde unter Bewusstseinserweiterung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Warum kläre ich auf und bitte in meinen Aufrufen um Mithilfe ?

  1. Pingback: Wer ist unser größter Feind ? | Einfache Meditationen 2

  2. Vanescent schreibt:

    Wer seine Hände in Unrat steckt, muss sich nicht wundern, wenn sie schmutzig werden. So weit, so richtig.

    Aber Schmutz verschwindet nicht einfach, wenn er ignoriert wird. Ganz im Gegenteil! Wenn ich mich weigere, den Staub in meiner Wohnung wahrzunehmen und nicht mehr putze, verschwindet der Staub nicht, sondern die Wohnung verstaubt immer mehr.

    Wir sind nach 3D gekommen, um aus Erfahrungen zu lernen, sonst hätten wir uns gleich die Mühe sparen und auf 5D bleiben können.

    Dazu gehört, unsere Welt so anzunehmen, wie sie ist, in all ihren Facetten.

    Allerdings können wir wählen, wem wir unsere Energie schenken wollen.

    Versorgen tun wir etwas mit Energie, wenn wir uns EMOTIONAL damit beschäftigen.

    Etwas anders ist es, Zustände einfach neutral wahrzunehmen, nicht zu bewerten und unsere Lehren daraus zu ziehen.

    Es steht uns aber frei, unsere emotinalen Energien auf positive Zukunftsvorstellungen zu richten und uns so als Kokreatoren an der Schaffung der Neuen Welt zu beteiligen.

    LG
    Vanescent

    • Arash schreibt:

      Klar, einfach und absolut stimmig fomuliert!
      Chapeau!!

    • petra schreibt:

      genau, es geht um die bewältigung der astral- und mentalebene. den emotionen und den gedanken. früher gingen die menschen nach dem phys.tod in die astralebene, manche schafften es auch gleich in die mentalebene. aus diesen ebenen wurde re-inkarniert. wens interessiert „leadbeater“ hat dazu zwei ganz gute bücher geschrieben 😉 taschenbücher für 10 euro. find sie aber nicht im netz, sehen wohl anders aus. meine buchhandlung hatte ein buch von ihm.
      nun tun wir die verarbeitung bewußt, weil wirs halt wissen. und aus den ebenen kommen ja auch alle energien beim aufstieg zu uns und die ja auch recht schnell – den photongürtel im wassermannzeitalter durchstreifend und den galaystrahl aus vielen sonnen.

      und man weiß doch, daß solange nicht eine basis – ein fundament – geschaffen wird, solange wird ein neues thema immer wieder „runterziehn“. und verdrängen ist der falsche weg, auch wenn es den ein oder anderen erst einmal schützen mag.
      alles was transformiert werden muß, muß sich nochmals bewußt machen 😉

      alles was wir aussenden kommt zurück – damit es nochmals angeschaut wird.

      lieben gruß,
      petra 🙂

  3. Manuela schreibt:

    An Barbara Laris und Sabine
    Aufzuwachen bedeutet doch auch, hinter Fassaden zu blicken. Angst und Paranoia, Gefühle des Ausgeliefertseins sind unnötig. Auch wenn es diese dunklen Machenschaften gibt, haben wir nie einen Grund Angst zu haben. Das Licht ist immer stärker.
    Die Tatsache, dass Menschen wie Charlotte und Peter über die Dunklen schreiben, hilft doch nur beim Erkennen. Wenn man einmal erkannt hat, dann weiß man, mit wem man es zu tun hat.
    Nur ein unbekannter „Feind“ kann Angst einflößen.
    Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag !!!
    Alles Liebe
    Manuela

  4. Arash schreibt:

    Ich kann mich meinen „Vorrednern“ nur anschließen!

    Wie oft wird gerade in letzter Zeit immer wieder darauf hingewiesen HINZUSCHAUEN, das Übel beim Namen zu nennen? Nicht ohne Grund, denn wie kann man sich einer Sache bewusst werden, wenn man die Augen geschlossen hält, am liebsten ständig wegschauen möchte?

    Ich kann sehr gut verstehen und vor allem fühlen, dass dies unangenehm ist und Ängste schüren kann, aber dies ist doch allenfalls nur vorübergehender Natur, da das Bewusstsein, das mit dieser Erkenntnis einhergeht, die Illusion der Angst aufdeckt und somit die Angst selbst auflöst.

    Ich bin Charlotte und Peter unendlich dankbar für ihr unermüdliches Tun und Sein!
    Wenn es soweit ist, wird auch der Letzte erkennen, was die beiden hier tagtäglich verrichten…

    Alles Liebe,

    Arash

  5. petra schreibt:

    also ich fühle mich „noch“ für andere mitverantwortlich. wenn andere das nicht tun, dann ist es halt ihr seelenplan und sie sollen vielleicht die schwingung halten.
    und somit sehe ich genauso wie charlotte: es geht ums kollektiv 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s